"Walking together" deutsch - kolumbianische Jugendbegegnung

Endlich ist es soweit!

Am 11. Juni landeten 10 junge Erwachsene aus unserem Partner - CVJM dem, ACJ/YMCA Quindío Kolumbien.
Schon länger wurde für diese Reise geplant die Gruppe hat sich auf diese Begegnungsreise vorbereitet. Deutsch wurde gelernt, Programmpunkte vorbereitet und sich in der örtlichen CVJM Arbeit engagiert.
Nun erleben 10 deutsche und 10 koumbianische Jugendliche in knapp drei Wochen gemeinsam, was es heißt gemeinsam unterwegs zu sein, Kultur auszutauschen, Programm zu gestalten und voneinander zu lernen.

So starteten unsere ersten Tage in unserem Freizeithaus in Hoheneiche, wo wir uns kennenlernen und schon viel Spaß haben konnten.
Gemeinsam als Gruppe wurde dann das KonfiCamp mitgestaltet. Wokshops, Freizeitgestaltung, Chillen mit den Konfis oder eben der kolumbianische Abend sind Beispiele, wo die Konfis uns kennenlernen konnten.

Nach dem KonfiCamp sind wir dann nach Neufrankenroda zur Familienkommunität SILOAH gefahren. Dort gab es Begegnung mit dem Jahresteam und bei sonnigen 25° C konnten wir Sonne und die Gemeinschaft geniessen. Beeindruckt von der historischen Wichtigkeit der Wartburg und den geschichtsträchtigen Orten in Eisenach wurde jahrhunderte alte Geschichte plötzlich erlebbar und führten zu machen Erstaunen.

Bergfest bei der Legofreizeit

Wie doch die Zeit verfliegt!!

Heute Früh hatten wir "Bergfest" auf unser Legofreizeit und so einiges liegt schon hinter uns. Erstaunlich welche Kreativität hervorkommt, wenn Kinder einfach mal bauen können.
Raumschiffe mit Spezialdüsenantrieb fliegen durch unser Zimmer und High Definition Sound Systheme mit USB Slot aus LEGO werden entwickelt. Gradios was Kinder für Sachen drauf haben. 
So kann es schonmal sein, dass die Mitarbeiter klägenlich bei der Legoolympiade scheitern und ihr Kataplult in tausend Teile zerschellt. 

Dei sportliche Betätigung kommt auch nicht zu kurz und so können sich unsere Legofreunde beim Rugby und Fußball austoben.
So starten wir morgen in den letzten vollen Tag und freuen uns schon drauf.

Viele Grüße

Eure Legofreizeit

Einladung zur 10 Jahre Jubiläumsfeier am 26.06.2018

Wow!
Schon 10 Jahre Partnerschaft zwischen dem CVJM Thüringen e.V. und dem ACJ/YMCA Quindío/Kolumbien sind vergangen.

Dieses Ereignis möchten wir gebührend feiern und laden euch dazu recht herzlich ein.
Am Dienstag, dem 26.06.2018 ab 17:00 Uhr geht es mit einem offiziellen Teil, beim CVJM Erfurt e.V. los.

Gerne könnt ihr auch ab 15:00 Uhr mit euren Kindern zum Kindernachmittag kommen und unsere 10 kolumbianische Gäste kennen lernen.
Ab 19:30 Uhr gibt es dann sogar lateinamerikanische Livemusik.
Aktuell läuft unsere deutsch-kolumbianische Jugendbegegnung in Thüringen. Die Teilnehmer dieser Begegnung werden an diesem Tag dabei sein, diesen bereichern und mitgestalten.
Alle anderen Infos findet ihr auf der Einladungskarte.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Liebe Grüße
Tobias im Namen des Arbeitskreises weltweit des CVJM Thüringen e.V.

 

Isabella - Trainee 2017/18

Hallo,
ich bin Isabella, 31 Jahre alt und freue mich, ein Teil des Trainee-Teams 2017/2018 zu sein.  Ich komme aus Washington D.C., USA, habe aber in vielen unterschiedlichen Ländern gelebt und fühle mich eher wie eine Weltbürgerin.  Ich bin in Kanada aufgewachsen und habe auch in Frankreich, Schweden, England, Deutschland, u.a. gelebt.  Ich spreche also Deutsch, Französisch, Schwedisch, Russisch… und natürlich Englisch. :)  In der Uni habe ich Anglistik studiert, mit Französisch als Nebenfach.
Vor 3 Jahren habe ich ein Jahr als Englisch-Sprachassistentin in Thüringen verbracht, und ich freue mich riesig, wieder zurück in Deutschland zu sein, besonders in diese wunderschöne Region.

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Hey Leute,
ich kann euch sagen, dieses vergangene  Jahr war krass. Leider ist diese Zeit diese Woche schon vorbei. Ich habe unglaublich viel erlebt und gelernt. Außerdem hatte ich immer wieder die Möglichkeit Gott in diesem Jahr ganz neu zu erleben. Die Traineeeinheiten und gemeinsamen Andachten haben mir dabei immer sehr geholfen.

Als Trainees hatten wir zwar manchmal schwere Zeiten in der WG oder auf Arbeit, jedoch vor allem unglaublich tolle Momente als Gemeinschaft. Wir haben super viel zusammen erlebt, sei es nur das gemeinsame Spielen im Park, jedoch auch oft Freizeiten oder Veranstaltungen wie der NewLife.

Auch auf Arbeit gab es phasenweise mal mehr oder weniger Stress und Herausforderungen. Jedoch überwiegen die coolen Workshops und glücklichen Kinder beim Spielen. Es sind Beziehungen entstanden und wir Trainees konnten bei den Kindern viel säen. Sehr schön war es zu erleben, wie die Kinder sich positiv entwickelt und wie viel sie gelernt haben. Auch das Gebetsfrühstück am Freitagmorgen habe ich immer sehr genossen. Einfach weil ich Essen, Gespräche und Lobpreis liebe.

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Wie kann man die richtigen Worte finden, um das wichtigste Jahr seines Lebens zu beschreiben?

Als das letzte Camp vorbei war und ich zum letzten Mal die Räume in der Gerberstraße gefegt habe, wurde mir klar, wie schnell dieses Trainee-Jahr und insbesondere dieser Sommer vergangen sind.

Als ich im November zu CVJM gekommen bin, hatte ich nur noch eine zielstrebige Persönlichkeit, ein Herz für Jesus, eine stürmische Vergangenheit und eine ungewisse Zukunft. 
Was ich gefunden habe sind Liebe, Annahme, Freundlichkeit und echt viel Beweis dafür, dass Gott auch heute Wunder tut.

Ich habe viele Sachen zum ersten Mal gemacht. Ich habe entdeckt, dass im Zelt zu schlafen doch ganz anders ist, als in einem Haus; dass mir das Schreiben noch heute so viel Spaß macht, wie in meiner Schulzeit; dass ich mich auf der Bühne total wohl fühle; dass Excel-Tabellen nur kompliziert aussehen; dass Rollmops eigentlich sehr gut schmeckt und vor allem, dass man nicht alles allein schaffen muss.
Ohne Herausforderungen wäre es nicht echt gewesen. So war es, dass unsere WG nicht immer besonders ordentlich war... Und als jemand, der eher mit dem Kopf, als mit den Händen arbeitet, waren die wöchentliche Putztage in der Gerberstraße und die Arbeitsansätze in Hoheneiche nicht gerade meine Lieblingsmomente. Aber—wie ich schon vorher gesagt hatte—die Vorteile haben übergewogen.

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Hallo Leute,

ein letztes Mal melde ich mich bei euch wieder. Denn ich habe bereits mein Traineejahr abgeschlossen. Trotz vieler Höhen und Tiefen bin ich froh dieses Jahr absolviert zu haben.

Ich erinnere mich gerne an die Anfänge in der neuen WG und den neuen Herausforderungen, denen ich mich stellte. Ein Doppelzimmer in einer riesigen WG mit vielen verrückten Leuten brachte so manche Herausforderungen mit sich. Doch voller Freude stellte ich mich ihnen. Neuer Alltag, viele Aufgaben und Anforderungen wurden an mich gestellt und ich durfte mich darin neu orientieren. CVJM, Schule, Traineeprogramme, Checkpoint und viele neue Menschen haben mich gut auffangen können, führten mich aber auch an meine Grenzen. Dadurch konnte ich mein Leben neu überdenken. Besonders gerne erinnere ich mich an die verschiedenen NewLife Gottesdienste, bei denen ich mitarbeiten durfte und auch persönlich so manches mitgenommen habe. Auch die TEN SING Show war eines meiner Highlights in diesem Jahr. Rückwirkend finde ich so manche schwierige Zeit in diesem Jahr als besonders wertvoll, da ich gerade dann mich von Gott und der Gemeinschaft behütet gefühlt habe. Gerade in der Zeit, als ich nicht wusste wohin mit mir und mir die Arbeit zwischenzeitlich wenig Freude bereitete hat mich die Idee eines Schülerbibelkreises fasziniert und mir eine Richtung gegeben. Ungefähr in dem selben Zeitraum war Sabine Teil unseres Teams. Sie machte gerade für sechs Wochen ein Praktikum bei uns. Sie half mir meine Verantwortung zu den Kindern neu und besser zu verstehen indem sie mich verstand und mich annahm wie ich war.

Doch neben so mancher Tiefen und wichtigen Erfahrung gestaltete ich auch so manche Freizeit mit. KidsGames, das Kindercamp, das Jugendfestival, die Zeltstadt und einige Ferienprogramme. Ich habe viel in dieser Zeit erlebt und an das erinnere ich mich gerne. Dabei baute ich gute Beziehungen zu vielen Menschen auf, die mir wertvoll geworden sind. Besonders TEN SING wurde für mich wichtig, weil ich mich dort von der Gemeinschaft und von Gott im Alltag getragen erlebt habe.

Trainee – dein Jahr deine Chance – trifft für mich voll ins Schwarze

Euer Jonas

Hier gibt es Bilder und was sonst so im CVJM Erfurt los ist

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Grüß Gott von mir!

5/12 sind schon vorbei, eine krass gesegnete Zeit mit vielen einfachen Gebeten, 2 Möglichkeiten Gesprächen und ganz viel wahre Freundschaft in unserer WG. Zurzeit leben wir zu 7. hier, aber da ändert sich gerade vieles. Mirjam zieht aus, Andrea geht zurück nach Paraguay und jemand neues aus Argentinien stößt zu uns, alles in der Zeit unserer Jugendbegegnung in Kolumbien. 

Die WG ist Zuhause geworden, mit unserem Morgenzombie, unserer „höre heute Nacht mal bitte nicht so laut Musik“ – Mutti, unserer Diva und den zwei dauerhaft spanisch sprechenden Latein – Amerikanern, die immer in der Gebetsecke liegen und lecker Essen für uns parat stehen haben. Achso und natürlich mit mir, dem lieben kleinen, immer ruhig und artig seienden Bruder. Wir haben eine tolle Gemeinschaft, in der wir ständig alte und neue Freunde zu Besuch haben, regelmäßig Worship sowie Gebetsgemeinschaften haben.

In der Arbeit sieht‘s auch Top aus. Im Büro hab ich immer was zu tun, Freizeiten und Besprechungen werden Alltag und auf Baueinsätzen haben ich und Christian immer einen Witz auf den Lippen.

Erfurt ist zu meinem Leben geworden hier hab ich Freundin, Freunde und meinen Alltag, ich bin hier angekommen und total glücklich, ich freue mich auf Kolumbien auch wenn ich mein ZUHAUSE sehr vermissen werde. Mama ist immer nur ein Anruf entfernt. Geldprobleme hatte ich auch noch nicht. Nur die Parkplätze und roten Lichter hier nerven mich manchmal echt sehr, sehr doll.

Seid gesegnet und Behütet

Euer Jonas!

Und gibt´s noch mehr Bilder

JuLeiCa- Jugendleiter in Card 2 Wochenende

Ein voll gepacktes Wochenende liegt hinter uns!
Mit dabei 21 junge Leute, die gerade auf dem Weg sind ihre Jugendleiter-Ausbildung zu absolvieren.
An drei intensiven Wochenenden können die jungen Mitatarbeitenden wichtige Fähigkeite und Inhalte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einüben.

Dieses Wochenende stand einiges auf dem Programm: Erlebnispädagogik, Gruppenpädagogik, Mentoring, Didiktik, Rhetorik und Kommunikation. Alles wichtige Fähigkeiten um eine gute Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten. Die Teilnehmer kommen aus ganz Thüringen und gemeinsam konnten wir viel erleben und lernen.

Vielleicht bist du ja nächstes Jahr beim nächsten Jahrgang mit dabei? Hier schonmal die Termine zum Vormerken:

     1 WE:  16. - 18.11.2018
2 WE:  11. - 13.01.2019
3 WE:  01. - 03.01 2019
Ort: Rüstzeitheim Braunsdorf- Saalfelder Höhe 
 
Liebe Grüße
Tobias Nestler

Rückblick Mirjam - Auf das wir jeden Tag die Welt ein Stückchen verbessern dürfen

Hey Leute,

nie hätte ich gedacht, dass 23 Wochen so schnell vorüber gehen würden: Anfang September bin ich nach Erfurt gekommen und wusste noch nicht wirklich, was mich erwartet. Heute muss ich schon wieder Abschied nehmen und blicke auf etwas Einzigartiges zurück.

Die Zeit beim CVJM Thüringen war etwas Besonderes. Ich freue mich sehr der Arbeit auf diese Weise begegnet zu sein. Der CVJM Thüringen ist so vielfältig in der Gesellschaft tätig und ich sehe es als eine Ehre ein Teil davon gewesen zu sein.

Ich durfte eine LEGO-Freizeit leiten, Konzepte entwickeln, rechtliche Grundlagen erforschen, Angebotsprogramme recherchieren, mit sechs coolen und vor allem unterschiedlichen Personen zusammenwohnen und sie begleiten, eine Jugendgruppe gründen, beim Kinderkult (Messe) tätig sein und noch vieles mehr.

Ich bin Gott wirklich dankbar für diese Zeit.

Und heute stehe ich mit gemischten Gefühlen da: ich werde Erfurt und alle Leute, mit denen ich zusammen arbeiten durfte vermissen, aber ich freue mich dennoch schon wieder auf das Studium in Kassel, da ich mir durch das halbe Jahr mehr bewusst werden durfte, was für tolle Arbeit danach auf mich warten wird.

Liebe Grüße,

Mirjam

        

       

 

 

 

 

TeenCamp 2018 "Loading" Anmeldung ab sofort möglich!

TeenCamp 2018 "Loading"

Ab sofort könnt ihr mit dem Frübucherrabatt zum TeenCamp Hoheneiche 2018 "Loading" anmelden.
Wir als Mitarbeiter freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr und bald beginnen auch die ersten inahltlichen Planungen.
Sei dabei und melde dich jetzt schon an!

Wir freuen uns auf dich und auf viele neue Gesichter.

Im Namen aller Mitarbeiter
Tobias, Denny und Caro

Trainee 2018/19 - Jonas

Hallöchen, 

Ich bin Jonas, lebe jetzt seit gut zwei Wochen in Erfurt, in einer WG mit 6 Frauen als einziger Mann. Ursprünglich komme ich aus der wunderschönen Stadt Schönebeck/Elbe und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Ich liebe es Musik zu machen, mit Menschen unterwegs zu sein und wenn ich mir die Zeit nehme schwimme ich gern. Ich bin ein aufgeschlossener, kreativer, etwas chaotischer, aber dennoch Ordnung liebender Mensch, der heute morgen als divertido (lustig), amable (liebenswürdig) und auch als loco (verrückt) von meiner kolumbianischen Mitbewohnerin bezeichnet wurde. Ich möchte in diesem Jahr als Trainee meine Beziehung zu Jesus stärken, Menschen mit Liebe begegnen und vor allem viel Spaß haben. 

Ich bin an meinen 20 bis 27 Armbändern zu erkennen, aber ich komme eh zuerst auf dich zu! Denn mein Lebensziel ist es mit jedem Menschen auf der Welt einmal gequatscht zu haben. Man sieht sich und hab noch einen gesegneten Tag.

Freundlichst Jonas!

Trainee 2018/19 - Antonia

Halli Hallo,

Mein Name ist Antonia Hardt.
Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Essen im Ruhrpott. Ich habe vor einem Jahr mein Abitur gemacht, war danach für ein Jahr in England und habe dort in einer Bibelschule der Fackelträger gearbeitet. Besonders ist mir in dieser Zeit die Gemeindearbeit ans Herz gewachsen, weshalb ich mich für das Traineejahr entschieden habe. 
Deswegen freue ich mich auf meine Arbeit im Checkpoint, auf Kindergottesdienste, Organisatorisches und Freizeiten, die ich mitgestalten darf!
Was mich richtig begeistert, sind die kreativen Köpfe im Checkpoint und vielen Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen!

Ich bin sehr gespannt auf neue Begegnungen, nette Gespräche, und wünsche mir mehr hinter die Organisation einer Gemeinde zu gucken.
Zudem habe ich mich natürlich sofort in Erfurt, die deutlich schönere Stadt als Essen, verliebt, mit den vielen netten Orten und gemütlichen Cafés.
Ich freue mich auf zahlreiche Entdeckungstouren und darauf ganz persönliche Lieblingsorte zu erkunden. 

Alles Liebe,

Antonia

Trainee 2018/19 - Nathalie

Hallo ?!

Mein Name ist Natalie, ich bin 18 Jahre alt und jetzt für ein Jahr Trainee im CVJM Erfurt. Ursprünglich komme ich aus Gera.
Ich bin ein aufgeschlossener, zuverlässiger und hilfsbereiter Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und spiele Badminton.
Diesen Sommer habe ich mein Abitur gemacht und möchte nun – bevor ich studieren gehe – noch eine Weile praktische Arbeit leisten.
Dieses Jahr im CVJM möchte ich nutzen um mich Herausforderungen zu stellen, viele Erfahrungen zu sammeln und vor allem eine gute Zeit mit interessanten Menschen zu erleben.
Mein Haupteinsatzgebiet ist die Arbeit beim CVJM Erfurt und ebenso werdet ihr mich bei der Integrieten Gesamtschule manchmal antreffen.

Ich freue mich, auch dich kennenzulernen!
Deine Natalie

check it out

Lass dich ausbilden – WILLKOMMEN IM TEAM.