Allgemeine Nutzungsbedingungen

1. Informationen zum Urheberrecht

Alle Informationen dieser Web-Seite werden wie angegeben ohne Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität zur Verfügung gestellt.
Wenn nicht ausdrücklich anderweitig in dieser Publikation zu verstehen gegeben, und zwar in Zusammenhang mit einem bestimmten Ausschnitt, einer Datei, oder einem Dokument, ist jedermann dazu berechtigt, dieses Dokument anzusehen, zu kopieren, zu drucken und zu verteilen, unter den folgenden Bedingungen:
Das Dokument darf nur für nichtkommerzielle Informationszwecke genutzt werden. Jede Kopie dieses Dokuments oder eines Teils davon muss diese urheberrechtliche Erklärung und das urheberrechtliche Schutzzeichen des Betreibers enthalten. Das Dokument, jede Kopie des Dokuments oder eines Teils davon dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung des Betreibers verändert werden. Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese Genehmigung jederzeit zu widerrufen, und jede Nutzung muss sofort eingestellt werden, sobald eine schriftliche Bekanntmachung seitens des Betreibers veröffentlicht wird.

2. Vertragliche Zusicherungen und Verzichterklärungen

Die Website CVJM Thüringen steht Ihnen - soweit nicht anders vereinbart - kostenlos zur Verfügung. Die Betreiber übernehmen keinerlei Gewähr für Richtigkeit der enthaltenen Informationen, Verfügbarkeit der Dienste, Verlust von auf checkpoint Jesus. abgespeicherten Daten oder Nutzbarkeit für irgendeinen bestimmten Zweck.
Die Betreiber haften auch nicht für Folgeschäden, die auf einer Nutzung des Angebotes beruhen.
Soweit ein Haftungsausschluss nicht in Betracht kommt, haften die Betreiber lediglich für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer und werden auf diesen Seiten ausschließlich zu Informationszwecken eingesetzt.
Diese Publikation könnte technische oder andere Ungenauigkeiten enthalten oder Schreib-/Tippfehler. Von Zeit zu Zeit werden der vorliegenden Information Änderungen hinzugefügt; diese Änderungen werden in neuen Ausgaben der Publikation eingefügt. Der Betreiber kann jederzeit Verbesserungen und/oder Veränderungen an den Angeboten vornehmen, die in dieser Publikation beschrieben werden.

3. Meinungsäußerungen bei Kommentaren und im Forum

Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren und im Forum ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Beiträge übernommen.

3a. Spezielle Bestimmungen für angemeldete Nutzer

Mit der Anmeldung bei checkpoint Jesus. erklärt sich der Nutzer - nachfolgend »Mitglied« gegenüber dem Betreiber mit folgenden Nutzungsbedingungen einverstanden:
Mitglieder, die sich an Diskussionsforen und Kommentaren beteiligen, verpflichten sich dazu,

  1. Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten,
  2. Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von »CVJM Thüringen« von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.
  3. Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von »0900«-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.

Es besteht keinerlei Anspruch auf Veröffentlichung von eingereichten Kommentaren oder Forenbeiträgen. Die Betreiber von »CVJM Thüringen« behalten sich vor, Kommentare und Forenbeiträge nach eigenem Ermessen zu editieren oder zu löschen. Bei Verletzungen der Pflichten unter 1), 2) und 3) behalten sich die Betreiber ferner vor, die Mitgliedschaft zeitlich begrenzt zu sperren oder dauernd zu löschen.

4. Einreichen von Beiträgen und Artikeln

Soweit das Mitglied von der Möglichkeit Gebrauch macht, eigene Beiträge für redaktionellen Teil von »CVJM Thüringen« einzureichen, gilt Folgendes:
Voraussetzung für das Posten eigener Beiträge ist, dass das Mitglied seinen vollständigen und korrekten Vor- und Nachnamen in sein »checkpoint Jesus.« - Benutzerprofil eingetragen hat oder nach dem Einreichen des Artikels dort einträgt. Mit dem dort eingetragenen Namen wird der eingereichte Beitrag bei Veröffentlichung (öffentlich) gekennzeichnet.
Das Mitglied gibt für alle Beiträge, die von ihm oder ihr zukünftig auf »CVJM Thüringen« eingereicht werden, folgende Erklärungen ab:

  1. Das Mitglied versichert, das die eingereichten Beiträge frei von Rechten Dritter, insbesondere Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechten sind. Dies gilt für alle eingereichten Beiträge und Bildwerke.
  2. Das Mitglied räumt den Betreibern von »CVJM Thüringen« ein uneingeschränktes Nutzungsrecht an den eingereichten Beiträgen ein. Dieses umfasst die Veröffentlichung im Internet auf »CVJM Thüringen« sowie auf anderen Internetservern, in Newslettern, Printmedien und anderen Publikationen.
  3. Eingereichte Beiträge werden auf Verlangen des Mitgliedes per Email an die Adresse des Webmasters wieder gelöscht bzw. anonymisiert. Die Löschung bzw. Anonymisierung erfolgt innerhalb von 7 Tagen nach der Mitteilung. Für Folgeschäden, die dem Mitglied aus der verspäteten Löschung des Beitrages entstehen haften die Betreiber nur insoweit, als sie nicht auf einer Pflichtverletzung des Mitgliedes (oben unter 1), 2) und 3) ) und soweit sie darüber hinaus auf grobem Verschulden oder Vorsatz der Betreiber von »CVJM Thüringen« beruhen. Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass »CVJM Thüringen« regelmäßig von Suchmaschinen indexiert wird, und dass wir keinen Einfluss darauf haben, ob, wo und wie lange bei uns veröffentlichte Beiträge möglicherweise auch nach Löschung bei »CVJM Thüringen« in Datenbanken von Suchmaschinen und Webkatalogen gespeichert werden und abrufbar sind.
  4. Es besteht keinerlei Anspruch auf Speicherung, Veröffentlichung oder Archivierung der eingereichten Beiträge. Die Betreiber behalten sich vor, eingereichte Beiträge ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen, vor Veröffentlichung zu editieren oder nach Veröffentlichung nach freiem Ermessen wieder zu löschen.
  5. Durch die Veröffentlichung eingereichter Beiträge entstehen keinerlei Vergütungsansprüche (Honorare, Lizenzgebühren, Aufwendungsentschädigungen oder ähnliches) des Mitgliedes gegenüber »CVJM Thüringen«. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich (unentgeltlich).
5. Erklärung zum Datenschutz (Privacy Policy)

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten genutzt wird, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme unseres Dienstes ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Weitere wichtige Informationen zum Thema Datenschutz finden sich in unserer Erklärung zum Datenschutz.

6. Registrierung und Passwort

Der Benutzer ist verpflichtet, die Kombination Benutzername/Passwort vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Bei Verdacht auf Missbrauch der Zugangsdaten ist der Betreiber zu informieren.

7. Hinweis gemäß Teledienstgesetz

Für Internetseiten Dritter, auf die die dieses Angebot durch sog. Links verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Betreiber ist für den Inhalt solcher Seiten Dritter nicht verantwortlich. Des Weiteren kann die Web-Seite ohne unser Wissen von anderen Seiten mittels sog. Links angelinkt werden. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalt oder irgendeine Verbindung zu dieser Web-Seite in Web-Seiten Dritter. Für fremde Inhalte ist der Betreiber nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen oder strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Der Betreiber ist nach dem Teledienstgesetz jedoch nicht verpflichtet, die fremden Inhalte ständig zu überprüfen.

Kontakt

Fragen rund um CVJM Thüringen bitte an den Webmaster richten.

Rechtswirksamkeit

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen beziehen sich auf CVJM Thüringen.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Bergfest bei der Legofreizeit

Wie doch die Zeit verfliegt!!

Heute Früh hatten wir "Bergfest" auf unser Legofreizeit und so einiges liegt schon hinter uns. Erstaunlich welche Kreativität hervorkommt, wenn Kinder einfach mal bauen können.
Raumschiffe mit Spezialdüsenantrieb fliegen durch unser Zimmer und High Definition Sound Systheme mit USB Slot aus LEGO werden entwickelt. Gradios was Kinder für Sachen drauf haben. 
So kann es schonmal sein, dass die Mitarbeiter klägenlich bei der Legoolympiade scheitern und ihr Kataplult in tausend Teile zerschellt. 

Dei sportliche Betätigung kommt auch nicht zu kurz und so können sich unsere Legofreunde beim Rugby und Fußball austoben.
So starten wir morgen in den letzten vollen Tag und freuen uns schon drauf.

Viele Grüße

Eure Legofreizeit

Bergfest Trainee-Team 2017/18 Jonas- Halbjahresrückblick

Bergfest für unser TRAINEE-Team 2017/18

Wie doch die Zeit vergeht. Gefehlt vor kurzem ist unser Team in Erfurt erst angekommen und nun ist schon ein halbes Jahr rum.
Damit ihr einen Einblick habt, was unsere Trainees so erleben und welche Entwicklung sie nehmen. Laden wir euch ein den Halbjahresbericht von Jonas zu lesen.

Bald folgen die Berichte von unseren anderen Trainee´s.

Du findest das Projekt cool? Dann bewirb dich doch für unser neuen Durchgang 2018/19 oder du kennst jemand für den so ein Jahr genau das Richtige ist, dann empehl uns doch weiter.
Dieses Trainee-JAhr ist eine geniale Chance in deiner Beziehung zu Gott, zu deinen Mitmenschen und ganz perssönlich zu wachsen.

Liebe Grüße

Tobias

 

CVJM - Blog-TeenCamp

Eine intensive Woche im Camp Hoheneiche

Von biblischen Inputs über Sportturniere, kreativen Workshops bis hin zu Action- und Geländespielen ist alles dabei. Besonders beliebt sind Nachtgeländespiele und professionelles Chillen unter Bäumen. Wer möchte, kann vor Beginn der Freizeit auf der Facebookseite (**) Wünsche und Ideen beitragen, wie das Camp gestaltet werden soll. Übernachtet wird in Gruppenzelten oder unter einem wunderschönen Sternenhimmel. Bei gutem Wetter gibt es eine Tagestour oder einen Schwimmbadbesuch. Hin und wieder wird das Camp für einen ganzen Tag von den Teens "regiert" und geleitet. Bei all dem bunten Angebot wollen wir fragen, was Gott mit dem Thema zu tun hat und beschäftigen uns täglich mit spannenden Einheiten und Fragen aus dem Leben der Teens.

TOBIAS NESTLER |
JUGENDbildungsreferent

 TeenCamp 2017  02.-09.07.2017

TeenCamp "Loading" gestartet

TeenCamp

"Loading"
Unser Thema 2018 für das schon fast legendäre TeenCamp in Hoheneiche.
75 Teens + Mitarbeitende sind gestern wieder nach Hoheneiche gezogen, um eine Woche voller Spaß, Tiefgang und Gemeinschaft zu erleben.
Die Sonne verwöhnte uns schon mit vielen Stunden ihrer Gegenwart und allen geht es gut. 

Heute ging es schon richtig zur Sache und beim Chaosspiel mussten die Kleingruppen sich schon mächtig ins Zeug legen, um am Ende als Siegergruppe dazustehen.
Wir sind gespannt auf die nächsten Tage und freuen uns auf intensive Tage mit viel Input, Begegnung und unvergesslichen Erlebnissen.

Tobias im Namen des TeenCamp - Mitarbeiterteams

Themenabend „Fremd in Deutschland- Flucht und Asyl“

Spannende Fragen, bewegende Geschichten und neue Horizonte!!!

Dies waren die Inhalte eines besonderen Abends auf unserem TeenCamps 2016 des CVJM Thüringen in Hoheneiche.
Inhaltlich dreht sich dieses Jahr alles um das Thema „Big Bang“. Neben Spaß, Tiefgang, Musik und vielem mehr, werden auch wichtige Themen angesprochen.

 

Die Fragen und Herausforderungen zu Asyl und Flucht haben in Deutschland gerade im letzten Jahr viel verändert. Viele geflüchtete Menschen suchen Asyl und die Anzahl/ Meinungen zu geflüchtete Menschen stellt unsere Gesellschaft auf die Probe.  IMG 20160710 191547Wir erleben in der Bevölkerung eine große Hilfsbereitschaft, aber auch große Angst und Abneigung gegenüber Menschen, die eine andere Kultur, Glauben oder Aussehen haben.
Viele Ängste existieren dadurch, dass keine Begegnung und Kontakt mit der anderen Gruppe geschieht.
Deshalb entschieden wir uns als Mitarbeiterteam einen Themenabend zu „Fremd in Deutschland- Flucht und Asyl“ zu gestalten.

 

Eingeladen haben wir Mahmoud aus Syrien, der seit ca. 10 Monaten in Deutschland lebt und mit einem bemerkenswerten Deutsch, seine Geschichte und die Fragen der Teens beantworten konnte. Mit einer tiefen Ehrlichkeit erzählte er von seiner Flucht, Wünschen, Herausforderungen und Träumen.
Er ist dankbar einen Platz und Möglichkeiten in Deutschland zu bekommen, die ihm durch den Krieg und Gefahren in seinem Land verwehrt blieben.
Unser zweiter Gast war Clifton aus Südafrika. Clifton lebt mit seiner deutschen Frau in Thüringen und gemeinsam haben sie drei Kinder.
Er arbeitet als pädagogische Fachkraft und kümmert sich um minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge. Durch seine eigene Herkunft und seinen Erfahrungen als Ausländer in Deutschland kann er eine wichtige Mittlerrolle zwischen den unterschiedlichen Kulturen einnehmen. IMG 20160710 191639In einer fröhlichen, witzigen und offenen Art erzählte er von seinem Alltag als Betreuer und seinen eigenen Erfahrungen in Deutschland.

Unser Abend war von einem sehr offenen und respektvollen Dialog geprägt, wo unsere zwei Gäste und die Teens ihre Fragen und Antworten loswerden konnten.
Der Abend wurde von den Mitarbeitern sowie von den Teenagern als Highlight bezeichnet und hat hoffentlich für ein größeres Interesse und Wertschätzung auf beiden Seiten geführt.

Ein großes Dankeschön gilt auch der evangelischen Jugend Mitteldeutschland, die durch den Förderfonds „Jung trifft Jung – come together“ den Abend unterstützte.
Begegnung bewirkt Veränderung und unterstützt die Dinge aus einem anderen Sichtwinkel zu sehen. So wünschen wir uns, dass dieser Abend positiv nachwirkt und Lust auf mehr macht.

Kommende Veranstaltungen


CVJM - Menü-community

  • Ich bin CVJM

    in der CVJM Community

    Melde dich in diesem Formular für die Mitgliedschaft in der CVJM Thüringen Community an.

    hier direkt anmelden

  • Ich bin CVJM

    in der CVJM Community

    Melde dich in diesem Formular für die Mitgliedschaft in der CVJM Thüringen Community an.

    hier direkt anmelden

  • Ich bin CVJM

    in der CVJM Community

    Melde dich in diesem Formular für die Mitgliedschaft in der CVJM Thüringen Community an.

    hier direkt anmelden

  • Ich bin CVJM

    in der CVJM Community

    Melde dich in diesem Formular für die Mitgliedschaft in der CVJM Thüringen Community an.

    hier direkt anmelden

Wer möchte nicht dazu gehören, ein Teil einer Gemeinschaft sein und diese Gemeinschaft mit den eigenen Begabungen und Fähigkeiten bereichern und mitgestalten?

Viele Mitarbeiter erleben den CVJM als einen lebensverändernden Ort, an dem Spaß und Freundschaft großgeschrieben wird, bei dem man aber vor allem auch in Kontakt mit Gott kommt und mehr von IHM erfahren und erleben kann. Diese Gemeinschaft ist etwas ganz Besonderes!
Wenn du eine solche Gemeinschaft auf dem Herzen hast, dann werde Teil unserer CVJMCommunity!

Durch deine Mitarbeit begleitest, förderst und prägst du andere und als Teil der Gemeinschaft erlebst du das auch nachhaltig für dich selbst. Dein Mitreden legitimiert unsere Arbeit, deine Mitarbeit macht unsere Arbeit erst möglich. Lass uns also gemeinsam im Team die Zukunft des CVJM in Thüringen gestalten.

Ich melde mich in diesem Formular für die Mitgliedschaft in der CVJM Thüringen Community an.

* Pflichtfeld
/ / ( Tag / Monat / Jahr )
Kontakt/Newsletter via:

Datenschutz: Alle Daten werden verschlüsselt an unseren Dienstleister übertragen. Du hast jederzeit die Möglichkeit dich abzumelden, indem du uns das Wort "stop" sendest. Hierbei wirst du aus dem Verteiler gelöscht. 
Leider haben wir aber keinen Einfluss auf die Datenschutzbestimmungen von WhatsApp. Folgendes solltest du wissen, wenn du diesen Dienst nutzt: Deine WhatsApp-Daten werden auf Servern in den USA gespeichert und unterliegen damit US-amerikanischer Gesetzgebung. Ein Zugriff auf diese Daten seitens Dritter, z.B. staatlicher US-amerikanischer Behörden, kann also nicht ausgeschlossen werden. Zu den übertragenen Daten zählen neben Text auch Fotos, Audioaufnahmen und Standortdaten, die Sie über WhatsApp teilen. WhatsApp liest außerdem automatisch und in regelmäßigen Abständen die auf deinem Smartphone gespeicherten Telefonnummern aus. Zusätzlich solltest du dir bewusst sein, dass die Verschlüsselungstechnik von WhatsApp nur sehr schwach ist und leicht geknackt werden kann.

Ich will den MontagsMunterMacher

Information zur Erhebung von Personendaten
Gemäß Art. 13 DSVGO machen wir Dich darauf aufmerksam, dass Du durch absenden dieses Formulars Personendaten an uns überträgst. Dieser Daten werden wir gemäß unseren Datenschutzbestimmungen verarbeiten und speichern.


Bist du auch ein Montag-Morgen-Muffel? Der Start in die Woche ist doch oft der Sprung ins kalte Wasser. Das soll sich – mit deiner Hilfe – ändern. Wir als CVJM Thüringen wollen für ein Jahr lang Montagsmuntermacher verschicken: Einen Vers aus dem Johannesevangelium inklusiver einer praxisnahen Andacht. Johannes war einer der engsten Freunde von Jesus – deswegen liefert sein Evangelium auch einen ganz besonders tiefgründigen Blick auf Jesus. Im Laufe der Jahrhunderte haben unzählige Menschen durch das Lesen des Johannesevangeliums Jesus für sich selbst als real erlebt, voller Wärme, Licht und Verheißung. Einen besseren Start in eine Woche kann es doch nicht geben, oder?

Ich möchte Teil der CVJM Community* werden und den MontagsMunterMacher erhalten.

*Mit der Bereitschaft Teil der CVJM Community zu werden, gehst du keine rechtliche Mitgliedschaft ein. Du zeigst, dass du dich zum CVJM in Thüringen zugehörig/verbunden fühlst.
* Pflichtfeld
/ / ( Tag / Monat / Jahr )
MontagsMunterMacher senden via:

CVJM - Menü-Du

Community

Ein Teil einer Gemeinschaft sein und diese mit den eigenen Begabungen und Fähigkeiten bereichern und mitgestalten.

mehr

Kompetenzen

Kinder- & Jugendarbeit erfordert kontinuierliche Bildung. Wir geben dir die nötige Ausbildung, damit du kompetent arbeiten kannst.

mehr

Männer im CVJM

Wir sind von der EKM beauftragt, die Männerabrbeit in der EKM zu gestalten. Unsere Referenten kommen gern zu euch.

mehr

checkpointJesus

checkpointJesus ist ein Ort, an dem christlicher Glaube erlebbar ist. Herzliche Einladung Sonntags um 17 und 19 Uhr zum Gottesdienst.

mehr

cvjm - wwm-checkpointjesus

checkpointJesus

Jugendgemeinde für junge Leute in Erfurt.

checkpointJesus ist der Traum von
christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt. 
checkpointJesus ist ein Ort,an dem christlicher Glaube erfahrbar und erlebbar ist.

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus eine reale Person ist. Und das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens... 
checkpointJesus, das ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten. Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu! Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflüsse. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.

IM CHECKPOINTJESUS KANN MAN...
  • seine Begabungen und Wünsche einbringen
  • gemeinsam nachdenken
  • zuhören und miteinander reden
  • Spaß haben
  • Leute treffen und kennen lernen
  • jeden Sonntag 17 oder 19 Uhr zum Gottesdienst gehen

DETLEF KAUPER | Leiter des checkpointJesus

 website:  www.cpj.de | Sonntags 17 und 19 Uhr Gottesdienst

Kommende Veranstaltungen

cvjm - wwm-freiwilligendienst

Freiwilligendienst im CVJM Thüringen.

Ein Freiwilligendienst formt die Persönlichkeit und bereichert das eigene Leben. Sich ein Jahr freiwillig in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagieren, sich besser kennen lernen und den eigenen Horizont erweitern. Wir bieten dir die Möglichkeit dazu. In unserem TRAINEE - Programm kannst du ein Jahr erleben, wovon du dein ganzes Leben profitieren wirst! 

TOBIAS NESTLER | JUGENDBILDUNGSREFERENT

 MEHR INFOS   0361.26465-12
  • Das TRAINEE-Programm des CVJM Thüringen e.V.

    Was verbirgt sich hinter TRAINEE? Unsere Trainee´s sind junge Leute im Alter von 18 bis 26 Jahren. Sie investieren ein Jahr für Gott, sich persönlich, und engagieren sich für junge Menschen in Thüringen. In dem 5-6 köpfigen Team kann man sich ausprobieren, lernt von- und miteinander, beschäftigt sich mit dem Glauben und bekommt wichtige Orientierung für sein Leben. Dieses Jahr soll jeden Trainee in seiner Persönlichkeit und Fähigkeiten nach vorne bringen. Regelmäßige Schulung, Praxisbegleitung und Mentoring unterstützt das Wachstum jedes Einzelnen. In den vielseitigen Aufgabenfeldern gibt es genügend Möglichkeiten um sich einzubringen und auszuprobieren. 
    Freizeiten, Jugendgottesdienste, TEN SING, Offene Arbeit mit Kindern, Gemeindearbeit (CPJ-Gemeinde) und Schularbeit, sind Beispiele wo man sich ausprobieren und engagieren kann. Das Trainee-Team wohnt gemeinsam im Norden von Erfurt, gestaltet das Leben miteinander und erlebt so eine intensive Zeit.
    International wird das Jahr durch Freiwillige aus anderen Ländern (z.B. Kolumbien, Frankreich,...) und einer 3-wöchigen Jugendbegegnung nach Kolumbien. 
    Lust bekommen dabei zu sein? Dann bewirb dich für den kommenden Jahrgang!

    TOBIAS NESTLER Referent
     BEWERBUNG  www.cvjm-thueringen.de/trainee

    mehr

  • Freiwilligendienst in Mitgliedsvereinen

    Damit in Thüringen eine wertvolle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geschieht, braucht es Menschen die sich engagieren. Neben dem Ehrenamt ist ein Freiwilligendienst (FSJ/FÖJ/BFD) eine tolle Möglichkeit sich in diesem Bereich einzubringen. Ein Freiwilligendienst dauert min. sechs Monate und kann bis zu 18 Monate ausgeweitet werden. Neben den Aufgaben in der Einsatzstelle steht die persönliche Orientierung und Entwicklung des Freiwilligen im Fokus. Junge Menschen begleiten, befähigen, unterstützen, Aufgaben zutrauen, geschieht in zweifacher Hinsicht. Natürlich bei den Kindern und Jugendlichen, die die Angebote der Vereine wahrnehmen und zugleich bei den jungen Freiwilligen, die in ihrem Einsatz diese Kompetenzen erwerben bzw. erweitern können. Eine Übersicht möglicher Einsatzstellen: CVJM Erfurt | CVJM Eisenach | CVJM Gera | CVJM Stadtroda | SILOAH TOBIAS NESTLER Referent MEHR INFOS 0361.26465-12
  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

Lisa - Trainee 2019/20

Lisa - Trainee 2019/20

Hi, ich bin Anna Lisa. 

Ich komme aus dem weit entfernten Gotha  und bin 19 Jahre alt. Ich bin ein aufgeschlossener, fröhlicher Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und viel Sport. Dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht und habe mich für das Traineejahr beim CVJM entschieden. Ich werde das Jahr über im CVJM Thüringen im Jugendbereich anzutreffen sein. 
Ich freue mich gemeinsam mit den anderen Trainees und Freiwilligen für ein Jahr zusammen in einer WG zu leben, Freizeiten zu planen und mitgestalten zu können und viele neue Leute kennenzulernen.

Anna Lisa - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Griaß di, ich bin Dorothee,
18 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Schwabenland, genauer gesagt aus Reutlingen.

Ich habe dieses Jahr im Juli meinen theoretischen Teil der Fachhochschulreife gemacht und werde durch das Traineejahr den praktischen Teil machen.
In meiner Freizeit turne ich gerne, war bis vor kurzem im Jugendrotkreuz und treffe mich gerne mit Freunden.
Meine Einsatzstelle ist der CVJM Erfurt mit dem Kindercafé und die Pausenbetreuung an der Integrierten Gesamtschule in Erfurt.

Ich freue mich auf die Zeit in der WG und auf die Gemeinschaft. Außerdem bin ich gespannt was Gott in dem Jahr für mich vorhat. Und natürlich möchte ich auch ganz viele neue Leute kennenlernen.

Dorothee- Trainee 2019/20

Trainee-Team 2019/20 gestartet

Trainee-Team 2019/20 gestartet

TRAINEE-Team 2019/20 - Frauenpower am Start

Nunmehr startete der vierte Jahrgang unseres TRAINEE-Teams. Vor knapp zwei Wochen sind sie in Erfurt angekommen und lernen ihre Aufgabenfelder, den CVJM und die Stadt kennen. Lisa,Wendy, Emily und Dorothee sind Schwerpunktmäßig in drei verschiedenen Bereiche (CPJ; CVJM Erfurt und CVJM Thüringen) eingeteilt und teilen sich gemeinsam auch eine große WG im Norden von Erfurt.

Ihre ersten Tage waren schon gut gefüllt. So unterstützten sie unsere 1.000 Dank Party, waren beim NEW Life Wochenende dabei und haben ihre Einführungswoche erlebt. In den nächsten Tagen werden sie hier auf dem Blog vorgestellt. Also schaut wieder vorbei. 
 

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Grüß Gott von mir!

5/12 sind schon vorbei, eine krass gesegnete Zeit mit vielen einfachen Gebeten, 2 Möglichkeiten Gesprächen und ganz viel wahre Freundschaft in unserer WG. Zurzeit leben wir zu 7. hier, aber da ändert sich gerade vieles. Mirjam zieht aus, Andrea geht zurück nach Paraguay und jemand neues aus Argentinien stößt zu uns, alles in der Zeit unserer Jugendbegegnung in Kolumbien. 

Die WG ist Zuhause geworden, mit unserem Morgenzombie, unserer „höre heute Nacht mal bitte nicht so laut Musik“ – Mutti, unserer Diva und den zwei dauerhaft spanisch sprechenden Latein – Amerikanern, die immer in der Gebetsecke liegen und lecker Essen für uns parat stehen haben. Achso und natürlich mit mir, dem lieben kleinen, immer ruhig und artig seienden Bruder. Wir haben eine tolle Gemeinschaft, in der wir ständig alte und neue Freunde zu Besuch haben, regelmäßig Worship sowie Gebetsgemeinschaften haben.

In der Arbeit sieht‘s auch Top aus. Im Büro hab ich immer was zu tun, Freizeiten und Besprechungen werden Alltag und auf Baueinsätzen haben ich und Christian immer einen Witz auf den Lippen.

Erfurt ist zu meinem Leben geworden hier hab ich Freundin, Freunde und meinen Alltag, ich bin hier angekommen und total glücklich, ich freue mich auf Kolumbien auch wenn ich mein ZUHAUSE sehr vermissen werde. Mama ist immer nur ein Anruf entfernt. Geldprobleme hatte ich auch noch nicht. Nur die Parkplätze und roten Lichter hier nerven mich manchmal echt sehr, sehr doll.

Seid gesegnet und Behütet

Euer Jonas!

Und gibt´s noch mehr Bilder

Marcus in Kolumbien! Die ersten 4 Wochen.

Marcus in Kolumbien! Die ersten 4 Wochen.

Wow.
Was für eine Zeit, 4 Wochen sind um, und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu erzählen.
Ich bin Baff, so viele Eindrücke, die mich hier regelrecht überrannten und mich jetzt wahrscheinlich schon für mein Leben geprägt haben. Doch fangen wir am Anfang an.

Als ich am 20.08 mit meiner Mitvolontärin nach 16 Stunden Flug von Erfurt bis nach Armenia unterwegs war, erwartete uns ein herzlicher Empfang und ein Schild mit „Bienvenidos“ dass verriet, ich bin da.
Es heißt „Herzlich Willkommen“.

Ich wurde bei Jonathan untergebracht, einem Volontär im ACJ/YMCA Circasia, bei dem ich mich dann erstmal hingelegt hab und von meiner inneren Uhr leider schon nach 6 Stunden geweckt wurde, es war 5:30 Uhr und damit in Deutschland 12:30 Uhr.
Betröbbelt genoss ich die Natur von meinem Balkon aus und beobachtete, die mir fremde Sonne beim Aufgehen. Ein erster Morgen der mir immer im Gedächtnis bleiben wird.

Die Tage darauf wurden mir die verschiedenen Projekte im ACJ Quindio vorgestellt: Englischprogramme, Stelzenlaufen, Arbeit mit Behinderten und vieles mehr. Aber auch noch viel Freizeit, die allerdings nicht ungenutzt blieb. Mit einer vierköpfigen Verstärkung aus Thüringen sind Sophie und ich angereist. Dabei war Frank Rupprecht (Arbeitskreisleiter des Internationalen Arbeitskreises), die sich nicht das erste Mal aufmachten und es half die ersten Tage sehr gut anzukommen und uns auch einige naturelle Parks, eine Kaffeeplantage und viele weitere Sehenswürdigkeiten anzusehen. Danke dafür nochmal!

 

Nach 10 Tagen verabschiedeten wir diese 4 wieder, weil sie auf ihrer Reise weiterzogen.
Ich musste mich leider in der gleichen Zeit von meiner Gastfamilie verabschieden. Es gab einen Streit zwischen Mitgliedern der Familie, der zwar mit mir nichts zu tun hatte und den ich mehr oder weniger verschlief, aber der dafür sorgte, dass es besser war, die Familie zu wechseln.
Und nach 2 Übergangstagen, war ich dann bei Javier.
Das hätte mir vorher auch keiner erzählen können, dass ich mit diesem Chaoten im besten Sinne mal ein Jahr zusammen leben würde. Eine unglaubliche Kombination, die wirklich nicht zu glauben ist und ich schmunzel heute noch darüber.
Ich fühle mich dort aber sehr wohl und kann es auch ein zu Hause nennen und bin sehr dankbar dafür.
Die weitern Tage vergingen mehr oder weniger im Flug und jetzt sitze ich hier in der Universität nach meinem Spanischunterricht und verfasse diesen Eintrag.
Inzwischen konnte ich mir schon alle Programme anschauen und mich auf einige Konkretisieren und bin jetzt dabei ein Musik-Projekt zu starten, dazu sicherlich hört mehr in meinem nächsten Eintrag.

Doch ich hatte auch Tage, an denen die Tränen gedrückt haben. Natürlich vermisse ich meine Familie, meine Freunde und meine Freundin.
Ich liebe euch alle und danke euch für den Rückhalt, den ihr mir diesen ersten Monat gegeben habt. Ich bin glücklich mit dieser doch manchmal schweren Herausforderung in meinem Leben. Ich merke, wie ich durch die erste schwere Zeit getragen wurde und wie ich mich hier immer mehr einlebe, doch meine Gedanken, Gebete und Gefühle sind jeden Tag auch in meiner Heimat.
Danke für die finanzielle Unterstützung und auch die Geistige.
Ich freue mich euch alle wieder zu sehen und halte euch auf dem Laufenden

Liebe Grüße

Marcus

Trainee 2018/19 - Nathalie

Trainee 2018/19 - Nathalie

Hallo ?!

Mein Name ist Natalie, ich bin 18 Jahre alt und jetzt für ein Jahr Trainee im CVJM Erfurt. Ursprünglich komme ich aus Gera.
Ich bin ein aufgeschlossener, zuverlässiger und hilfsbereiter Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und spiele Badminton.
Diesen Sommer habe ich mein Abitur gemacht und möchte nun – bevor ich studieren gehe – noch eine Weile praktische Arbeit leisten.
Dieses Jahr im CVJM möchte ich nutzen um mich Herausforderungen zu stellen, viele Erfahrungen zu sammeln und vor allem eine gute Zeit mit interessanten Menschen zu erleben.
Mein Haupteinsatzgebiet ist die Arbeit beim CVJM Erfurt und ebenso werdet ihr mich bei der Integrieten Gesamtschule manchmal antreffen.

Ich freue mich, auch dich kennenzulernen!
Deine Natalie

Trainee 2018/19 - Antonia

Trainee 2018/19 - Antonia

Halli Hallo,

Mein Name ist Antonia Hardt.
Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Essen im Ruhrpott. Ich habe vor einem Jahr mein Abitur gemacht, war danach für ein Jahr in England und habe dort in einer Bibelschule der Fackelträger gearbeitet. Besonders ist mir in dieser Zeit die Gemeindearbeit ans Herz gewachsen, weshalb ich mich für das Traineejahr entschieden habe. 
Deswegen freue ich mich auf meine Arbeit im Checkpoint, auf Kindergottesdienste, Organisatorisches und Freizeiten, die ich mitgestalten darf!
Was mich richtig begeistert, sind die kreativen Köpfe im Checkpoint und vielen Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen!

Ich bin sehr gespannt auf neue Begegnungen, nette Gespräche, und wünsche mir mehr hinter die Organisation einer Gemeinde zu gucken.
Zudem habe ich mich natürlich sofort in Erfurt, die deutlich schönere Stadt als Essen, verliebt, mit den vielen netten Orten und gemütlichen Cafés.
Ich freue mich auf zahlreiche Entdeckungstouren und darauf ganz persönliche Lieblingsorte zu erkunden. 

Alles Liebe,

Antonia

Trainee 2018/19 - Jonas

Trainee 2018/19  - Jonas

Hallöchen, 

Ich bin Jonas, lebe jetzt seit gut zwei Wochen in Erfurt, in einer WG mit 6 Frauen als einziger Mann. Ursprünglich komme ich aus der wunderschönen Stadt Schönebeck/Elbe und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Ich liebe es Musik zu machen, mit Menschen unterwegs zu sein und wenn ich mir die Zeit nehme schwimme ich gern. Ich bin ein aufgeschlossener, kreativer, etwas chaotischer, aber dennoch Ordnung liebender Mensch, der heute morgen als divertido (lustig), amable (liebenswürdig) und auch als loco (verrückt) von meiner kolumbianischen Mitbewohnerin bezeichnet wurde. Ich möchte in diesem Jahr als Trainee meine Beziehung zu Jesus stärken, Menschen mit Liebe begegnen und vor allem viel Spaß haben. 

Ich bin an meinen 20 bis 27 Armbändern zu erkennen, aber ich komme eh zuerst auf dich zu! Denn mein Lebensziel ist es mit jedem Menschen auf der Welt einmal gequatscht zu haben. Man sieht sich und hab noch einen gesegneten Tag.

Freundlichst Jonas!

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

Sie sind da!

Vor einer Woche durften wir unser neues Traineeteam 2018/19 begrüßen.
Valentina aus Kolumbien, Natalie aus Gera, Antonia aus Essen und Jonas aus Schönebeck sind in ihr freiwilliges Jahr gestartet. Mit dabei ist auch Mirjam aus Kassel, die ihr Praxissemester bei uns absolviert und in der WG mitlebt.

Ein gefüllter Start mit New Life - WE, vielen Infos und dem Einleben im neuen Umfeld liegt nun schon hinter ihnen. Wir freuen uns auf dieses Jahr, was wir mit ihnen gestalten dürfen und in Kürze werden sich auch unsere Trainees hier auf unseren Blog vorstellen und euch erzählen, wer sie so sind.
Dies ist nun der dritte Jahrgang, der startet und wir danken der Share Value Stiftung die uns auch im dritten Jahr finanziell unterstützt und dieses Projekt auch dadurch möglich macht.

 Also schaut einfach in Kürze wieder vorbei.

Liebe Grüße

Tobias 

 

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Hey Leute,
ich kann euch sagen, dieses vergangene  Jahr war krass. Leider ist diese Zeit diese Woche schon vorbei. Ich habe unglaublich viel erlebt und gelernt. Außerdem hatte ich immer wieder die Möglichkeit Gott in diesem Jahr ganz neu zu erleben. Die Traineeeinheiten und gemeinsamen Andachten haben mir dabei immer sehr geholfen.

Als Trainees hatten wir zwar manchmal schwere Zeiten in der WG oder auf Arbeit, jedoch vor allem unglaublich tolle Momente als Gemeinschaft. Wir haben super viel zusammen erlebt, sei es nur das gemeinsame Spielen im Park, jedoch auch oft Freizeiten oder Veranstaltungen wie der NewLife.

Auch auf Arbeit gab es phasenweise mal mehr oder weniger Stress und Herausforderungen. Jedoch überwiegen die coolen Workshops und glücklichen Kinder beim Spielen. Es sind Beziehungen entstanden und wir Trainees konnten bei den Kindern viel säen. Sehr schön war es zu erleben, wie die Kinder sich positiv entwickelt und wie viel sie gelernt haben. Auch das Gebetsfrühstück am Freitagmorgen habe ich immer sehr genossen. Einfach weil ich Essen, Gespräche und Lobpreis liebe.

Ich nehme also viele Erfahrungen mit, die mir wohl im späteren Leben sowie im Studium helfen werden. Ich würde das Traineejahr jedem empfehlen, der Gott besser kennenlernen will, Gemeinschaft, Herausforderungen und die Arbeit an/ mit Menschen mag.

Es fällt mir schwer aus Erfurt zu gehen und alle lieben Menschen, mit denen ich hier Kontakt hatte (vor allem meine Mittrainees) hinter mir zu lassen aber zum anderen freue ich mich auch auf das Studieren.

Herzliche Grüße, ich werde euch alle vermissen!

Eure Annemarie

Hier gibt es noch mehr Bilder und weitere Infos zum CVJM Erfurt 

P.S.Annemarie wird an der CVJM Hochschule in Kassel - Soziale Arbeit und Religionspädagogik studieren 

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Hallo Leute,

ein letztes Mal melde ich mich bei euch wieder. Denn ich habe bereits mein Traineejahr abgeschlossen. Trotz vieler Höhen und Tiefen bin ich froh dieses Jahr absolviert zu haben.

Ich erinnere mich gerne an die Anfänge in der neuen WG und den neuen Herausforderungen, denen ich mich stellte. Ein Doppelzimmer in einer riesigen WG mit vielen verrückten Leuten brachte so manche Herausforderungen mit sich. Doch voller Freude stellte ich mich ihnen. Neuer Alltag, viele Aufgaben und Anforderungen wurden an mich gestellt und ich durfte mich darin neu orientieren. CVJM, Schule, Traineeprogramme, Checkpoint und viele neue Menschen haben mich gut auffangen können, führten mich aber auch an meine Grenzen. Dadurch konnte ich mein Leben neu überdenken. Besonders gerne erinnere ich mich an die verschiedenen NewLife Gottesdienste, bei denen ich mitarbeiten durfte und auch persönlich so manches mitgenommen habe. Auch die TEN SING Show war eines meiner Highlights in diesem Jahr. Rückwirkend finde ich so manche schwierige Zeit in diesem Jahr als besonders wertvoll, da ich gerade dann mich von Gott und der Gemeinschaft behütet gefühlt habe. Gerade in der Zeit, als ich nicht wusste wohin mit mir und mir die Arbeit zwischenzeitlich wenig Freude bereitete hat mich die Idee eines Schülerbibelkreises fasziniert und mir eine Richtung gegeben. Ungefähr in dem selben Zeitraum war Sabine Teil unseres Teams. Sie machte gerade für sechs Wochen ein Praktikum bei uns. Sie half mir meine Verantwortung zu den Kindern neu und besser zu verstehen indem sie mich verstand und mich annahm wie ich war.

Doch neben so mancher Tiefen und wichtigen Erfahrung gestaltete ich auch so manche Freizeit mit. KidsGames, das Kindercamp, das Jugendfestival, die Zeltstadt und einige Ferienprogramme. Ich habe viel in dieser Zeit erlebt und an das erinnere ich mich gerne. Dabei baute ich gute Beziehungen zu vielen Menschen auf, die mir wertvoll geworden sind. Besonders TEN SING wurde für mich wichtig, weil ich mich dort von der Gemeinschaft und von Gott im Alltag getragen erlebt habe.

Trainee – dein Jahr deine Chance – trifft für mich voll ins Schwarze

Euer Jonas

Hier gibt es Bilder und was sonst so im CVJM Erfurt los ist

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Wie kann man die richtigen Worte finden, um das wichtigste Jahr seines Lebens zu beschreiben?

Als das letzte Camp vorbei war und ich zum letzten Mal die Räume in der Gerberstraße gefegt habe, wurde mir klar, wie schnell dieses Trainee-Jahr und insbesondere dieser Sommer vergangen sind.

Als ich im November zu CVJM gekommen bin, hatte ich nur noch eine zielstrebige Persönlichkeit, ein Herz für Jesus, eine stürmische Vergangenheit und eine ungewisse Zukunft. 
Was ich gefunden habe sind Liebe, Annahme, Freundlichkeit und echt viel Beweis dafür, dass Gott auch heute Wunder tut.

Ich habe viele Sachen zum ersten Mal gemacht. Ich habe entdeckt, dass im Zelt zu schlafen doch ganz anders ist, als in einem Haus; dass mir das Schreiben noch heute so viel Spaß macht, wie in meiner Schulzeit; dass ich mich auf der Bühne total wohl fühle; dass Excel-Tabellen nur kompliziert aussehen; dass Rollmops eigentlich sehr gut schmeckt und vor allem, dass man nicht alles allein schaffen muss.
Ohne Herausforderungen wäre es nicht echt gewesen. So war es, dass unsere WG nicht immer besonders ordentlich war... Und als jemand, der eher mit dem Kopf, als mit den Händen arbeitet, waren die wöchentliche Putztage in der Gerberstraße und die Arbeitsansätze in Hoheneiche nicht gerade meine Lieblingsmomente. Aber—wie ich schon vorher gesagt hatte—die Vorteile haben übergewogen.

Die Pferdefreizeiten und die Zeltstadt zählen zu meinen schönsten Erlebnissen, weil ich dort insbesondere Gott begegnet bin—in der Liebe von Menschen und in dem, was Gott mir für meine Zukunft gezeigt hat. Als ich während eines Theaterstückes Jeremia 29,11 vorgelesen habe, konnte ich die Wahrheit darin ganz deutlich spüren.  „Denn ich allein weiß, was ich mit euch vorhabe: Ich, der HERR, habe Frieden für euch im Sinn und will euch aus dem Leid befreien. Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung.“

Wie geht es dann für mich weiter? In ein paar Wochen ziehe ich nach Eichstätt, um Religionspädagogik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zu studieren. Ich bin gespannt auf dieses neue Abenteuer und doch werde ich Erfurt und den CVJM vermissen, sowie die Freundschaften, die hier entstanden sind. Ich hoffe auf jeden Fall, immer wieder zurück zu kommen und bei Freizeiten und Zeltstadt wieder mitarbeiten zu dürfen. Und ich hoffe darauf, dass die nächsten Trainees genauso viel von diesem einzigartigen Jahr bekommen, wie ich erfahren habe. 

Der CVJM ist ein Ort, wo man die Liebe von Jesus wirklich spürt, und dafür bin ich unendlich dankbar.

Liebe Grüße

Isabella - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Anne - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Anne - Trainee 2017/18

Wie, das Jahr ist schon vorbei? 

Hat es nicht gerade erst begonnen? Es scheint als würde die Zeit vor uns weglaufen, als hätte sie Angst, dass ihr etwas passiert. Gefühlt wollte der ein oder andere Tag nicht vorrübergehen. Mit Musik kam dann aber doch der ein oder andere Moment, indem man mit den anderen Trainees beim Putzen zusammenstand und sich fragte: “ Wie jetzt? Schon um 12:00 Uhr? War es gerade nicht noch um 9:00 Uhr?“. Oder wenn man eigentlich 22 Uhr ins Bett wollte und der WG Abend dann doch bis 23 Uhr ging. 

Ich denke sehr gerne an das letzte Jahr zurück und auch an die vielen schönen und wunderbaren Momente. Sei es eine misslungene Spinatlasagne oder Fangen spielen durch die ganze WG. In diesem Jahr sind so viele lustige Momente entstanden. Ich hätte gerne eine Fernbedienung mit der ich die Zeit anhalten, 1 Jahr zurückspulen und nochmal abspielen könnte. Sozusagen Trainee nochmal von vorne. Ich habe so viele neue und bezaubernde Menschen kennen gelernt. Dazu kamen auch sehr viele Dinge die ich gelernt habe z.B. wie ich eine Moderation schreibe oder eine Andacht halte und vorbereite. Es gibt so viele Dinge, die ich erzählen könnte. 

Nun bleibe ich Erfurt erhalten und beginne eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Also vielleicht trifft man sich ja mal auf der Straße, am Anger oder mit Sicherheit im Checkpoint Jesus. 

Liebe Grüße
Anne

Halbjahresrückblick von Luisa - TRAINEE im CPJ

Halbjahresrückblick von Luisa - TRAINEE im CPJ

Die letzten 6 Monate sind wie im Flug vergangen. Ich kann mich noch sehr gut an die ersten Tage als Trainee erinnern, in denen alles neu und aufregend war und man etliche Menschen kennengelernt hat. 

Ganz so neu und aufregend ist es Momentan nicht mehr. Natürlich steht man immer noch vor vielen Herausforderungen und es gehört auch nicht zu meinem Alltag eine Freizeit zu leiten (wie es zu Ostern der Fall war, wo ich die Legofreizeit geleitet habe). Allerdings hat man sich an einen geregelten Rhythmus gewöhnt. Wir, die Trainees im Landesverband, sitzen viel im Büro, schreiben Texte, planen Events und sorgen für die Sauberkeit und Ordnung in der Gerberstraße. Jeden zweiten Sonntag übernehme ich dann den Kindergottesdienst im checkpoint, stehe viel hinter der Theke ab 20 Uhr und gestalte unsere Gottesdienstreihen mit. Es gibt Tage an denen es mir unglaublich Spaß macht und ich nichts anderes machen möchte und dann gibt es Tage an denen die Arbeit auch sehr monoton und anstrengend ist. 

 

Und genauso ist es auch in unserer WG. Manchmal gibt es sehr schöne Momente, die ich auf keinen Fall missen möchte und manchmal könnte ich mich den ganzen Tag über meine Mitbewohner aufregen (besonders wenn es mal wieder nicht so aufgeräumt ist). Aber im Allgemeinen sind wir mitterlweile nicht nur ein starkes Team geworden, sondern auch Geschwister im Glauben und wahre Freunde. Ich schätze jeden Einzelnen für seine Stärken und Schwächen und ich weiß, dass wir alle am richtigen Ort sind, nämlich genau dort, wo Gott uns haben möchte. 

Wenn ich auf das letzte halbe Jahr zurück blicke, dann bin ich Gott von tiefen Herzen dankbar. Dankbar für die vielen Erfahrungen, die ich machen durfte. Dankbar für die unglaublichen Menschen die ich kennenglernt hab. Und vor allem dankbar, dass ich nicht nur ihn besser kennenlernen konnte, sondern auch erfahren durfte, wie lebendig und erfüllend er ist.

Ich freue mich schon auf die restlichen  Monate und bin gespannt was Gott mit mir in dem Jahr und darüber hinaus noch so vor hat.

Bis dahin wünsche ich euch einen aufmunternden und gesegneten  Frühling.

Luisa- TRAINEE 2018/19 im CVJM Thüringen/CPJ

Wäre ein Trainee-JAhr auch was für dich? - Dann bewirb dich für den kommenden Jahrgang 2018/19     Infos und Bewerbung 

Halbjahresrückblick - Anne

Halbjahresrückblick - Anne

Wie jetzt?
Sind etwa schon 6 Monate vergangen? Zeit, wo bist du hin und warum hast du es so eilig? Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell. Wenn ich so an das letzte halbe Jahr zurück denke, habe ich ganz schön viel erlebt. Da waren Arbeitseinsätze, Ferienprogramme und noch so viel mehr.
Nicht nur im CVJM Thüringen gab es sehr viele einzigartige und unvergessliche Momente, sondern auch in unserer WG. Bis jetzt gab es schon so viele unvergessliche Momente, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann. Ich habe nicht nur Momente gesammelt, sondern auch viele neue Menschen kennengelernt und fast genauso viele neue Freundschaften geknüpft. So ganz nebenbei ist für mich die Gemeinde checkpoint Jesus, wie eine zweite Heimat geworden. Es ist ein Ort an dem ich gerne meine Zeit verbringe und für die neue Woche auftanken kann. Auch Erfurt ist für mich eine Stadt geworden aus der ich nicht wieder weg möchte. Vielleicht sieht man sich ja bei den Freizeiten im Sommer, im checkpoint Jesus oder vielleicht auch zufällig irgendwo in Erfurt. ;-)
Anne - Trainee 2017/18 

Du findest das Projekt cool? Dann bewirb dich doch für unser neuen Durchgang 2018/19 oder du kennst jemand für den so ein Jahr genau das Richtige ist, dann empehl uns doch weiter.

Dieses Trainee-JAhr ist eine geniale Chance in deiner Beziehung zu Gott, zu deinen Mitmenschen und ganz perssönlich zu wachsen.

cvjm - wwm-freizeiten

Freizeiten – Unterwegs Gemeinschaft erleben.

Der CVJM Thüringen bietet auf dem Gelände in Hoheneiche, in der Holzmühle und auf dem Campgelände in Siloah (Nähe von Gotha) ein abwechslungsreiches Programm an. Kinder und Jugendliche finden hier alle etwas für ihre Interessen. In dem großen Jugendzelt auf der Zeltstadt erfahren die Teens mehr von Jesus, können sich in Liveteams und Seminaren zu ihren ganz persönlichen Fragen austauschen und erleben einen modernen Lobpreis in einer riesigen Gemeinschaft. Auf dem Teencamp sind neben den spannenden Inputs besonders die actionreichen Geländespiele, chillen unter Bäumen und Nachtgeländespiele angesagt. Für die Kinder gibt es verschiedene Angebote von Pferdefreizeiten bis hin zum Handwerkercamp ist für jedes Hobby etwas dabei. NICOLE FRAAß | FACHLICH-PÄDAGOGISCHE LEITERIN TERMINE 2018  www.cvjm-reisen.de

Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

Wir lernen MITeinander, VONeinander, FÜReinander

Dein Jahr_Deine Chance.

Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

Weil du qualifiziert bist.

Zu unseren Freizeiten

Stein auf Stein - Legofreizeit Herbst 2019

Stein auf Stein - Legofreizeit Herbst 2019

CVJM - LEGOFREIZEIT 2019

In den Herbstferien, zu unserer Legofreizeit in Braunsdorf, ist eine bunt gemischte Gruppe aus 24 Jungen und Mädchen zusammengekommen. Die Freizeit über haben wir uns mit Bob dem Baumeister beschäftigt. Als die Kids nach Bob gerufen haben, wurde es auch manchmal so laut, dass man sich die Ohren zuhalten musste ;) 
Vormittags haben wir immer verschiedene Geschichten aus der Bibel gehört und diese nachgespielt oder mit Legosteinen nachgebaut, wie zum Beispiel die Geschichte von Zachäus. Das gemeinsame Singen von Liedern mit Bewegungen hat den Kindern viel Spaß gemacht. Man hat die Tage über Ohrwürmer von den Liedern, die die Kinder vor sich her gesummt haben, gehört.
Die Kleingruppenarbeit hat mich sehr bewegt, da die Jungs richtig coole und interessante Gedanken zu den Bibelstellen hatten. Auch bei Fragen haben sie sich nicht gescheut diese zu stellen. Nach einer Mittagspause und sehr leckerem Essen (die Verpflegung war super und das Essen hat allen immer gut geschmeckt) ging es dann mit unserem Nachmittagsprogramm weiter.
Es wurden Aktionen, wie zum Beispiel ein Bobbycarwettrennen, ein Bubble Soccer Turnier oder das Bauen einer Murmelbahn angeboten. Besonders das Bobbycarwettrennen hat allen Spaß gemacht. Die Kinder haben ihre Teams angefeuert und bis zum Schluss wettgeeifert, welches Team als erstes im Ziel ankommt.Aber auch bei den Geländespielen haben die Kinder begeistert mitgemacht und haben sich richtig ausgetobt. Am letzten Abend haben wir einen LEGO-Film geschaut. Die Jungs und Mädels haben sich diesen sehr aufmerksam angeschaut und es war verhältnismäßig so leise, wie fast nie die ganze Woche über =)
Abends gab es immer eine Aktion, zum Beispiel Kennlernspiele oder eine Legoolympiade. Bei der Legoolympiade hatten die Kinder sehr überraschende und echt coole Umsetzungsideen für beispielsweise den Bau eines Schiffes aus Lego, welches mindesten zwei Minuten über Wasser bleiben sollte. Das Zuschauen wie die Kinder gemeinsam überlegt und getüftelt haben, wer was wie bauen würde, hat echt Freude gemacht.
Eine Nachtwanderung, bei der die ein oder andere Angst überwunden werden musste, sorgte für viel Abwechslung. Beim Bau einer Legostadt haben alle mitgeholfen und sich in Teams zusammengetan und gemeinsam gebaut.
Nach der Gutenachtgeschichte vom Schlunz, bei der alle sehr aufmerksam und mit müden Augen in ihre Decke gekuschelt mit dem Lieblingskuscheltier im Arm zugehört haben, ging es ab ins Bett.
Mich hat es sehr berührt festzustellen, wie alle mit der Zeit zusammengewachsen sind und auch Freundschaften geschlossen wurden. Es war eine sehr schöne Zeit mit sehr fröhlichen, aufgeweckten Kindern, die jeden Tag sehr viel Energie hatten und zusammen viel Lego gebaut haben.Die nächste Legofreizeit wird garantiert auch so super und einige freuen sich bestimmt schon darauf.

Lisa K.- war Mitarbeiterin auf der Legofreizeit und ist im TRAINEE-Programm 2019/20 dabei

LEGO Freizeit Herbstferien 2019

LEGO Freizeit Herbstferien 2019

STEIN auf STEIN entstehen neue Welten...

Es gibt noch ein paar freie Plätze. Hast du Lust eine Freizeit der anderen Art auszuprobieren? Macht es dir Spaß mit LEGO Dinge zu bauen oder einfach nur damit zu spielen? Möchtest du Gott und seine Geschichten mit den Menschen besser kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige für dich: Wir wollen gemeinsam mit DIR und anderen Kids in deinem Alter 5 Tage lang wegfahren, Spiel, Spaß und Action erleben und dabei auch die Bibel neu entdecken.

Tobias Nestler und Team

Noch freie Plätze: Pferdefreizeit | 10.-16.08.19

Noch freie Plätze: Pferdefreizeit | 10.-16.08.19

Auf unserer Pferdefreizeit für Kinder im Alter von 8-12 Jahre vom 10.-16. August 2019 in Kämmeritz/Thüringen gibt es noch freie Plätze!
Du hast Lust deine Liebe zu Pferden eine Woche mit anderen Mädchen und Jungen zu teilen? Dann bist du auf unserer Pferdefreizeit genau richtig! Hier kannst du wortwörtlich das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde finden. Sieben Pferde und drei Shetlandponys warten darauf, dich kennen zu lernen.
Wir schlafen in großen Zelten auf Campingliegen, singen, basteln, erobern mit Actionspielen das Gelände, klettern im Seilgarten, genießen den angrenzenden Wald und den kleinen Bach, sitzen am Lagerfeuer und hören Geschichten von Gott und den Pferden.

Freu dich auf eine Woche voller Gemeinschaft, Lagerfeuer, interessanten Menschen und natürlich viel Spaß!

Na, das wäre eine Freizeit für dich? Dann melde dich gleich an. Anmeldung und Infos gibt es hier.
Die Freizeit kostet 249 Euro. Die Teilnahme an dieser Freizeit kann finanziell gefördert werden. Bitte einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Herzliche Grüße vom Vorbereitungsteam der Pferdefreizeiten

Regenbogen

Das war die LEGO-Freizeit

Das war die LEGO-Freizeit

Auf der LEGO-Freizeit in den Osterferien waren 27 begeisterte Kids, die viel Zeit zum Legospielen hatten und Geschichten von Gott kreativ erleben dürften, der ja der größte „Baumeister“ ist.
Wir haben viel Zeit im gemeinsamen Spielen verbracht, aber natürlich wurden auch andere Dinge gemacht. Zum Beispiel waren wir im Braunsdorfer Wald und hörten dort Geschichten von Riesen und Räubern, veranstalteten coole Geländespiele oder sind einfach gewandert. Dies fand meist am Nachmittag oder Abend statt. Das Wetter dazu war überraschend warm und freundlich.
Am Vormittag erzählte ein Mitarbeiter den Kindern von Jesus, welche Wunder er tat und wie sehr er jeden Menschen liebt. Das Alles wurde von fröhlichen Liedern und vielen Bewegungsspielen begleitet.
Nicht zu vergessen war die „Allround-Versorgung“ was das Essen anging… Einfach lecker!
Mit der Zeit entstand im LEGO-Zimmer eine richtige kleine Welt, die Tag für Tag, Stunde um Stunde größer wurde.
Am Abend gab es noch eine spannende Gute Nacht Geschichte, bevor es in die Betten ging.
Die nächste LEGO-Freizeit wird bestimmt wieder genauso gut!

Bericht von Konstantin Stawenow

Der Baumeister

Das war die (R)AUSZEIT für Frauen...

Das war die (R)AUSZEIT für Frauen...

Vom Freitagabend bis Sonntagnachmittag haben sich 22 Frauen in Braunsdorf zur (R)AUSZEIT getroffen. Einfach mal Pause machen vom Alltag, alles etwas ruhiger angehen wollen, durchatmen und die Natur genießen, Zeit in Gemeinschaft, Zeit mit Gott verbringen - die Motive daran teilzunehmen, waren unterschiedlich.
Wir hatten Zeit für Musik, Achtsamkeitsübungen, gutes Essen, Bewegung, eintauchen in biblische Worte, Spielezeit, Genuss. Die Wanderung nach Bad Blankenburg  wurde begleitet von herrlichstem Sonnenschein. Auch konnten wir kreativ in der Sonne arbeiten. Es war eine geschenkte und gesegnete Zeit für alle Frauen. Voller Dankbarkeit können wir darauf zurückblicken.

Vielleicht gibt es ein Wiedersehen im nächsten Jahr!?
Nicole & Sieglinde

-----------------------------------------------------------------------------------------

Weitere (R)AUSZEITEN 2019 des CVJM Thüringen:
Gemeinsame Pfingststage für junge Erwachsene, Singles & Familien
Ein Adventswochenende für junge Erwachsene, Singles & Familien

 

WOW: Bereits 50 Teilnehmende fürs TEENCAMP 2019 angemeldet

WOW: Bereits 50 Teilnehmende fürs TEENCAMP 2019 angemeldet

Unser Teencamp-Mitarbeiterteam ist begeistert. Wir haben Mitte Januar und es haben sich bereits 50 Mädels und Jungs fürs TEENCAMP 2019 angemeldet. WOW!
Vielleicht wollten sie auch den Frühbucherrabatt nutzen. Dieser ist noch bis 31.01.2019 nutzbar. Einfach direkt hier anmelden.

Jetzt anmelden: Familienfreizeit in den Winterferien

Jetzt anmelden: Familienfreizeit in den Winterferien

Liebe Familien,

schon bald sind sie da: die Winterferien. Wäre es da nicht schön, mal ein paar Tage rauszukommen aus dem Alltag und gemeinsam mit anderen gute Zeit miteinander zu verbringen. Wir laden zu unser Familienfreizeit ein, die geistliche Gemeinschaft mit Natur, Kreativität und Ausspannen verbindet. Lasst euch einladen vom 9.-14. Februar 2019 nach Braunsdorf (Saalfelder Höhe) zu fahren.

Kinder bis 6 Jahre fahren kostenfrei mit, Kinder im Alter von 6-17 Jahre zahlen 65 Euro und Erwachsene 100 Euro. Eine finanzielle Förderung ist möglich! Bitte einfach bei uns nachfragen. Weitere Infos und Anmeldung findet ihr hier.Bitte bis zum 26.01.2019 verbindlich anmelden!

Einfach eine geniale Zeit: Freizeiten mit dem CVJM

Einfach eine geniale Zeit: Freizeiten mit dem CVJM

Egal, ob du Zelten, Wandern, Spielen, Action, Tiefgang oder Gemeinschaft liebst. Egal, ob du 7, 17, 37 oder 57 Jahre alt bist. Egal, ob du es eher sportlich, geistlich oder kreativ magst. Bei Freizeiten des CVJM Thüringen ist für jede und jeden etwas dabei. Du kannst allein, mit Freunden, als Paar oder Familie etwas erleben. Unser Programm für 2019 ist bunt und sehr spezifisch. Wir verbinden Gemeinschaft, Freizeit und Bildung sehr kreativ miteinander.

Da jetzt schon einige Plätze knapp werden - klick einfach rein in unser Jahresprogramm.
Wir freuen uns auf ein #Neukennenlernen oder ein #Wiedersehen!

Wichtig: Am Freizeitbetrag sollte keine Teilnahme scheitern. Sollte das Geld gerade etwas knapp sein, dann sprich uns einfach an.

Mein Wunsch: Zur Legofreizeit fahren

Mein Wunsch: Zur Legofreizeit fahren

Auf dem Wunschzettel vieler Kinder stehen meistens sehr viele neue Spielsachen und das für Kinderzimmer, die schon sehr voll sind. Oder genau aus dem Grund fällt Kindern schon gar nichts mehr ein. Wie wäre es dann einmal mit einer Freizeit, bei der es schon ganz viele Spielsachen gibt und man einfach sehr viel spielen darf. Das ist möglich bei unserer LEGO-Freizeit. Die nächste findet bereits in den Osterferien statt. Vielleicht eine Idee als Geschenk zu Weihnachten? ?

Weitere Infos zur LEGO-Freizeit sind hier.

Jetzt anmelden: Kindersingewoche 2019

Jetzt anmelden: Kindersingewoche 2019

„Freude breitet sich aus“ wird es für alle Kinder mit und ohne Behinderungen von 7 bis 13 Jahren zur inklusiven Kindersingewoche vom 22. bis 27. April 2019 immer wieder zu hören geben.

Wir laden in die „Alte Feuerwache“ in Plauen ein, um mit dem Kirchenmusiker Pascal Salzmann die Kantate der Freude einzustudieren. Hier singen, spielen und toben wir viel, manchmal essen und schlafen wir aber auch. Das wunderbare Gelände nutzen wir so oft wie möglich. Ganz besonders werden wir in diesem Jahr ansehen, was im Kleinen und Großen Freude bereiten kann. Wie immer unterstützen uns dabei engagierte, ehrenamtliche und erfahrene Helfer unter der Leitung von Kathrin Fickardt und Florian Stipek.

Weitere Infos zur Freizeit findet ihr hier. Bitte bis zum 13.01.2019 anmelden!

Bergfest bei der Legofreizeit

Bergfest bei der Legofreizeit

Wie doch die Zeit verfliegt!!

Heute Früh hatten wir "Bergfest" auf unser Legofreizeit und so einiges liegt schon hinter uns. Erstaunlich welche Kreativität hervorkommt, wenn Kinder einfach mal bauen können.
Raumschiffe mit Spezialdüsenantrieb fliegen durch unser Zimmer und High Definition Sound Systheme mit USB Slot aus LEGO werden entwickelt. Gradios was Kinder für Sachen drauf haben. 
So kann es schonmal sein, dass die Mitarbeiter klägenlich bei der Legoolympiade scheitern und ihr Kataplult in tausend Teile zerschellt. 

Dei sportliche Betätigung kommt auch nicht zu kurz und so können sich unsere Legofreunde beim Rugby und Fußball austoben.
So starten wir morgen in den letzten vollen Tag und freuen uns schon drauf.

Viele Grüße

Eure Legofreizeit

LEGO Freizeit gestartet

LEGO Freizeit gestartet

LE-Go, LE-Go, LE-Go; Let´s-Go

Unsere zweite Legofreiziet ist gestartet und mit dabei sind talentierte Meisterbauer und kreative Köpfe.
Unser erster Tag liegt nun hinter uns und wir konnten schon einiges erleben.
Viele Legosteine sind schon verbaut und tolle Bauwerke entstanden.

Doch neben dem Lego bauen, gibt es tolle Aktionen. Bei strahlenden Sonnenschein wurde munter die Flagge der gegnerischen Mannschaft gesucht und geraubt.
Viel mehr wollen wir jetzt euch gar nicht mehr verraten, außer ein gefüllter und voller Tag hinter uns liegt und wir gespannt sind was der Morgige so bringt. 

Wir können nur sagen: Wir haben echt viel Spaß

Eure Legotruppe

Hoffnungsträger/-innen bekommen 1000-fachen Dank!

Hoffnungsträger/-innen bekommen 1000-fachen Dank!

Das Wetter weiß nicht genau, was es machen soll. In dem einen Moment scheint noch fröhlich die Sonne und nicht viel später fängt es an zu regnen. Man merkt, der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und der ganz normale Alltag hat wieder angefangen.

Auch bei uns, dem CVJM Thüringen, ist alles zum Normalzustand zurückgekehrt und man könnte sich fragen, ob überhaupt etwas in den Sommerferien los gewesen sei. Aber leise im Hintergrund klingen dann doch hier und da tolle Erinnerungen von Freizeiten nach. Ob vom Teencamp, der Pferdefreizeit oder der Zeltstadt: neue Erfahrungen wurden gemacht und spannende Geschichten werden weiter erzählt.

Doch wären alle durchgeführten Freizeiten, Schulungen und kreative Workshops ohne unsere ehrenamtliche Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger gar nicht möglich gewesen. Sie waren für uns die wahren Helden des Sommers.
Um unsere Dankbarkeit zu äußern, aber auch die Dankbarkeit der tausend Teilnehmenden, haben wir uns etwas einfallen lassen. Einladungen wurden verschickt und am Freitag, den 7. September 2018, war es dann endlich so weit: die erste 1000-Dankparty.
Ein Fest um uns bei all diesjährigen Mitarbeitende zu bedanken. Etwa 70 ehrenamtliche Mitwirkende sind der Einladung gefolgt und wurden von diversen Cocktails, einer Eisbombe, einem Buffet und einem vielfältigen Programm begrüßt. Im Programm haben wir einzelne Freizeiten näher betrachtet und konnten wir uns von Lieder, Foto’s und Videos sowie sportliche Bewegungen begeistern lassen. Der Saal in der Gerberstraße in Erfurt war gefühlt und hat gezeigt, wie vielfältig die CVJM Arbeit in Thüringen ist.

Durch diese kleine Geste hoffen wir, dass wir die Hoffnungsträger und Hoffnungsträgerinnen ein kleines Stück zurückgeben konnten für das, was sie uns und alle Teilnehmenden im Sommer gegeben haben.

Du möchtest nächstes Jahr als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter dabei sein? Dann melde dich einfach hier.

Jetzt anmelden zur LEGO-Freizeit im Herbst

Jetzt anmelden zur LEGO-Freizeit im Herbst

LEGO bauen. Mit vielen tollen Steinen. Mit anderen Kindern. Neues erfinden. Einfach Zeit zum Spielen. Geschichten von Gott hören. Mal ohne Eltern unterwegs sein.
Dann fahr mit zur LEGO-Freizeit: Wir wollen gemeinsam mit DIR und anderen Kids in deinem Alter 5 Tage lang wegfahren, Spiel, Spaß und Action erleben... das alles mit LEGO. Herzliche Einladung zu unserer LEGO-Freizeit für Jungen und Mädchen vom 07.-12. Oktober 2018 in Braunsdorf. Es warten spannende Workshops, Aufgaben und Spiele auf dich, in denen du dich mit LEGO Mal so richtig austoben darfst.

Bist du dabei? Dann gleich anmelden und deinen Platz auf unserer LEGO-Freizeit sichern! Hier geht´s zu mehr Infos & Anmeldung

Unser CVJM-Legolied und Bilder von der letzten Freizeit findet du hier

 

Wir suchen DICH!

Wir suchen DICH!

Wer liebt LEGO? Wer mag Natur? Wer unternimmt gern was mit Kindern?
Für unsere nächsten LEGO-Freizeiten (07.-12.10.2018 und 14.-18.04.2019) suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vielleicht hast du Lust deine Ferien oder freie Zeit mit Kindern zu verbringen und ihnen eine ganz besondere Zeit zu schenken. Du arbeitest in einem Team mit und kannst gern deine Ideen einbringen zur Gestaltung der Freizeit. Du musst kein Lego-Freak sein, denn neben dem Angebot mit den bunten Steinen, sind auch Aktionen & Spiele im Freien geplant. Unsere Freizeiten finden im Freizeitheim Braunsdorf statt - das liegt auf der Saalfelder Höhe.

Du hast Lust dabei zu sein oder brauchst noch mehr Infos? Dann wende dich an Tobias Nestler (Freizeit: 07.-12.10.2018) oder Nicole Fraaß (Freizeit: 14.-18.04.2019)

cvjm - wwm-intenationales

Partnerschaft nach Kolumbien.

Was ist uns wichtig? Partnerschaft auf Augenhöhe!

Seit 2008 gibt es die Partnerschaft mit dem ACJ Quindío (Asociación Cristiana de Jóvenes = CVJM), dem Verein im kleinsten Department Kolumbiens. Alles hat angefangen mit einer Projektunterstützung der kolumbianischen Jugendarbeit. 2009 unternahm eine kleine Thüringer Gruppe eine Begegnungsfreizeit nach Kolumbien und kam begeistert wieder. Schon 2010 wurden die ersten Volontäre aus Thüringen für knapp zwei Jahre nach Quindío gesendet und im September 2012 durften wir Natalia als erste Freiwillige aus Quindío für eine Jahr bei uns begrüßen. Wir haben gemerkt, dass wir viel voneinander lernen können und gestalten unsere Freundschaft munter weiter. Möchtest du mehr wissen und dich einbringen. Kontaktiere uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! TOBIAS NESTLER | JUGENDBILDUNGSREFERENT  TERMINE AK 2017  10.5.17 | 13.9.17

Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

Wir lernen MITeinander, VONeinander, FÜReinander

Dein Jahr_Deine Chance.

Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

Weil du qualifiziert bist.

1. Kennen lernen Es ist wichtig, sich kennen zu lernen. Deswegen gab es in den letzten Jahren mehrere Begegnungsreisen von Quindío nach Thüringen und umgekehrt. Bei den Begegnungen haben wir die unterschiedlichen Kulturen, die Menschen und die Arbeit vor Ort näher kennengelernt Haben Freundschaften geschlossen und unvergessliche Erlebnisse miteinander teilen können. Unser Partner der ACJ/YMCA Quindío entstand nach einem schweren Erdbeben am 25. Januar 1999. In der Region Quindío gab es viel Zerstörung, Tote und Verletzte. Kurz danach kamen ca. 100 ehrenamtliche Helfer aus dem kolumbianischen ACJ um Katastrophenhilfe zu leisten. Zwei von ihnen blieben und starteten in zwei Orten mit sozialer Arbeit (Traumaaufarbeitung und Jugendarbeit). Seitdem gibt es in Armenia (Hauptstadt) und Circasia eine vielseitige Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ca. 40 ehrenamtliche und 2 hauptamtliche Mitarbeiter engagieren sich für eine bessere Gegenwart und Zukunft der Kinder und Jugendlichen in der Region. Ganz nach dem Motto des kolumbianischen ACJ „Transformamos vidas“- Wir verändern leben. Schließen

2. Begegnen/Reisen Wir gehen wieder auf Reisen. Die nächste Begegnung gibt es für Jugendliche im Alter von 18-27 Jahren im kommenden Jahr vom 14.02.2017 bis 04.03.2017. Gemeinsam werden junge Leute diese Zeit Seite an Seite gestalten und eine abwechslungsreiche Zeit mit Einsätzen in Stadtvierteln, die ACJ Arbeit und natürlich touristische Orte der Region kennen lernen. Hast du Fragen und möchtest noch mehr erfahren. Melde dich bei Tobias Nestler oder melde dich hier an: Kolumbien – Begegnungsreise für junge Leute Schließen

3. Projekte Projekte, die Leben verändern. Seit 2009 unterstützten wir finanziell die Arbeit in Quindío/Kolumbien. Diese Unterstützung ist dringend notwendig und bedarf vieler Beteiligten. Seit 2009 hat sich schon viel bewegt und wir können eine positive und gesunde Entwicklung beobachten. Durch die Förderung existiert eine Gruppe von ca. 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich mit viel Herzblut für die Belange der Jugend und benachteiligte Menschen in der Gesellschaft einsetzt. Unser langfristiges Ziel ist „Hilfe zur Selbsthilfe“. Seit 2016 gibt es nun das Projekt „CREO“. Ziel dieses Projektes ist die Unterstützung, Begleitung und Schulung der Ehrenamtlichen, der Aufbau eines finanziellen Standbeins zur finanziellen Unterstützung der Arbeit und die Gewährleistung der Rahmenbedingungen, dass Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stattfinden kann. Wir sind dankbar für jede Person, die diese wertvolle Arbeit ideell sowie finanziell unterstütz Bankverbindung CVJM Thüringen e.V. bei der EKKIBAN: DE43520604100008001456 BIC: GENODEF1EK1 Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf ohne Extrakosten Schließen

4. Volontäre Wir versuchen einen regelmäßigen Freiwilligenaustausch nach beiden Seiten zu ermöglichen. Für junge Leute ist es eine wunderbare Möglichkeit, ein anderes Land, eine andere Kultur, andere CVJM-Arbeit mit ihren speziellen Prägungen und Zielstellungen kennen zu lernen. Sie erschließen sich eine neue Welt und wachsen an ihrer Persönlichkeit. Der Blick über den Tellerrand verändert Sichtweisen und eröffnet neue Perspektiven. Zum Beispiel konnten von 2010 bis 2012 Tobias und Diana Nestler die ACJ/CVJM Arbeit in Quindío unterstützen und viele tolle Erfahrungen sammeln. 2012/13 lebte und arbeitete Natalia aus Quindío bei uns in Erfurt und unterstützte tatkräftig die CVJM Arbeit. Im Sommer 2015 verbrachten 3 ehrenamtliche Mitarbeiter den Sommer in Thüringen, um Land und Leute und unsere CVJM Aktionen kennen zu lernen. Sie teilten mit uns ihr Leben, ihre Freud und lebten in Gastfamilien. Aktuell: Ab September 2016 wird Lina aus Circasia/Quindío ein Jahr als Freiwillige in Thüringen verbringen. Sie wird Teil unseres TRAINEE-Teams und lebt in Erfurt. Wir freuen uns schon sehr auf sie und hoffen, dass sie viele von euch kennen lernen werden. Schließen

5. Arbeitskreis Eine Partnerschaft braucht Menschen, die sie gestalten und zum Leben erwecken. Unser Arbeitskreis trifft sich 4-5 Mal im Jahr berät und trägt maßgeblich zur Gestaltung der Partnerschaft bei. Unser aktueller Schwerpunkt ist Kolumbien. Darüber hinaus möchten wir die internationalen Beziehungen unserer Mitgliedswerke unterstützen und sichtbar machen. Wir würden uns freuen, wenn Menschen das gleiche Feuer fangen und sich einbringen. Mitarbeit in unserem Arbeitskreis kann ganz unterschiedlich ausschauen. Ein Wochenende mit Volontären verbringen, eine Patenschaft für ein kolumbianisches Kind übernehmen, sich via Internet regelmäßig mit einem/r Volontär/in verabreden oder einfach unsere Partnerschaft in persönlichen Beziehungen weitertragen. Gerne kannst du bei unseren Treffen teilnehmen und regelmäßige Informationen (Newsletter) über unsere Partnerschaft bekommen. Kontakt über Tobias Nestler  TERMINE AK 2017  8.2.17 | 10.5.17 | 13.9.17 Schließen

6. Unterstützen Wir unterstützten die Arbeit in Quindío/Kolumbien. Seit 2009 unterstützen wir finanziell die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Kolumbien. Ohne diese Hilfe könnte der ACJ Quindío die Arbeit nicht so durchführen, wie er es aktuell tut. In regelmäßigen Gruppen für Kinder und Jugendliche wird Woche für Woche ein wichtiger Beitrag geleistet, dass Kinder nicht auf die „schiefe Bahn“ geraten. Die Arbeit hat einen präventiven Ansatz und versucht die Teilnehmer frühzeitig in ihrem Charakter und Glauben an Gott zu stärken. Motivierte ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter begleiten diese Kinder und Jugendlichen und stärken sie. Durch diesen Beitrag wird ein großer Beitrag geleistet, dass sie ihr Leben mutig und befähigt gestalten. Möchtest du/sie auch einen Beitrag leisten, dass diese wertvolle Arbeit weitergeht? Wir sind für jeden Beitrag dankbar! Ob Gebet, Spende oder ideelle Begleiten unserer Partnerschaft. Es gibt viele Möglichkeiten mit kleinen Schritten die Welt zu verändern. Folgende Bereiche kannst du unterstützen: Projekt „CREO“- Unterstützung der ehrenamtlichen und strukturellen Arbeit des ACJ/YMCA Volontariat von Lina Lopez 2016/17 in unserem Trainee-Tream Jugendbegegnungsreise vom 14.Februar-04.03.2017 - Unterstützung für die Reduzierung des Teilnehmerbetrag Bankverbindung CVJM Thüringen e.V. bei der EKKIBAN: DE43520604100008001456 BIC: GENODEF1EK1 Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf ohne Extrakosten Schließen

Herzlich Willkommen - Wendy!

Herzlich Willkommen - Wendy!

Herzlich Willkommen Wendy!

Wendy ist unsere nunmehr die vierte Freiwillige, die sich für ein Jahr aufmacht, um die CVJM-Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Erfurt und Thüringen zu unterstützen. Wir freuen uns auf ein spannedes Jahr mit ihr, welches sie im Rahmen unseres TRAINEE-Programmes absolviert.
Hier stellt sich Wendy ein bißchen näher vor wer sie ist und was sie so ausmacht:

Ich heiße Wendy Ramirez Pino und bin 26 Jahre alt, ich habe Kommunikation und Journalismus studiert. Seit 3 Jahren bin ich ehrenamtlich für den YMCA Quindío aktiv und unterstütze das Programm Y ́s Club. In diesem Programm geht es um das Erlernen und die Annäherung an eine zweite Sprache (Englisch), für Kinder aus sozial schwachen Gebieten in Armenia und Circasia. Im letzten Jahr habe ich das Projekt „Paza La Paz“ begleitet, dass sich unter anderem mit Themen wie Führung, Teamwork und Frieden beschäftigt.

 

Ich habe im August 2016 als ehrenamtliche Mitarbeiterin angefangen mit der Absicht, ein wenig die bedürftigsten Menschen und Orten zu unterstützen. Und das hat mich dazu gebracht große Dinge für mein Leben zu lernen und alles, was ich habe, zu schätzen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in sozial schwachen Gebieten in meinem Bundesland hat mich als Person gestärkt und neue Ziele für mein Leben geschaffen. Es ist jetzt sehr wichtig für mich eine Spezialisierung oder einen Master machen zu können, die es mir erlauben, zu arbeiten und Gemeinschaften zu helfen.

Im Laufe des Jahres 2017 empfing der YMCA Quindío/Kolumbien eine Gruppe junger Gäste aus dem CVJM Thüringen im Rahmen des Programms „Walking Together“. Dieser erste kulturelle Austausch hat es mir ermöglicht, dass ich junge Menschen aus Deutschland kennenlernen konnte und ein wenig über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unserer Kulturen lernte.

Im Laufe des Jahres 2018 hatte eine Gruppe von Freiwilligen aus Kolumbien die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen und eine Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Erfurt zu erleben. Bei dieser Gelegenheit gab mir der YMCA Quindío die Möglichkeit, ein Teil dieser Gruppe zu sein.

Während des Austauschs mit dem CVJM Thüringen habe ich viel Wachstum in meinem Glauben erfahren und konnte viel über die Methoden, mit denen der CVJM Thüringen junge Menschen im Glauben lehrt, lernen. Denn das ist der Grundpfeiler unserer Bewegung, das Reich Gottes unter den Jugendlichen zu erweitern. 

All diese Dinge haben mich dazu motiviert, die Entscheidung zu treffen, mich für das Austauschprogramm 2019/2020 anzumelden.

In diesem Jahr habe ich die Möglichkeit nach Deutschland zu kommen, um ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, in dem ich mehrere Projekte vorantreiben kann. Ich erwarte, viel von der Arbeit des CVJM Erfurt und Thüringen lernen zu können und in meinem Glauben zu wachsen.

Ich hoffe am Ende des Jahres mit neuen Erfahrungen zurück nach Kolumbien zu gehen, die mich sowohl persönlich, als auch beruflich wachsen lassen und bereichern. 

Wendy -ehrenamtliche Mitarbeiterin aus dem YMCA Quindio

Sophie in Kolumbien-die letzten Monate

Sophie in Kolumbien-die letzten Monate

Hallo, mein Name ist Sophie, ich bin 19 Jahre alt und ich mache gerade meinen internationalen Freiwliigendienst mit dem CVJM Thüringen in Kolumbien beim YMCA Quindío.. Ich bin hier nun seit fast 10 Monaten und habe schon eine ganze Menge erlebt. Und von ein paar Erlebnissen und Eindrücken möchte ich ein bisschen berichten. 

Trotz das ich schon so lange hier bin, sind manche Dinge noch immer fremd. Und ich merke noch immer, wie ich jeden Tag ein bisschen mehr ankomme und mich wieder an eine Sache mehr gewöhne. Was mir immer wieder auffällt, ist, dass manche Dinge hier so einfach sind. Am vergangenen Samstag zum Beispiel hat unser CVJM an der YMCA World Challenge teilgenommen. Wir haben uns zu diesem Anlass die Aufgabe gestellt ein Viertel in Circasia zu verschönern. Der Plan war es die Häuser, Mauern und Zäune bunt zu bemalen. Ich war schon Tage vorher aufgeregt und habe mich gefragt, wie das alles gehen soll. Woher bekommen wir die ganze Farbe und die Pinsel? Wollen die Leute in dem Viertel überhaupt, dass wir deren Häuser bemalen? Machen genug Leute mit, so dass wir etwas bewirken können? Und wenn zu viele da sind, wie beschäftigen wir dann alle? Als es dann am Samstag soweit war und ich ankam haben sich all diese Fragen in Luft aufgelöst. Es waren viele Kinder da, die von einer Gruppe Volontäre beschäftigt wurde. Andere Volontäre haben schon angefangen die ersten Mauern und Häuser bunt zu bemalen und es waren viele Freiwillige von anderen Organisationen dabei, die auch geholfen haben. Auch die Leute aus dem Viertel selber haben mit angepackt. Die Farben und die Pinsel haben wir von einer anderen Organisation geschenkt bekommen, andere Pinsel hatten wir noch im CVJM. Ein paar Leute haben auch kleine Bäumchen oder Pflänzchen mitgebracht und diese dann eingepflanzt. Und so ist alles ganz von selbst an den richtigen Ort gekommen und alle konnten etwas zur Verschönerung des Viertels beitragen. Ich fande es schön zu erleben, wie einfach es letztendlich war.

 

Es ist auch immer wieder schön zu sehen, wie sich vor allem die Kinder freuen, wenn man sich wiedersieht. Mitte Mai war ich drei Wochen im Urlaub und bin ein wenig in Kolumbien rumgereist. Als ich dann Anfang Juni wieder in die Projekte kam wurde ich mit Freude empfangen, ich wurde gefragt, wie mein Urlaub war und wurde herzlichst umarmt. Solche Momente zeigen mir, dass wir als Volontäre nicht nur das weitergeben, was wir in dem Projekt vermitteln wollen, sondern noch so viel mehr von unserer Persönlichkeit mitgeben.

Aber nicht nur wir geben als Volontäre etwas weiter, sondern auch die Kinder, die Jugendlichen und auch die anderen Volontäre mit denen man zusammenarbeitet geben einem so viel mit. Oft ist es ein Lächeln, oft auch ein Problem, aber vor allem sind sie für die Freude, die ich in den Projekten und Programmen habe, verantwortlich. Ich wachse an den Aufgaben, die bekomme und mir selber stelle, und auch das ist etwas, was mir der Freiwilligendienst mitgibt.

Sophie - Jahresvolontärin beim ACJ/YMCA Quindio in Kolumbien im Rahmen der Partnerschaft des CVJM Thüringen e.V. und dem ACJ/YMCA Quindio

WELTWEIT Unterwegs -USA- am Dienstag, den 21.05.2019

WELTWEIT Unterwegs -USA- am Dienstag, den 21.05.2019

Herzliche Einladung zu unserem nächsten Weltweit Unterwegs - Abend!

Ein Abend der dich einlädt die USA von einer besondern Seite kennen zu lernen. Isabell wird von ihrem Schüleraustausch (1 Jahr) berichten, den sie auf Hawai verbracht hat. Ebenso wird Davis aus Texas erzählen, wie er sein Land wahrnimmt und was er als Amerikaner in seinem Freiwilligen Sozialen Jahr bei PAIS in Erfurt erlebt.

Sei dabei genieße typisches Essen und profitiere von den Erfahrungen anderer. Weltweit Unterwegs richtet sich an international interessierte Menschen, die gerne an den Erfahrungen anderer teilhaben.
Im Besonderen soll es eine Plattform sein, wo Menschen, die selber für eine längere Zeit im Ausland waren oder dies mal tun möchten und ihnen eine Kontaktfläche herzustellen und Gleichgesinnte treffen können.
Genauso sind Menschen eingeladen, die als Menschen anderer Nationen ihre Erfahrungen teilen können, die sie hier in Deutschland erleben.
Also kurz gesagt du magst Internationalität und lernst gerne neue Leute kennen, dann sei herzlich willkommen.

 

Kolumbien 2019- Da war ja was! Vortrag am Samstag, dem 23.03.2019 um 15Uhr

Kolumbien 2019- Da war ja was! Vortrag am Samstag, dem 23.03.2019 um 15Uhr

Nun sind schon wieder fast zwei Wochen vergangen, seitdem wir wieder in Deutschland gelandet sind.
Unsere Reise mit 17 intensiven Tagen kann man nicht einmal schnell in ein paar Sätze packen.
Deshalb möchten wir am kommenden Samstag, dem 23.03.2019 um 15:00Uhr einen Bericht inkl. Kaffeeverkostung geben.

Ort: CVJM Thüringen e.V.
         Gerberstraße  14a
         99089 Erfurt

Um einen Vorgeschmack zu bekommen könnt ihr hier den Reisebericht von Mira lesen.  

Walking Together: Jugendbegegnung in Kolumbien „Bei all eurem Tun aber lasst euch von der Liebe leiten“ – 1. Korinther 16,14

„Walking Together“ – sich gemeinsam auf den Weg machen. Der Titel des Jugendaustausch zwischen dem YMCA Quindio und dem CVJM Thüringen ist Programm. Dieses Jahr haben wir uns zu dreizehnt auf den Weg ins Herz Kolumbiens gemacht, um die Liebe Gottes zu teilen.

Wir sind aufgebrochen, um Freunde wiederzusehen und neue Freunde kennenzulernen, denn die Partnerschaft zwischen den beiden CVJMs besteht nun schon seit 10 Jahren. Unser Programm führte uns zu den Menschen des Distrikts und führte uns die Schönheit der Natur vor Augen. Während Deutschland noch zwischen Winter und Frühlingserwachen steckt, ist das Wetter in dem tropischen Land meist heiß und sonnig unterbrochen von einigen kurzen Regenschauern.

Im Gepäck hatten wir neben einigen Gastgeschenken auch ein paar Aktionen für verschiedene Kinder- und Jugendgruppen vor Ort. Dabei wollten wir den jungen Menschen spielerisch die Liebe Gottes näherbringen und ihnen Mut machen auf Gott zu vertrauen. Im Gegenzug durften wir für einige Stunden an ihrem Leben Teil haben und von den Volontären des YMCA lernen, wie sie ihr Programm gestalten. Die meisten deutschen Teilnehmenden der Jugendbegegnung sind selbst aktiv in der Jugendarbeit im CVJM  und waren doch von dem Einsatz der Freiwilligen vor Ort tief beeindruckt: Der Ideenvorrat an kleinen Kreisspielen und der kreativen Vermittlung von Bibelgeschichten ging niemals zuneige. Gemeinsam bildeten wir ein zwei- bis drei-sprachiges Team und die Zeit mit den Kindern und Jugendlichen ging meist schneller vorbei als alle Fragen beantwortet werden konnten, die man sich gegenseitig stellen wollte – manchmal auch ohne Worte, wenn die Sprachkenntnisse nicht reichten.

Beim YMCA gibt es Kurse für Kinder, um spielerisch Englisch zu lernen, eine artistische Stelzengruppe oder eine Runde, in der sich ehemalige Kindersoldaten treffen. Der Bezirk hat mit einer Menge Probleme zu kämpfen, was die Friedensarbeit des YMCA besonders wichtig macht. Seit 2015 existiert ein fragiler Frieden mit einer der vielen Guerillagruppen im Land und dennoch ist es noch einer weiter Weg zum endgültigen Frieden. Durch den Glauben und die Nachfolge Jesu will der YMCA mit der Unterstützung zahlreicher Volontäre Problemen wie Jugendarbeitslosigkeit, Drogenkonsum, Teenieschwangerschaften und hohen Selbstmordraten entgegentreten und mit positivem Beispiel vorangehen. 

Obwohl diese Probleme allgegenwärtig sind, lässt sich dieser Teil Kolumbiens auf keinen Fall darauf reduzieren. Bei jedem Ausflug und auf allen Busfahrten konnten wir den Reichtum der Natur und Kultur bewundern. Quindio lockt jedes Jahr eine Vielzahl von Touristen mit seinen Wachspalmen, den bunten Straßen der kleinen Dörfer und seinem hochwertigen Kaffee an. Auch diese Attraktionen wurden uns von unseren Gastgebern präsentiert, damit wir möglichst viele Eindrücke ihrer Heimat bekommen.weiteres Highlight des Programms war ein Besuch im Projekt Corazones Dorados („Goldene Herzen“) bei 11 alten Menschen, die seit einem heftigen Erdbeben 1999 in notdürftigen Unterkünften am Rand der Bezirkshauptstadt Armenia wohnen. In einem wahren Kraftakt und obwohl wir zunächst selbst nicht glauben konnten, dass diese Aufgabe zu schaffen ist, haben wir an einem Tag für Cordoba, einer der alten Menschen, eine kleine Wohnung gebaut. Bisher lebte er in einer anderen Wohnung etwas abseits der anderen und wurde all seiner Dinge durch einen Dieb beraubt, vor dem er sich allein nicht schützen konnte. Sein leeres Zimmer im Kontrast zur Dankbarkeit und dem Vertrauen auf Gott, das er ausgestrahlt hat, hat unsere Herzen tief berührt.

Solche Erlebnisse prägten die abendlichen Gespräche und Reflexionsrunden, wenn wir zurück in unserer Unterkunft waren. Wir lebten als Gruppe gemischt aus kolumbianischen Volontären und den Reiseteilnehmenden auf einer Finca etwas außerhalb von Armenia und gestalteten die Freizeit gemeinsam. Dabei sind Freundschaften entstanden, die auch über die vielen tausend Kilometer fortbestehen, die wir nun wieder getrennt sind.

Als Bild für unsere Arbeit vor Ort - unsere Mission - hatten wir immer Samen vor Augen, die wir in die Herzen der Menschen dort pflanzen, den Gott gießt und aufgehen lässt – einen jeden zu seiner Zeit. Andersherum sind auch uns Samen ins Herz gesetzt worden, die mit jeder Begegnung schon etwas gewachsen sind. Die wunderbar grüne Natur mit ihrer unbeschreiblich faszinierenden Artenvielfalt bietet dazu auch das ideale Umfeld. In der Kombination sind wir viele gemeinsame Schritte auf dem Weg mit Jesus gegangen – „walking together“ eben.

Mira  – Teilnehmerin der Jugendbegegnung „Walking Together“ 2019 in Kolumbien

Kolumbien 2019 - Jugendbegegnung "Walking Together"

Kolumbien 2019 - Jugendbegegnung

Walking Together 2019 – Persönliche Eindrücke von einer Reise der ganz besonderen Art

Vom 18. Februar bis zum 06. März 2019 durfte ich Teil einer ganz besonderen Jugendbegegnung mit einer tollen Mission sein: Gottes Liebe in Wort und Tat in eine – im Vergleich zu Deutschland – andere Welt zu bringen und bei interkulturellen Begegnungen viele neue Freunde zu gewinnen.

Alleine schon das „Vorort sein“ barg so viele neue Eindrücke, dass ich mit der Verarbeitung dieser kaum hinterher gekommen bin…. Nach dem Verlassen des Flugzeuges in Armenia fand ich mich in einem saftig grünen Tropenhaus wieder (die Temperaturen waren aber erstaunlich gut verträglich ?). Nach einer kurzen Fahrt bis zu unserer Unterkunft bestätigte sich meine Vermutung – ich bin im Paradies gelandet. Auf dem Gelände der Finca wurde wir von einem der drei Papageien mit einem herzlichen „Hola!“ (Hallo) begrüßt. Der Pool und die Palmen taten ihr übriges dazu. Nach einer kurzen Zeit zum Ankommen sind am Nachmittag die kolumbianischen Volontäre zu uns gestoßen. Auch wenn es sprachlich nicht immer 100% funktionierte, war es interessanter Weise kein Hindernis, sich gut auszutauschen und zu verstehen.

 

Den ersten Tag verbrachten wir alle gemeinsam in der Finca, um einen Eindruck über die vielfältige Arbeit des ACJ-YMCA Quindío zu bekommen und einen Teil unseres gemeinsamen Programmes vorzubereiten. Ich habe schnell gemerkt, dass es in Kolumbien viel weniger Material und Vorbereitung bedarf als in Deutschland, um ein gutes Programm „auf die Beine zu stellen“. Offenheit, Spontanität und ein Herz voller Liebe für die Menschen reichen durchaus aus. Und so begannen abenteuerliche, intensive und emotionale 2,5 Wochen. Unser Programm war vielfältig und jeden Tag habe ich viele neue Eindrücken und Erfahrungen sammeln dürfen. Alleine schon die gemeinsamen Busfahrten zu unseren Einsatzorten waren ein Highlight für sich. In Kolumbien wird nicht einfach nur Bus gefahren so wie in Deutschland, wo jeder „brav“ auf seinem Platz sitzt und sich leise mit dem Nachbarn unterhält – nein. Da wird die Salsamusik laut aufgedreht und im Gang getanzt! ?So viel Schwung habe ich auch immer wieder bei unseren Einsätzen mit den Kindern und Jugendlichen erlebt. Mit Kreisspielen, Theater, Musik und einigen Impulsen konnten wir kleine Hoffnungssamen unter den jungen Menschen verteilen, die leider allzu oft wenig Hoffnung und Perspektive haben. Ihre Offenheit, Dankbarkeit und Begeisterung trotz der schwierigen Umstände haben mich dabei immer wieder tief berührt. 

 

Ein anderes eindrückliches Erlebnis war für mich der Tag, an dem wir das Projekt „Corazones Dorados“ unterstützen durften. Elf alte Menschen, die auf einem Gelände nahe einer Hauptstraße in einfachsten Verhältnissen in selbstgebauten Hütten (ohne Fenster!) wohnen, da die Regierung das vor 20 Jahren gegebene Versprechen, ihnen nach einem Erdbeben neue Häuser zu bauen, niemals eingelöst hat. So durften wir praktisch mit Hand anlegen und unter anderem in beeindruckender Teamarbeit mit den Kolumbianern einem der Männer eine neue Hütte bauen. Besonders bewegt wurde ich an dem Tag allerdings nicht von unserer „Leistung“, sondern von der Dankbarkeit, die die Menschen für das ausgestrahlt haben, was sie haben. Zu erleben, wie einige dieser alten Menschen nach dem gemeinsamen Essen und Input die Hände hoben und Gotttrotzihrer Umstände lobten, werde ich so schnell nicht vergessen. Das bringt mich zum Nachdenken über das, was ich hier in Deutschland an Luxus genießen darf und trotzdem viel zu oft unzufrieden bin und über Nichtigkeiten meckere….

Neben all den Einsätzen hatten wir aber auch Zeit, einige touristische Aktivitäten zu genießen und so erinnere ich mich gerne an den Besuch einer Kaffeefarm, den Besuch verschiedener Städte und Dörfer, einem Abend zum Relaxen in einem natürlichen Thermalbad, Wanderungen und einem Wochenende, was wir in Gastfamilien verbringen durften. Dabei konnte ich noch einmal kolumbianischen Alltag hautnah miterleben und hatte interessante Gespräche unter anderem darüber, wie verscheiden das Klima überall auf der Welt ist und wir deshalb in Deutschland keine Bananen-, Orangen- oder Kaffeeplantagen haben….. ?

Die Erlebnisse und Erfahrungen, die ich auf der Reise sammeln durfte, haben mich sehr beeindruckt und zum Nachdenken gebracht. Gott tut Wunder, immer und überall auf der Welt und das durfte ich erleben. Leider vergesse ich das schnell in meinem Alltag, wenn ich auf mich und meine Aufgaben fixiert bin. Mindestens im gleichen Maße, wie wir zum Segen werden durften, sind die Menschen dort zum Segen für mich geworden. Ich habe ein großes Stück Kolumbien im Herzen mit nach Hause genommen und weiß ganz sicher, auf kurz oder lang wird das nicht meine letzte Reise in dieses spektakuläre Land gewesen sein.

Jessica - Teilnehmerin der Jugendbegegnung 2019 zwischen dem CVJM Thüringen und dem ACJ/YMCA Quindio

"Weltweit Unterwegs" -Kolumbien-

Weltweit Unterwegs - Kolumbien

Letzten Dienstag war es endlich soweit! "Weltweit Unterwegs" fand wieder statt und diesmal ging es nach Kolumbien.

Kolumbien ein Land was uns als CVJM Thüringen seit Jahren bewegt und begeistert. In weniger als 10 Tagen werden wir mit jungen Erwachsenen für mehrt als 2 Wochen
unsere Partner den ACJ/YMCA Quindío Kolumbien besuchen und zwei unvergessene Wochen erleben.
In dieser Vorfreude veranstalteteten wir diesen Abend mit anschliessender Salsa Party. DJ Fuego aus Erfurt spielte Slasaklänge und schon war die Tanzfläche voll.

Valentina unsere Freiwillige im Trainee-Team brachte uns unser Land näher, gab einen Einblick in die Arbeit unsereres CVJM Partners in Quindio und erzählete sehr persönlich wie es hier in Erfurt so geht. Anschliessend nahm uns Cristian Andres mit in sein Leben und wie er als Kolumbianer in Deutschland lebt und was für Unterschiede er zwischen Deutschland und Kolumbien so wahrnimmt.
Es war ein Abend mit viel Begegnung und wir freuen uns schon aufs nächste Mahl.

Du kannst dir schonmal  Dienstag, den 21.05.2019 vormerken, denn da wird unser Gastgeberland die USA sein. Freu dich drauf und wir freuen uns auf dich.

Liebe Grüße 

Tobias Nestler - Jugendbildungsreferent im CVJM Thüringen e.V.

 

WELTWEIT UNTERWEGS "Kolumbien" Dienstag, den 05.02.2019

WELTWEIT UNTERWEGS

Hallo,
seit nunmehr knapp drei Jahren veranstalten wir „Weltweit Unterwegs“. Dies ist ein internationaler Abend, wo immer ein Land im Fokus steht und wir dies „bereisen“.
In der Regel gibt es zwei Referenzen, die aus diesem Land kommen oder Deutsche, die für eine längere Zeit dort gelebt haben. Diese Personen berichten von ihren eigenen Erfahrungen, erzählen von ihrem Land und geben so einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben und internationalen Erfahrungen.
Dazu gibt es immer einen Snack und Zeiten der Begegnung.

Diesmal „reisen“ wir nach KOLUMBIEN!!!!

Wann?:                                                              Dienstag, den 05.02.2019 
Wo ?:                                                                  CVJM Thüringen e.V. Gerberstraße 14a  in 99089 Erfurt
Wer ist eingeladen?                                      alle international interessierten Menschen und diejenigen diesen Abend erleben möchten

Ablauf des Abends?
18:30 Uhr - 19:30 Uhr                                    landestypischer Snack und Zeit der Begegnung
19:30 Uhr - 20:15 Uhr                                    Bericht über Kolumbien und persönliche Erfahrungen von Valentina aus Quindío/Kolumbien - lebt aktuell als Freiwillige (BFD) in Erfurt und            ist Trainee beim CVJM Thüringen - 
20:15 Uhr - 20:45 Uhr                                    Bericht Andres aus Ipeales//Kolumbien - lebt mit seiner Frau und Sohn seit knapp 1 1/2 Jahren in Erfurt
20:45 Uhr - 21:00 Uhr                                    Infos zur bevorstehenden Jugendbegegnung nach Quindio (CVJM Thüringen) - Natalia aus Quindio/Kolumbien und Tobias 

Special ACT ab 21:00 Uhr                           Salsa Party mit "DJ Fuego“  ; Chili Out und Getränken

Wir freuen uns auf eurer Kommen!

Marcus in Kolumbien - Musikprojekt und der Alltag

Marcus in Kolumbien - Musikprojekt und der Alltag

Ja ich bin noch da!
Einige werden sich fragen, wie das sein kann, aber es gibt Kolumbien noch und auch ich bin immer noch da, und was soll ich sagen, es war bis jetzt keine Zeit, die ich eintauschen möchte.

Dich fangen wir von vorne an.
Seit meinem letzten Blogeintrag ist einiges passiert.
Wir waren in Puerto Boyaca, die als heißeste geltende Region hier in Kolumbien gilt.
4 Tage haben wir mit anderen Voluntären verbracht, uns ausgetauscht, viel Quatsch gemacht und eine starke Zeit gehabt.
Auch gemeinsam sind wir 2 Tage durch einen Magen-Darm-Virus gegangen, der leider auch mich erwischt hatte....
Doch es war auch dort, in nur wenigen Tagen, ein prägendes Erlebnis, dass auch hinter der Frage stand: „Warum Voluntär sein?“

Danach verlief sich alles erstmal wieder in einer Art Alltag und ich muss ehrlich sagen, dass ist beeindruckend, dennoch auch beruhigend.
Ich finde hier langsam aber sicher einen Rhythmus, der das Leben hier vorantreibt und mir Kraft gibt.
Es ist manchmal auch anstrengend, aber zugleich immer begleitet, durch viele Menschen, die das eine ums andere mal genau die Worte finden, die man bei all diesen Umstellungen braucht.

Auch mein Musikprojekt ging jetzt los und die ersten Theoriestunden habe ich hinter mir. Ich bin erstaunt, dass die Kommunikation schon so gut funktioniert, dass ich 3mal die Woche mehr als eine Stunde über Musiktheorie schwafeln darf und mir aufmerksam und sogar verständlich zugehört wird!
Es macht soviel Spaß zu wissen, dass ich hier was da lasse, verändernd wirken kann und darf.
Viele gute Gespräche begleiten immer wieder meinen Alltag.
Ich bin unendlich dankbar für diese bisherige Zeit und auch dankbar, dass mich Familie, Gemeinde und Freunde so stärken und mich unterstützen, auch wenn natürlich immer noch manchmal der Heimwehschuh drückt.

Ich habe auch hier ein weiteres Projekt anfangen dürfen.
„Desayuno de oracion“
Einige von euch werden es unter dem Namen „Gebetsfrühstück“ kennen.
Wir treffen uns in Gemeinschaft, frühstücken und reden über alles, was uns auch außerhalb der körperlichen Bedürfnisse beschäftigt.
Doch das steckt noch in den Kinderschuhen, läuft aber dieses Jahr wohl noch an.

Ich will mich bei allen bedanken, die sich die Zeit nahmen, dass hier mal durchzulesen und mich im Alltag von Deutschland aus unterstützen.
Ein besonderer Dank geht an meine beiden Eltern, die immer für alles erreichbar sind und mir hier schon mehrmals den Hintern gerettet haben.

Ich freue mich von euch allen was zu hören und gerne seit ihr eingeladen, auch den nächsten Blogeintrag zu lesen. Der sicherlich noch dieses Jahr zu finden ist!

Liebe Grüße euer Marcus

Weltweit Unterwegs - 25.09.18 Peru

Weltweit Unterwegs - 25.09.18 Peru

Herzliche Einladung zu Weltweit Unterwegs!

Wir wollen wieder lauschen, von den Erfahrungen anderer profitieren und neues Kennen lernen. 
Du bist herzlich dazu eingeladen am Dienstag, dem 25.09.2018 ab 18:30 Uhr dabei zu sein.
Julius wird aus seinem Freiwilligenjahr in Lima/Peru berichten!
No lo pierdes!

Wir freuen uns auf Dich!

 

Trainee 2018/19 - Valentina

Trainee 2018/19 - Valentina

Hi, my name is Valentina Rodríguez Ramos,
 and I want to talk a little bit about me.
First, I am from Colombia (a lovely place in South America) my mother tongue is Spanish and I am 20 years old. Moreover, I like hiking, reading, drawing and share time with people; I consider myself as a relaxed, humble, funny and a bit crazy person. Now, I am living in Germany doing my voluntary year in Erfurt as a Trainee in the CVJM because I wanted to have a change in my life; everything started 3 years ago when I decide to join to the YMCA- Quindío. My purpose for my time in Germany is to have positives changes in my life and help people… I am so excited for my time here.

I hope you have enjoyed und ich wünsche dir einen schönen Tag!

Hi, mein Name ist Valentina Rodríguez Ramos und ich möchte euch ein bisschen über mich erzählen. Ich komme aus Kolumbien (ein wunderschönes Land in Südamerika). Meine Muttersprache ist spanisch und ich bin 20 Jahre alt. Ich wandere gerne, außerdem mag ich es zu lesen, zu zeichnen und Zeit mit anderen Menschen zu verbringen. Ich würde mich als eine entspannte, bescheidene, lustige und manchmal verrückte Person bezeichnen.Seit zwei Wochen wohne ich in Deutschland und mache meinen Freiwilligendienst als Trainee beim CVJM Erfurt, weil ich eine Veränderung in meinem Leben haben wollte. Angefangen hat das als ich mich vor drei Jahren entschieden habe, beim YMCA-Quindío mitzuarbeiten.Mein Ziel in diesem Jahr ist es, ein besserer Mensch zu werden und anderen zu helfen.. Ich freue mich auf diese Zeit!
Viele Grüße Valentina

"Walking together" deutsch - kolumbianische Jugendbegegnung

Endlich ist es soweit!

Am 11. Juni landeten 10 junge Erwachsene aus unserem Partner - CVJM dem, ACJ/YMCA Quindío Kolumbien.
Schon länger wurde für diese Reise geplant die Gruppe hat sich auf diese Begegnungsreise vorbereitet. Deutsch wurde gelernt, Programmpunkte vorbereitet und sich in der örtlichen CVJM Arbeit engagiert.
Nun erleben 10 deutsche und 10 koumbianische Jugendliche in knapp drei Wochen gemeinsam, was es heißt gemeinsam unterwegs zu sein, Kultur auszutauschen, Programm zu gestalten und voneinander zu lernen.

So starteten unsere ersten Tage in unserem Freizeithaus in Hoheneiche, wo wir uns kennenlernen und schon viel Spaß haben konnten.
Gemeinsam als Gruppe wurde dann das KonfiCamp mitgestaltet. Wokshops, Freizeitgestaltung, Chillen mit den Konfis oder eben der kolumbianische Abend sind Beispiele, wo die Konfis uns kennenlernen konnten.

Nach dem KonfiCamp sind wir dann nach Neufrankenroda zur Familienkommunität SILOAH gefahren. Dort gab es Begegnung mit dem Jahresteam und bei sonnigen 25° C konnten wir Sonne und die Gemeinschaft geniessen. Beeindruckt von der historischen Wichtigkeit der Wartburg und den geschichtsträchtigen Orten in Eisenach wurde jahrhunderte alte Geschichte plötzlich erlebbar und führten zu machen Erstaunen.

Nun feiern wir Bergfest unserer Jugendbegegnung und sind beim evangelischen Jugendfestival in Volkenroda anzutreffen. Hier wurde auch schon fleißig geholfen, damit es morgen mit dem Festival los gehen kann.
"Kannste Glauben" ist das Thema und glauben kann man auch, dass diese gemeinsame Zeit ihre Spuren bei den Teilnehmern und auch bei denen hinterlassen wird, denen wir begegnen.

Also vielleicht sehen wir uns ja zu unserer Abschiedfeier am 26.06.2018 in Erfurt? Wir würden uns freuen!

Tobias im Namen der Jugendbegegnung 

Einladung zur 10 Jahre Jubiläumsfeier am 26.06.2018

Einladung zur 10 Jahre Jubiläumsfeier am 26.06.2018

Wow!
Schon 10 Jahre Partnerschaft zwischen dem CVJM Thüringen e.V. und dem ACJ/YMCA Quindío/Kolumbien sind vergangen.

Dieses Ereignis möchten wir gebührend feiern und laden euch dazu recht herzlich ein.
Am Dienstag, dem 26.06.2018 ab 17:00 Uhr geht es mit einem offiziellen Teil, beim CVJM Erfurt e.V. los.

Gerne könnt ihr auch ab 15:00 Uhr mit euren Kindern zum Kindernachmittag kommen und unsere 10 kolumbianische Gäste kennen lernen.
Ab 19:30 Uhr gibt es dann sogar lateinamerikanische Livemusik.
Aktuell läuft unsere deutsch-kolumbianische Jugendbegegnung in Thüringen. Die Teilnehmer dieser Begegnung werden an diesem Tag dabei sein, diesen bereichern und mitgestalten.
Alle anderen Infos findet ihr auf der Einladungskarte.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Liebe Grüße
Tobias im Namen des Arbeitskreises weltweit des CVJM Thüringen e.V.

 

100x10=Zukunft

100x10=Zukunft

100x10=Zukunft
Damit die Arbeit weiter geht!

Anlässlich unseres 10 jährigen Jubiläums der Partnerschaft des CVJM Thüringen e.V. und des ACJ/YMCA Quindío haben wir genug Grund zum Feiern. In den letzten 10 Jahren ist viel geschehen.                      (u.A. Volontärsaustausche, Unterstützung der lokalen Arbeit in Kolumbien, Begegnungsreisen, Katastrophenhilfe und finanzielle Unterstützung). Wir sind von Herzen dankbar über alles Erreichte und wissen aber , dass nur durch regelmäßiges Engagieren und Unterstützung diese Arbeit zukunftsmäßig weiter gehen kann. Deshalb suchen wir 100 Personen, die Zukunft spenden wollen!

Deine Unterstützung kann sehr unterschiedlich aussehen:
Gebet:
Als CVJM und ACJ/YMCA erleben wir, dass uns unser christlicher Glaube trägt und verbindet. Das Gebet ist dabei sehr wichtig.
Bete mit uns, dass junge Menschen in Kolumbien und Deutschland durch die lokale Arbeit und Partnerschaft positve Veränderung erfahren.
Wenn du regelmäßig konkret beten möchtest, schicken wir dir gerne aktuelle Gebetsanliegen. Kontakt

Mitarbeit im Arbeitskreis und bei Aktionen:
Ca.4-5 Mal im Jahr treffen wir uns am Abend in Erfurt um unsere Arbeit zu koordinieren und abzusprechen. Darüber hinaus gibt es immer konkrete Anlässe die Partnerschaft zu unterstützen (Mentoring für Volontäre in Deutschland und Kolumbien; Gastfamilie bei Besuchen; Kontakt zu kolumbianische Personen; Unterstützung bei Planung und Durchführung von Jugendbegegungen; Spendenaktionen und eure Ideen...) Kontakt

finanzielle Unterstützung
Als CVJM in der gesamten Welt setzen wir uns für die Belage von Kindern und Jugendlichen ein, damit sie zum Leben gestärkt und ermutigt werden. Seit dem Beginn der Partnerschaft unterstützen wir die lokale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Kolumbien. 40 ehrenamtliche und 3 hauptamtliche Mitarbeiter gestalten mit und für Kinder und Jugendliche verändernte Arbeit ganz nach dem Motto des kolumbianischen ACJ/YMCA Colombia: "Transformamos Vidas" - "Wir verändern Leben". Sei du dabei und unterstützte einmalig, monatlich oder... mit einem Beitrag der nachhaltige Wirkung erzielt. Hier kannst du dich über aktuelle Projekte informieren.

Spenden über unser Spendenformular    www.cvjm-spende.de   Betreff: CVJM Weltweit-Kolumbien - Zu Beginn der Jahres werden Spendenbescheinigungen versendet: Bitte im Betreff die Adresse angeben

Spenden durch Onlineeinkauf:
So funktioniert es (Info und Hilfe): Vor dem Einkauf sich über den Link den gewünschten Shop anwählen und dann fröhlich einkaufen. Durch den getätigten Einkauf spenden die regirtrierten Shops einen prozentualen Beitrag an uns zurück. 
So kannst du ohne Mehrkosten die weltweite Arbeit unterstützen.

Kontakt und weitere Informationen: 
Tobias Nestler - Referent im CVJM Thüringen e.V.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.0361/2646518

Vielen Dank für deine Unterstützung! 

Sophie geht für ein Jahr nach Kolumbien

Sophie geht für ein Jahr nach Kolumbien

Volontariat 2018/19 in ACJ/YMCA Quindio/Kolumbien

1 Jahr in Kolumbien leben und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützen! Klingt spannend und ist mit Sicherheit herausfordernd. 
Anfang September werden wir zum zweiten Mal, als CVJM Thüringen e.V. und in Trägerschaft des CVJM Deutschland e.V., zwei junge Menschen zu unserem Partner dem ACJ/YMCA Quindío senden.

Über das entwicklungspolitische Programm der Bundesrepublik Deutschland "weltwärts" werden Sophie und Marcus 1 Jahr unseren Partner tatkräftig unterstützen und dort leben.
Damit ihr schonmal wisst, wer nach Kolumbien geht stellt sich Sophie hier vor. Und wer sie und Marcus einmal persönlich kennen lernen möchte, kann dies bei dem CVJM-Tag am 3.März in Erfurt.

1.Name und Alter: 

  • Sophie Sander, 17 Jahre (in wenigen Tagen 18!!!)

2.Woher kommst du?

  • Aus Oberwinkel (bei Waldenburg, Sachsen)

3.Beschreibe dich kurz mit 3 Adjektiven.

  • Aufgeschlossen, lebensfreudig, aktiv

4.Was ist dein Markenzeichen?

  • Meine durchsichtige Brille.

5.Was war das Verrückteste was du je in deinem Leben getan hast?

  • Einen wildfremden Jungen, den ich erst einmal gesehen habe, auf ein Pfadfinderlager einzuladen, das über mehrere Tage ging. Er ist jetzt mein Freund :).

6.Was möchtest du in deinem Jahr in Quindío/Kolumbien einbringen und worauf freust du dich?

  • Ich freue mich vor allem auf das warme Wetter. Und ich möchte meinen Glauben an unseren Gott bei meiner Arbeit in Kolumbien einbringen.
  1. Was erhoffst du dir von der Zeit in Kolumbien?
  • Viele neue Erfahrungen und Begegnungen mit neuen Menschen und Gott.

Wir freuen uns, dass sich Sophie nach Kolumbien aufmacht, um dort Kindern und Jugendlichen zu unterstützen und die Arbeit des ACJ/YMCA Quindío bereichern wird.

Damit dieses Volontariat möglich wird, freuen wir uns über finanzielle Unterstützung. Wir sind dankbar für jeden Betrag, denn gemeinsam kommen wir weiter.

Marcus geht für 1 Jahr nach Kolumbien

Marcus geht für 1 Jahr nach Kolumbien

Volontariat 2018/19 in ACJ/YMCA Quindio/Kolumbien

1 Jahr in Kolumbien leben und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützen! Klingt spannend und ist mit Sicherheit herausfordernd. 
Anfang September werden wir zum zweiten Mal, als CVJM Thüringen e.V. und in Trägerschaft des CVJM Deutschland e.V., zwei junge Menschen zu unserem Partner dem ACJ/YMCA Quindío senden.

Über das entwicklungspolitische Programm der Bundesrepublik Deutschland "weltwärts" werden Marcus und Sophie 1 Jahr unseren Partner tatkräftig unterstützen und dort leben.
Damit ihr schonmal wisst, wer nach Kolumbien geht stellt sich Marcus vor.

1.Wer bist du und wie alt?         

  • Marcus Steinbeck, 19 Jahre Alt

2.Woher kommst du?

  • Ich lebe gerade in Erfurt und bin aber in Wiesbaden geboren. Eine Stunde Autofahrt von Wiesbaden entfernt bin ich in einem 300 Einwohnerdorf namens Strüth groß geworden.

3.Beschreibe dich kurz mit 3 Adjektiven.

  • Organisiert, Lebensfroh, Musikalisch

4.Was ist dein Markenzeichen?

  • Ich bin einfach immer ein fröhlicher Mensch. Ich bekomme nur sehr schwierig schlechte Laune und bleibe positiv. Das kommt sicherlich auch von meiner Beziehung zu Gott, dadurch lernen ich jeden Tag das Leben und eben auch die schlechten Seiten des Lebens wertzuschätzen.

5.Was war das Verrückteste was du je in deinem Leben getan hast?

  • Ich hab wirklich viele verrückte Sachen in meinem Leben gemacht, mein Leben ist verrückt und das macht es ja so wunderbar, aber Bunge-springen an einem riesigen Staudamm in Italien war sicherlich durchaus verrückt.

6.Was möchtest du in deinem Jahr in Quindío/Kolumbien einbringen und worauf freust du dich?

  • Ich will einfach mich mit meinen Gaben die Gott mir gegeben hat voll und ganz in seinen Dienst stellen. Ich habe so eine unfassbare Lust auf jede Aufgabe die mir dort gestellt wird, dass ich am liebsten gleich morgen los fliegen will. Natürlich wird das schwer und ich werde diese Aufgabenlust auch mal bereuen, aber ich will an meine Grenzen gehen um mich auch neu kennen zu lernen.
  1. Was erhoffst du dir von der Zeit in Kolumbien?
  • Ich erhoffe mir neue Erfahrungen zu sammeln, mal in ein Abenteuer zu gehen und die Welt mit anderen Augen sehen zu können. Ich hoffe auch mal eine andere Welt kennen zu lernen und mit den bemerkenswerten Menschen, die dort leben.

Wäre so ein Freiwilligendienst auch was für dich? Dann Infos und Bewerbung 

 

Kommende Veranstaltungen

cvjm - wwm-juleica

JuLeiCa – Weil du qualifiziert bist.

Die JuLeiCa (Jugendleiter/in-Card) ist ein Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Dieser Ausweis legitimiert gegenüber den Erziehungsberechtigten der minderjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Jugendarbeit und gegenüber staatlichen und nichtstaatlichen Stellen von denen Beratung und Hilfe angeboten wird.

Die JuLeiCa erhalten Mitarbeiternde in der Jugendarbeit, die ehrenamtlich tätig sind (im Sinne des § 73 Kinder- und Jugendhilfegesetz). Sie müssen mindestens 16 Jahre alt und für ihre ehrenamtliche Arbeit nach festgelegten Standards qualifiziert sein.

TOBIAS NESTLER |
 JUGENDBILDUNGSREFERENT

 TERMINE 2018/19 
16.-18.11.18 | 11.-13.01.19 | 01.-03.02.19

ZUR ANMELDUNG

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

JuLeiCa 2017/18 -geschafft!!

JuLeiCa 2017/18 -geschafft!!

21 neue Jugendleiter ausgebildet! 

Letztes Wochenende war das dritte und letzte Wochenende für die Jugendleiter-Card Schulung.
Drei volle Tage mit Erlebnispädagogik, Eventplanung, Lebenswelten von Jugendlichen, Jugendkulturen, 1 Hilfe-Schulung und unseren Sendungsgottesdiesnt stand auf dem Progamm.

Die gute Gemeinschaft in der Gruppe machte es für alle eine sehr tolle Erfahrung und mit viel Wissen und Motivation können die jungen Leute nun weiter oder ganz neu ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausüben. So ging die JuLeiCa-Schulung für diesen Durchgang zu Ende und ich freu mich schon jetzt auf den nächsten Durchgang.
Vielleicht sehen wir uns ja dann! Hier gibt es schonmal die Termine.

Viele Grüße
Tobias Nestler

Termine 2018/19
1 WE:  16  - 18.11.2018
2 WE:  11. - 13.01.2019
3 WE:  01. - 03.02.2019
Ort: Rüstzeitheim Braunsdorf- Saalfelder Höhe 

Eingie Impessionen des Kurses:
        

  

 

JuLeiCa- Jugendleiter in Card 2 Wochenende

JuLeiCa- Jugendleiter in Card 2 Wochenende

Ein voll gepacktes Wochenende liegt hinter uns!
Mit dabei 21 junge Leute, die gerade auf dem Weg sind ihre Jugendleiter-Ausbildung zu absolvieren.
An drei intensiven Wochenenden können die jungen Mitatarbeitenden wichtige Fähigkeite und Inhalte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einüben.

Dieses Wochenende stand einiges auf dem Programm: Erlebnispädagogik, Gruppenpädagogik, Mentoring, Didiktik, Rhetorik und Kommunikation. Alles wichtige Fähigkeiten um eine gute Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten. Die Teilnehmer kommen aus ganz Thüringen und gemeinsam konnten wir viel erleben und lernen.

Vielleicht bist du ja nächstes Jahr beim nächsten Jahrgang mit dabei? Hier schonmal die Termine zum Vormerken:

     1 WE:  16. - 18.11.2018
2 WE:  11. - 13.01.2019
3 WE:  01. - 03.01 2019
Ort: Rüstzeitheim Braunsdorf- Saalfelder Höhe 
 
Liebe Grüße
Tobias Nestler

Du bist ehrenamtlich aktiv?

Du bist ehrenamtlich aktiv?

… und hast Bock auf Verbesserung deiner Skills?

Dann bieten wir dir mit der JuLeiCa-Schulung genau das Richtige. Es ist ein guter Mix aus Wissensvermittlung & Praxis & cooler Gemeinschaft. Für junge Menschen aus Thüringen bieten wir drei aufeinander bauende Schulungswochenenden, die deine Fähigkeiten verbessern werden. Egal, ob du in deiner Gemeinde, Jugendgruppe, Jungschar oder als Freizeitmitarbeiter aktiv bist. Du JuLeiCa Schulung ist ein must have für dich. Leute ab 16 Jahre können daran teilhaben.

Da bald das erste der drei Wochenenden startet, verpasse es nicht, dich hier anzumelden! Am 24.11.2017 geht es los!

Weitere Infos findest du hier. Hast du noch Fragen? Dann melde dich doch einfach bei Tobias Nestler.

thought 2123970 640 1

Das sind deine Termine:

24.-26.11.2017

12.-14.01.2018

26.-28.01.2018


Jedes Wochenende kostet 35 Euro. Wichtig: Alle 3 Wochenenden sind notwenig, um die Jugendleitercard zu erwerben.

P.S. Natürlich musst du keine ehrenamtliche Mitarbeiterin oder Mitarbeiter sein - aber vielleicht, demnächst eine oder einer werden wollen ;-)

JuLeiCa 2015/16 – Geschafft!

JuLeiCa 2015/16 – Geschafft!

Jugendleitercard 2015/16

Geschafft! – 19 junge Menschen haben gestern ihre JuLeiCa-Schulung erfolgreich abgeschlossen.

Es gab an den drei Wochenenden viel zu lernen und alle waren mit großem Eifer dabei. Viele der Jugendlichen werden bei Kinder- und Jugendfreizeiten im Sommer ihr frisch Gelerntes anwenden. In der deutschlandweit anerkannten JuLeiCa werden alle relevanten Inhalte behandelt, die für einen Jugendleiter wichtig sind.

Während der Seminare in Hoheneiche wurden neue Freundschaften geschlossen, es wurde viel gelacht und viel gelernt. Junge Menschen befähigen, damit sie gut ausgebildet und geschult sich für Kinder und Jugendliche engagieren - das ist uns als CVJM Thüringen wichtig!

Die JuLeiCa ist ein gute Möglichkeit, persönlich sowie fachlich weiter zu kommen. Wir wünschen uns, dass noch viel mehr Jugendliche diese Möglichkeit wahrnehmen.

Es war eine sehr schöne Schulung und hat viel Spaß gemacht!

JuLeiCa – Die Schulung für ehrenamtliche Mitarbeitende

JuLeiCa – Die Schulung für ehrenamtliche Mitarbeitende

Die JugendleiterCard

ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeitenden in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der ehrenamtlich tätigen Mitarbeitenden gegenüber den Erziehungsberechtigten und den anvertrauten minderjährigen Jugendlichen.

 

Ziel ist es, durch eine Grundausbildung ehrenamtlich Tätige zu befähigen, Kinder und Jugendliche selbstständig anzuleiten, ihr Tun bewusst zu gestalten, Gruppen zu führen sowie die eigene ehrenamtliche Tätigkeit zu reflektieren. Inhalte der Ausbildung: -Pädagogische und psychologische Grundlagen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie in Gruppen -Rechtlich relevante Grundlagen in der Jugendarbeit und Gefahrentatbestände des Kinder- und Jugendalters -Grundlagen der Organisation, Finanzierung und Verwaltung von Jugendarbeit

Voraussetzungen zum Erwerb der JuLeiCa

  1. Ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit
  2. Jugendleiterin oder der Jugendleiter ist in dieser Eigenschaft im Sinne des § 73 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) für einen Träger der freien Jugendhilfe oder für einen Träger der öffentlichen Jugendhilfe ehrenamtlich tätig.
  3. Die Inhaberin bzw. der Inhaber der Juleica muss eine ausreichende praktische und theoretische Qualifizierung für die Aufgabe als Jugendleiterin bzw. Jugendleiter erhalten haben und in der Lage sein, verantwortlich Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten, z. B. eine Gruppe zu leiten.
  4. Die Inhaberin bzw. der Inhaber der Juleica soll in der Regel das 16. Lebensjahr vollendet haben. Wenn du noch Fragen zur JuLeiCa-Schulung hast, kannst du dich gerne bei mir melden.

Liebe Grüße Tobias Nestler

cvjm - wwm-konfirmanden

Konficamps – ein Angebot für die ganze Konfirmandengruppe.

Der CVJM Thüringen bietet auf dem Gelände in Hoheneiche ein verlängertes Wochenende für Konfirmandengruppen an. Ein perfektes Gemeinschaftserlebnis als Abschluss der Konfirmandenzeit oder Startschuss in eine neue Gruppe. Dabei können die Konfirmanden neue Leute aus ganz Thüringen kennenlernen, viel Action und Spaß bei Geländespielen haben, Workshops oder Sport erleben und Gott begegnen durch Musik, Gebet, Inputs und andere – vielleicht noch unbekannte – Glaubensformen. Für die Pfarrer und Jugendmitarbeiter bietet die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung des Camps Gelegenheiten zu kollegialen Begegnungen. Dazu ist das jeweilige Vorbereitungstreffen im CVJM-Landesverband in Erfurt ein guter Einstieg in das gemeinsame Arbeiten.
Ein Informationstag rund um die Konfi Camps finden im CVJM Landesverband in Erfurt statt: Termin ist der 14.03, ab 9:30 Uhr. Hier gibt es Raum für Begegnung und Kennenlernen des Konzeptes und Themas - ein guter Einstieg in das gemeinsame Arbeiten.

Tobias Nestler | Referent Jugendbildung
 Anmelden für   20.-23.6.2019  |  27.-30.6.2019


 Termine 2020   18.-21.6.2020  |  25.-28.6.2020

KonfiCamps 2019 - "Follow me"

KonfiCamps 2019 -

In the YMCA oh oh oh....

schon von Weiten konnte man den neuen YMCA Song über das Gelände hören. In der neu eingeweihten Camphalle sah man tanzende Konfis und spürte die Energie.
Unsere zwei Konfi-Camps unter dem Thema "Follow me" liegen hinter uns und dankbar blicken wir auf eine erfüllte, spassige und gesegnete Zeit zurück.
Jeden Morgen hörten wir in der Morgeneinheit von einem Saulus der zum Paulus wurde und der sein Leben durch Jesus, ganz schön auf den Kopf gestellt hat.

Wem folge ich und was hat das für Auswirkungen? Viele Frage wurden gestellt und geschaut wie wir in unserem Leben zu Nachfolgern werden können.
Neben Geländespielen, gutem Essen, toller Gemeinschaft und erlebten wir volle Tage, wo so ziemlich Jeder und Jede am Ende mit einem Lied auf den Lippen in Richtung Autos unterwegs war.... 
In the YMCA oh oh oh, in the YMCA oh oh oh..... (hier könnt ihr euch den Song anhören und mittanzen).

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder KonfiCamp heißt und auch an dieser Stelle ein dickes Danke an alle die zum Gelingen dieser Tage beigetragen haben.
Termine 2020:
KonfiCamp I:   18.06-21.06.2020
KonfiCamp II:  25.06.-28.06.2020

Tobias Nestler Jugendbildungsreferent im CVJM Thüringen e.V.

KonfiCamps 2018

KonfiCamps 2018

Tolle Begegnung, viel Spaß, tolle Gemeinschaft, Tiefgang und viele glückliche Gesichter!!!!!

Für mich ist es immer wieder beeindruckend was man in 4 Tagen alles gemeinsam erleben kann!
Wir konnten zwei bewegende KonfiCamps erleben und waren überglücklich als wir bei unserer Abschiedsrunde in zufriedene und glückliche Gesichter blicken konnten.
Für viele Konfimanden war es der Abschluss ihrer Konfirmation und für einige der Startschuß!

Gemeinsam haben wir der Geschichte von Gideon lauschen können, der als Angsthase doch noch der große Held wurde.
Gott gebraucht die Menschen die sich ihm zur Verfügung stellen und befähigt sie Gutes zu tun.
So waren die Tage voller Input, toller Gemeinschaft und vielen neuen Begegnungen geprägt.

Viele neue Bekannt- und Freundschaften wurden geschlossen und wir vermuten für einige wird es nicht das letzte Mal sein, dass wir uns gesehen haben.
Etwas ganz besonderes konnten die Teilnehmer des zweiten KonfiCamps erleben, denn unsere deutsch-kolumbianische Jugendbegegnung waren als Mitarbeitende involviert.
10 kolumbianische sowie 10 deutsche Jugendliche bereicherten das KonfiCamp und am Samstag waren alle beim Tanzabend fleißig mit dabei.

Also es waren tolle Tage in Hoheneiche und bis zum nächsten Mal

Tobias Nestler

KonfiCamp I ist gestartet

KonfiCamp I ist gestartet

Endlich ist es soweit: Das 1. KonfiCamp 2018 ist erfolgreich gestartet. Knapp 70 Teilnehmende und 20 Mitarbeitende werden ein geniales Camp erleben. Das KonfiCamp 2018 steht unter dem Thema "Wir sind Helden". Wir dürfen gespannt sein, was alle heldenhaftes erleben werden.
Premiere in diesem Jahr ist, dass die Konfirmandinnen und Konfirmanden in nagelneuen Bauwagen schlafen werden. Das ist echt ein Erlebnis, was es so schnell woanders nicht geben wird.

Wir wünschen heldenhafte und gesegnete Tage!

Konficamp 2017

Konficamp 2017

Etwas mehr als 2 Wochen sind seit dem Konfi Camp nun vergangen. 

Und es war eine tolle Zeit mit einem abolut genialen Team bestehend aus Konfis, Pfarrern, Teamer und freiwilligen Helfern. Was für unvergessliche Tage!! Es war eine Freude mit euch die paar Tage zusammen zu verbringen! Danke dafür! 

Und vielleicht sehen wir uns ja bald mal wieder beim nächsten New Life oder beim Konfi Camp 2018.

Danke an die Pfarrer und Teamer für die tolle Arbeit, die ihr über das ganze Jahr hinweg macht. 

Weiter so, ihr seid Klasse. Bis bald liebe Freunde und...

"Wenn alles schläft und einer lacht..." ;)

Lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße 
Marco

Saisonstart mit KonfiCamp

Endlich ist es soweit: Alle Planungen, Vorbereitungen, Mitarbeitertreffen kommen zum Ziel: dem Saisonstart!
Und natürlich starten wir in Hoheneiche mit dem KonfiCamp - ein Erlebnis für jeden Konfirmanden! Seit gestern sind 22 begeisterte Mitarbeiter mit 80 Konfis in Hoheneiche. Hier gibt es nicht nur Zelten, coole Aktionen, Spaß miteinander, Sonnenschein :-) sondern auch Glaubensimpulse, Musik und Gemeinschaft. Ganz nebenbei kann man seinen Pfarrer auch als ganz anders erleben. Das KonfiCamp läuft noch bis Sonntag.

Danach folgen noch weitere Camps in Hoheneiche! Wir haben noch Platz für dich und deine Freunde:
Kindercamp | 25.06.-02.07.
Teencamp NO LIMITS | 02.-09. Juli
Handwerkercamp  29.07.-06.08.

Tolle weitere Freizeiten vom CVJM Thüringen findest du hier.

Konfi Camp II

Konfi Camp II

Auch das 2. Camp liegt nun ein paar Tage hinter uns. Erholt, dankbar und staunend schauen wir auf  4 tolle Tage zurück.

Es war wettertechnisch perfekt, mitarbeitertechnisch absolut top und für das Leitungsteam dadurch total entspannt (ihr Mitarbeiter seid einfach klasse) und mit Blick auf die Konfis hatten wir eine wahnsinngs geniale Truppe: Mit einem tollen Zusammenhalt, viel Spaß an Bewegung und Tiefgang.

Wir als Leitungsteam wünschen euch alles Gute und bis bald einmal. Danke für 4 unvergessliche Tage! 

Konfi Camps

Konfi Camps

Letzte Woche haben wir das Camp in Hoheneiche aufgebaut. Die neue Camp Saison steht ins Haus. Wir freuen uns schon sehr darauf: auf euch, auf viel Aktion und Spaß und auf Begegnung mit Gott. Heute geht es los mit dem 1. Konfi Camp. Alles ist vorbereitet. Jetzt geht es los. Juchu!

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

Freizeiten für Jugendliche


cvjm - wwm-mitarbeiterbildung

Sich ausbilden lassen – Kompetenz erwerben.

Nach unserem Selbstverständnis von Jugendarbeit bieten wir nicht nur sinnvolle Freizeitaktivitäten an, sondern möchten auch ganz gezielt Erfahrungsräume schaffen, in denen sich Jugendliche mit ihren Kompetenzen erleben und ausprobieren können. Unter dem Motto „Wir lernen MITeinander, VONeinander, FÜReinander“ entwickeln wir gezielte außerschulische Bildungsangebote. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf Wissensvermittlung, sondern auf Bildung: Ausbildung von sozialen, kommunikativen, kreativen und organisatorischen Kompetenzen, die Jugendliche in ihrem Alltag wie auch in der CVJM Arbeit, in Jugendgruppen oder auf Kinder- und Jugendfreizeiten praktisch anwenden können. Es geht um Befähigung und Selbsterfahrung. Uns ist die Begleitung und Bildung von Ehrenamtlichen eine wichtige Basis unserer Arbeit. Wir bieten daher eine interessante Pluralität von Angeboten: eintägige Schulungstage, Erwerb der Jugendleitercard, Freiwilligendienst und die Begleitung/Mentoring auf Freizeiten.

NICOLE FRAAß | FACHLICH-PÄDAGOGISCHE LEITERIN
 Mehr dazu:  www.kompetenz-bildung.de

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

Impulstag

09. März 2020 | 11-16 Uhr

Wir werden als CVJM Gemeinschaft einen richtig coolen Tag zusammen haben. Unter dem Thema „Den Menschen neu in Blick nehmen“ feiern wir gemeinsam Gottesdienst, erleben einen Impuls von Tobias Faix (CVJM Hochschule), bieten interessante Seminarangebote und werden gutes Essen haben.
Wer sich ein Angebot der Kinderbetreuung wünscht, bitte rückmelden!

Zum Impulstag anmelden

Meisterwerk

28. März 2020

Dich erwartet ein Tag, an dem du für deine ehrenamtliche Mitarbeit neue Impulse durch fachspezifische Workshops erhältst. Egal ob Moderation, Technik, Theater, Band oder Seelsorge- wir möchten praktische Tipps vermitteln, voneinander lernen und ermutigt werden. Sei dabei und erlebe einen inspirierenden Tag.

Ein Tag für die Verfeinerung deiner Skills!

Zum Meisterwerk anmelden

Juleica

13.-15.11.20 | 15.-17.01.21 | 29.-31.01.21

In der Schulung lernst du relevante Themen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen kennen. An drei Wochenenden erhältst du Kenntnisse in Psychologie, Pädagogik, Leitung, Methodik, Didaktik und Rechtsgrundlagen, die du für deine Arbeit vor Ort brauchst. Neben all dem Lernen wirst du tolle neue Leute kennenlernen und viel Spaß haben. Wir freuen uns auf dich!

Zur Jugendleitercard anmelden

Handbuch miss. Jugendarbeit

Handbuch miss. Jugendarbeit

Das Institut für missionarische Jugendarbeit der CVJM Hochschule Kassel hat ein inspirierendes Handbuch zum Thema missionarischer Jugendarbeit herausgegeben. Ein Beitrag zu dem Buch stammt aus dem Erfurter Jugendbüro. Wer mag, darf es gern mal bei uns ausleihen oder direkt hier bestellen. 

 

Hier die komplette Beschreibung des Buches: 

Jugendliche zum Glauben einladen - das ist das Ziel vieler christlicher Organisationen und Kirchen. Das Handbuch missionarische Jugendarbeit setzt sich mit wichtigen Grundfragen von Mission unter Jugendlichen auseinander, reflektiert aktuelle Herausforderungen und zeigt auf, wie missionarische Jugendarbeit in der Praxis gelingen kann. Das Handbuch verbindet dabei theologische mit sozialwissenschaftlichen Perspektiven und wurde gemeinsam von Wissenschaftlern und Fachleuten aus der Praxis entwickelt und geschrieben. Es entspricht wissenschaftlichen Ansprüchen, richtet sich aber auch an Mitarbeitende in der Jugendarbeit, die ihre eigene Arbeit reflektieren und weiterentwickeln wollen.

Meisterwerk

Meisterwerk

perfekt - befähigt - begabt

Unter diesem Motto trafen sich 30 ehrenamtliche Mitarbeitende aus ganz Thüringen in unserem Freizeithaus Braunsdorf.

Dass jeder ein Meisterwerk Gottes ist, war die Startbotschaft in den Tag. Danach begann das Gewusel. Jeder konnte drei Workshops aus dem großen Pool von Angeboten belegen. Manche belegten praktische Seminare wie HD-Videos erstellen, Flyer oder Geländespiele entwerfen, andere konzentrierten sich auf gruppendynamische Module wie Erlebnispädagogik und Kleingruppen leiten, wieder andere ließen sich in inhaltlichen Fragen schulen: Wie halte ich eine Andacht? Wie leite ich eine Gruppe in den Lobpreis? Welche Rolle spielt Gebet in der christlichen Jugendarbeit?

 

Am Ende des Tages brummten die Köpfe. Zum Glück sorgte das frühlingshafte Wetter für gute Erholungszeiten an der frischen Luft. Die Teilnehmenden gingen gestärkt, herausgefordert und neu ermutigt zurück in ihre Ortsvereine und Gemeinden. 

cvjm - wwm-newlife

Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

Der vierteljährliche Gottesdienst will Jugendlichen Mut machen mit Jesus zu leben und durch ihn ein Licht für andere Menschen zu sein. Zum New Life kommen Jugendliche aus dem ganzen Bundesland nach Erfurt. Durch Musik, Gebet, Predigt und anderen kreativen Elementen wollen wir Gott erleben und ihn anbeten. Im Vorfeld und Anschluss des Gottesdienstes gibt es Zeit zum Austausch und Gemeinschaft. Der New Life wird von Jugendlichen vorbereitet und durchgeführt. Eine super Möglichkeit, um seine Gaben im Bereich Technik, Band, Moderation, Theater, Predigt, Dekoration oder Bistro zu testen.

Caro Roth | Jugendteam

 TERMINE 2020 
01.02. | 16.05. | 19.09. | 28.11.2020
 NEWLIFE auf facebook 

newlife.jugendgottesdienst 


Andere Bereiche


  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

Adventskalender

Briefe im Advent

Du möchtest die Zeit bis Weihnachten gerne schöner gestalten? Du hast schon lange keine Post mehr bekommen und würdest das gerne mal ändern? Dann sei dabei!! Vom 01.-24.12.2012 wollen wir uns Briefe schreiben. Du bekommst Ende November eine Liste, wann du wem schreiben darfst. In den 24 Tagen bis Weihnachten schreibst und bekommst du jeden Tag einen Brief. Dabei sein kann jeder, der möchte und gern schreibt. Das Alter ist dabei egal. Wenn du dabei sein willst, melde dich doch bitte bis zum 26.11.2019 an bei advent@cvjm-thueringen.de unter 0361-264650. Wir freuen uns auf dich!!

NewLife | 23.02.2019

NewLife | 23.02.2019

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder NewLife Jugendgottesdienste feiern werden. Es ist ein Jugendgottesdienst, der von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet wird, und modernen Lobpreis mit Bibeltiefgang verbindet! PEACE OUT - wir freuen uns auf den ersten NewLife im Februar! Klick dich auf facebook rein. Wir freuen uns auf die NewLife Zeit mit dir.

Am 23. Februar starten wir 18 Uhr mit dem Vorprogramm und 19 Uhr mit dem Gottesdienst. Treffpunkt: CVJM Thüringen, Gerberstraße 14a, Erfurt

Unsere Termine in 2019:
23. Februar | 4. Mai | 7. September | 30. November

Dazu gibt es den NewLife to go im Herbst 2019. Weitere Infos folgen.

 

NewLife Jubiläum

NewLife Jubiläum
Am 24.11.18 wurde unser NewLife Gottesdienst 10 Jahre alt. Seit 10 Jahren feiern wir viermal im Jahr Gottesdienst mit Jugendlichen aus Erfurt, ganz Thüringen und öfter auch darüber hinaus. Er ist zu einem Treffpunkt geworden, an dem sich Freizeitteilnehmer wiedersehen und neue Leute kennenleren können. Viele Pfarrer und Jugendmitarbeiter aus Erfurt und Umgebung kommen mit Jugendgruppen und Konfis. Aus einem anfänglich als Nachtreffen geplanten kleinen Jugendgottesdienst ist über die letzten 10 Jahre ein vierfacher Höhepunkt in unserem Jahr geworden.
All das haben wir am 24.11. gefeiert. Schon am Nachmittag waren Akteure aus den letzten 10 Jahren NewLife zu einem kleinen Empfang eingeladen. Wir haben Geschichten vom Beginn, von vielen Vorbereitungsabenden und von heute gehört. Wir haben gemeinsam gefeiert, gelacht und eine riesige Torte in Form des CVJM-Dreiecks angeschnitten und verputzt. Im Anschluss haben wir einen weiteren NewLife Jugendgottesdienst mit ca. 170 Leuten gefeiert. Es war ein genialer Tag, für den wir alle sehr dankbar sind. Wir freuen uns auf noch viele weitere Jahre NewLife.

Endlich wieder: NewLife | 01.09.18

Endlich wieder: NewLife | 01.09.18

Endlich startet der dritte NewLife für dieses Jahr unter dem Motto RISE AGAINST. Wir sind diesmal NICHT IN DER GERBERSTRAßE, sondern wieder in der Turnhalle (Spittelgartenstraße 1), also verlauft euch nicht. ;-) Es geht um 18:00 Uhr mit dem Vorprogramm los und es wäre toll, euch alle wiederzusehen. Vielleicht trefft ihr ja auch den ein oder anderen vom Sommer wieder. :-) Wir freuen uns auf euch!

Los geht´s: Samstag, 1. September, ab 18 Uhr -- gern könnt ihr den Event auf facebook teilen

Schon mal vormerken: Im November wird der NewLife 10 Jahre alt und wir feiern am 24.11. Seid unbedingt dabei!!!

New Life Auftakt 2018

New Life Auftakt 2018

Am 17.02.2018 war es soweit, der 1. New Life Jugendgottesdienst 2018 fand statt.

Über 120 Besucher erlebten einen Gottesdienst zum Thema: Was glaubst du? Was Christen glauben und wie sich das auswirkt, darum ging es.

Es war eine Freude mit einem tollen Mitarbeiterteam, den New Life vorzubereiten und zu sehen, wie Gott ganz unterschiedliche Menschen begabt, wie er jeden einzelen gebrauchen kann. Wow. Vielen Dank für euren Einsatz.

Der nächste Termin steht auch schon fest: 26.05.2018. Aber diesmal an einem anderen Ort. Die Adresse lautet: FEG Erfurt, Heinrichstr. 102, 99092 Erfurt.

Jetzt schon vormerken und mit dabei sein. Es lohnt sich. Das Thema lautet: Hinter Gittern. Also lass dich überraschen ;)

 

 

 

New Life to go Teil 2

New Life to go Teil 2

Wahnsinn! Was für ein toller Abend!

Am Samstag waren wir als New Life to go in Saalburg-Ebersdorf.

Und es war einfach nur genial zu sehen, wie viele tolle Menschen es möglich gemacht haben, dass wir gemeinsam einen New Life Jugendgottesdienst feiern konnten:

Es ging los mit der Jungen Gemeinde vor Ort, die scheinbar die ganze Kirchgemeinde, die Gemeinde Saalburg-Ebersdorf, das Gymnasium am Ort und den Getränkelieferanten überzeugen konnten Teil vom New Life zu werden. Deshalb gilt unser Dank besonders der JG! Darüber hinaus, dem Pfarrer, der die Begeisterung mit aufgenommen und in die Gemeinde gebracht hat, dem Frauenfrühstücktreff für die tolle Verpflegung der Mitarbeiter und der Gottesdienstbesucher, dem Getränkelieferant, der Gemeinde für das Bürgerhaus, dem Gästehaus für die Wochenendunterbringen, der Band "Rohdiamant" aus Franken, dem Gymnasium für die Technik und dem genialen MitarbeiterTeam vor Ort. Viele Menschen, die sich eingebracht haben. Und es hat sich gelohnt!

DANKE! Danke euch allen für euren Einsatz. Eine Ehre so etwas miterleben zu können. Möge Gott euch für euren Einsatz segnen.

Und toll zu sehen, wie viele Menschen sich auf den Weg gemacht haben, um Jugendgottesdienst zu feiern. Über 80 Gottesdienstbesucher! Wir staunen und danken Gott für diesen Abend.

Mal sehen ob und wie es weitergeht... ;)

Also liebe Saalburg-Ebersdorfer ihr habt das super genial gemacht. Macht weiter so - auch 2018 und wenn wir als New Life helfen können sagt bescheid!

 

 

New Life to go Blankenhain

New Life to go Blankenhain
Am Samstag war es in der knapp 10-jährigen Geschichte des NEW LIFE das 1. Mal so weit:

NEW LIFE TO GO!

Der Auftakt dieser Herbst-2017-Reihe machte Blankenhain.

Wow, was für ein genialer Tag + was für ein genialer Gottesdienst! Gott die Ehre!

Uns wurde eine super Location zur Verfügung gestellt: tolle Kirche und geniale Gemeinderäume. Danke, dass wir diese Räumlichkeiten das ganze Wochenende nutzen konnten! An dieser Stelle vielen Dank an den Pfarrer aus Blankenhain und den vielen Gemeindeleuten, die den New Life und das Mitarbeiter Team mit Lebensmitteln und Getränken und vielem mehr versorgt und unterstützt haben. Danke für die tolle Organisation im Vorfeld - hauptsächlich dem Team von Ten Sing Weimar, das die ganzen Absprachen übernommen hat. Danke auch allen Mitarbeitern, die dieses Mal aus dem ganzen Bundesland nach Blankenhain kamen. Es war mir eine Ehre mit euch zu Arbeiten ;) Danke der Band vom Ten Sin Weimar, dem Theater-Team, Denny für seine Predigt (wer das Video noch zu Ende schauen möchte - hier der LInk: https://www.youtube.com/watch?v=49dKCFTsPnI) und allen die sich an Technik, Bistro, Merchandise-Stand, Moderation, Segnung usw. mit eingebracht haben. Ohne euch wäre der Gottesdienst so nicht möglich gewesen. VIELEN DANK!

Hoffentlich war es ein Auftakt für noch viele folgende Jugend-Gottesdienste in Blankenhain!

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Bei NEW LIFE TO GO geht es am 25.11 weiter, dann in Saalburg-Ebersdorf. Das kannst du dir nicht entgehen lassen... ;)

Liebe Grüße im Namen des gesamten NL-Leitungsteams

Marco

Adventskalender-Aktion

Adventskalender-Aktion

Hast du Lust auf echte Briefe?? Die Adventskalender-Aktion startet wieder!!

Der Advent steht schon fast wieder vor der Tür und das heißt im CVJM Thüringen: Wir starten wieder mit unserer Adventskalender-Aktion! Das bedeutet, dass wir die Adventszeit gemeinsam intensiver erleben wollen: Geschichten erzählen, tolle Erlebnisse teilen und uns gegenseitig erinnern, wie sehr wir geliebt sind. Jeder, der teilnehmen möchte, schreibt in den 24 Tagen bis Weihnachten täglich einen Brief oder eine Karte mit lieben Worten, Gedanken oder Geschichten an eine andere Person. So bekommt dann auch jeder täglich Post von einem lieben Menschen. Wer mitmachen möchte kann noch bis zum 26.11.17 eine kurze Nachricht, dass er dabei sein will und seine Adresse (+ Emailadresse) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Ihr bekommt dann pünktlich (30.11.17) eine Liste, wann ihr wem schreiben dürft. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Adventszeit mit euch!

New Life to go

New Life to go

New New New!

Liebe Freude des New Life Jugendgottesdienstes!

Es gibt eine gute und eine schleche Nachricht für euch!

Die gute Nachricht: Am Samstag ist wieder New Life - diesmal in Blankenhain (Kirche St. Severi, Kirchstraße 8, 99444 Blankenhain). Um 18 Uhr startet der Gottesdienst und anschließend geht es im Gemeindehaus bis 21 Uhr weiter. THEMA: unfailing love! Sei dabei es lohnt sich!!

Die schlechte Nachricht kommt aus Gera. Der Fitness-Club hat kurzfristig abgesagt. Und so war es uns nicht möglich für den 04.11 eine andere passende Location zu finden. Das tut uns mega leid! Aber wir werden diesen New Life in Gera nicht streichen, wir müssen ihn aber verschieben. Geplant ist das 1. Quartal 2018. Also bleibt am Ball und schaut immer mal rein auf die Homepage, denn hier gibt es die News zum New Life to go Gera: wann und wo - im neuen Jahr!

Danke für euer Verständnis! Und für alle, die sich auf Gera gefreut haben - schaut in Blankenhain vorbei oder am 25.11 in Saalburg-Ebersdorf.

Das New Life Vorbereitungsteam freut sich auf euch!

Bis dahin - Gott mit euch.

Euer Marco

 

NewLife to go - Saalburg-Ebersdorf

NewLife to go - Saalburg-Ebersdorf

Der letzte NewLife to go in diesem Jahr führt uns am 25.11. nach Saalburg-Ebersdorf (Bürgerhaus, Mühlweg 5a, 07929 Saalburg-Ebersdorf). Der Gottesdienst beginnt dort um 19:00 Uhr und steht unter dem Thema " Am Ball bleiben". Wenn ihr nicht hinkommen könnt, gebt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bescheid und wir schauen, ob wir euch von den umliegenden Bahnhöfen abholen können. Das NewLife Team freut sich auf euch!!

NewLife to go - Gera

NewLife to go - Gera

Heute ein weiterer Tipp für eure Herbstplanung: Der zweite NewLife to go führt uns am 04.11. nach Gera in den Fitness-Club (Studio 1 Fitness-Club, Neue Straße 27, 07545 Gera). Der Gottesdienst beginnt dort um 19:00 Uhr und steht unter dem Thema " I BIMS". Wir freuen uns auf euch!!

NewLife to go - Blankenhain

NewLife to go - Blankenhain

Bald startet die Serie unserer NewLife to go Gottesdienste. Der erste NewLife führt uns am 28.10. nach Blankenhain (Kirche St. Severi, Kirchstraße 8, 99444 Blankenhain). Dort werden wir um 18:00 Uhr mit dem Gottesdienst starten, der sich mit dem Thema "unfailing love" beschäftigt. Danach wird es noch ein tolles Nachprogramm bis 21:00 Uhr geben. Das NewLife Team freut sich schon auf euch!!

New Life September

New Life September

Wow! Was für ein toller Tag!

Der New Life fand am 02.09.2017 wieder in der Christopherus Sporthalle statt.

Wir hatten ein unglaublich tolles, fleißiges und kreatives Mitarbeiter-Team, wir hatten tolle Unterstützung durch die Netzwerk-Gemeinde in Sachen Technik, Auf- und Abbau, super Unterstützung von Seiten der Schule für die Nutzung der Halle und der Bühne. Und wir hatten tolle Unterstützung durch Thilo Teschendorf und seine Band. Vielen Dank Euch allen Beteiligten!

Natürlich wäre der New Life Jugendgottesdienst - bei all der Unterstützung - nichts ohne Euch Teilnehmer und Gottesdienstbesucher! Also toll, dass so viele mit dabei waren beim Thema "Heart of worship".

Eine beeindruckende Lebensgeschichte von Thilo konnten wir hören und darüber staunen, wie Gott wirkt und erlebbar ist. ER ist der gute Vater, zu dem wir immer kommen können. Wow!

Das ist auch unser Wunsch vom New Life Leitungsteam, dass wir bei den Gottesdiensten Gott erleben können! Und bei dem was wir bisher an Rückmeldungen von Euch gehört haben, von Mitarbeitern und Teilnehmern, ist dies passiert. Gott die Ehre!

 

 

NewLife Jugendgottesdienst

NewLife Jugendgottesdienst

Am letzten Wochenende fand der erste NewLife im neuen Jahr statt. Schon am Donnerstag davor waren von unseren Trainees über 130 Glückskekse gebacken worden und wir mussten uns immer wieder davon abhalten, zu naschen.  Mit 25 motivierten Mitarbeitern starteten wir schon am Freitag in die Vorbereitung. Nachdem die Technik stand, die Bilder hingen, viele, viele Hühnchenfüße ausgeschnitten waren und das Theaterteam jede Menge Lachanfälle überstanden hatte, kamen um 18:00 Uhr die ersten Jugendlichen zum Vorprogramm. Es war ein tolle Zeit mit spannenden Rätseln und vielen freudigen Wiedersehensrufen. Der Gottesdienst im Anschluss war der Höhepunkt des Wochenendes. Unter dem Thema „Aufbruch“ hielt uns Marcus Steinbeck eine geniale Predigt. Die Lobpreisband und das Theater rundeten einen wunderschönen Gottesdienst ab. Wir sind alle dankbar für so eine geniale Zeit, die Gott uns geschenkt hat und freuen uns schon auf den nächsten NewLife im Mai. Willst du dann auch mit dabei sein?

NewLife 1.2017

NewLife 1.2017

In nicht einmal mehr zwei Wochen ist es wieder so weit und wir wollen zusammen den ersten New Life im neuen Jahr feiern. 
Natürlich wieder mit viel Lobpreis, einer genialen Predigt und vielen kreativen Aktionen.

Im Facebook Veranstaltungskalender anzeigen

cvjm - wwm-tensing

TEN SING – Entfalte deine Kreativität.

TEN SING kommt aus Norwegen. Dort besuchte der norwegische Pfarrer Kjell Gronner ein Konzert von "SingOut" (später Up with People). Fasziniert von der mitreissenden Musik, wollte er im CVJM Bergen die SingOut-Idee als lokale christliche Jugendarbeit verwirklichen.
Im September 1967 startete TEN SING Bergen. Ein knappes Jahr später fand in Sandefjord ein Sommerlager mit 2000 Jugendlichen statt. Dort trat TEN SING Bergen mit 150 Mitgliedern auf. Von da an verbreitete sich die revolutionäre Jugendarbeit wie ein Feuer in Norwegen. Sehr bald haben sich weitere Arbeitsformen wie Band, Tanz und Theater entwickelt, der Name TEN SING blieb dabei erhalten.
Nach Deutschland sprang der Funke 1986/87 durch den Einsatz einer norwegischen Projektgruppe (TEN SING Norway) über. Geistlicher Leiter dieser Gruppe war Pastor Johan Vilhelm Eltvik. Neben diesem Projekt in Deutschland hat TEN SING mit Hilfe der Norweger in vielen europäischen Ländern Fuß gefaßt.
Heute gibt es über 500 TEN SING-Gruppen in Europa, davon ca. 170 in Deutschland und auch welche in Thüringen.

 Die Geschichte von TEN SING.

Oliver Rittrich

 TERMINE  TEN SING Thüringen Seminar | 02.-08.10.17
  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

TEN SING Shows in Thüringen

TEN SING Shows in Thüringen

Die TEN SING Show Saison geht bald endlich hier in Thüringen los! Alle Gruppen bereiten sich auf ihre Show Premieren vor. Die ersten Daten sind gar nicht mal so fern. Falls du schon immer mal eine TEN SING Gruppe in Action sehen wolltest haben wir hier die perfekten Termine für dich!

TEN SING Gera- 15.06.2019, 19 Uhr
"Mord in der Jürgen-Olaf-Rudolf Straße" 
Trebnitzer Straße 18, 07545 Gera

TEN SING Weimar - 22.06.2019, 19 Uhr
"Wanne go for a ride?"
Erfurter Straße 106a, 99425 Weimar

TEN SING Erfurt- 29.06.2019, 19 Uhr
"Route to Happiness" 
Lutherkirche - Magdeburger Allee 48, 99089 Erfurt

TEN SING Zeulenroda 
- 28.06.2019, 19:30 Uhr
- 29.06.2019, 17:00 Uhr
"früher war die Zukunft besser"
Dreieinigkeitskirche Zeulenroda

Wir wünschen alles viel Spaß :-)

TS Shows 2019 Banner

TSTS 2018 - Neue Superkräfte auf der Heldenakademie

TSTS 2018 - Neue Superkräfte auf der Heldenakademie

Du hast Lust deine Superkraft zu entdecken oder bestehende Fähigkeiten auszubauen? Dann melde dich bei unserer Heldenakademie an und komm zum TSTS 2018. Egal ob sympathischer Alltagsheld oder waschechter Weltretter, du bist herzlich willkommen. Unser Seminar findet vom 01. - 07. Oktober 2018 in Hoheneiche (Saalfelder Höhe) statt. Die Anreise ist selbst zu organisieren. Da es Helden in Ausbildung nicht erlaubt ist außerhalb von Ausbildungsstätten zu fliegen oder zu teleportieren, empfehlen wir dir die Anreise mit dem Zug (bis Saalfeld) und anschließend den Bus zu nehmen oder ihr bildet Fahrgemeinschaften. Für episches Essen und eine super Schlafmöglichkeit ist gesorgt, allerdings brauchst du dreiteilige Bettwäsche und für die Übernachtung nach der Show deinen Schlafsack und deine Isomatte. Die Show findet am 06. Oktober 2018, 18:30 in der Gerberstraße 14a in Erfurt statt. Diese wahrlich heldenhafte Woche kostet 59€ und wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis

Bitte beachten: Die Anreise ist am 1.10. in der Zeit von 15:30 bis 17:30 Uhr möglich.

IMG 0069Die heldenhaften Workshop werden sein:
1. Band - Piano
2. Band - Gitarre
3. Band - Bass
4. Band - Schlagzeug
5. Gesang
6. Medien
7. Tanz
8. Theater Workshop 1: Drehbuch schreiben
9. Theater Workshop 2: Improvisation und Spielen

Bitte gib bei der Anmeldung deinen Erstwunsch und Zweitwunsch für die Workshops an sowie deine T-Shirt-Größe (unisex)!  --> Zur Anmeldung!

TS Show Premiere | 3. Juni 2017

TS Show Premiere | 3. Juni 2017

Die TEN SING Gruppe aus Erfurt lädt diesen Samstag, 3. Juni, 18.30 Uhr zur Show-Premiere in den Erfurter Stadtgarten ein. Das Thema der Show ist "Parkplätzchen" - na, neugierig? Weitere Infos findest du hier.

TSE Werbeplakat

Die Geschichte von TEN SING

Die Geschichte von TEN SING

Norwegen 1966 – die Jugendarbeit der norwegischen Kirche hat einen Tiefpunkt – man sucht nach neuen Dingen. Eines Morgens bekommt der Pfarrer Kjell Grönner im Büro einen Anruf von einer älteren Frau aus der Stadt Bergen. Gott hat ihr in ihrer Stillen Zeit gesagt, das Kjell Grönner noch am selben Abend nach Deutschland fliegen soll. Sie sagt zu ihm "Ich zahle den Flug für sie. Gott führt sie, Gehen sie in Frieden."

Kjell Grönner fliegt wirklich nach Deutschland und erlebt dort in Hamburg eine bunte Bühnenshow von "Sing out 66" – es war eine Jugendshow mit Biss, Rhythmus, Bewegung, Veränderung und Geschwindigkeit verbunden mit exzellenten Songs und Musik, um ihre Botschaft rüberzubringen. Kjell Grönner ist schwer beeindruckt und sagt: so etwas müssen wir auch in Norwegen auf die Beine stellen. Er lädt "Sing out Deutschland" nach Norwegen ein.

Sein ständiges Gebet war: das dieses Neue, das vor der Tür stand, das dies doch ein Teil von Gottes Plan sei. Am 17. Mai war die Landas Halle in Bergen so überfüllt, das die Klimaanlage nicht mehr genügend Frischluft lieferte. „Sing Out Deutschland“ sprang auf die Bühne und eroberten die norwegischen Herzen von der ersten Minute an. Am Ende des Abends griff Kjell zum Mikrophon und sagte: "Wer etwas ähnliches hier in Bergen auf die Beine stellen möchte, kann sich dort auf der Liste eintragen." - 380 Teenager notieren ihre Namen.
Aber er wollte mehr, etwas mehr als die "Sing Out" Bewegung aus Deutschland – er formuliert es so: Eine offene, positive Art von Jugendarbeit, gegründet und verankert im christlichen Glauben, unter dem Dach der norwegischen Kirche mit dem Zweck eine „Show mit Ziel auf die Beine zu stellen“. Die spannendste Zeit in seinem Leben begann – und TEN SING wurde zu einer Bewegung in ganz Norwegen – mit Tausenden interessierten und begeisterten Teenagern.

1986 – zwanzig Jahre später, es ist das Jahr, in dem die norwegischen Gruppe A-ha mit „Take on me“ einen Superhit in Europa landet. In diesem Jahr sitzt Andreas Sawatzki alias „Schlammi“ bei dem Besuch einer norwegischen TEN SING Gruppe in der selben Kirchenbank, in der sonst auch Morten Harket – Sänger von A-ha sitzt.
In diesem Jahr springt der TEN SING Funke nach Deutschland über. Auf die Initiative einiger führenden CVJM Leute aus Deutschland bereist ein Norwegisches TEN SING Projekt den Westen-Deutschlands.

An der Nordseeküste – im Oktober 1986 wird in Moormerland mit 116 Teilnehmer die erste TEN SING Gruppe Deutschlands gegründet. Aus dem Funken der Norweger wird in den darauf folgenden Jahren ein Flächenbrand.

Im April 1987 gibt es mit den Norwegern zusammen das erste TEN SING Dassel Seminar. Was mit Chorprobe auf Stühlen, einem Overhead und einer Gitarre begann, wird in den Jahren bis heute ein Synonym für das Spitzenseminar des deutschen TEN SINGlandes.
Anfang des Jahres 1988 – die Mauer teilt noch immer Deutschland und Europa – dringt die Kunde dieses Flächenbrandes auch in die Kirchen der DDR. Nach monatelangen zähen Verhandlungen dürfen 8 TEN SINGer aus dem Norway-Projekt nach Sachsen einreisen – sie werden jubelnd bei dem sächsischem Kirchentag empfangen. Sie zeigen in einem ständig, völlig überfüllten Zelt ein Video über TEN SING Norway – immer und immer wieder. Als der Leiter der Norwegischen Besucher dem sächsischen Mitarbeiter Albrecht Kaul ein TEN SING T-Shirt auf der Bühne überreicht, verspricht dieser es nicht eher zu waschen, bis die erste TEN SING Gruppe in Sachsen auftreten darf.
Ein Jahr später, im Sommer 1989 dürfen – wieder nach endlosen Anträgen und scharfer Kontrolle durch die Staatsicherheit, aber doch wie durch ein Wunder – die TEN SINGer der Gruppe Lier/Norwegen in die DDR einreisen. In einer absolut überfüllten Kirche in Dresden wird an diesem Abend im Sommer 1989 – vier Monate vor dem Mauerfall – der Grundstein für TEN SING im Osten Deutschlands gelegt: TEN SING Chemnitz (damals noch Karl-Marx Stadt) und TEN SING Dresden werden gegründet.

Als im November 1989 der Eiserne Vorhang in Deutschland und Europa fällt, ist der Weg für TEN SING in den Ostblock Europas endgültig offen. Johan Vilhelm Eltvik – Leiter des ersten TEN SING Norway Projektes erinnert sich zurück an zwei Erlebnisse aus den Jahren 1986 und 1995:

1. Das Jahr 1986: das TEN SING Norway Projekt ist in Hannoversch Münden in Westdeutschland. Einige TSer gehen bei einem Grenzbesuch zu nahe an den Todesstreifen zur DDR heran, worauf auf der anderen Seite ein beeindruckendes Spektakel abläuft. Plötzlich tauchen 50 Soldaten auf , beobachten die TEN SINGer, ein Hubschrauber kreist über ihnen, Fotos werden geschossen. Der sonnige Nachmittag ist plötzlich nicht mehr so sonnig. Johann atmet tief durch und schaut einen der Offiziere auf der anderen Seite an, versucht sich vorzustellen, was er wohl für ein Mensch ist und ob sie beiden vielleicht Freunde sein könnten – wenn die Welt anders organisiert wäre
Und zweitens denkt er an ein Begegnung im Jahr 1995 zurück – 9 Jahre später - in Minsk (Weißrussland). Er spricht dort mit zwei Verantwortlichen des CVJM Lida – Beide waren Jagdflieger und hohe Offiziere der Luftwaffe. Der ältere von ihnen hatte in Afghanistan gekämpft. Er redet mit ihnen über TEN SING – sie wollen eine Gruppe in Lida aufbauen. Blitzartig kommt ihm der Offizier an der DDR Grenze vor 9 Jahren in den Sinn. Und jetzt... jetzt spricht Johan mit einem seiner früheren Kollegen über die Gründung einer TEN SING Gruppe
Der Flächenbrand wird zu einem Europäischen Flächenbrand. Rasant breitet sich TEN SING in ganz Europa – gerade in Osteuropa aus. Man wird eine Europäische Familie und wächst, und wächst...
1993 - das erste Europäische Festival auf der Dobelmühle/Deutschland mit 700 Teilnehmern. Es folgt Haugesund/Norwegen 1995 mit 1200 Teilnehmern, Kiskörös/Ungarn mit 2000 Teilnehmern... TEN SING Euroteams reisen durch die Länder. TEN SING Kreta - gegründet vom Baden-Württemberg Projekt. 1997 zählt man europaweit über 500 Gruppen. Und auch zum Sprung über die Kontinente wird angesetzt. TEN SING in Osaka/Japan, Indien, Brasilien oder Peru.

1994 beginnt das TEN SING Deutschland Projekt nach dem Norwegischen Vorbild seine Deutschland Tournee. Bis Mai 1997 werden sie in 34 deutschen Städten TEN SING Gruppen gegründet oder gepuscht haben. Über 26.000 junge Leute werden sie in 100 Schulkonzerten erreichen, über 13.700 Besucher werden ihre Abendkonzerte sehen, und 1400 werden an ihren Workshopwochenenden teilnehmen. Absoluter Höhepunkt ist das Abschlusskonzert aller drei Jahrgänge in Ost – Berlin: mitten in der größten Plattenbausiedlung der ehemaligen DDR – An diesem 1. November 1997 stehen die über 50 TEN SINGer im Marzahner Freizeitforum auf der Bühne und begeistern die über 800 TEN SINGer aus ganz Deutschland vor der Bühne. Noch nie waren so viele TEN SINGer aus ganz Deutschland selber das Publikum bei einem TEN SING Konzert. (Ein Lied unter vielen – "Crying – Joe Satriani" gespielt von einem gewissen Gert – TEN SING Münchberg.)

Im Frühjahr 2ooo landet die deutsche Gruppe Reamonn mit "Supergirl" einen Superhit. Ihr Bassist: Philip Rauenbusch, TEN SING Neuenburg bei Freiburg, langjähriger Workshopleiter für Bassgitarre auf dem TEN SING Dasselseminar und Bassist des TEN SING Deutschland Projektes – ein waschechter TEN SINGer.

Im April 2000 – das deutsche TEN SING Seminar in Dassel erregt die Gemüter im ganzen deutschen TEN SINGland: Was bis Dato in Wirtschafts- und Managerkreisen nur vom Hören/Sagen bekannt ist, wird von fast 200 TEN SINGern aus ganz Deutschland eine Wochen lang praktiziert: OPEN SPACE – die innovative Konferenzform aus Übersee. Auf einer zehn Meter langen Matrix aus Papier bauen die Teilnehmer ihr Dasselseminar absolut autonom selbst zusammen. Und wenn der Tanzworkshop halt Spaß macht, dann tanzt man auch schon mal "Dirty Dancing" bis Morgens um vier Uhr.

Im Mai 2000 öffnet die EXPO ihre Tore – mit dabei ein riesiger Walfisch aus Holz, Glas und Stahl des CVJM. In dem Amphitheater seines Maules werden bis Oktober über 1000 TEN SINGer der Weltöffentlichkeit gezeigt haben, was es heißt ein TEN SINGer zu sein. Am 1. August – dem DAY of HONOR – des Pavilion of Hope füllt TEN SING die EXPO Plaza mit 2500 Besucher. Der TEN SING Mega Event - über 700 TEN SINGern aus ganz Europa stehen vereint auf einer Bühne. In Ihrem Programm "Welcome to the future" lassen sie die Weltöffentlichkeit wissen, was Ihre Meinung über die Zukunft ist.

Während die EXPO läuft, brütet eine Gruppe um einen gewissen Ole Hebisch im Ruhrgebiet über dem nächsten Projekt: Dem ersten Deutschen TEN SING Festival. Ende des Jahres 2ooo ergeben die Hochrechnungen im deutschen TENSINGland 16o Gruppen mit fast 5ooo TEN SINGern.
Pfingsten 2oo1 ist es dann soweit – TEN SINGer aus ganz Deutschland machen sich auf den Weg nach Duisburg – in einer gigantischen Kulisse riesiger Schmelzöfen und bunt beleuchteten Industrieruinen schwenken 14oo TEN SINGer wild die Arme zu Reamonn’s "Josephin" im Warmin up am Eröffnungsabend. Als strömenden Regen (wie so oft in diesen Tagen) auf das Dach der Kraftzentrale fällt, lauschen darunter die TEN SINGer den Andachten einer gewissen Frau Namens Christina Riecke. Trotz des miesen Wetters, werden diese Tage zum Höhepunkt für viele TEN SINGer mehrer Generationen.

Ende August 2oo1 – dem heißesten Wochenende des Jahres treffen sich sechs TEN SINGer aus ganz Deutschland in einer Studentenbude in Bochum. Nicht jeder kennt jeden – aber man weiß: Gott hat es schon clever eingefädelt, das man sich hier trifft! Sie treffen sich wegen einem gemeinsamen Anliegen: Wieder mehr von JESUS in TEN SING. An diesem Wochenende wird die Idee einer Praystation geboren. Und an diesem Wochenende wird auch der Grundstein gelegt für eine Bewegung: JESUS 4TEN SING

Ende Januar 2oo2 – beim Geistlichen Leiterseminar in Kassel sitzen 4o TEN SINGer in einem dunklen Saal. Jemand mit einer brennenden Kerze erzählt die Geschichte von sechs Leuten, die sich in Bochum in einer Studentenbude trafen, weil Gott sie zusammengeführt hatte. Aus einer Kerze werden sechs Kerzen – aus sechs Kerzen werden 4o Kerzen. Dann trifft man sich mitten in der Nacht in der Praystation und betet miteinander für die TEN SING Region des anderen. JESUS4TEN SING – in dieser Nacht wird aus der Idee eine Bewegung. Am nächsten Morgen geht im Abschlussgottesdienst ein Frau durch die Runde der TEN SINGer und zeichnet jedem mit Öl ein Kreuz auf die Stirn und spricht jedem einzelnen Gottes Segen zu. Sie wurde an diesem Wochenende als "Halbblut TEN SINGer" in die Große Familie der TEN SINGer aufgenommen: Christina Riecke

November 2002 – 16 Jahre TEN SING in Deutschland. Die ersten TEN SINGer aus den Anfangsjahren schicken inzwischen ihre 14jährigen Kinder zu TEN SING. Es ist wieder an der Zeit für einen Rück- und Ausblick. Wo steht TEN SING in Deutschland, wo geht es hin? Über 120 Leute – von der 14jährigen Tanzworkshopleiterin bis zum Generalsekretär des CVJM treffen sich in Dassel zur 2. TEN SING Konsultation. Fakten wie: Stagnation bzw. Rückgang der Gruppenanzahl in Deutschland stehen auf der Tagesordnung. Es entstehen neue Ideen, TEN SING und Schule rückt in das Bewusstsein der Teilnehmenden. Man redet über Themen wie "Wie geht es mit den Leuten weiter nach TEN SING" oder "Neue Workshopformen in TEN SING". Neue Motivation geht ins TEN SINGland.

Anfang August 2oo3 – In der Gluthitze des Hochsommers treffen sich 7ooo CVJMer aus ganz Europa in Prag. Mittendrin 2ooo TEN SINGer – ungeachtet dem Wetter heizen sie dem europäischem Festival ordentlich ein.

Mai 2oo4 – Im Arbeitskreis TEN SING Deutschland fällt man nach einer heißen Diskussion nachts um eins die Entscheidung, sich um den "Austragungsort" des nächsten europäischen TEN SING Festivals zu bewerben. Die Entscheidung fällt zu Gunsten eines großen Jugenddorfes östlich von Berlin. Mitten in der Schorfheide am Werbellinsee – dort wo zu DDR Zeiten Erich Honecker mit seinen Politbüro-Ministern Privatjachten veranstaltet hat, dort in der ehemaligen "Pionierrepublik Wilhelm Piek"– dort sollen sich Sommer 2oo6 über 2ooo TEN SINGer aus ganz Europa treffen...

Während der Arbeitskreis schon schläft, sitzt einer der beiden Visionäre Olaf Schmidt - mit Taschenrechner im Bett und tippt solange, bis er eine finanzielle Lösung für die TEN SINGer aus den nicht EU Ländern errechnet hat.

Heute gibt es über 500 TEN SING-Gruppen in Europa, davon ca. 120 in Deutschland.

Auch außerhalb Europas wurden Jugendliche von der Begeisterung für TEN SING angesteckt. So entstanden bisher Gruppen in den USA, in Brasilien und auf den Philippinen. Ostern 2014 startet zusätzlich ein China-Projekt, durch das die ersten Gruppen in China entstehen werden.

TEN SING Lebt! – Weil Jesus lebt!

TEN SING

TEN SING ist eine musisch-kulturelle Jugendarbeit, die verschiedene Arten der Klang- und Bewegungskunst mit christlichen Werten verbindet. Bei TEN SING treffen sich Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren einmal in der Woche, um innerhalb eines Jahres eine Bühnenshow auf die Beine zu stellen. Das Produkt - die Bühnenshow - ist aber nur ein netter Nebeneffekt, denn bei TEN SING ist, wie so oft im Leben, der Weg das Ziel. Die auf diesem Weg erlebte Gemeinschaft, ob während der Proben oder der Freizeit, prägt die Jugendlichen durch Spaß an der Sache und geistlichen Impulsen.

Die Proben lassen sich grob in drei Bereiche unterteilen: Workshops, Chor, Gemeinschaft. Während der Workshopzeit kann zwischen verschiedenen Workshops gewählt werden. Die gängigsten sind Tanz, Theater und Band. In einigen Gruppen in Thüringen gibt es noch weitere Workshops. Bei der Chorprobe nehmen für gewöhnlich alle TEN SINGer (so nennen sich die Teilnehmer und Ehrenamtlichen bei TEN SING gerne selbst) einer Ortsgruppe Teil. Die Ergebnisse werden Teil der Bühnenshow.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil bei TEN SING ist die Gemeinschaft. Diese wird nicht nur in der Chorprobe erlebt. Vor den Proben findet zumeist ein gemeinsames „warm-up“ statt, in dem überschüssige Energie in Form von Bewegung verbraucht werden kann. Nach einem fetzigen Start und einem hoffentlich produktiven Probentag, denn Spaß darf nicht zu kurz kommen, besinnen sich die TEN SINGer noch gemeinsam in einer Andacht.

Sämtliche Programmpunkte werden von den Jugendlichen selbst angeleitet und gestaltet.

TEN SING arbeitet nach dem sogenannten "5-C Modell":

  • Kreativität (creativity)
  • Kultur (culture)
  • christlicher Glaube (christ)
  • Gemeinschaft (care)
  • Kompetenzen (competence)

In Thüringen gibt es derzeit vier aktive TEN SING-Gruppen mit ca. 80 Jugendlichen, die begeistert bei der Sache dabei sind. Die Gruppen befinden sich in Erfurt, Gera, Jena und Zeulenroda.

Als regionales Angebot gibt es das vom TEN SING Arbeitskreis vorbereitete TEN SING Thüringen Seminar (TSTS) einmal im Jahr, ebenfalls mit einer Show am Ende der Woche und die ab Januar 2013 stattfindenden TEN SING Thüringen Tage in den vier Ortsgruppen. Und im Sommer 2013 wird TEN SING auf der Zeltstadt mit dabei sein.

Kontakt: Kevin-Martin Siebel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

cvjm - wwm-trainee

TRAINEE – Dein Jahr_Deine Chance.

Was verbirgt sich hinter TRAINEE? Unsere Trainee´s sind junge Leute im Alter von 18 bis 26 Jahren. Sie investieren ein Jahr für Gott, sich persönlich, und engagieren sich für junge Menschen in Thüringen. In dem 5-6 köpfigen Team kann man sich ausprobieren, lernt von- und miteinander, beschäftigt sich mit dem Glauben und bekommt wichtige Orientierung für sein Leben. Dieses Jahr soll jeden Trainee in seiner Persönlichkeit und Fähigkeiten nach vorne bringen. Regelmäßige Schulung, Praxisbegleitung und Mentoring unterstützt das Wachstum jedes Einzelnen. In den vielseitigen Aufgabenfeldern gibt es genügend Möglichkeiten um sich einzubringen und auszuprobieren.
Freizeiten, Jugendgottesdienste, TEN SING, Offene Arbeit mit Kindern, Gemeindearbeit (CPJ-Gemeinde) und Schularbeit, sind Beispiele wo man sich ausprobieren und engagieren kann. Das Trainee-Team wohnt gemeinsam im Norden von Erfurt, gestaltet das Leben miteinander und erlebt so eine intensive Zeit. International wird das Jahr durch Freiwillige aus anderen Ländern (z.B. Kolumbien, Frankreich,...) und einer 3-wöchigen Jugendbegegnung nach Kolumbien. Lust bekommen dabei zu sein? Dann bewirb dich für den kommenden Jahrgang!

TOBIAS NESTLER
JUGENDBILDUNGSREFERENT

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

Bewerbung einleiten

Lisa - Trainee 2019/20

Lisa - Trainee 2019/20

Hi, ich bin Anna Lisa. 

Ich komme aus dem weit entfernten Gotha  und bin 19 Jahre alt. Ich bin ein aufgeschlossener, fröhlicher Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und viel Sport. Dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht und habe mich für das Traineejahr beim CVJM entschieden. Ich werde das Jahr über im CVJM Thüringen im Jugendbereich anzutreffen sein. 
Ich freue mich gemeinsam mit den anderen Trainees und Freiwilligen für ein Jahr zusammen in einer WG zu leben, Freizeiten zu planen und mitgestalten zu können und viele neue Leute kennenzulernen.

Anna Lisa - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Griaß di, ich bin Dorothee,
18 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Schwabenland, genauer gesagt aus Reutlingen.

Ich habe dieses Jahr im Juli meinen theoretischen Teil der Fachhochschulreife gemacht und werde durch das Traineejahr den praktischen Teil machen.
In meiner Freizeit turne ich gerne, war bis vor kurzem im Jugendrotkreuz und treffe mich gerne mit Freunden.
Meine Einsatzstelle ist der CVJM Erfurt mit dem Kindercafé und die Pausenbetreuung an der Integrierten Gesamtschule in Erfurt.

Ich freue mich auf die Zeit in der WG und auf die Gemeinschaft. Außerdem bin ich gespannt was Gott in dem Jahr für mich vorhat. Und natürlich möchte ich auch ganz viele neue Leute kennenlernen.

Dorothee- Trainee 2019/20

Trainee-Team 2019/20 gestartet

Trainee-Team 2019/20 gestartet

TRAINEE-Team 2019/20 - Frauenpower am Start

Nunmehr startete der vierte Jahrgang unseres TRAINEE-Teams. Vor knapp zwei Wochen sind sie in Erfurt angekommen und lernen ihre Aufgabenfelder, den CVJM und die Stadt kennen. Lisa,Wendy, Emily und Dorothee sind Schwerpunktmäßig in drei verschiedenen Bereiche (CPJ; CVJM Erfurt und CVJM Thüringen) eingeteilt und teilen sich gemeinsam auch eine große WG im Norden von Erfurt.

Ihre ersten Tage waren schon gut gefüllt. So unterstützten sie unsere 1.000 Dank Party, waren beim NEW Life Wochenende dabei und haben ihre Einführungswoche erlebt. In den nächsten Tagen werden sie hier auf dem Blog vorgestellt. Also schaut wieder vorbei. 
 

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Grüß Gott von mir!

5/12 sind schon vorbei, eine krass gesegnete Zeit mit vielen einfachen Gebeten, 2 Möglichkeiten Gesprächen und ganz viel wahre Freundschaft in unserer WG. Zurzeit leben wir zu 7. hier, aber da ändert sich gerade vieles. Mirjam zieht aus, Andrea geht zurück nach Paraguay und jemand neues aus Argentinien stößt zu uns, alles in der Zeit unserer Jugendbegegnung in Kolumbien. 

Die WG ist Zuhause geworden, mit unserem Morgenzombie, unserer „höre heute Nacht mal bitte nicht so laut Musik“ – Mutti, unserer Diva und den zwei dauerhaft spanisch sprechenden Latein – Amerikanern, die immer in der Gebetsecke liegen und lecker Essen für uns parat stehen haben. Achso und natürlich mit mir, dem lieben kleinen, immer ruhig und artig seienden Bruder. Wir haben eine tolle Gemeinschaft, in der wir ständig alte und neue Freunde zu Besuch haben, regelmäßig Worship sowie Gebetsgemeinschaften haben.

In der Arbeit sieht‘s auch Top aus. Im Büro hab ich immer was zu tun, Freizeiten und Besprechungen werden Alltag und auf Baueinsätzen haben ich und Christian immer einen Witz auf den Lippen.

Erfurt ist zu meinem Leben geworden hier hab ich Freundin, Freunde und meinen Alltag, ich bin hier angekommen und total glücklich, ich freue mich auf Kolumbien auch wenn ich mein ZUHAUSE sehr vermissen werde. Mama ist immer nur ein Anruf entfernt. Geldprobleme hatte ich auch noch nicht. Nur die Parkplätze und roten Lichter hier nerven mich manchmal echt sehr, sehr doll.

Seid gesegnet und Behütet

Euer Jonas!

Und gibt´s noch mehr Bilder

Trainee 2018/19 - Nathalie

Trainee 2018/19 - Nathalie

Hallo ?!

Mein Name ist Natalie, ich bin 18 Jahre alt und jetzt für ein Jahr Trainee im CVJM Erfurt. Ursprünglich komme ich aus Gera.
Ich bin ein aufgeschlossener, zuverlässiger und hilfsbereiter Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und spiele Badminton.
Diesen Sommer habe ich mein Abitur gemacht und möchte nun – bevor ich studieren gehe – noch eine Weile praktische Arbeit leisten.
Dieses Jahr im CVJM möchte ich nutzen um mich Herausforderungen zu stellen, viele Erfahrungen zu sammeln und vor allem eine gute Zeit mit interessanten Menschen zu erleben.
Mein Haupteinsatzgebiet ist die Arbeit beim CVJM Erfurt und ebenso werdet ihr mich bei der Integrieten Gesamtschule manchmal antreffen.

Ich freue mich, auch dich kennenzulernen!
Deine Natalie

Trainee 2018/19 - Antonia

Trainee 2018/19 - Antonia

Halli Hallo,

Mein Name ist Antonia Hardt.
Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Essen im Ruhrpott. Ich habe vor einem Jahr mein Abitur gemacht, war danach für ein Jahr in England und habe dort in einer Bibelschule der Fackelträger gearbeitet. Besonders ist mir in dieser Zeit die Gemeindearbeit ans Herz gewachsen, weshalb ich mich für das Traineejahr entschieden habe. 
Deswegen freue ich mich auf meine Arbeit im Checkpoint, auf Kindergottesdienste, Organisatorisches und Freizeiten, die ich mitgestalten darf!
Was mich richtig begeistert, sind die kreativen Köpfe im Checkpoint und vielen Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen!

Ich bin sehr gespannt auf neue Begegnungen, nette Gespräche, und wünsche mir mehr hinter die Organisation einer Gemeinde zu gucken.
Zudem habe ich mich natürlich sofort in Erfurt, die deutlich schönere Stadt als Essen, verliebt, mit den vielen netten Orten und gemütlichen Cafés.
Ich freue mich auf zahlreiche Entdeckungstouren und darauf ganz persönliche Lieblingsorte zu erkunden. 

Alles Liebe,

Antonia

Trainee 2018/19 - Jonas

Trainee 2018/19  - Jonas

Hallöchen, 

Ich bin Jonas, lebe jetzt seit gut zwei Wochen in Erfurt, in einer WG mit 6 Frauen als einziger Mann. Ursprünglich komme ich aus der wunderschönen Stadt Schönebeck/Elbe und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Ich liebe es Musik zu machen, mit Menschen unterwegs zu sein und wenn ich mir die Zeit nehme schwimme ich gern. Ich bin ein aufgeschlossener, kreativer, etwas chaotischer, aber dennoch Ordnung liebender Mensch, der heute morgen als divertido (lustig), amable (liebenswürdig) und auch als loco (verrückt) von meiner kolumbianischen Mitbewohnerin bezeichnet wurde. Ich möchte in diesem Jahr als Trainee meine Beziehung zu Jesus stärken, Menschen mit Liebe begegnen und vor allem viel Spaß haben. 

Ich bin an meinen 20 bis 27 Armbändern zu erkennen, aber ich komme eh zuerst auf dich zu! Denn mein Lebensziel ist es mit jedem Menschen auf der Welt einmal gequatscht zu haben. Man sieht sich und hab noch einen gesegneten Tag.

Freundlichst Jonas!

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

Sie sind da!

Vor einer Woche durften wir unser neues Traineeteam 2018/19 begrüßen.
Valentina aus Kolumbien, Natalie aus Gera, Antonia aus Essen und Jonas aus Schönebeck sind in ihr freiwilliges Jahr gestartet. Mit dabei ist auch Mirjam aus Kassel, die ihr Praxissemester bei uns absolviert und in der WG mitlebt.

Ein gefüllter Start mit New Life - WE, vielen Infos und dem Einleben im neuen Umfeld liegt nun schon hinter ihnen. Wir freuen uns auf dieses Jahr, was wir mit ihnen gestalten dürfen und in Kürze werden sich auch unsere Trainees hier auf unseren Blog vorstellen und euch erzählen, wer sie so sind.
Dies ist nun der dritte Jahrgang, der startet und wir danken der Share Value Stiftung die uns auch im dritten Jahr finanziell unterstützt und dieses Projekt auch dadurch möglich macht.

 Also schaut einfach in Kürze wieder vorbei.

Liebe Grüße

Tobias 

 

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Hey Leute,
ich kann euch sagen, dieses vergangene  Jahr war krass. Leider ist diese Zeit diese Woche schon vorbei. Ich habe unglaublich viel erlebt und gelernt. Außerdem hatte ich immer wieder die Möglichkeit Gott in diesem Jahr ganz neu zu erleben. Die Traineeeinheiten und gemeinsamen Andachten haben mir dabei immer sehr geholfen.

Als Trainees hatten wir zwar manchmal schwere Zeiten in der WG oder auf Arbeit, jedoch vor allem unglaublich tolle Momente als Gemeinschaft. Wir haben super viel zusammen erlebt, sei es nur das gemeinsame Spielen im Park, jedoch auch oft Freizeiten oder Veranstaltungen wie der NewLife.

Auch auf Arbeit gab es phasenweise mal mehr oder weniger Stress und Herausforderungen. Jedoch überwiegen die coolen Workshops und glücklichen Kinder beim Spielen. Es sind Beziehungen entstanden und wir Trainees konnten bei den Kindern viel säen. Sehr schön war es zu erleben, wie die Kinder sich positiv entwickelt und wie viel sie gelernt haben. Auch das Gebetsfrühstück am Freitagmorgen habe ich immer sehr genossen. Einfach weil ich Essen, Gespräche und Lobpreis liebe.

Ich nehme also viele Erfahrungen mit, die mir wohl im späteren Leben sowie im Studium helfen werden. Ich würde das Traineejahr jedem empfehlen, der Gott besser kennenlernen will, Gemeinschaft, Herausforderungen und die Arbeit an/ mit Menschen mag.

Es fällt mir schwer aus Erfurt zu gehen und alle lieben Menschen, mit denen ich hier Kontakt hatte (vor allem meine Mittrainees) hinter mir zu lassen aber zum anderen freue ich mich auch auf das Studieren.

Herzliche Grüße, ich werde euch alle vermissen!

Eure Annemarie

Hier gibt es noch mehr Bilder und weitere Infos zum CVJM Erfurt 

P.S.Annemarie wird an der CVJM Hochschule in Kassel - Soziale Arbeit und Religionspädagogik studieren 

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Hallo Leute,

ein letztes Mal melde ich mich bei euch wieder. Denn ich habe bereits mein Traineejahr abgeschlossen. Trotz vieler Höhen und Tiefen bin ich froh dieses Jahr absolviert zu haben.

Ich erinnere mich gerne an die Anfänge in der neuen WG und den neuen Herausforderungen, denen ich mich stellte. Ein Doppelzimmer in einer riesigen WG mit vielen verrückten Leuten brachte so manche Herausforderungen mit sich. Doch voller Freude stellte ich mich ihnen. Neuer Alltag, viele Aufgaben und Anforderungen wurden an mich gestellt und ich durfte mich darin neu orientieren. CVJM, Schule, Traineeprogramme, Checkpoint und viele neue Menschen haben mich gut auffangen können, führten mich aber auch an meine Grenzen. Dadurch konnte ich mein Leben neu überdenken. Besonders gerne erinnere ich mich an die verschiedenen NewLife Gottesdienste, bei denen ich mitarbeiten durfte und auch persönlich so manches mitgenommen habe. Auch die TEN SING Show war eines meiner Highlights in diesem Jahr. Rückwirkend finde ich so manche schwierige Zeit in diesem Jahr als besonders wertvoll, da ich gerade dann mich von Gott und der Gemeinschaft behütet gefühlt habe. Gerade in der Zeit, als ich nicht wusste wohin mit mir und mir die Arbeit zwischenzeitlich wenig Freude bereitete hat mich die Idee eines Schülerbibelkreises fasziniert und mir eine Richtung gegeben. Ungefähr in dem selben Zeitraum war Sabine Teil unseres Teams. Sie machte gerade für sechs Wochen ein Praktikum bei uns. Sie half mir meine Verantwortung zu den Kindern neu und besser zu verstehen indem sie mich verstand und mich annahm wie ich war.

Doch neben so mancher Tiefen und wichtigen Erfahrung gestaltete ich auch so manche Freizeit mit. KidsGames, das Kindercamp, das Jugendfestival, die Zeltstadt und einige Ferienprogramme. Ich habe viel in dieser Zeit erlebt und an das erinnere ich mich gerne. Dabei baute ich gute Beziehungen zu vielen Menschen auf, die mir wertvoll geworden sind. Besonders TEN SING wurde für mich wichtig, weil ich mich dort von der Gemeinschaft und von Gott im Alltag getragen erlebt habe.

Trainee – dein Jahr deine Chance – trifft für mich voll ins Schwarze

Euer Jonas

Hier gibt es Bilder und was sonst so im CVJM Erfurt los ist

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Wie kann man die richtigen Worte finden, um das wichtigste Jahr seines Lebens zu beschreiben?

Als das letzte Camp vorbei war und ich zum letzten Mal die Räume in der Gerberstraße gefegt habe, wurde mir klar, wie schnell dieses Trainee-Jahr und insbesondere dieser Sommer vergangen sind.

Als ich im November zu CVJM gekommen bin, hatte ich nur noch eine zielstrebige Persönlichkeit, ein Herz für Jesus, eine stürmische Vergangenheit und eine ungewisse Zukunft. 
Was ich gefunden habe sind Liebe, Annahme, Freundlichkeit und echt viel Beweis dafür, dass Gott auch heute Wunder tut.

Ich habe viele Sachen zum ersten Mal gemacht. Ich habe entdeckt, dass im Zelt zu schlafen doch ganz anders ist, als in einem Haus; dass mir das Schreiben noch heute so viel Spaß macht, wie in meiner Schulzeit; dass ich mich auf der Bühne total wohl fühle; dass Excel-Tabellen nur kompliziert aussehen; dass Rollmops eigentlich sehr gut schmeckt und vor allem, dass man nicht alles allein schaffen muss.
Ohne Herausforderungen wäre es nicht echt gewesen. So war es, dass unsere WG nicht immer besonders ordentlich war... Und als jemand, der eher mit dem Kopf, als mit den Händen arbeitet, waren die wöchentliche Putztage in der Gerberstraße und die Arbeitsansätze in Hoheneiche nicht gerade meine Lieblingsmomente. Aber—wie ich schon vorher gesagt hatte—die Vorteile haben übergewogen.

Die Pferdefreizeiten und die Zeltstadt zählen zu meinen schönsten Erlebnissen, weil ich dort insbesondere Gott begegnet bin—in der Liebe von Menschen und in dem, was Gott mir für meine Zukunft gezeigt hat. Als ich während eines Theaterstückes Jeremia 29,11 vorgelesen habe, konnte ich die Wahrheit darin ganz deutlich spüren.  „Denn ich allein weiß, was ich mit euch vorhabe: Ich, der HERR, habe Frieden für euch im Sinn und will euch aus dem Leid befreien. Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung.“

Wie geht es dann für mich weiter? In ein paar Wochen ziehe ich nach Eichstätt, um Religionspädagogik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zu studieren. Ich bin gespannt auf dieses neue Abenteuer und doch werde ich Erfurt und den CVJM vermissen, sowie die Freundschaften, die hier entstanden sind. Ich hoffe auf jeden Fall, immer wieder zurück zu kommen und bei Freizeiten und Zeltstadt wieder mitarbeiten zu dürfen. Und ich hoffe darauf, dass die nächsten Trainees genauso viel von diesem einzigartigen Jahr bekommen, wie ich erfahren habe. 

Der CVJM ist ein Ort, wo man die Liebe von Jesus wirklich spürt, und dafür bin ich unendlich dankbar.

Liebe Grüße

Isabella - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Anne - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Anne - Trainee 2017/18

Wie, das Jahr ist schon vorbei? 

Hat es nicht gerade erst begonnen? Es scheint als würde die Zeit vor uns weglaufen, als hätte sie Angst, dass ihr etwas passiert. Gefühlt wollte der ein oder andere Tag nicht vorrübergehen. Mit Musik kam dann aber doch der ein oder andere Moment, indem man mit den anderen Trainees beim Putzen zusammenstand und sich fragte: “ Wie jetzt? Schon um 12:00 Uhr? War es gerade nicht noch um 9:00 Uhr?“. Oder wenn man eigentlich 22 Uhr ins Bett wollte und der WG Abend dann doch bis 23 Uhr ging. 

Ich denke sehr gerne an das letzte Jahr zurück und auch an die vielen schönen und wunderbaren Momente. Sei es eine misslungene Spinatlasagne oder Fangen spielen durch die ganze WG. In diesem Jahr sind so viele lustige Momente entstanden. Ich hätte gerne eine Fernbedienung mit der ich die Zeit anhalten, 1 Jahr zurückspulen und nochmal abspielen könnte. Sozusagen Trainee nochmal von vorne. Ich habe so viele neue und bezaubernde Menschen kennen gelernt. Dazu kamen auch sehr viele Dinge die ich gelernt habe z.B. wie ich eine Moderation schreibe oder eine Andacht halte und vorbereite. Es gibt so viele Dinge, die ich erzählen könnte. 

Nun bleibe ich Erfurt erhalten und beginne eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Also vielleicht trifft man sich ja mal auf der Straße, am Anger oder mit Sicherheit im Checkpoint Jesus. 

Liebe Grüße
Anne

Halbjahresrückblick von Luisa - TRAINEE im CPJ

Halbjahresrückblick von Luisa - TRAINEE im CPJ

Die letzten 6 Monate sind wie im Flug vergangen. Ich kann mich noch sehr gut an die ersten Tage als Trainee erinnern, in denen alles neu und aufregend war und man etliche Menschen kennengelernt hat. 

Ganz so neu und aufregend ist es Momentan nicht mehr. Natürlich steht man immer noch vor vielen Herausforderungen und es gehört auch nicht zu meinem Alltag eine Freizeit zu leiten (wie es zu Ostern der Fall war, wo ich die Legofreizeit geleitet habe). Allerdings hat man sich an einen geregelten Rhythmus gewöhnt. Wir, die Trainees im Landesverband, sitzen viel im Büro, schreiben Texte, planen Events und sorgen für die Sauberkeit und Ordnung in der Gerberstraße. Jeden zweiten Sonntag übernehme ich dann den Kindergottesdienst im checkpoint, stehe viel hinter der Theke ab 20 Uhr und gestalte unsere Gottesdienstreihen mit. Es gibt Tage an denen es mir unglaublich Spaß macht und ich nichts anderes machen möchte und dann gibt es Tage an denen die Arbeit auch sehr monoton und anstrengend ist. 

 

Und genauso ist es auch in unserer WG. Manchmal gibt es sehr schöne Momente, die ich auf keinen Fall missen möchte und manchmal könnte ich mich den ganzen Tag über meine Mitbewohner aufregen (besonders wenn es mal wieder nicht so aufgeräumt ist). Aber im Allgemeinen sind wir mitterlweile nicht nur ein starkes Team geworden, sondern auch Geschwister im Glauben und wahre Freunde. Ich schätze jeden Einzelnen für seine Stärken und Schwächen und ich weiß, dass wir alle am richtigen Ort sind, nämlich genau dort, wo Gott uns haben möchte. 

Wenn ich auf das letzte halbe Jahr zurück blicke, dann bin ich Gott von tiefen Herzen dankbar. Dankbar für die vielen Erfahrungen, die ich machen durfte. Dankbar für die unglaublichen Menschen die ich kennenglernt hab. Und vor allem dankbar, dass ich nicht nur ihn besser kennenlernen konnte, sondern auch erfahren durfte, wie lebendig und erfüllend er ist.

Ich freue mich schon auf die restlichen  Monate und bin gespannt was Gott mit mir in dem Jahr und darüber hinaus noch so vor hat.

Bis dahin wünsche ich euch einen aufmunternden und gesegneten  Frühling.

Luisa- TRAINEE 2018/19 im CVJM Thüringen/CPJ

Wäre ein Trainee-JAhr auch was für dich? - Dann bewirb dich für den kommenden Jahrgang 2018/19     Infos und Bewerbung 

Halbjahresrückblick - Anne

Halbjahresrückblick - Anne

Wie jetzt?
Sind etwa schon 6 Monate vergangen? Zeit, wo bist du hin und warum hast du es so eilig? Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell. Wenn ich so an das letzte halbe Jahr zurück denke, habe ich ganz schön viel erlebt. Da waren Arbeitseinsätze, Ferienprogramme und noch so viel mehr.
Nicht nur im CVJM Thüringen gab es sehr viele einzigartige und unvergessliche Momente, sondern auch in unserer WG. Bis jetzt gab es schon so viele unvergessliche Momente, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann. Ich habe nicht nur Momente gesammelt, sondern auch viele neue Menschen kennengelernt und fast genauso viele neue Freundschaften geknüpft. So ganz nebenbei ist für mich die Gemeinde checkpoint Jesus, wie eine zweite Heimat geworden. Es ist ein Ort an dem ich gerne meine Zeit verbringe und für die neue Woche auftanken kann. Auch Erfurt ist für mich eine Stadt geworden aus der ich nicht wieder weg möchte. Vielleicht sieht man sich ja bei den Freizeiten im Sommer, im checkpoint Jesus oder vielleicht auch zufällig irgendwo in Erfurt. ;-)
Anne - Trainee 2017/18 

Du findest das Projekt cool? Dann bewirb dich doch für unser neuen Durchgang 2018/19 oder du kennst jemand für den so ein Jahr genau das Richtige ist, dann empehl uns doch weiter.

Dieses Trainee-JAhr ist eine geniale Chance in deiner Beziehung zu Gott, zu deinen Mitmenschen und ganz perssönlich zu wachsen.

Isabella- Halbjahresrückblick

Isabella- Halbjahresrückblick

Isabella ihr Halbjahresrückblick

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Kaum zu glauben, dass ich schon 5 Monaten in Erfurt bin. Ich wohnen in der Trainee-WG, die jeden Tag etwas Neues bringt und Gott immer dabei ist. Ich erlebe, dass er mich  führt, verändernd und neue Erlebnisse mit meinen verrückten, liebevollen, wunderbaren Mittrainees schenkt.

Was habe ich denn alles so erlebt? Erstmal hätte ich nie gedacht, dass es  mir so viel Spaß machen würde, im Büro zu arbeiten! Die Aufgaben Im CVJM Landesverband sind alles andere als langweilig. Ich habe viele Gelegenheiten zum Schreiben und dadurch meine Leidenschaft für Jesus zu teilen. Eine Aufgabe ist es, den Jugendbüro-Newsletter zusammen zu stellen, bin in den Freizeitvorbereitungen involviert und bei anderen Aktionen (z.B. die New Life Gottesdienst) dabei. Die Arbeit ist sehr vielfaltig und abwechslungsreich. Vor allem gibt es Möglichkeiten, coole Sachen zu basteln (wie einen riesigen Kaktus für New Life…) und meine Kreativität einzusetzen.

 

Ich habe hier auch sehr viel Neues gelernt: Wände streichen, Schrauben versenken, Lasagne kochen, mit Excel zu arbeiten und noch viel mehr Praktisches, was mir in Zukunft bestimmt zu Gute kommen wird.

Und in der WG? Wenn so viele unterschiedliche Menschen unter ein Dach zusammenwohnen, kann es manchmal echt herausfordernd sein—aber die Vorteile überwiegen!  Ich finde, dass wir wirklich zu einer Familie in Christus geworden sind. Jesus ist nämlich der Grund, warum das Ganze so wunderbar funktioniert. Wie kann man aufeinander sauer bleiben, wenn man jeden Tag zusammen betet oder Bibel liest? ;)

Ich ahnte schon, dass dieses Trainee-Jahr etwas Besonderes für mich wird, wusste aber nicht wie toll und wie wichtig es für mich wird. 5 Monate sind gar nicht so viel Zeit, doch ist so viel bereits in dieser Zeit passiert. Ich habe viel über Gott und mich selbst gelernt. Habe mich entschieden, nach diesem Jahr praktische Theologie zu studieren, um danach Gemeindereferentin zu werden. Mein ganzer Lebensplan hat sich dieses Jahr verändert—vor 1 Jahr dachte ich, ich wollte etwas komplett anderes mit meinem Leben tun—aber so ist es manchmal, wenn man sich auf Gottes Vorstellungen einlässt. 

Vor allem freue ich mich auf die kommenden Monate und bin dankbar, dass dieses einzigartiges Jahr noch nicht vorbei ist.

Isabella O´Hara Trainee 2017/18

CVJM – mmm-blog

Deine MontagsMunterMacher

Der aktuelle steht immer oben

Hier ist dein aktueller Muntermacher. Viel Spaß beim Lesen, darüber Nachdenken und Beten.

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

CVJM Camp in Hoheneiche - es bewegt sich was!

Neue Unterkünfte entstehen auf dem Campgelände in Hoheneiche!

Hoheneiche! Wenn man dieses Wort bei Jugendlichen, die seit einigen Jahren auf die Camps des CVJ Thüringen e.V. fahren erwähnt, dann strahlen die Augen. Die Ferientage in den verschiedenen Camps sind für viele Teilnehmer die besten Tage des Jahres. Freundschaften werden geschlossen, sternenklare Nächte unter freien Himmel verbracht und ein intensives Programm erlebt. Seit nunmehr 15 Jahren wohnen die Teilnehmer in Zelten. Diese sind ziemlich in die Jahre gekommen, so dass etwas Neues entstehen musste. So war es Anfang Mai endlich nach mehreren Monaten Planungsphase soweit und neue Bauwägen kamen nach Hoheneiche angerollt.

12 Stück stehen nun in Hoheneiche und warten darauf, dass Anfang Juni die ersten Jugendlichen sie zum ersten Mal in Benutzung nehmen können.
Doch bevor in diesen Wägen jemand schlafen kann, musste noch einiges geschehen. So sind wir sehr dankbar, dass die Firma HABA zu ihrem 80 jährigrn Firmenjubiläum uns tatkräftig unterstützt hat.
So wurde der komplette Innenausbau der Bauwägen durch HABA übernommen und Anfang Mai kamen 49 Lehrlinge des ersten und zweiten Lehrjahres um diese in die Wägen zu montieren.
Von der Bürokauffrau, Mediengestalter bis hin zum Holzmechaniker waren alle dabei um diese Aufgabe umzusetzen.
So tummelte es mächtig auf dem CVJM Campgelände und man tatsächlich sagen "Viele Hände schnelles Ende"! 

So sind wir dankbar, dass wir unser Campgelände dadurch aufwerten können und danken nochmal ausdrücklich der Firma HABA für ihr Unterstützung.
Und hier könnt ihr einen Kurzfilm über das Projekt ansehen

Also bis bald in Hoheneiche

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

Sie sind da!

Vor einer Woche durften wir unser neues Traineeteam 2018/19 begrüßen.
Valentina aus Kolumbien, Natalie aus Gera, Antonia aus Essen und Jonas aus Schönebeck sind in ihr freiwilliges Jahr gestartet. Mit dabei ist auch Mirjam aus Kassel, die ihr Praxissemester bei uns absolviert und in der WG mitlebt.

Ein gefüllter Start mit New Life - WE, vielen Infos und dem Einleben im neuen Umfeld liegt nun schon hinter ihnen. Wir freuen uns auf dieses Jahr, was wir mit ihnen gestalten dürfen und in Kürze werden sich auch unsere Trainees hier auf unseren Blog vorstellen und euch erzählen, wer sie so sind.
Dies ist nun der dritte Jahrgang, der startet und wir danken der Share Value Stiftung die uns auch im dritten Jahr finanziell unterstützt und dieses Projekt auch dadurch möglich macht.

 Also schaut einfach in Kürze wieder vorbei.

Liebe Grüße

Tobias 

 

cvjm-blog-bildung

Lisa - Trainee 2019/20

Lisa - Trainee 2019/20

Hi, ich bin Anna Lisa. 

Ich komme aus dem weit entfernten Gotha  und bin 19 Jahre alt. Ich bin ein aufgeschlossener, fröhlicher Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und viel Sport. Dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht und habe mich für das Traineejahr beim CVJM entschieden. Ich werde das Jahr über im CVJM Thüringen im Jugendbereich anzutreffen sein. 
Ich freue mich gemeinsam mit den anderen Trainees und Freiwilligen für ein Jahr zusammen in einer WG zu leben, Freizeiten zu planen und mitgestalten zu können und viele neue Leute kennenzulernen.

Anna Lisa - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Griaß di, ich bin Dorothee,
18 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Schwabenland, genauer gesagt aus Reutlingen.

Ich habe dieses Jahr im Juli meinen theoretischen Teil der Fachhochschulreife gemacht und werde durch das Traineejahr den praktischen Teil machen.
In meiner Freizeit turne ich gerne, war bis vor kurzem im Jugendrotkreuz und treffe mich gerne mit Freunden.
Meine Einsatzstelle ist der CVJM Erfurt mit dem Kindercafé und die Pausenbetreuung an der Integrierten Gesamtschule in Erfurt.

Ich freue mich auf die Zeit in der WG und auf die Gemeinschaft. Außerdem bin ich gespannt was Gott in dem Jahr für mich vorhat. Und natürlich möchte ich auch ganz viele neue Leute kennenlernen.

Dorothee- Trainee 2019/20

Trainee-Team 2019/20 gestartet

Trainee-Team 2019/20 gestartet

TRAINEE-Team 2019/20 - Frauenpower am Start

Nunmehr startete der vierte Jahrgang unseres TRAINEE-Teams. Vor knapp zwei Wochen sind sie in Erfurt angekommen und lernen ihre Aufgabenfelder, den CVJM und die Stadt kennen. Lisa,Wendy, Emily und Dorothee sind Schwerpunktmäßig in drei verschiedenen Bereiche (CPJ; CVJM Erfurt und CVJM Thüringen) eingeteilt und teilen sich gemeinsam auch eine große WG im Norden von Erfurt.

Ihre ersten Tage waren schon gut gefüllt. So unterstützten sie unsere 1.000 Dank Party, waren beim NEW Life Wochenende dabei und haben ihre Einführungswoche erlebt. In den nächsten Tagen werden sie hier auf dem Blog vorgestellt. Also schaut wieder vorbei. 
 

Meisterwerk - der Schulungstag für dich

Meisterwerk - der Schulungstag für dich

Meisterwerk FlyerbildEgal, ob du ein Alltagsheld bist oder nicht - du kannst dich weiter entwickeln und wachsen.
Wir bieten dir einen interessanten Schulungstag mit abwechselungsreichen Workshop. Vielleicht interessieren dich Themen wie: Technik, Theater, Gestaltung, Spiele, Erlebnispädagogik, Verkündigung, Leitung, Umgang mit Krisen oder Glaubensfragen. Unser Meisterwerk ist ein Schulungstag für junge Menschen, die sich in Jugendarbeit investieren. Schau in unser Programm für den Tag und entdecke deinen Workshop. Los geht es am Samstag, 11. Mai, 9 Uhr in Erfurt!  Melde dich einfach hier an.

Rückblick Mirjam - Auf das wir jeden Tag die Welt ein Stückchen verbessern dürfen

Rückblick Mirjam - Auf das wir jeden Tag die Welt ein Stückchen verbessern dürfen

Hey Leute,

nie hätte ich gedacht, dass 23 Wochen so schnell vorüber gehen würden: Anfang September bin ich nach Erfurt gekommen und wusste noch nicht wirklich, was mich erwartet. Heute muss ich schon wieder Abschied nehmen und blicke auf etwas Einzigartiges zurück.

Die Zeit beim CVJM Thüringen war etwas Besonderes. Ich freue mich sehr der Arbeit auf diese Weise begegnet zu sein. Der CVJM Thüringen ist so vielfältig in der Gesellschaft tätig und ich sehe es als eine Ehre ein Teil davon gewesen zu sein.

Ich durfte eine LEGO-Freizeit leiten, Konzepte entwickeln, rechtliche Grundlagen erforschen, Angebotsprogramme recherchieren, mit sechs coolen und vor allem unterschiedlichen Personen zusammenwohnen und sie begleiten, eine Jugendgruppe gründen, beim Kinderkult (Messe) tätig sein und noch vieles mehr.

Ich bin Gott wirklich dankbar für diese Zeit.

Und heute stehe ich mit gemischten Gefühlen da: ich werde Erfurt und alle Leute, mit denen ich zusammen arbeiten durfte vermissen, aber ich freue mich dennoch schon wieder auf das Studium in Kassel, da ich mir durch das halbe Jahr mehr bewusst werden durfte, was für tolle Arbeit danach auf mich warten wird.

Liebe Grüße,

Mirjam

        

       

 

 

 

 

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Jonas - Halbjahresrückblick von Jonas

Grüß Gott von mir!

5/12 sind schon vorbei, eine krass gesegnete Zeit mit vielen einfachen Gebeten, 2 Möglichkeiten Gesprächen und ganz viel wahre Freundschaft in unserer WG. Zurzeit leben wir zu 7. hier, aber da ändert sich gerade vieles. Mirjam zieht aus, Andrea geht zurück nach Paraguay und jemand neues aus Argentinien stößt zu uns, alles in der Zeit unserer Jugendbegegnung in Kolumbien. 

Die WG ist Zuhause geworden, mit unserem Morgenzombie, unserer „höre heute Nacht mal bitte nicht so laut Musik“ – Mutti, unserer Diva und den zwei dauerhaft spanisch sprechenden Latein – Amerikanern, die immer in der Gebetsecke liegen und lecker Essen für uns parat stehen haben. Achso und natürlich mit mir, dem lieben kleinen, immer ruhig und artig seienden Bruder. Wir haben eine tolle Gemeinschaft, in der wir ständig alte und neue Freunde zu Besuch haben, regelmäßig Worship sowie Gebetsgemeinschaften haben.

In der Arbeit sieht‘s auch Top aus. Im Büro hab ich immer was zu tun, Freizeiten und Besprechungen werden Alltag und auf Baueinsätzen haben ich und Christian immer einen Witz auf den Lippen.

Erfurt ist zu meinem Leben geworden hier hab ich Freundin, Freunde und meinen Alltag, ich bin hier angekommen und total glücklich, ich freue mich auf Kolumbien auch wenn ich mein ZUHAUSE sehr vermissen werde. Mama ist immer nur ein Anruf entfernt. Geldprobleme hatte ich auch noch nicht. Nur die Parkplätze und roten Lichter hier nerven mich manchmal echt sehr, sehr doll.

Seid gesegnet und Behütet

Euer Jonas!

Und gibt´s noch mehr Bilder

Fachtag: Elternarbeit | 21.11.2018

Fachtag: Elternarbeit | 21.11.2018

„Elternarbeit: Kinder schützen – Eltern und Familien unterstützen.“

Familie ist der erste und Bindungs‐ und Bildungsort für Kinder. Hier erfahren Kinder‐ und Jugendliche ihre maßgebliche Sozialisation, welche ihre Biografie prägt.
Darum gilt es, nach § 16 SGB VIII, Mütter, Väter und andere Sorgeberechtigte zu unterstützen, ihre Erziehungsverantwortung besser wahrnehmen zu können, ihnen Wege aufzuzeigen, wie Krisen und Konfliktsituationen in der Familie gesund und gewaltfrei gelöst werden können.
Der Fachtag gibt Antworten darauf, wie es gelingen kann, dass sich Familien, Eltern und deren Kinder gemeinsam positiv entwickeln, ihre Ressourcen nutzen, Selbstwirksamkeit erfahren und (wieder) eine positive Perspektive für ein gelingendes Zusammenleben wahrnehmen können?

21. NOVEMBER 2018 | 11-17 Uhr | EVANGELISCHES AUGUSTINERKLOSTER ZU ERFURT | Kosten: 10 Euro
Ein Fachtag in Kooperation von EFFKJ und
 Evangelischer Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (eaf) Thüringen
Weitere Informationen zum Programm und der Weg zur Anmeldung finden Sie hier. Bitte bis zum 02.11.2018 anmelden.

Marcus in Kolumbien! Die ersten 4 Wochen.

Marcus in Kolumbien! Die ersten 4 Wochen.

Wow.
Was für eine Zeit, 4 Wochen sind um, und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu erzählen.
Ich bin Baff, so viele Eindrücke, die mich hier regelrecht überrannten und mich jetzt wahrscheinlich schon für mein Leben geprägt haben. Doch fangen wir am Anfang an.

Als ich am 20.08 mit meiner Mitvolontärin nach 16 Stunden Flug von Erfurt bis nach Armenia unterwegs war, erwartete uns ein herzlicher Empfang und ein Schild mit „Bienvenidos“ dass verriet, ich bin da.
Es heißt „Herzlich Willkommen“.

Ich wurde bei Jonathan untergebracht, einem Volontär im ACJ/YMCA Circasia, bei dem ich mich dann erstmal hingelegt hab und von meiner inneren Uhr leider schon nach 6 Stunden geweckt wurde, es war 5:30 Uhr und damit in Deutschland 12:30 Uhr.
Betröbbelt genoss ich die Natur von meinem Balkon aus und beobachtete, die mir fremde Sonne beim Aufgehen. Ein erster Morgen der mir immer im Gedächtnis bleiben wird.

Die Tage darauf wurden mir die verschiedenen Projekte im ACJ Quindio vorgestellt: Englischprogramme, Stelzenlaufen, Arbeit mit Behinderten und vieles mehr. Aber auch noch viel Freizeit, die allerdings nicht ungenutzt blieb. Mit einer vierköpfigen Verstärkung aus Thüringen sind Sophie und ich angereist. Dabei war Frank Rupprecht (Arbeitskreisleiter des Internationalen Arbeitskreises), die sich nicht das erste Mal aufmachten und es half die ersten Tage sehr gut anzukommen und uns auch einige naturelle Parks, eine Kaffeeplantage und viele weitere Sehenswürdigkeiten anzusehen. Danke dafür nochmal!

 

Nach 10 Tagen verabschiedeten wir diese 4 wieder, weil sie auf ihrer Reise weiterzogen.
Ich musste mich leider in der gleichen Zeit von meiner Gastfamilie verabschieden. Es gab einen Streit zwischen Mitgliedern der Familie, der zwar mit mir nichts zu tun hatte und den ich mehr oder weniger verschlief, aber der dafür sorgte, dass es besser war, die Familie zu wechseln.
Und nach 2 Übergangstagen, war ich dann bei Javier.
Das hätte mir vorher auch keiner erzählen können, dass ich mit diesem Chaoten im besten Sinne mal ein Jahr zusammen leben würde. Eine unglaubliche Kombination, die wirklich nicht zu glauben ist und ich schmunzel heute noch darüber.
Ich fühle mich dort aber sehr wohl und kann es auch ein zu Hause nennen und bin sehr dankbar dafür.
Die weitern Tage vergingen mehr oder weniger im Flug und jetzt sitze ich hier in der Universität nach meinem Spanischunterricht und verfasse diesen Eintrag.
Inzwischen konnte ich mir schon alle Programme anschauen und mich auf einige Konkretisieren und bin jetzt dabei ein Musik-Projekt zu starten, dazu sicherlich hört mehr in meinem nächsten Eintrag.

Doch ich hatte auch Tage, an denen die Tränen gedrückt haben. Natürlich vermisse ich meine Familie, meine Freunde und meine Freundin.
Ich liebe euch alle und danke euch für den Rückhalt, den ihr mir diesen ersten Monat gegeben habt. Ich bin glücklich mit dieser doch manchmal schweren Herausforderung in meinem Leben. Ich merke, wie ich durch die erste schwere Zeit getragen wurde und wie ich mich hier immer mehr einlebe, doch meine Gedanken, Gebete und Gefühle sind jeden Tag auch in meiner Heimat.
Danke für die finanzielle Unterstützung und auch die Geistige.
Ich freue mich euch alle wieder zu sehen und halte euch auf dem Laufenden

Liebe Grüße

Marcus

Trainee 2018/19 - Nathalie

Trainee 2018/19 - Nathalie

Hallo ?!

Mein Name ist Natalie, ich bin 18 Jahre alt und jetzt für ein Jahr Trainee im CVJM Erfurt. Ursprünglich komme ich aus Gera.
Ich bin ein aufgeschlossener, zuverlässiger und hilfsbereiter Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und spiele Badminton.
Diesen Sommer habe ich mein Abitur gemacht und möchte nun – bevor ich studieren gehe – noch eine Weile praktische Arbeit leisten.
Dieses Jahr im CVJM möchte ich nutzen um mich Herausforderungen zu stellen, viele Erfahrungen zu sammeln und vor allem eine gute Zeit mit interessanten Menschen zu erleben.
Mein Haupteinsatzgebiet ist die Arbeit beim CVJM Erfurt und ebenso werdet ihr mich bei der Integrieten Gesamtschule manchmal antreffen.

Ich freue mich, auch dich kennenzulernen!
Deine Natalie

Trainee 2018/19 - Antonia

Trainee 2018/19 - Antonia

Halli Hallo,

Mein Name ist Antonia Hardt.
Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Essen im Ruhrpott. Ich habe vor einem Jahr mein Abitur gemacht, war danach für ein Jahr in England und habe dort in einer Bibelschule der Fackelträger gearbeitet. Besonders ist mir in dieser Zeit die Gemeindearbeit ans Herz gewachsen, weshalb ich mich für das Traineejahr entschieden habe. 
Deswegen freue ich mich auf meine Arbeit im Checkpoint, auf Kindergottesdienste, Organisatorisches und Freizeiten, die ich mitgestalten darf!
Was mich richtig begeistert, sind die kreativen Köpfe im Checkpoint und vielen Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen!

Ich bin sehr gespannt auf neue Begegnungen, nette Gespräche, und wünsche mir mehr hinter die Organisation einer Gemeinde zu gucken.
Zudem habe ich mich natürlich sofort in Erfurt, die deutlich schönere Stadt als Essen, verliebt, mit den vielen netten Orten und gemütlichen Cafés.
Ich freue mich auf zahlreiche Entdeckungstouren und darauf ganz persönliche Lieblingsorte zu erkunden. 

Alles Liebe,

Antonia

Trainee 2018/19 - Jonas

Trainee 2018/19  - Jonas

Hallöchen, 

Ich bin Jonas, lebe jetzt seit gut zwei Wochen in Erfurt, in einer WG mit 6 Frauen als einziger Mann. Ursprünglich komme ich aus der wunderschönen Stadt Schönebeck/Elbe und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Ich liebe es Musik zu machen, mit Menschen unterwegs zu sein und wenn ich mir die Zeit nehme schwimme ich gern. Ich bin ein aufgeschlossener, kreativer, etwas chaotischer, aber dennoch Ordnung liebender Mensch, der heute morgen als divertido (lustig), amable (liebenswürdig) und auch als loco (verrückt) von meiner kolumbianischen Mitbewohnerin bezeichnet wurde. Ich möchte in diesem Jahr als Trainee meine Beziehung zu Jesus stärken, Menschen mit Liebe begegnen und vor allem viel Spaß haben. 

Ich bin an meinen 20 bis 27 Armbändern zu erkennen, aber ich komme eh zuerst auf dich zu! Denn mein Lebensziel ist es mit jedem Menschen auf der Welt einmal gequatscht zu haben. Man sieht sich und hab noch einen gesegneten Tag.

Freundlichst Jonas!

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

CVJM Trainee-Team 2018/19 gestartet

Sie sind da!

Vor einer Woche durften wir unser neues Traineeteam 2018/19 begrüßen.
Valentina aus Kolumbien, Natalie aus Gera, Antonia aus Essen und Jonas aus Schönebeck sind in ihr freiwilliges Jahr gestartet. Mit dabei ist auch Mirjam aus Kassel, die ihr Praxissemester bei uns absolviert und in der WG mitlebt.

Ein gefüllter Start mit New Life - WE, vielen Infos und dem Einleben im neuen Umfeld liegt nun schon hinter ihnen. Wir freuen uns auf dieses Jahr, was wir mit ihnen gestalten dürfen und in Kürze werden sich auch unsere Trainees hier auf unseren Blog vorstellen und euch erzählen, wer sie so sind.
Dies ist nun der dritte Jahrgang, der startet und wir danken der Share Value Stiftung die uns auch im dritten Jahr finanziell unterstützt und dieses Projekt auch dadurch möglich macht.

 Also schaut einfach in Kürze wieder vorbei.

Liebe Grüße

Tobias 

 

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Hey Leute,
ich kann euch sagen, dieses vergangene  Jahr war krass. Leider ist diese Zeit diese Woche schon vorbei. Ich habe unglaublich viel erlebt und gelernt. Außerdem hatte ich immer wieder die Möglichkeit Gott in diesem Jahr ganz neu zu erleben. Die Traineeeinheiten und gemeinsamen Andachten haben mir dabei immer sehr geholfen.

Als Trainees hatten wir zwar manchmal schwere Zeiten in der WG oder auf Arbeit, jedoch vor allem unglaublich tolle Momente als Gemeinschaft. Wir haben super viel zusammen erlebt, sei es nur das gemeinsame Spielen im Park, jedoch auch oft Freizeiten oder Veranstaltungen wie der NewLife.

Auch auf Arbeit gab es phasenweise mal mehr oder weniger Stress und Herausforderungen. Jedoch überwiegen die coolen Workshops und glücklichen Kinder beim Spielen. Es sind Beziehungen entstanden und wir Trainees konnten bei den Kindern viel säen. Sehr schön war es zu erleben, wie die Kinder sich positiv entwickelt und wie viel sie gelernt haben. Auch das Gebetsfrühstück am Freitagmorgen habe ich immer sehr genossen. Einfach weil ich Essen, Gespräche und Lobpreis liebe.

Ich nehme also viele Erfahrungen mit, die mir wohl im späteren Leben sowie im Studium helfen werden. Ich würde das Traineejahr jedem empfehlen, der Gott besser kennenlernen will, Gemeinschaft, Herausforderungen und die Arbeit an/ mit Menschen mag.

Es fällt mir schwer aus Erfurt zu gehen und alle lieben Menschen, mit denen ich hier Kontakt hatte (vor allem meine Mittrainees) hinter mir zu lassen aber zum anderen freue ich mich auch auf das Studieren.

Herzliche Grüße, ich werde euch alle vermissen!

Eure Annemarie

Hier gibt es noch mehr Bilder und weitere Infos zum CVJM Erfurt 

P.S.Annemarie wird an der CVJM Hochschule in Kassel - Soziale Arbeit und Religionspädagogik studieren 

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Hallo Leute,

ein letztes Mal melde ich mich bei euch wieder. Denn ich habe bereits mein Traineejahr abgeschlossen. Trotz vieler Höhen und Tiefen bin ich froh dieses Jahr absolviert zu haben.

Ich erinnere mich gerne an die Anfänge in der neuen WG und den neuen Herausforderungen, denen ich mich stellte. Ein Doppelzimmer in einer riesigen WG mit vielen verrückten Leuten brachte so manche Herausforderungen mit sich. Doch voller Freude stellte ich mich ihnen. Neuer Alltag, viele Aufgaben und Anforderungen wurden an mich gestellt und ich durfte mich darin neu orientieren. CVJM, Schule, Traineeprogramme, Checkpoint und viele neue Menschen haben mich gut auffangen können, führten mich aber auch an meine Grenzen. Dadurch konnte ich mein Leben neu überdenken. Besonders gerne erinnere ich mich an die verschiedenen NewLife Gottesdienste, bei denen ich mitarbeiten durfte und auch persönlich so manches mitgenommen habe. Auch die TEN SING Show war eines meiner Highlights in diesem Jahr. Rückwirkend finde ich so manche schwierige Zeit in diesem Jahr als besonders wertvoll, da ich gerade dann mich von Gott und der Gemeinschaft behütet gefühlt habe. Gerade in der Zeit, als ich nicht wusste wohin mit mir und mir die Arbeit zwischenzeitlich wenig Freude bereitete hat mich die Idee eines Schülerbibelkreises fasziniert und mir eine Richtung gegeben. Ungefähr in dem selben Zeitraum war Sabine Teil unseres Teams. Sie machte gerade für sechs Wochen ein Praktikum bei uns. Sie half mir meine Verantwortung zu den Kindern neu und besser zu verstehen indem sie mich verstand und mich annahm wie ich war.

Doch neben so mancher Tiefen und wichtigen Erfahrung gestaltete ich auch so manche Freizeit mit. KidsGames, das Kindercamp, das Jugendfestival, die Zeltstadt und einige Ferienprogramme. Ich habe viel in dieser Zeit erlebt und an das erinnere ich mich gerne. Dabei baute ich gute Beziehungen zu vielen Menschen auf, die mir wertvoll geworden sind. Besonders TEN SING wurde für mich wichtig, weil ich mich dort von der Gemeinschaft und von Gott im Alltag getragen erlebt habe.

Trainee – dein Jahr deine Chance – trifft für mich voll ins Schwarze

Euer Jonas

Hier gibt es Bilder und was sonst so im CVJM Erfurt los ist

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Wie kann man die richtigen Worte finden, um das wichtigste Jahr seines Lebens zu beschreiben?

Als das letzte Camp vorbei war und ich zum letzten Mal die Räume in der Gerberstraße gefegt habe, wurde mir klar, wie schnell dieses Trainee-Jahr und insbesondere dieser Sommer vergangen sind.

Als ich im November zu CVJM gekommen bin, hatte ich nur noch eine zielstrebige Persönlichkeit, ein Herz für Jesus, eine stürmische Vergangenheit und eine ungewisse Zukunft. 
Was ich gefunden habe sind Liebe, Annahme, Freundlichkeit und echt viel Beweis dafür, dass Gott auch heute Wunder tut.

Ich habe viele Sachen zum ersten Mal gemacht. Ich habe entdeckt, dass im Zelt zu schlafen doch ganz anders ist, als in einem Haus; dass mir das Schreiben noch heute so viel Spaß macht, wie in meiner Schulzeit; dass ich mich auf der Bühne total wohl fühle; dass Excel-Tabellen nur kompliziert aussehen; dass Rollmops eigentlich sehr gut schmeckt und vor allem, dass man nicht alles allein schaffen muss.
Ohne Herausforderungen wäre es nicht echt gewesen. So war es, dass unsere WG nicht immer besonders ordentlich war... Und als jemand, der eher mit dem Kopf, als mit den Händen arbeitet, waren die wöchentliche Putztage in der Gerberstraße und die Arbeitsansätze in Hoheneiche nicht gerade meine Lieblingsmomente. Aber—wie ich schon vorher gesagt hatte—die Vorteile haben übergewogen.

Die Pferdefreizeiten und die Zeltstadt zählen zu meinen schönsten Erlebnissen, weil ich dort insbesondere Gott begegnet bin—in der Liebe von Menschen und in dem, was Gott mir für meine Zukunft gezeigt hat. Als ich während eines Theaterstückes Jeremia 29,11 vorgelesen habe, konnte ich die Wahrheit darin ganz deutlich spüren.  „Denn ich allein weiß, was ich mit euch vorhabe: Ich, der HERR, habe Frieden für euch im Sinn und will euch aus dem Leid befreien. Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung.“

Wie geht es dann für mich weiter? In ein paar Wochen ziehe ich nach Eichstätt, um Religionspädagogik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zu studieren. Ich bin gespannt auf dieses neue Abenteuer und doch werde ich Erfurt und den CVJM vermissen, sowie die Freundschaften, die hier entstanden sind. Ich hoffe auf jeden Fall, immer wieder zurück zu kommen und bei Freizeiten und Zeltstadt wieder mitarbeiten zu dürfen. Und ich hoffe darauf, dass die nächsten Trainees genauso viel von diesem einzigartigen Jahr bekommen, wie ich erfahren habe. 

Der CVJM ist ein Ort, wo man die Liebe von Jesus wirklich spürt, und dafür bin ich unendlich dankbar.

Liebe Grüße

Isabella - Trainee 2017/18

Andere Bereiche


  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

cvjm-blog-international

Partnerschaft nach Kolumbien.

Was ist uns wichtig? Partnerschaft auf Augenhöhe!

Seit 2008 gibt es die Partnerschaft mit dem ACJ Quindío (Asociación Cristiana de Jóvenes = CVJM), dem Verein im kleinsten Department Kolumbiens. Alles hat angefangen mit einer Projektunterstützung der kolumbianischen Jugendarbeit. 2009 unternahm eine kleine Thüringer Gruppe eine Begegnungsfreizeit nach Kolumbien und kam begeistert wieder. Schon 2010 wurden die ersten Volontäre aus Thüringen für knapp zwei Jahre nach Quindío gesendet und im September 2012 durften wir Natalia als erste Freiwillige aus Quindío für eine Jahr bei uns begrüßen. Wir haben gemerkt, dass wir viel voneinander lernen können und gestalten unsere Freundschaft munter weiter. Möchtest du mehr wissen und dich einbringen. Kontaktiere uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TOBIAS NESTLER |JUGENDBILDUNGSREFERENT

 TERMINE AK 2019  26.3.19 | 28.5.19 | 10.9.19 | 26.11.19

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

1. Kennen lernen
2. Begegnen/Reisen
3. Projekte
4. Volontäre
5. Arbeitskreis
6. Unterstützen

Herzlich Willkommen - Wendy!

Herzlich Willkommen - Wendy!

Herzlich Willkommen Wendy!

Wendy ist unsere nunmehr die vierte Freiwillige, die sich für ein Jahr aufmacht, um die CVJM-Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Erfurt und Thüringen zu unterstützen. Wir freuen uns auf ein spannedes Jahr mit ihr, welches sie im Rahmen unseres TRAINEE-Programmes absolviert.
Hier stellt sich Wendy ein bißchen näher vor wer sie ist und was sie so ausmacht:

Ich heiße Wendy Ramirez Pino und bin 26 Jahre alt, ich habe Kommunikation und Journalismus studiert. Seit 3 Jahren bin ich ehrenamtlich für den YMCA Quindío aktiv und unterstütze das Programm Y ́s Club. In diesem Programm geht es um das Erlernen und die Annäherung an eine zweite Sprache (Englisch), für Kinder aus sozial schwachen Gebieten in Armenia und Circasia. Im letzten Jahr habe ich das Projekt „Paza La Paz“ begleitet, dass sich unter anderem mit Themen wie Führung, Teamwork und Frieden beschäftigt.

 

Ich habe im August 2016 als ehrenamtliche Mitarbeiterin angefangen mit der Absicht, ein wenig die bedürftigsten Menschen und Orten zu unterstützen. Und das hat mich dazu gebracht große Dinge für mein Leben zu lernen und alles, was ich habe, zu schätzen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in sozial schwachen Gebieten in meinem Bundesland hat mich als Person gestärkt und neue Ziele für mein Leben geschaffen. Es ist jetzt sehr wichtig für mich eine Spezialisierung oder einen Master machen zu können, die es mir erlauben, zu arbeiten und Gemeinschaften zu helfen.

Im Laufe des Jahres 2017 empfing der YMCA Quindío/Kolumbien eine Gruppe junger Gäste aus dem CVJM Thüringen im Rahmen des Programms „Walking Together“. Dieser erste kulturelle Austausch hat es mir ermöglicht, dass ich junge Menschen aus Deutschland kennenlernen konnte und ein wenig über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unserer Kulturen lernte.

Im Laufe des Jahres 2018 hatte eine Gruppe von Freiwilligen aus Kolumbien die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen und eine Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Erfurt zu erleben. Bei dieser Gelegenheit gab mir der YMCA Quindío die Möglichkeit, ein Teil dieser Gruppe zu sein.

Während des Austauschs mit dem CVJM Thüringen habe ich viel Wachstum in meinem Glauben erfahren und konnte viel über die Methoden, mit denen der CVJM Thüringen junge Menschen im Glauben lehrt, lernen. Denn das ist der Grundpfeiler unserer Bewegung, das Reich Gottes unter den Jugendlichen zu erweitern. 

All diese Dinge haben mich dazu motiviert, die Entscheidung zu treffen, mich für das Austauschprogramm 2019/2020 anzumelden.

In diesem Jahr habe ich die Möglichkeit nach Deutschland zu kommen, um ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, in dem ich mehrere Projekte vorantreiben kann. Ich erwarte, viel von der Arbeit des CVJM Erfurt und Thüringen lernen zu können und in meinem Glauben zu wachsen.

Ich hoffe am Ende des Jahres mit neuen Erfahrungen zurück nach Kolumbien zu gehen, die mich sowohl persönlich, als auch beruflich wachsen lassen und bereichern. 

Wendy -ehrenamtliche Mitarbeiterin aus dem YMCA Quindio

Sophie in Kolumbien-die letzten Monate

Sophie in Kolumbien-die letzten Monate

Hallo, mein Name ist Sophie, ich bin 19 Jahre alt und ich mache gerade meinen internationalen Freiwliigendienst mit dem CVJM Thüringen in Kolumbien beim YMCA Quindío.. Ich bin hier nun seit fast 10 Monaten und habe schon eine ganze Menge erlebt. Und von ein paar Erlebnissen und Eindrücken möchte ich ein bisschen berichten. 

Trotz das ich schon so lange hier bin, sind manche Dinge noch immer fremd. Und ich merke noch immer, wie ich jeden Tag ein bisschen mehr ankomme und mich wieder an eine Sache mehr gewöhne. Was mir immer wieder auffällt, ist, dass manche Dinge hier so einfach sind. Am vergangenen Samstag zum Beispiel hat unser CVJM an der YMCA World Challenge teilgenommen. Wir haben uns zu diesem Anlass die Aufgabe gestellt ein Viertel in Circasia zu verschönern. Der Plan war es die Häuser, Mauern und Zäune bunt zu bemalen. Ich war schon Tage vorher aufgeregt und habe mich gefragt, wie das alles gehen soll. Woher bekommen wir die ganze Farbe und die Pinsel? Wollen die Leute in dem Viertel überhaupt, dass wir deren Häuser bemalen? Machen genug Leute mit, so dass wir etwas bewirken können? Und wenn zu viele da sind, wie beschäftigen wir dann alle? Als es dann am Samstag soweit war und ich ankam haben sich all diese Fragen in Luft aufgelöst. Es waren viele Kinder da, die von einer Gruppe Volontäre beschäftigt wurde. Andere Volontäre haben schon angefangen die ersten Mauern und Häuser bunt zu bemalen und es waren viele Freiwillige von anderen Organisationen dabei, die auch geholfen haben. Auch die Leute aus dem Viertel selber haben mit angepackt. Die Farben und die Pinsel haben wir von einer anderen Organisation geschenkt bekommen, andere Pinsel hatten wir noch im CVJM. Ein paar Leute haben auch kleine Bäumchen oder Pflänzchen mitgebracht und diese dann eingepflanzt. Und so ist alles ganz von selbst an den richtigen Ort gekommen und alle konnten etwas zur Verschönerung des Viertels beitragen. Ich fande es schön zu erleben, wie einfach es letztendlich war.

 

Es ist auch immer wieder schön zu sehen, wie sich vor allem die Kinder freuen, wenn man sich wiedersieht. Mitte Mai war ich drei Wochen im Urlaub und bin ein wenig in Kolumbien rumgereist. Als ich dann Anfang Juni wieder in die Projekte kam wurde ich mit Freude empfangen, ich wurde gefragt, wie mein Urlaub war und wurde herzlichst umarmt. Solche Momente zeigen mir, dass wir als Volontäre nicht nur das weitergeben, was wir in dem Projekt vermitteln wollen, sondern noch so viel mehr von unserer Persönlichkeit mitgeben.

Aber nicht nur wir geben als Volontäre etwas weiter, sondern auch die Kinder, die Jugendlichen und auch die anderen Volontäre mit denen man zusammenarbeitet geben einem so viel mit. Oft ist es ein Lächeln, oft auch ein Problem, aber vor allem sind sie für die Freude, die ich in den Projekten und Programmen habe, verantwortlich. Ich wachse an den Aufgaben, die bekomme und mir selber stelle, und auch das ist etwas, was mir der Freiwilligendienst mitgibt.

Sophie - Jahresvolontärin beim ACJ/YMCA Quindio in Kolumbien im Rahmen der Partnerschaft des CVJM Thüringen e.V. und dem ACJ/YMCA Quindio

WELTWEIT Unterwegs -USA- am Dienstag, den 21.05.2019

WELTWEIT Unterwegs -USA- am Dienstag, den 21.05.2019

Herzliche Einladung zu unserem nächsten Weltweit Unterwegs - Abend!

Ein Abend der dich einlädt die USA von einer besondern Seite kennen zu lernen. Isabell wird von ihrem Schüleraustausch (1 Jahr) berichten, den sie auf Hawai verbracht hat. Ebenso wird Davis aus Texas erzählen, wie er sein Land wahrnimmt und was er als Amerikaner in seinem Freiwilligen Sozialen Jahr bei PAIS in Erfurt erlebt.

Sei dabei genieße typisches Essen und profitiere von den Erfahrungen anderer. Weltweit Unterwegs richtet sich an international interessierte Menschen, die gerne an den Erfahrungen anderer teilhaben.
Im Besonderen soll es eine Plattform sein, wo Menschen, die selber für eine längere Zeit im Ausland waren oder dies mal tun möchten und ihnen eine Kontaktfläche herzustellen und Gleichgesinnte treffen können.
Genauso sind Menschen eingeladen, die als Menschen anderer Nationen ihre Erfahrungen teilen können, die sie hier in Deutschland erleben.
Also kurz gesagt du magst Internationalität und lernst gerne neue Leute kennen, dann sei herzlich willkommen.

 

Kolumbien 2019- Da war ja was! Vortrag am Samstag, dem 23.03.2019 um 15Uhr

Kolumbien 2019- Da war ja was! Vortrag am Samstag, dem 23.03.2019 um 15Uhr

Nun sind schon wieder fast zwei Wochen vergangen, seitdem wir wieder in Deutschland gelandet sind.
Unsere Reise mit 17 intensiven Tagen kann man nicht einmal schnell in ein paar Sätze packen.
Deshalb möchten wir am kommenden Samstag, dem 23.03.2019 um 15:00Uhr einen Bericht inkl. Kaffeeverkostung geben.

Ort: CVJM Thüringen e.V.
         Gerberstraße  14a
         99089 Erfurt

Um einen Vorgeschmack zu bekommen könnt ihr hier den Reisebericht von Mira lesen.  

Walking Together: Jugendbegegnung in Kolumbien „Bei all eurem Tun aber lasst euch von der Liebe leiten“ – 1. Korinther 16,14

„Walking Together“ – sich gemeinsam auf den Weg machen. Der Titel des Jugendaustausch zwischen dem YMCA Quindio und dem CVJM Thüringen ist Programm. Dieses Jahr haben wir uns zu dreizehnt auf den Weg ins Herz Kolumbiens gemacht, um die Liebe Gottes zu teilen.

Wir sind aufgebrochen, um Freunde wiederzusehen und neue Freunde kennenzulernen, denn die Partnerschaft zwischen den beiden CVJMs besteht nun schon seit 10 Jahren. Unser Programm führte uns zu den Menschen des Distrikts und führte uns die Schönheit der Natur vor Augen. Während Deutschland noch zwischen Winter und Frühlingserwachen steckt, ist das Wetter in dem tropischen Land meist heiß und sonnig unterbrochen von einigen kurzen Regenschauern.

Im Gepäck hatten wir neben einigen Gastgeschenken auch ein paar Aktionen für verschiedene Kinder- und Jugendgruppen vor Ort. Dabei wollten wir den jungen Menschen spielerisch die Liebe Gottes näherbringen und ihnen Mut machen auf Gott zu vertrauen. Im Gegenzug durften wir für einige Stunden an ihrem Leben Teil haben und von den Volontären des YMCA lernen, wie sie ihr Programm gestalten. Die meisten deutschen Teilnehmenden der Jugendbegegnung sind selbst aktiv in der Jugendarbeit im CVJM  und waren doch von dem Einsatz der Freiwilligen vor Ort tief beeindruckt: Der Ideenvorrat an kleinen Kreisspielen und der kreativen Vermittlung von Bibelgeschichten ging niemals zuneige. Gemeinsam bildeten wir ein zwei- bis drei-sprachiges Team und die Zeit mit den Kindern und Jugendlichen ging meist schneller vorbei als alle Fragen beantwortet werden konnten, die man sich gegenseitig stellen wollte – manchmal auch ohne Worte, wenn die Sprachkenntnisse nicht reichten.

Beim YMCA gibt es Kurse für Kinder, um spielerisch Englisch zu lernen, eine artistische Stelzengruppe oder eine Runde, in der sich ehemalige Kindersoldaten treffen. Der Bezirk hat mit einer Menge Probleme zu kämpfen, was die Friedensarbeit des YMCA besonders wichtig macht. Seit 2015 existiert ein fragiler Frieden mit einer der vielen Guerillagruppen im Land und dennoch ist es noch einer weiter Weg zum endgültigen Frieden. Durch den Glauben und die Nachfolge Jesu will der YMCA mit der Unterstützung zahlreicher Volontäre Problemen wie Jugendarbeitslosigkeit, Drogenkonsum, Teenieschwangerschaften und hohen Selbstmordraten entgegentreten und mit positivem Beispiel vorangehen. 

Obwohl diese Probleme allgegenwärtig sind, lässt sich dieser Teil Kolumbiens auf keinen Fall darauf reduzieren. Bei jedem Ausflug und auf allen Busfahrten konnten wir den Reichtum der Natur und Kultur bewundern. Quindio lockt jedes Jahr eine Vielzahl von Touristen mit seinen Wachspalmen, den bunten Straßen der kleinen Dörfer und seinem hochwertigen Kaffee an. Auch diese Attraktionen wurden uns von unseren Gastgebern präsentiert, damit wir möglichst viele Eindrücke ihrer Heimat bekommen.weiteres Highlight des Programms war ein Besuch im Projekt Corazones Dorados („Goldene Herzen“) bei 11 alten Menschen, die seit einem heftigen Erdbeben 1999 in notdürftigen Unterkünften am Rand der Bezirkshauptstadt Armenia wohnen. In einem wahren Kraftakt und obwohl wir zunächst selbst nicht glauben konnten, dass diese Aufgabe zu schaffen ist, haben wir an einem Tag für Cordoba, einer der alten Menschen, eine kleine Wohnung gebaut. Bisher lebte er in einer anderen Wohnung etwas abseits der anderen und wurde all seiner Dinge durch einen Dieb beraubt, vor dem er sich allein nicht schützen konnte. Sein leeres Zimmer im Kontrast zur Dankbarkeit und dem Vertrauen auf Gott, das er ausgestrahlt hat, hat unsere Herzen tief berührt.

Solche Erlebnisse prägten die abendlichen Gespräche und Reflexionsrunden, wenn wir zurück in unserer Unterkunft waren. Wir lebten als Gruppe gemischt aus kolumbianischen Volontären und den Reiseteilnehmenden auf einer Finca etwas außerhalb von Armenia und gestalteten die Freizeit gemeinsam. Dabei sind Freundschaften entstanden, die auch über die vielen tausend Kilometer fortbestehen, die wir nun wieder getrennt sind.

Als Bild für unsere Arbeit vor Ort - unsere Mission - hatten wir immer Samen vor Augen, die wir in die Herzen der Menschen dort pflanzen, den Gott gießt und aufgehen lässt – einen jeden zu seiner Zeit. Andersherum sind auch uns Samen ins Herz gesetzt worden, die mit jeder Begegnung schon etwas gewachsen sind. Die wunderbar grüne Natur mit ihrer unbeschreiblich faszinierenden Artenvielfalt bietet dazu auch das ideale Umfeld. In der Kombination sind wir viele gemeinsame Schritte auf dem Weg mit Jesus gegangen – „walking together“ eben.

Mira  – Teilnehmerin der Jugendbegegnung „Walking Together“ 2019 in Kolumbien

Kolumbien 2019 - Jugendbegegnung "Walking Together"

Kolumbien 2019 - Jugendbegegnung

Walking Together 2019 – Persönliche Eindrücke von einer Reise der ganz besonderen Art

Vom 18. Februar bis zum 06. März 2019 durfte ich Teil einer ganz besonderen Jugendbegegnung mit einer tollen Mission sein: Gottes Liebe in Wort und Tat in eine – im Vergleich zu Deutschland – andere Welt zu bringen und bei interkulturellen Begegnungen viele neue Freunde zu gewinnen.

Alleine schon das „Vorort sein“ barg so viele neue Eindrücke, dass ich mit der Verarbeitung dieser kaum hinterher gekommen bin…. Nach dem Verlassen des Flugzeuges in Armenia fand ich mich in einem saftig grünen Tropenhaus wieder (die Temperaturen waren aber erstaunlich gut verträglich ?). Nach einer kurzen Fahrt bis zu unserer Unterkunft bestätigte sich meine Vermutung – ich bin im Paradies gelandet. Auf dem Gelände der Finca wurde wir von einem der drei Papageien mit einem herzlichen „Hola!“ (Hallo) begrüßt. Der Pool und die Palmen taten ihr übriges dazu. Nach einer kurzen Zeit zum Ankommen sind am Nachmittag die kolumbianischen Volontäre zu uns gestoßen. Auch wenn es sprachlich nicht immer 100% funktionierte, war es interessanter Weise kein Hindernis, sich gut auszutauschen und zu verstehen.

 

Den ersten Tag verbrachten wir alle gemeinsam in der Finca, um einen Eindruck über die vielfältige Arbeit des ACJ-YMCA Quindío zu bekommen und einen Teil unseres gemeinsamen Programmes vorzubereiten. Ich habe schnell gemerkt, dass es in Kolumbien viel weniger Material und Vorbereitung bedarf als in Deutschland, um ein gutes Programm „auf die Beine zu stellen“. Offenheit, Spontanität und ein Herz voller Liebe für die Menschen reichen durchaus aus. Und so begannen abenteuerliche, intensive und emotionale 2,5 Wochen. Unser Programm war vielfältig und jeden Tag habe ich viele neue Eindrücken und Erfahrungen sammeln dürfen. Alleine schon die gemeinsamen Busfahrten zu unseren Einsatzorten waren ein Highlight für sich. In Kolumbien wird nicht einfach nur Bus gefahren so wie in Deutschland, wo jeder „brav“ auf seinem Platz sitzt und sich leise mit dem Nachbarn unterhält – nein. Da wird die Salsamusik laut aufgedreht und im Gang getanzt! ?So viel Schwung habe ich auch immer wieder bei unseren Einsätzen mit den Kindern und Jugendlichen erlebt. Mit Kreisspielen, Theater, Musik und einigen Impulsen konnten wir kleine Hoffnungssamen unter den jungen Menschen verteilen, die leider allzu oft wenig Hoffnung und Perspektive haben. Ihre Offenheit, Dankbarkeit und Begeisterung trotz der schwierigen Umstände haben mich dabei immer wieder tief berührt. 

 

Ein anderes eindrückliches Erlebnis war für mich der Tag, an dem wir das Projekt „Corazones Dorados“ unterstützen durften. Elf alte Menschen, die auf einem Gelände nahe einer Hauptstraße in einfachsten Verhältnissen in selbstgebauten Hütten (ohne Fenster!) wohnen, da die Regierung das vor 20 Jahren gegebene Versprechen, ihnen nach einem Erdbeben neue Häuser zu bauen, niemals eingelöst hat. So durften wir praktisch mit Hand anlegen und unter anderem in beeindruckender Teamarbeit mit den Kolumbianern einem der Männer eine neue Hütte bauen. Besonders bewegt wurde ich an dem Tag allerdings nicht von unserer „Leistung“, sondern von der Dankbarkeit, die die Menschen für das ausgestrahlt haben, was sie haben. Zu erleben, wie einige dieser alten Menschen nach dem gemeinsamen Essen und Input die Hände hoben und Gotttrotzihrer Umstände lobten, werde ich so schnell nicht vergessen. Das bringt mich zum Nachdenken über das, was ich hier in Deutschland an Luxus genießen darf und trotzdem viel zu oft unzufrieden bin und über Nichtigkeiten meckere….

Neben all den Einsätzen hatten wir aber auch Zeit, einige touristische Aktivitäten zu genießen und so erinnere ich mich gerne an den Besuch einer Kaffeefarm, den Besuch verschiedener Städte und Dörfer, einem Abend zum Relaxen in einem natürlichen Thermalbad, Wanderungen und einem Wochenende, was wir in Gastfamilien verbringen durften. Dabei konnte ich noch einmal kolumbianischen Alltag hautnah miterleben und hatte interessante Gespräche unter anderem darüber, wie verscheiden das Klima überall auf der Welt ist und wir deshalb in Deutschland keine Bananen-, Orangen- oder Kaffeeplantagen haben….. ?

Die Erlebnisse und Erfahrungen, die ich auf der Reise sammeln durfte, haben mich sehr beeindruckt und zum Nachdenken gebracht. Gott tut Wunder, immer und überall auf der Welt und das durfte ich erleben. Leider vergesse ich das schnell in meinem Alltag, wenn ich auf mich und meine Aufgaben fixiert bin. Mindestens im gleichen Maße, wie wir zum Segen werden durften, sind die Menschen dort zum Segen für mich geworden. Ich habe ein großes Stück Kolumbien im Herzen mit nach Hause genommen und weiß ganz sicher, auf kurz oder lang wird das nicht meine letzte Reise in dieses spektakuläre Land gewesen sein.

Jessica - Teilnehmerin der Jugendbegegnung 2019 zwischen dem CVJM Thüringen und dem ACJ/YMCA Quindio

"Weltweit Unterwegs" -Kolumbien-

Weltweit Unterwegs - Kolumbien

Letzten Dienstag war es endlich soweit! "Weltweit Unterwegs" fand wieder statt und diesmal ging es nach Kolumbien.

Kolumbien ein Land was uns als CVJM Thüringen seit Jahren bewegt und begeistert. In weniger als 10 Tagen werden wir mit jungen Erwachsenen für mehrt als 2 Wochen
unsere Partner den ACJ/YMCA Quindío Kolumbien besuchen und zwei unvergessene Wochen erleben.
In dieser Vorfreude veranstalteteten wir diesen Abend mit anschliessender Salsa Party. DJ Fuego aus Erfurt spielte Slasaklänge und schon war die Tanzfläche voll.

Valentina unsere Freiwillige im Trainee-Team brachte uns unser Land näher, gab einen Einblick in die Arbeit unsereres CVJM Partners in Quindio und erzählete sehr persönlich wie es hier in Erfurt so geht. Anschliessend nahm uns Cristian Andres mit in sein Leben und wie er als Kolumbianer in Deutschland lebt und was für Unterschiede er zwischen Deutschland und Kolumbien so wahrnimmt.
Es war ein Abend mit viel Begegnung und wir freuen uns schon aufs nächste Mahl.

Du kannst dir schonmal  Dienstag, den 21.05.2019 vormerken, denn da wird unser Gastgeberland die USA sein. Freu dich drauf und wir freuen uns auf dich.

Liebe Grüße 

Tobias Nestler - Jugendbildungsreferent im CVJM Thüringen e.V.

 

WELTWEIT UNTERWEGS "Kolumbien" Dienstag, den 05.02.2019

WELTWEIT UNTERWEGS

Hallo,
seit nunmehr knapp drei Jahren veranstalten wir „Weltweit Unterwegs“. Dies ist ein internationaler Abend, wo immer ein Land im Fokus steht und wir dies „bereisen“.
In der Regel gibt es zwei Referenzen, die aus diesem Land kommen oder Deutsche, die für eine längere Zeit dort gelebt haben. Diese Personen berichten von ihren eigenen Erfahrungen, erzählen von ihrem Land und geben so einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben und internationalen Erfahrungen.
Dazu gibt es immer einen Snack und Zeiten der Begegnung.

Diesmal „reisen“ wir nach KOLUMBIEN!!!!

Wann?:                                                              Dienstag, den 05.02.2019 
Wo ?:                                                                  CVJM Thüringen e.V. Gerberstraße 14a  in 99089 Erfurt
Wer ist eingeladen?                                      alle international interessierten Menschen und diejenigen diesen Abend erleben möchten

Ablauf des Abends?
18:30 Uhr - 19:30 Uhr                                    landestypischer Snack und Zeit der Begegnung
19:30 Uhr - 20:15 Uhr                                    Bericht über Kolumbien und persönliche Erfahrungen von Valentina aus Quindío/Kolumbien - lebt aktuell als Freiwillige (BFD) in Erfurt und            ist Trainee beim CVJM Thüringen - 
20:15 Uhr - 20:45 Uhr                                    Bericht Andres aus Ipeales//Kolumbien - lebt mit seiner Frau und Sohn seit knapp 1 1/2 Jahren in Erfurt
20:45 Uhr - 21:00 Uhr                                    Infos zur bevorstehenden Jugendbegegnung nach Quindio (CVJM Thüringen) - Natalia aus Quindio/Kolumbien und Tobias 

Special ACT ab 21:00 Uhr                           Salsa Party mit "DJ Fuego“  ; Chili Out und Getränken

Wir freuen uns auf eurer Kommen!

Marcus in Kolumbien - Musikprojekt und der Alltag

Marcus in Kolumbien - Musikprojekt und der Alltag

Ja ich bin noch da!
Einige werden sich fragen, wie das sein kann, aber es gibt Kolumbien noch und auch ich bin immer noch da, und was soll ich sagen, es war bis jetzt keine Zeit, die ich eintauschen möchte.

Dich fangen wir von vorne an.
Seit meinem letzten Blogeintrag ist einiges passiert.
Wir waren in Puerto Boyaca, die als heißeste geltende Region hier in Kolumbien gilt.
4 Tage haben wir mit anderen Voluntären verbracht, uns ausgetauscht, viel Quatsch gemacht und eine starke Zeit gehabt.
Auch gemeinsam sind wir 2 Tage durch einen Magen-Darm-Virus gegangen, der leider auch mich erwischt hatte....
Doch es war auch dort, in nur wenigen Tagen, ein prägendes Erlebnis, dass auch hinter der Frage stand: „Warum Voluntär sein?“

Danach verlief sich alles erstmal wieder in einer Art Alltag und ich muss ehrlich sagen, dass ist beeindruckend, dennoch auch beruhigend.
Ich finde hier langsam aber sicher einen Rhythmus, der das Leben hier vorantreibt und mir Kraft gibt.
Es ist manchmal auch anstrengend, aber zugleich immer begleitet, durch viele Menschen, die das eine ums andere mal genau die Worte finden, die man bei all diesen Umstellungen braucht.

Auch mein Musikprojekt ging jetzt los und die ersten Theoriestunden habe ich hinter mir. Ich bin erstaunt, dass die Kommunikation schon so gut funktioniert, dass ich 3mal die Woche mehr als eine Stunde über Musiktheorie schwafeln darf und mir aufmerksam und sogar verständlich zugehört wird!
Es macht soviel Spaß zu wissen, dass ich hier was da lasse, verändernd wirken kann und darf.
Viele gute Gespräche begleiten immer wieder meinen Alltag.
Ich bin unendlich dankbar für diese bisherige Zeit und auch dankbar, dass mich Familie, Gemeinde und Freunde so stärken und mich unterstützen, auch wenn natürlich immer noch manchmal der Heimwehschuh drückt.

Ich habe auch hier ein weiteres Projekt anfangen dürfen.
„Desayuno de oracion“
Einige von euch werden es unter dem Namen „Gebetsfrühstück“ kennen.
Wir treffen uns in Gemeinschaft, frühstücken und reden über alles, was uns auch außerhalb der körperlichen Bedürfnisse beschäftigt.
Doch das steckt noch in den Kinderschuhen, läuft aber dieses Jahr wohl noch an.

Ich will mich bei allen bedanken, die sich die Zeit nahmen, dass hier mal durchzulesen und mich im Alltag von Deutschland aus unterstützen.
Ein besonderer Dank geht an meine beiden Eltern, die immer für alles erreichbar sind und mir hier schon mehrmals den Hintern gerettet haben.

Ich freue mich von euch allen was zu hören und gerne seit ihr eingeladen, auch den nächsten Blogeintrag zu lesen. Der sicherlich noch dieses Jahr zu finden ist!

Liebe Grüße euer Marcus

Weltweit Unterwegs - 25.09.18 Peru

Weltweit Unterwegs - 25.09.18 Peru

Herzliche Einladung zu Weltweit Unterwegs!

Wir wollen wieder lauschen, von den Erfahrungen anderer profitieren und neues Kennen lernen. 
Du bist herzlich dazu eingeladen am Dienstag, dem 25.09.2018 ab 18:30 Uhr dabei zu sein.
Julius wird aus seinem Freiwilligenjahr in Lima/Peru berichten!
No lo pierdes!

Wir freuen uns auf Dich!

 

Trainee 2018/19 - Valentina

Trainee 2018/19 - Valentina

Hi, my name is Valentina Rodríguez Ramos,
 and I want to talk a little bit about me.
First, I am from Colombia (a lovely place in South America) my mother tongue is Spanish and I am 20 years old. Moreover, I like hiking, reading, drawing and share time with people; I consider myself as a relaxed, humble, funny and a bit crazy person. Now, I am living in Germany doing my voluntary year in Erfurt as a Trainee in the CVJM because I wanted to have a change in my life; everything started 3 years ago when I decide to join to the YMCA- Quindío. My purpose for my time in Germany is to have positives changes in my life and help people… I am so excited for my time here.

I hope you have enjoyed und ich wünsche dir einen schönen Tag!

Hi, mein Name ist Valentina Rodríguez Ramos und ich möchte euch ein bisschen über mich erzählen. Ich komme aus Kolumbien (ein wunderschönes Land in Südamerika). Meine Muttersprache ist spanisch und ich bin 20 Jahre alt. Ich wandere gerne, außerdem mag ich es zu lesen, zu zeichnen und Zeit mit anderen Menschen zu verbringen. Ich würde mich als eine entspannte, bescheidene, lustige und manchmal verrückte Person bezeichnen.Seit zwei Wochen wohne ich in Deutschland und mache meinen Freiwilligendienst als Trainee beim CVJM Erfurt, weil ich eine Veränderung in meinem Leben haben wollte. Angefangen hat das als ich mich vor drei Jahren entschieden habe, beim YMCA-Quindío mitzuarbeiten.Mein Ziel in diesem Jahr ist es, ein besserer Mensch zu werden und anderen zu helfen.. Ich freue mich auf diese Zeit!
Viele Grüße Valentina

"Walking together" deutsch - kolumbianische Jugendbegegnung

Endlich ist es soweit!

Am 11. Juni landeten 10 junge Erwachsene aus unserem Partner - CVJM dem, ACJ/YMCA Quindío Kolumbien.
Schon länger wurde für diese Reise geplant die Gruppe hat sich auf diese Begegnungsreise vorbereitet. Deutsch wurde gelernt, Programmpunkte vorbereitet und sich in der örtlichen CVJM Arbeit engagiert.
Nun erleben 10 deutsche und 10 koumbianische Jugendliche in knapp drei Wochen gemeinsam, was es heißt gemeinsam unterwegs zu sein, Kultur auszutauschen, Programm zu gestalten und voneinander zu lernen.

So starteten unsere ersten Tage in unserem Freizeithaus in Hoheneiche, wo wir uns kennenlernen und schon viel Spaß haben konnten.
Gemeinsam als Gruppe wurde dann das KonfiCamp mitgestaltet. Wokshops, Freizeitgestaltung, Chillen mit den Konfis oder eben der kolumbianische Abend sind Beispiele, wo die Konfis uns kennenlernen konnten.

Nach dem KonfiCamp sind wir dann nach Neufrankenroda zur Familienkommunität SILOAH gefahren. Dort gab es Begegnung mit dem Jahresteam und bei sonnigen 25° C konnten wir Sonne und die Gemeinschaft geniessen. Beeindruckt von der historischen Wichtigkeit der Wartburg und den geschichtsträchtigen Orten in Eisenach wurde jahrhunderte alte Geschichte plötzlich erlebbar und führten zu machen Erstaunen.

Nun feiern wir Bergfest unserer Jugendbegegnung und sind beim evangelischen Jugendfestival in Volkenroda anzutreffen. Hier wurde auch schon fleißig geholfen, damit es morgen mit dem Festival los gehen kann.
"Kannste Glauben" ist das Thema und glauben kann man auch, dass diese gemeinsame Zeit ihre Spuren bei den Teilnehmern und auch bei denen hinterlassen wird, denen wir begegnen.

Also vielleicht sehen wir uns ja zu unserer Abschiedfeier am 26.06.2018 in Erfurt? Wir würden uns freuen!

Tobias im Namen der Jugendbegegnung 

Einladung zur 10 Jahre Jubiläumsfeier am 26.06.2018

Einladung zur 10 Jahre Jubiläumsfeier am 26.06.2018

Wow!
Schon 10 Jahre Partnerschaft zwischen dem CVJM Thüringen e.V. und dem ACJ/YMCA Quindío/Kolumbien sind vergangen.

Dieses Ereignis möchten wir gebührend feiern und laden euch dazu recht herzlich ein.
Am Dienstag, dem 26.06.2018 ab 17:00 Uhr geht es mit einem offiziellen Teil, beim CVJM Erfurt e.V. los.

Gerne könnt ihr auch ab 15:00 Uhr mit euren Kindern zum Kindernachmittag kommen und unsere 10 kolumbianische Gäste kennen lernen.
Ab 19:30 Uhr gibt es dann sogar lateinamerikanische Livemusik.
Aktuell läuft unsere deutsch-kolumbianische Jugendbegegnung in Thüringen. Die Teilnehmer dieser Begegnung werden an diesem Tag dabei sein, diesen bereichern und mitgestalten.
Alle anderen Infos findet ihr auf der Einladungskarte.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Liebe Grüße
Tobias im Namen des Arbeitskreises weltweit des CVJM Thüringen e.V.

 

100x10=Zukunft

100x10=Zukunft

100x10=Zukunft
Damit die Arbeit weiter geht!

Anlässlich unseres 10 jährigen Jubiläums der Partnerschaft des CVJM Thüringen e.V. und des ACJ/YMCA Quindío haben wir genug Grund zum Feiern. In den letzten 10 Jahren ist viel geschehen.                      (u.A. Volontärsaustausche, Unterstützung der lokalen Arbeit in Kolumbien, Begegnungsreisen, Katastrophenhilfe und finanzielle Unterstützung). Wir sind von Herzen dankbar über alles Erreichte und wissen aber , dass nur durch regelmäßiges Engagieren und Unterstützung diese Arbeit zukunftsmäßig weiter gehen kann. Deshalb suchen wir 100 Personen, die Zukunft spenden wollen!

Deine Unterstützung kann sehr unterschiedlich aussehen:
Gebet:
Als CVJM und ACJ/YMCA erleben wir, dass uns unser christlicher Glaube trägt und verbindet. Das Gebet ist dabei sehr wichtig.
Bete mit uns, dass junge Menschen in Kolumbien und Deutschland durch die lokale Arbeit und Partnerschaft positve Veränderung erfahren.
Wenn du regelmäßig konkret beten möchtest, schicken wir dir gerne aktuelle Gebetsanliegen. Kontakt

Mitarbeit im Arbeitskreis und bei Aktionen:
Ca.4-5 Mal im Jahr treffen wir uns am Abend in Erfurt um unsere Arbeit zu koordinieren und abzusprechen. Darüber hinaus gibt es immer konkrete Anlässe die Partnerschaft zu unterstützen (Mentoring für Volontäre in Deutschland und Kolumbien; Gastfamilie bei Besuchen; Kontakt zu kolumbianische Personen; Unterstützung bei Planung und Durchführung von Jugendbegegungen; Spendenaktionen und eure Ideen...) Kontakt

finanzielle Unterstützung
Als CVJM in der gesamten Welt setzen wir uns für die Belage von Kindern und Jugendlichen ein, damit sie zum Leben gestärkt und ermutigt werden. Seit dem Beginn der Partnerschaft unterstützen wir die lokale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Kolumbien. 40 ehrenamtliche und 3 hauptamtliche Mitarbeiter gestalten mit und für Kinder und Jugendliche verändernte Arbeit ganz nach dem Motto des kolumbianischen ACJ/YMCA Colombia: "Transformamos Vidas" - "Wir verändern Leben". Sei du dabei und unterstützte einmalig, monatlich oder... mit einem Beitrag der nachhaltige Wirkung erzielt. Hier kannst du dich über aktuelle Projekte informieren.

Spenden über unser Spendenformular    www.cvjm-spende.de   Betreff: CVJM Weltweit-Kolumbien - Zu Beginn der Jahres werden Spendenbescheinigungen versendet: Bitte im Betreff die Adresse angeben

Spenden durch Onlineeinkauf:
So funktioniert es (Info und Hilfe): Vor dem Einkauf sich über den Link den gewünschten Shop anwählen und dann fröhlich einkaufen. Durch den getätigten Einkauf spenden die regirtrierten Shops einen prozentualen Beitrag an uns zurück. 
So kannst du ohne Mehrkosten die weltweite Arbeit unterstützen.

Kontakt und weitere Informationen: 
Tobias Nestler - Referent im CVJM Thüringen e.V.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.0361/2646518

Vielen Dank für deine Unterstützung! 

Sophie geht für ein Jahr nach Kolumbien

Sophie geht für ein Jahr nach Kolumbien

Volontariat 2018/19 in ACJ/YMCA Quindio/Kolumbien

1 Jahr in Kolumbien leben und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützen! Klingt spannend und ist mit Sicherheit herausfordernd. 
Anfang September werden wir zum zweiten Mal, als CVJM Thüringen e.V. und in Trägerschaft des CVJM Deutschland e.V., zwei junge Menschen zu unserem Partner dem ACJ/YMCA Quindío senden.

Über das entwicklungspolitische Programm der Bundesrepublik Deutschland "weltwärts" werden Sophie und Marcus 1 Jahr unseren Partner tatkräftig unterstützen und dort leben.
Damit ihr schonmal wisst, wer nach Kolumbien geht stellt sich Sophie hier vor. Und wer sie und Marcus einmal persönlich kennen lernen möchte, kann dies bei dem CVJM-Tag am 3.März in Erfurt.

1.Name und Alter: 

  • Sophie Sander, 17 Jahre (in wenigen Tagen 18!!!)

2.Woher kommst du?

  • Aus Oberwinkel (bei Waldenburg, Sachsen)

3.Beschreibe dich kurz mit 3 Adjektiven.

  • Aufgeschlossen, lebensfreudig, aktiv

4.Was ist dein Markenzeichen?

  • Meine durchsichtige Brille.

5.Was war das Verrückteste was du je in deinem Leben getan hast?

  • Einen wildfremden Jungen, den ich erst einmal gesehen habe, auf ein Pfadfinderlager einzuladen, das über mehrere Tage ging. Er ist jetzt mein Freund :).

6.Was möchtest du in deinem Jahr in Quindío/Kolumbien einbringen und worauf freust du dich?

  • Ich freue mich vor allem auf das warme Wetter. Und ich möchte meinen Glauben an unseren Gott bei meiner Arbeit in Kolumbien einbringen.
  1. Was erhoffst du dir von der Zeit in Kolumbien?
  • Viele neue Erfahrungen und Begegnungen mit neuen Menschen und Gott.

Wir freuen uns, dass sich Sophie nach Kolumbien aufmacht, um dort Kindern und Jugendlichen zu unterstützen und die Arbeit des ACJ/YMCA Quindío bereichern wird.

Damit dieses Volontariat möglich wird, freuen wir uns über finanzielle Unterstützung. Wir sind dankbar für jeden Betrag, denn gemeinsam kommen wir weiter.

Marcus geht für 1 Jahr nach Kolumbien

Marcus geht für 1 Jahr nach Kolumbien

Volontariat 2018/19 in ACJ/YMCA Quindio/Kolumbien

1 Jahr in Kolumbien leben und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützen! Klingt spannend und ist mit Sicherheit herausfordernd. 
Anfang September werden wir zum zweiten Mal, als CVJM Thüringen e.V. und in Trägerschaft des CVJM Deutschland e.V., zwei junge Menschen zu unserem Partner dem ACJ/YMCA Quindío senden.

Über das entwicklungspolitische Programm der Bundesrepublik Deutschland "weltwärts" werden Marcus und Sophie 1 Jahr unseren Partner tatkräftig unterstützen und dort leben.
Damit ihr schonmal wisst, wer nach Kolumbien geht stellt sich Marcus vor.

1.Wer bist du und wie alt?         

  • Marcus Steinbeck, 19 Jahre Alt

2.Woher kommst du?

  • Ich lebe gerade in Erfurt und bin aber in Wiesbaden geboren. Eine Stunde Autofahrt von Wiesbaden entfernt bin ich in einem 300 Einwohnerdorf namens Strüth groß geworden.

3.Beschreibe dich kurz mit 3 Adjektiven.

  • Organisiert, Lebensfroh, Musikalisch

4.Was ist dein Markenzeichen?

  • Ich bin einfach immer ein fröhlicher Mensch. Ich bekomme nur sehr schwierig schlechte Laune und bleibe positiv. Das kommt sicherlich auch von meiner Beziehung zu Gott, dadurch lernen ich jeden Tag das Leben und eben auch die schlechten Seiten des Lebens wertzuschätzen.

5.Was war das Verrückteste was du je in deinem Leben getan hast?

  • Ich hab wirklich viele verrückte Sachen in meinem Leben gemacht, mein Leben ist verrückt und das macht es ja so wunderbar, aber Bunge-springen an einem riesigen Staudamm in Italien war sicherlich durchaus verrückt.

6.Was möchtest du in deinem Jahr in Quindío/Kolumbien einbringen und worauf freust du dich?

  • Ich will einfach mich mit meinen Gaben die Gott mir gegeben hat voll und ganz in seinen Dienst stellen. Ich habe so eine unfassbare Lust auf jede Aufgabe die mir dort gestellt wird, dass ich am liebsten gleich morgen los fliegen will. Natürlich wird das schwer und ich werde diese Aufgabenlust auch mal bereuen, aber ich will an meine Grenzen gehen um mich auch neu kennen zu lernen.
  1. Was erhoffst du dir von der Zeit in Kolumbien?
  • Ich erhoffe mir neue Erfahrungen zu sammeln, mal in ein Abenteuer zu gehen und die Welt mit anderen Augen sehen zu können. Ich hoffe auch mal eine andere Welt kennen zu lernen und mit den bemerkenswerten Menschen, die dort leben.

Wäre so ein Freiwilligendienst auch was für dich? Dann Infos und Bewerbung 

 

cvjm-blog-jugendbüro

Stein auf Stein - Legofreizeit Herbst 2019

Stein auf Stein - Legofreizeit Herbst 2019

CVJM - LEGOFREIZEIT 2019

In den Herbstferien, zu unserer Legofreizeit in Braunsdorf, ist eine bunt gemischte Gruppe aus 24 Jungen und Mädchen zusammengekommen. Die Freizeit über haben wir uns mit Bob dem Baumeister beschäftigt. Als die Kids nach Bob gerufen haben, wurde es auch manchmal so laut, dass man sich die Ohren zuhalten musste ;) 
Vormittags haben wir immer verschiedene Geschichten aus der Bibel gehört und diese nachgespielt oder mit Legosteinen nachgebaut, wie zum Beispiel die Geschichte von Zachäus. Das gemeinsame Singen von Liedern mit Bewegungen hat den Kindern viel Spaß gemacht. Man hat die Tage über Ohrwürmer von den Liedern, die die Kinder vor sich her gesummt haben, gehört.
Die Kleingruppenarbeit hat mich sehr bewegt, da die Jungs richtig coole und interessante Gedanken zu den Bibelstellen hatten. Auch bei Fragen haben sie sich nicht gescheut diese zu stellen. Nach einer Mittagspause und sehr leckerem Essen (die Verpflegung war super und das Essen hat allen immer gut geschmeckt) ging es dann mit unserem Nachmittagsprogramm weiter.
Es wurden Aktionen, wie zum Beispiel ein Bobbycarwettrennen, ein Bubble Soccer Turnier oder das Bauen einer Murmelbahn angeboten. Besonders das Bobbycarwettrennen hat allen Spaß gemacht. Die Kinder haben ihre Teams angefeuert und bis zum Schluss wettgeeifert, welches Team als erstes im Ziel ankommt.Aber auch bei den Geländespielen haben die Kinder begeistert mitgemacht und haben sich richtig ausgetobt. Am letzten Abend haben wir einen LEGO-Film geschaut. Die Jungs und Mädels haben sich diesen sehr aufmerksam angeschaut und es war verhältnismäßig so leise, wie fast nie die ganze Woche über =)
Abends gab es immer eine Aktion, zum Beispiel Kennlernspiele oder eine Legoolympiade. Bei der Legoolympiade hatten die Kinder sehr überraschende und echt coole Umsetzungsideen für beispielsweise den Bau eines Schiffes aus Lego, welches mindesten zwei Minuten über Wasser bleiben sollte. Das Zuschauen wie die Kinder gemeinsam überlegt und getüftelt haben, wer was wie bauen würde, hat echt Freude gemacht.
Eine Nachtwanderung, bei der die ein oder andere Angst überwunden werden musste, sorgte für viel Abwechslung. Beim Bau einer Legostadt haben alle mitgeholfen und sich in Teams zusammengetan und gemeinsam gebaut.
Nach der Gutenachtgeschichte vom Schlunz, bei der alle sehr aufmerksam und mit müden Augen in ihre Decke gekuschelt mit dem Lieblingskuscheltier im Arm zugehört haben, ging es ab ins Bett.
Mich hat es sehr berührt festzustellen, wie alle mit der Zeit zusammengewachsen sind und auch Freundschaften geschlossen wurden. Es war eine sehr schöne Zeit mit sehr fröhlichen, aufgeweckten Kindern, die jeden Tag sehr viel Energie hatten und zusammen viel Lego gebaut haben.Die nächste Legofreizeit wird garantiert auch so super und einige freuen sich bestimmt schon darauf.

Lisa K.- war Mitarbeiterin auf der Legofreizeit und ist im TRAINEE-Programm 2019/20 dabei

Adventskalender

Briefe im Advent

Du möchtest die Zeit bis Weihnachten gerne schöner gestalten? Du hast schon lange keine Post mehr bekommen und würdest das gerne mal ändern? Dann sei dabei!! Vom 01.-24.12.2012 wollen wir uns Briefe schreiben. Du bekommst Ende November eine Liste, wann du wem schreiben darfst. In den 24 Tagen bis Weihnachten schreibst und bekommst du jeden Tag einen Brief. Dabei sein kann jeder, der möchte und gern schreibt. Das Alter ist dabei egal. Wenn du dabei sein willst, melde dich doch bitte bis zum 26.11.2019 an bei advent@cvjm-thueringen.de unter 0361-264650. Wir freuen uns auf dich!!

LEGO Freizeit Herbstferien 2019

LEGO Freizeit Herbstferien 2019

STEIN auf STEIN entstehen neue Welten...

Es gibt noch ein paar freie Plätze. Hast du Lust eine Freizeit der anderen Art auszuprobieren? Macht es dir Spaß mit LEGO Dinge zu bauen oder einfach nur damit zu spielen? Möchtest du Gott und seine Geschichten mit den Menschen besser kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige für dich: Wir wollen gemeinsam mit DIR und anderen Kids in deinem Alter 5 Tage lang wegfahren, Spiel, Spaß und Action erleben und dabei auch die Bibel neu entdecken.

Tobias Nestler und Team

SMD Schulbewegertag

SMD Schulbewegertag

Im Schulalltag mit Jesus unterwegs sein?! Hier gibt es Denkanstöße, praktische Tipps und v.a. konkrete Umsetzungsmöglichkeiten, um Jesus in deinen Schulalltag einzubeziehen. Nach dem Programm gibt es die Möglichkeit gemeinsam den NewLife-Gottesdienst (CVJM- Gerberstr. 14A) zu besuchen.

ACHTUNG: Der Ort wurde geändert!! 😉

KonfiCamps 2019 - "Follow me"

KonfiCamps 2019 -

In the YMCA oh oh oh....

schon von Weiten konnte man den neuen YMCA Song über das Gelände hören. In der neu eingeweihten Camphalle sah man tanzende Konfis und spürte die Energie.
Unsere zwei Konfi-Camps unter dem Thema "Follow me" liegen hinter uns und dankbar blicken wir auf eine erfüllte, spassige und gesegnete Zeit zurück.
Jeden Morgen hörten wir in der Morgeneinheit von einem Saulus der zum Paulus wurde und der sein Leben durch Jesus, ganz schön auf den Kopf gestellt hat.

Wem folge ich und was hat das für Auswirkungen? Viele Frage wurden gestellt und geschaut wie wir in unserem Leben zu Nachfolgern werden können.
Neben Geländespielen, gutem Essen, toller Gemeinschaft und erlebten wir volle Tage, wo so ziemlich Jeder und Jede am Ende mit einem Lied auf den Lippen in Richtung Autos unterwegs war.... 
In the YMCA oh oh oh, in the YMCA oh oh oh..... (hier könnt ihr euch den Song anhören und mittanzen).

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder KonfiCamp heißt und auch an dieser Stelle ein dickes Danke an alle die zum Gelingen dieser Tage beigetragen haben.
Termine 2020:
KonfiCamp I:   18.06-21.06.2020
KonfiCamp II:  25.06.-28.06.2020

Tobias Nestler Jugendbildungsreferent im CVJM Thüringen e.V.

Noch freie Plätze: Pferdefreizeit | 10.-16.08.19

Noch freie Plätze: Pferdefreizeit | 10.-16.08.19

Auf unserer Pferdefreizeit für Kinder im Alter von 8-12 Jahre vom 10.-16. August 2019 in Kämmeritz/Thüringen gibt es noch freie Plätze!
Du hast Lust deine Liebe zu Pferden eine Woche mit anderen Mädchen und Jungen zu teilen? Dann bist du auf unserer Pferdefreizeit genau richtig! Hier kannst du wortwörtlich das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde finden. Sieben Pferde und drei Shetlandponys warten darauf, dich kennen zu lernen.
Wir schlafen in großen Zelten auf Campingliegen, singen, basteln, erobern mit Actionspielen das Gelände, klettern im Seilgarten, genießen den angrenzenden Wald und den kleinen Bach, sitzen am Lagerfeuer und hören Geschichten von Gott und den Pferden.

Freu dich auf eine Woche voller Gemeinschaft, Lagerfeuer, interessanten Menschen und natürlich viel Spaß!

Na, das wäre eine Freizeit für dich? Dann melde dich gleich an. Anmeldung und Infos gibt es hier.
Die Freizeit kostet 249 Euro. Die Teilnahme an dieser Freizeit kann finanziell gefördert werden. Bitte einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Herzliche Grüße vom Vorbereitungsteam der Pferdefreizeiten

Regenbogen

TEN SING Shows in Thüringen

TEN SING Shows in Thüringen

Die TEN SING Show Saison geht bald endlich hier in Thüringen los! Alle Gruppen bereiten sich auf ihre Show Premieren vor. Die ersten Daten sind gar nicht mal so fern. Falls du schon immer mal eine TEN SING Gruppe in Action sehen wolltest haben wir hier die perfekten Termine für dich!

TEN SING Gera- 15.06.2019, 19 Uhr
"Mord in der Jürgen-Olaf-Rudolf Straße" 
Trebnitzer Straße 18, 07545 Gera

TEN SING Weimar - 22.06.2019, 19 Uhr
"Wanne go for a ride?"
Erfurter Straße 106a, 99425 Weimar

TEN SING Erfurt- 29.06.2019, 19 Uhr
"Route to Happiness" 
Lutherkirche - Magdeburger Allee 48, 99089 Erfurt

TEN SING Zeulenroda 
- 28.06.2019, 19:30 Uhr
- 29.06.2019, 17:00 Uhr
"früher war die Zukunft besser"
Dreieinigkeitskirche Zeulenroda

Wir wünschen alles viel Spaß :-)

TS Shows 2019 Banner

Das war die LEGO-Freizeit

Das war die LEGO-Freizeit

Auf der LEGO-Freizeit in den Osterferien waren 27 begeisterte Kids, die viel Zeit zum Legospielen hatten und Geschichten von Gott kreativ erleben dürften, der ja der größte „Baumeister“ ist.
Wir haben viel Zeit im gemeinsamen Spielen verbracht, aber natürlich wurden auch andere Dinge gemacht. Zum Beispiel waren wir im Braunsdorfer Wald und hörten dort Geschichten von Riesen und Räubern, veranstalteten coole Geländespiele oder sind einfach gewandert. Dies fand meist am Nachmittag oder Abend statt. Das Wetter dazu war überraschend warm und freundlich.
Am Vormittag erzählte ein Mitarbeiter den Kindern von Jesus, welche Wunder er tat und wie sehr er jeden Menschen liebt. Das Alles wurde von fröhlichen Liedern und vielen Bewegungsspielen begleitet.
Nicht zu vergessen war die „Allround-Versorgung“ was das Essen anging… Einfach lecker!
Mit der Zeit entstand im LEGO-Zimmer eine richtige kleine Welt, die Tag für Tag, Stunde um Stunde größer wurde.
Am Abend gab es noch eine spannende Gute Nacht Geschichte, bevor es in die Betten ging.
Die nächste LEGO-Freizeit wird bestimmt wieder genauso gut!

Bericht von Konstantin Stawenow

Der Baumeister

Das war die (R)AUSZEIT für Frauen...

Das war die (R)AUSZEIT für Frauen...

Vom Freitagabend bis Sonntagnachmittag haben sich 22 Frauen in Braunsdorf zur (R)AUSZEIT getroffen. Einfach mal Pause machen vom Alltag, alles etwas ruhiger angehen wollen, durchatmen und die Natur genießen, Zeit in Gemeinschaft, Zeit mit Gott verbringen - die Motive daran teilzunehmen, waren unterschiedlich.
Wir hatten Zeit für Musik, Achtsamkeitsübungen, gutes Essen, Bewegung, eintauchen in biblische Worte, Spielezeit, Genuss. Die Wanderung nach Bad Blankenburg  wurde begleitet von herrlichstem Sonnenschein. Auch konnten wir kreativ in der Sonne arbeiten. Es war eine geschenkte und gesegnete Zeit für alle Frauen. Voller Dankbarkeit können wir darauf zurückblicken.

Vielleicht gibt es ein Wiedersehen im nächsten Jahr!?
Nicole & Sieglinde

-----------------------------------------------------------------------------------------

Weitere (R)AUSZEITEN 2019 des CVJM Thüringen:
Gemeinsame Pfingststage für junge Erwachsene, Singles & Familien
Ein Adventswochenende für junge Erwachsene, Singles & Familien

 

WOW: Bereits 50 Teilnehmende fürs TEENCAMP 2019 angemeldet

WOW: Bereits 50 Teilnehmende fürs TEENCAMP 2019 angemeldet

Unser Teencamp-Mitarbeiterteam ist begeistert. Wir haben Mitte Januar und es haben sich bereits 50 Mädels und Jungs fürs TEENCAMP 2019 angemeldet. WOW!
Vielleicht wollten sie auch den Frühbucherrabatt nutzen. Dieser ist noch bis 31.01.2019 nutzbar. Einfach direkt hier anmelden.

Jetzt anmelden: Familienfreizeit in den Winterferien

Jetzt anmelden: Familienfreizeit in den Winterferien

Liebe Familien,

schon bald sind sie da: die Winterferien. Wäre es da nicht schön, mal ein paar Tage rauszukommen aus dem Alltag und gemeinsam mit anderen gute Zeit miteinander zu verbringen. Wir laden zu unser Familienfreizeit ein, die geistliche Gemeinschaft mit Natur, Kreativität und Ausspannen verbindet. Lasst euch einladen vom 9.-14. Februar 2019 nach Braunsdorf (Saalfelder Höhe) zu fahren.

Kinder bis 6 Jahre fahren kostenfrei mit, Kinder im Alter von 6-17 Jahre zahlen 65 Euro und Erwachsene 100 Euro. Eine finanzielle Förderung ist möglich! Bitte einfach bei uns nachfragen. Weitere Infos und Anmeldung findet ihr hier.Bitte bis zum 26.01.2019 verbindlich anmelden!

Einfach eine geniale Zeit: Freizeiten mit dem CVJM

Einfach eine geniale Zeit: Freizeiten mit dem CVJM

Egal, ob du Zelten, Wandern, Spielen, Action, Tiefgang oder Gemeinschaft liebst. Egal, ob du 7, 17, 37 oder 57 Jahre alt bist. Egal, ob du es eher sportlich, geistlich oder kreativ magst. Bei Freizeiten des CVJM Thüringen ist für jede und jeden etwas dabei. Du kannst allein, mit Freunden, als Paar oder Familie etwas erleben. Unser Programm für 2019 ist bunt und sehr spezifisch. Wir verbinden Gemeinschaft, Freizeit und Bildung sehr kreativ miteinander.

Da jetzt schon einige Plätze knapp werden - klick einfach rein in unser Jahresprogramm.
Wir freuen uns auf ein #Neukennenlernen oder ein #Wiedersehen!

Wichtig: Am Freizeitbetrag sollte keine Teilnahme scheitern. Sollte das Geld gerade etwas knapp sein, dann sprich uns einfach an.

Im Januar: Theo Livestream

Im Januar: Theo Livestream

Theo Livestream Vol. III
Dreimal 75 Minuten Theologie im Netz am Ort deiner Wahl

Mit Theo Livestream Vol. III bringt das Evangelisches Jugendwerk in Württemberg euch wieder Theologie in eure Wohnzimmer, Studentenwohnheime oder Gemeindehäuser. Die drei Sonntagabende im Januar 2019 seid ihr herausgefordert, euch intensiver mit theologischen Fragen auseinanderzusetzen und euren Glauben biblisch-theologisch zu reflektieren. Das ganze LIVE und INTERAKTIV auf YouTube. Mit wenig Vorbereitung vor Ort auch optimal für Gruppen geeignet!

13.1.2019 Livestream I    #Glaube - Wie entsteht Glaube?
mit Mirjam Wolfsberger und Hanns Wolfsberger

20.1.2019 Livestream II   # Zweifel - Wozu gibt es Zweifel?
mit Friederike Auracher und Florian Maier

27.1.2019 Livestream III  #Gebet - Was passiert beim Gebet?
mit Nicole Diez und Björn Büchert

Ihr wollt Teil von Theo Livestream sein? Dann passt jetzt am besten gut auf!

Als Plattform für unsere Sendungen nutzen wir „YouTube LIVE“. Wenn ihr euren Lieblingsplatz zum Anschauen der Übertragungen gefunden habt (optimaler Weise gemeinsam mit euren Freunden oder Kollegen), surft ihr auf https://www.youtube.com/ejwue. In der obersten Zeile, direkt unter den Menüpunkten findet ihr ab 18:00 Uhr an den drei Sonntagen im Januar unseren Livestream. Bis 18:30 Uhr werden wir dort jeweils unseren „Willkommensbildschirm“ übertragen. Ab 18:30 Uhr geht’s dann los mit 75 Minuten Theo Livestream!

Weitere Infos hier!

NewLife | 23.02.2019

NewLife | 23.02.2019

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder NewLife Jugendgottesdienste feiern werden. Es ist ein Jugendgottesdienst, der von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet wird, und modernen Lobpreis mit Bibeltiefgang verbindet! PEACE OUT - wir freuen uns auf den ersten NewLife im Februar! Klick dich auf facebook rein. Wir freuen uns auf die NewLife Zeit mit dir.

Am 23. Februar starten wir 18 Uhr mit dem Vorprogramm und 19 Uhr mit dem Gottesdienst. Treffpunkt: CVJM Thüringen, Gerberstraße 14a, Erfurt

Unsere Termine in 2019:
23. Februar | 4. Mai | 7. September | 30. November

Dazu gibt es den NewLife to go im Herbst 2019. Weitere Infos folgen.

 

Briefe im Advent

Briefe im Advent

Nun schon im sechsten Jahr läuft bei uns wieder die Brief-Adventskalender Aktion - in diesem Jahr erstmals unter dem neuen Namen „Briefe im Advent“. Knapp 30 Personen waren in diesem Jahr dabei und schrieben seit dem 1. Dezember fleißig Briefe. Viele Geschichten, Gedichte und Bilder haben mich durch diese Aktion in den letzten Jahr erreicht. Es ist in dieser mediendominierten Zeit schon selten geworden, überhaupt einen handschriftlichen Brief zu bekommen, aber in dieser Zeit erreichten sie mich täglich. Vor einigen Tagen erhielt ich einen mehrseitigen Brief mit vielen verschiedenen Gedanken zur Adventszeit, nachdem noch lange weiter lächeln musste. Es ist eine gute Möglichkeit, sich in der Adventszeit mal neu zu besinnen, anderen gute Worte zu schenken und mal wieder einen richtigen Stift in der Hand zu halten. Vielleicht bist du ja im nächsten auch mit dabei!?

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • International

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

zum Newsletter anmelden

cvjm-blog-komplett

ALLE  AKTUELLEN  INFORMATIONEN  AUS  DEM  LANDESVERBAND

CVJM Thüringen

Schnellauswahl

Zukunftsmusik - Die neue Gottesdienstreihe!

Zukunftsmusik - Die neue Gottesdienstreihe!

Im Advent gehen wir ein paar Schritte zurück. Wir hören auf Liedtexte, die uralt sind. Eine Rast in der Hektik. Wir tun das nicht aus Nostalgie, sondern weil wir dabei Menschen begegnen, die Gott begegnet sind. Wir denken über Lieder nach, die uns einstimmen auf den Anfang der christlichen Hoffnungsmelodie. Hoffnung, die weit in die Zukunft hineinreicht. Zukunftsmusik! Herzliche Einladung zu unserer musikalischen Gottesdienstreihe in der Advents- und Weihnachtszeit.

Die Gottesdienste im Überblick:
Macht hoch die Tür                                  mit Sara Hofmann           01.12.
Wie soll ich dich empfangen                mit Judith Schlegel        08.12.
Die Nacht ist vorgedrungen                 mit Sara Hofmann          15.12.
O Heiland reiß die Himmel auf          mit Folker Hofmann       22.12.
Ihr Kinderlein kommet                           mit Sara Hofmann           24.12.
Es ist ein Ros entsprungen                    mit Denny Göltzner        29.12.
Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten!
sonntags um 17Uhr und 19Uhr
im Haus des CVJM | Gerberstraße 14a 

Hutznohmd | am 13.12.19

Hutznohmd | am 13.12.19

Hutzn-Wer? Wie? Was, bitte?
Hutznohmd ist das höchste Level an vorweihnachtlicher Gemütlichkeit was man sich vorstellen kann!

Nette Menschen versammeln sich und bringen ihre liegen gebliebenen Projekte des Jahres mit. Angefangene Strickware, unvollendete Werkeleien, Reperaturarbeiten die man bisher immer aufgeschoben hat und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk das man noch für die Liebsten basteln wollte. Für all das gibt es beim Hutzenohmd die nötige Zeit.
Parallel dazu kann man aber auch Neues beginnen. Es wird die Möglichkeit geben sich in Holzverarbeitung zu üben oder Schmuck unter Anleitung herzustellen.
Glühwein, Räuchermännlein, Kerzen und traditionelle Lieder sorgen für eine extra besinnliche Stimmung.

Los geht es um 17:00 Uhr im Haus des CVJM, Gerberstraße 14a, Erfurt.

MeisterinnenAtelier
 | am 02.12.19

MeisterinnenAtelier
 | am 02.12.19

Wir starten geistsprühend in den Advent und laden herzlich zum MeisterinnenAtelier am 2.12. ein: Ein kreativer Abend für Frauen!
Im Dezember habt ihr sogar die Auswahl: Du kannst Weihnachtskarten gestalten, z.B. mit der Papierdrahttechnik und/oder ein Teelichtglas der besonderen Art gestalten.

Falls du zu Hause noch Materialien hast, dann kannst du gern mitbringen:
Für die Weihnachtskarten:
- unifarbene Klappkarten
- verschiedene Papiere
- was dir in die Finger kommt...

Für die Teelichtgläser:
- Gläser
- Knöpfe
- Miniperlen
- Faden
- was du denkst, was man noch ein Glas befestigen kann

Wir haben auf jeden Fall ein paar Materialien dabei wie Klappkarten, Washitape, Gläser, Knöpfe, Papierdraht, Papiere, Perlen dabei, damit du was geistreiches und schönes gestalten kannst.
Los geht´s wieder ab 19:30 Uhr in der Gerberstraße 14a!

Männer unter sich 2019 - Eine Videoimpression

CVJM Weltbundgebetswoche

CVJM Weltbundgebetswoche

Die Weltbundgebetswoche 2019 ist gestartet!

Thema: "Eintreten für Gleichberechtigung" ("Transforming power structures for gender equality”)

Die weltweite CVJM-Bewegung betet gemeinsam in der Woche vom 10. bis 16. November und ihr seid alle eingeladen mitzumachen. Das Thema der diesjährigen Gebetswoche ist „Eintreten für Gleichberechtigung“.
Hier gibt es das PDF-Dokument mit allen Arbeitsmaterialien (Bibelarbeiten und Gebete) zum Download (1 MB).
Um folgende Bibelstellen geht es:
• Sonntag, 10. November: Römerbrief 12, 1-2 und Kolosserbrief 3, 1-17
• Montag, 11. November: 4. Mose 27, 1-8
• Dienstag, 12. November: Lukas 1, 39-56
• Mittwoch, 13. November: 1. Könige 17, 8-16
• Donnerstag, 14. November: Richter 19, 1-30
• Freitag, 15. November: 1. Samuel 25, 1-35
• Samstag, 16. November: Markus 5, 21-43 und Lukas 8, 40-56

Gebetswoche 2

Lasst uns gemeinsam beten!

#cvjm #gebet #weltbundgebetswoche #gleichberechtigung

Stein auf Stein - Legofreizeit Herbst 2019

Stein auf Stein - Legofreizeit Herbst 2019

CVJM - LEGOFREIZEIT 2019

In den Herbstferien, zu unserer Legofreizeit in Braunsdorf, ist eine bunt gemischte Gruppe aus 24 Jungen und Mädchen zusammengekommen. Die Freizeit über haben wir uns mit Bob dem Baumeister beschäftigt. Als die Kids nach Bob gerufen haben, wurde es auch manchmal so laut, dass man sich die Ohren zuhalten musste ;) 
Vormittags haben wir immer verschiedene Geschichten aus der Bibel gehört und diese nachgespielt oder mit Legosteinen nachgebaut, wie zum Beispiel die Geschichte von Zachäus. Das gemeinsame Singen von Liedern mit Bewegungen hat den Kindern viel Spaß gemacht. Man hat die Tage über Ohrwürmer von den Liedern, die die Kinder vor sich her gesummt haben, gehört.
Die Kleingruppenarbeit hat mich sehr bewegt, da die Jungs richtig coole und interessante Gedanken zu den Bibelstellen hatten. Auch bei Fragen haben sie sich nicht gescheut diese zu stellen. Nach einer Mittagspause und sehr leckerem Essen (die Verpflegung war super und das Essen hat allen immer gut geschmeckt) ging es dann mit unserem Nachmittagsprogramm weiter.
Es wurden Aktionen, wie zum Beispiel ein Bobbycarwettrennen, ein Bubble Soccer Turnier oder das Bauen einer Murmelbahn angeboten. Besonders das Bobbycarwettrennen hat allen Spaß gemacht. Die Kinder haben ihre Teams angefeuert und bis zum Schluss wettgeeifert, welches Team als erstes im Ziel ankommt.Aber auch bei den Geländespielen haben die Kinder begeistert mitgemacht und haben sich richtig ausgetobt. Am letzten Abend haben wir einen LEGO-Film geschaut. Die Jungs und Mädels haben sich diesen sehr aufmerksam angeschaut und es war verhältnismäßig so leise, wie fast nie die ganze Woche über =)
Abends gab es immer eine Aktion, zum Beispiel Kennlernspiele oder eine Legoolympiade. Bei der Legoolympiade hatten die Kinder sehr überraschende und echt coole Umsetzungsideen für beispielsweise den Bau eines Schiffes aus Lego, welches mindesten zwei Minuten über Wasser bleiben sollte. Das Zuschauen wie die Kinder gemeinsam überlegt und getüftelt haben, wer was wie bauen würde, hat echt Freude gemacht.
Eine Nachtwanderung, bei der die ein oder andere Angst überwunden werden musste, sorgte für viel Abwechslung. Beim Bau einer Legostadt haben alle mitgeholfen und sich in Teams zusammengetan und gemeinsam gebaut.
Nach der Gutenachtgeschichte vom Schlunz, bei der alle sehr aufmerksam und mit müden Augen in ihre Decke gekuschelt mit dem Lieblingskuscheltier im Arm zugehört haben, ging es ab ins Bett.
Mich hat es sehr berührt festzustellen, wie alle mit der Zeit zusammengewachsen sind und auch Freundschaften geschlossen wurden. Es war eine sehr schöne Zeit mit sehr fröhlichen, aufgeweckten Kindern, die jeden Tag sehr viel Energie hatten und zusammen viel Lego gebaut haben.Die nächste Legofreizeit wird garantiert auch so super und einige freuen sich bestimmt schon darauf.

Lisa K.- war Mitarbeiterin auf der Legofreizeit und ist im TRAINEE-Programm 2019/20 dabei

Adventskalender

Briefe im Advent

Du möchtest die Zeit bis Weihnachten gerne schöner gestalten? Du hast schon lange keine Post mehr bekommen und würdest das gerne mal ändern? Dann sei dabei!! Vom 01.-24.12.2012 wollen wir uns Briefe schreiben. Du bekommst Ende November eine Liste, wann du wem schreiben darfst. In den 24 Tagen bis Weihnachten schreibst und bekommst du jeden Tag einen Brief. Dabei sein kann jeder, der möchte und gern schreibt. Das Alter ist dabei egal. Wenn du dabei sein willst, melde dich doch bitte bis zum 26.11.2019 an bei advent@cvjm-thueringen.de unter 0361-264650. Wir freuen uns auf dich!!

Geburtstagsgeschenk eingelöst – Baumpflanzaktion am Reformationstag

Geburtstagsgeschenk eingelöst – Baumpflanzaktion am Reformationstag
175 Jahre CVJM – zu diesem großen Jubiläum luden wir am 6.6.19 nach Erfurt zur großen Geburtstagsparty ein. Mit dabei war auch unser Dachverband, der bejm, vertreten durch Ulrike Sacher und Michael Seidel, welche uns ein nicht alltägliches Geschenk machten: einen Obstbaum, den wir selbst pflanzen sollten. Also einen Baum bekamen wir eigentlich nicht direkt überreicht, sondern eine Urkunde mit einer Einladung zum Baumpflanzen am Reformationstag nach Seebergen (in der Nähe von Gotha). Dieser Einladung kamen wir natürlich sehr gern nach.
Am 31.10. machten sich also Denny Göltzner (CVJM Thüringen e.V.), mit seiner Partnerin Stephanie Drechsel und Michael Seidel (bejm) auf den Weg nach Seebergen. Dort findet traditionell am Reformationstag eine „Baumpflanz-Aktion“ statt, um sprichwörtlich Zukunft zu pflanzen und die Artenvielfalt der Region zu erhalten. Initiiert wurde die Aktion vom LebensGut Cobstädt e.V., eine Gemeinschaft von Menschen mit einer gemeinsamen Basis, die einen nachhaltigen Lebensstil verwirklichen wollen.
Wir entschieden uns ganz spontan für die Sorte „Riesen-Boiken“, eine uralte Sorte, die kaum noch angebaut wird. Zunächst musste natürlich ein großes Loch zum Bepflanzen ausgehoben werden, sodass das gesamte Wurzelwerk unter der Erde liegt. Im Anschluss wurde das Loch wieder mit Erde befüllt, etwas festgetreten und gleich mit zwei vollen Gießkannen bewässert. Wir haben uns sagen lassen, dass in den ersten drei Jahren sehr regelmäßig eine Bewässerung erfolgen muss, welche vom LebensGut Cobstädt übernommen wird. Das ist ein riesiger Aufwand und wir sind beeindruckt, wie liebevoll sich die Mitarbeitenden darum kümmern. Und wenn wir sehen, wie schnell und unbedarft Bäume heutzutage abgeholzt werden, lässt uns diese Aktion ins Grübeln kommen.
Danach wurden mit Hilfe der „Pfahlramme“ insgesamt drei Holzpfähle im Boden versenkt, welche dem Baum in den ersten Jahren Stabilität geben und mit einem Band miteinander verbunden. Nun stand der „CVJM-Baum“ in voller Pracht und wurde sogar noch durch ein überraschendes Geschenk verschönert: Michael Seidel überreichte eine von der Diako-Kunstwerkstatt in Eisenach handgefertige Keramikfliese mit dem CVJM-Logo, welche dann gleich am Baum angebracht wurde. So wird der Baum auch in einigen Jahren noch erkennbar sein und wir sind jetzt schon auf die ersten Früchte gespannt. Wir haben uns sagen lassen, dass bereits von einem Apfel das gesamte CVJM-Team satt werden kann.
Wir freuen uns schon jetzt auf die zukünftige Ernte, danken dem bejm sehr herzlich für das wirklich praktische & nachhaltige Geschenk und natürlich dem LebensGut Cobstädt e.V. für so viel Einsatz und Leidenschaft für Gottes Schöpfung!

Denny Göltzner (CVJM Thüringen e.V.) & Michael Seidel (bejm)

IMG 6127  IMG 6129  IMG 6137  IMG 6148  Unbenannt

Vom Himmel Gefallen? Ein Abend zur Bibel | am 03.12.19

Vom Himmel Gefallen? Ein Abend zur Bibel | am 03.12.19

Herzliche Einladung, dich der Bibel anzunähern.

An einem Dienstag Abend (3.12.) werden wir uns Fragen stellen und Antworten entwickeln.
Dr. Martin Werth, Dozent für Altes und Neues Testament aus Wuppertal, wird mit fachkundigem Wissen diesen Abend gestalten.

Die Bibel ist das meistverkaufte Buch der Welt. Bis heute hat sie einen hohen Stellenwert. Aber welchen genau? Ist die Bibel ein Buch mit sieben Siegeln? Vom Himmel gefallen oder ein Schriftstück aus Menschenhand? Wie habe ich das Geschriebene zu verstehen? Was gilt heute noch und was können wir getrost in der Vergangenheit lassen? Wie hängen das Alte und das Neue Testament zusammen? Ist der erste Teil der Bibel unwichtiger als der zweite? Es sind Fragen über Fragen.

Los geht es um 19:30 Uhr im Haus des CVJM, Gerberstraße 14a, Erfurt.

MeisterinnenAtelier
 | am 04.11.19

MeisterinnenAtelier
 | am 04.11.19

Herzliche Einladung an alle kreativen Frauen!

Am Montag (4.11.19) treffen wir uns, um mit Papierdraht Kreatives auszuprobieren.
Wer hat, darf gern Papierdraht, verschiedene Papiere, Steine, Holzstücke, Perlen, etc. (Inspirationen findet ihr im Netz...) mitbringen. Natürlich haben wir auch verschiedenes da, um kreativ zu werden. Sei dabei und probiere einfach mal was Neues aus.

Los geht es ab 19:30 Uhr im Haus des CVJM, Gerberstraße 14a, Erfurt.
Um eine kleine Spende fürs Material wird gebeten.

#meisterinnenateilier #gedankenreich #geistsprühend #gemacht

CVJM Deutschland unter neuem Vorsitz

CVJM Deutschland unter neuem Vorsitz

Steffen Waldminghaus neuer Präses des christlichen Jugendverbands

Kassel/Hofgeismar. Der deutsche Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM) hat einen neuen ehrenamtlichen Vorsitzenden. Am Wochenende wählten die Delegierten aus ganz Deutschland den 47-jährigen Lüdenscheider Steffen Waldminghaus einstimmig zum neuen Präses. Er folgt auf Karl-Heinz Stengel, der das Amt des Präses 16 Jahre lang bekleidet hatte.
Waldminghaus, im Beruf Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens, ist kein Unbekannter im CVJM: Er kommt aus der Kinder- und Jugendarbeit des CVJM Lüdenscheid-West und ist seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand des CVJM Deutschland, zuletzt als Schatzmeister.
Steffen Waldminghaus„Wir wollen weiterhin junge Menschen als Gestalterinnen und Gestalter im CVJM und der Gesellschaft befähigen. Wir wollen sie einladen, ihr Leben im Vertrauen auf Gott zu gestalten. Dazu braucht es bewährte und neue Formen und Angebote in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit“, betonte Waldminghaus in seiner Rede nach der Wahl. Mit Blick auf radikale und populistische Tendenzen in Deutschland rief er dazu auf, Freiheit und Demokratie zu stärken.
Im Vorstand stehen Steffen Waldminghaus während seiner vierjährigen Amtszeit zur Seite: die stellvertretenden Vorsitzenden Katrin Döring und Dorothee Pfrommer sowie Schatzmeister Ulrich Hanfstein. Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Sascha Alpers, Andreas Kämpf, Felix Kappler, Stefan Leier, Beate Lindauer, Annette Schert und Oliver Stier.
Steffen Waldminghaus folgt auf Karl-Heinz Stengel, der seit 2003 ehrenamtlicher Präses des CVJM Deutschland war. Stengel war nicht noch einmal zur Wahl angetreten. Unter seiner Leitung wurde 2009 die CVJM-Hochschule gegründet. Stengel war maßgeblich daran beteiligt, das Miteinander in der vielfältigen CVJM-Bewegung zu stärken.
„Auch nach 175 Jahren ist und bleibt Jesus Christus als unser Herr und Auftraggeber das Bindeglied im CVJM. Dieses Potenzial wollen wir auch in Zukunft im Interesse junger Menschen ausschöpfen“, verabschiedete er sich von den Delegierten.
Wichtige Themen der Mitgliederversammlung waren außerdem der Umgang mit Populismus in Deutschland, das Selbstverständnis des weltweiten YMCA im 176. Jahr des Bestehens und die Auseinandersetzung mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen.

Quelle: https://www.cvjm-blog.de/2019/10/28/cvjm-deutschland-unter-neuem-vorsitz/

Als CVJM Thüringen freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präses Steffen Waldminghaus und wünschen dem gesamten Vorstand des CVJM Deutschland Gottes reichen Segen für ihre Arbeit.

Es geht um Leben und Tod - Die neue Gottesdienstreihe!

Es geht um Leben und Tod - Die neue Gottesdienstreihe!

Der Name unserer Reihe im November ist schon fast selbsterklärend. Wir werden gemeinsam über Anfang, Mitte und Ende des Lebens nachdenken. Was ist Leben überhaupt? Und was ist der Tod? Wir wollen nicht ausweichen. Das Finale zum Ewigkeitssonntag wird ein ganz besonderer Sonntag sein. Sei gespannt und komm mit uns auf Entdeckungsreise.

Die Gottesdienste im Überblick:
Lebendig                                          mit Sara Hofmann          27.10.
Todernst                                           mit Detlef Kauper           03.11.
Ewig                                                  mit Sara Hofmann          10.11.
Lebenswert                                     mit Folker Hofmann      17.11.
Grenzwertig - Fragen wagen    mit Karsten Kopjar         24.11.
Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten!
sonntags um 17Uhr und 19Uhr
im Haus des CVJM | Gerberstraße 14a 

Neues Stellenangebot im CVJM Thüringen

Neues Stellenangebot im CVJM Thüringen

Der CVJM Thüringen e.V. sucht zum 01.01.2020 einen Projektkoordinator (m/w/d) für musisch-kulturelle Bildung/TENSING (50 %).

Der CVJM Thüringen e.V. hat als Aufgabe, besonders junge Leute mit dem Evangelium ganzheitlich zu erreichen. Sie werden dabei begleitet, ihre Gaben zu entdecken und zu entfalten, damit sie das Evangelium in Wort und Tat weitergeben. Dies geschieht gemeinsam mit Kirche, Gemeinden und Vereinen. Kurz: CVJM-Arbeit ist missionarische Arbeit.
Ein Arbeitsbereich sind musisch-kulturelle Projekte wie TENSING Arbeit. Derzeit gibt es fünf aktive TENSING Gruppen in Thüringen. Zudem gibt es verschiedene Bildungsangebote im außerschulischen Kontext für diese Altersgruppe. Der CVJM Thüringen hat seinen Sitz in Erfurt. Hier ist auch der Dienstsitz dieser Stelle.

Die Stelle umfasst Schwerpunkte wie: (1) die Initiierung und Begleitung von TENSING-Arbeit/Musikprojekten in Thüringen, (2) die Unterstützung und Durchführung von Angeboten der außerschulischer Jugendbildung, die den Lebensraum Schule mit der Lebenswelt/Kontext von Jugendlichen verknüpft, (3) die Durchführung von Angeboten zur Kompetenzentwicklung und -stärkung von Jugendlichen sowie (4) Netzwerkarbeit und Koordination.

Wir sind auf der Suche nach einer interessanten Persönlichkeit,
die eigeninitiativ und im Team arbeiten kann,
die fachliche, methodische und persönliche Kompetenzen einbringen kann,
die bereits Erfahrungen in christlicher Jugendarbeit erworben hat, wenn möglich bereits TENSING kennt

Weitere Infos sind in der Stellenausschreibung zu finden. Fragen dazu beantwortet gern Nicole Fraaß.

Da wir mit dieser Stelle und deren Besetzung bald starten wollen, bitte jetzt (spätestens bis zum 15.11.2019) deine Bewerbung per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Lisa - Trainee 2019/20

Lisa - Trainee 2019/20

Hi, ich bin Anna Lisa. 

Ich komme aus dem weit entfernten Gotha  und bin 19 Jahre alt. Ich bin ein aufgeschlossener, fröhlicher Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und viel Sport. Dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht und habe mich für das Traineejahr beim CVJM entschieden. Ich werde das Jahr über im CVJM Thüringen im Jugendbereich anzutreffen sein. 
Ich freue mich gemeinsam mit den anderen Trainees und Freiwilligen für ein Jahr zusammen in einer WG zu leben, Freizeiten zu planen und mitgestalten zu können und viele neue Leute kennenzulernen.

Anna Lisa - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Dorothee - Trainee 2019/20

Griaß di, ich bin Dorothee,
18 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Schwabenland, genauer gesagt aus Reutlingen.

Ich habe dieses Jahr im Juli meinen theoretischen Teil der Fachhochschulreife gemacht und werde durch das Traineejahr den praktischen Teil machen.
In meiner Freizeit turne ich gerne, war bis vor kurzem im Jugendrotkreuz und treffe mich gerne mit Freunden.
Meine Einsatzstelle ist der CVJM Erfurt mit dem Kindercafé und die Pausenbetreuung an der Integrierten Gesamtschule in Erfurt.

Ich freue mich auf die Zeit in der WG und auf die Gemeinschaft. Außerdem bin ich gespannt was Gott in dem Jahr für mich vorhat. Und natürlich möchte ich auch ganz viele neue Leute kennenlernen.

Dorothee- Trainee 2019/20

Trainee-Team 2019/20 gestartet

Trainee-Team 2019/20 gestartet

TRAINEE-Team 2019/20 - Frauenpower am Start

Nunmehr startete der vierte Jahrgang unseres TRAINEE-Teams. Vor knapp zwei Wochen sind sie in Erfurt angekommen und lernen ihre Aufgabenfelder, den CVJM und die Stadt kennen. Lisa,Wendy, Emily und Dorothee sind Schwerpunktmäßig in drei verschiedenen Bereiche (CPJ; CVJM Erfurt und CVJM Thüringen) eingeteilt und teilen sich gemeinsam auch eine große WG im Norden von Erfurt.

Ihre ersten Tage waren schon gut gefüllt. So unterstützten sie unsere 1.000 Dank Party, waren beim NEW Life Wochenende dabei und haben ihre Einführungswoche erlebt. In den nächsten Tagen werden sie hier auf dem Blog vorgestellt. Also schaut wieder vorbei. 
 

Herzlich Willkommen - Wendy!

Herzlich Willkommen - Wendy!

Herzlich Willkommen Wendy!

Wendy ist unsere nunmehr die vierte Freiwillige, die sich für ein Jahr aufmacht, um die CVJM-Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Erfurt und Thüringen zu unterstützen. Wir freuen uns auf ein spannedes Jahr mit ihr, welches sie im Rahmen unseres TRAINEE-Programmes absolviert.
Hier stellt sich Wendy ein bißchen näher vor wer sie ist und was sie so ausmacht:

Ich heiße Wendy Ramirez Pino und bin 26 Jahre alt, ich habe Kommunikation und Journalismus studiert. Seit 3 Jahren bin ich ehrenamtlich für den YMCA Quindío aktiv und unterstütze das Programm Y ́s Club. In diesem Programm geht es um das Erlernen und die Annäherung an eine zweite Sprache (Englisch), für Kinder aus sozial schwachen Gebieten in Armenia und Circasia. Im letzten Jahr habe ich das Projekt „Paza La Paz“ begleitet, dass sich unter anderem mit Themen wie Führung, Teamwork und Frieden beschäftigt.

 

Ich habe im August 2016 als ehrenamtliche Mitarbeiterin angefangen mit der Absicht, ein wenig die bedürftigsten Menschen und Orten zu unterstützen. Und das hat mich dazu gebracht große Dinge für mein Leben zu lernen und alles, was ich habe, zu schätzen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in sozial schwachen Gebieten in meinem Bundesland hat mich als Person gestärkt und neue Ziele für mein Leben geschaffen. Es ist jetzt sehr wichtig für mich eine Spezialisierung oder einen Master machen zu können, die es mir erlauben, zu arbeiten und Gemeinschaften zu helfen.

Im Laufe des Jahres 2017 empfing der YMCA Quindío/Kolumbien eine Gruppe junger Gäste aus dem CVJM Thüringen im Rahmen des Programms „Walking Together“. Dieser erste kulturelle Austausch hat es mir ermöglicht, dass ich junge Menschen aus Deutschland kennenlernen konnte und ein wenig über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unserer Kulturen lernte.

Im Laufe des Jahres 2018 hatte eine Gruppe von Freiwilligen aus Kolumbien die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen und eine Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Erfurt zu erleben. Bei dieser Gelegenheit gab mir der YMCA Quindío die Möglichkeit, ein Teil dieser Gruppe zu sein.

Während des Austauschs mit dem CVJM Thüringen habe ich viel Wachstum in meinem Glauben erfahren und konnte viel über die Methoden, mit denen der CVJM Thüringen junge Menschen im Glauben lehrt, lernen. Denn das ist der Grundpfeiler unserer Bewegung, das Reich Gottes unter den Jugendlichen zu erweitern. 

All diese Dinge haben mich dazu motiviert, die Entscheidung zu treffen, mich für das Austauschprogramm 2019/2020 anzumelden.

In diesem Jahr habe ich die Möglichkeit nach Deutschland zu kommen, um ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, in dem ich mehrere Projekte vorantreiben kann. Ich erwarte, viel von der Arbeit des CVJM Erfurt und Thüringen lernen zu können und in meinem Glauben zu wachsen.

Ich hoffe am Ende des Jahres mit neuen Erfahrungen zurück nach Kolumbien zu gehen, die mich sowohl persönlich, als auch beruflich wachsen lassen und bereichern. 

Wendy -ehrenamtliche Mitarbeiterin aus dem YMCA Quindio

Lobpreisabend | 25.09.2019

Lobpreisabend | 25.09.2019

Lobpreis bzw. Anbetung ist eine Haltung unseres Herzens hin zu Gott. ER möchte unsere Herzen erfüllen mit seiner Liebe und uns reichlich beschenken. Um dafür im Alltag Raum zu geben, gestalten wir einen musikalischen Gebetsabend: den Lobpreisabend.

Unter dem Motto "PULS - Am Herzschlag Gottes sein" wird es an diesem Abend ist viel Raum für persönliches Gebet und Gebet für die Stadt Erfurt. Dabei helfen uns verschiedene Lieder, Texte und Stille.

Herzliche Einladung zu einem Abend voller worship-music und Zeit für dich und Gott.

Was? _Lobpreisabend
Wann? _Mittwoch, 25.09.2019, 20-22 Uhr
Wo? _Haus des CVJM, Gerberstraße 14a, Erfurt

LEGO Freizeit Herbstferien 2019

LEGO Freizeit Herbstferien 2019

STEIN auf STEIN entstehen neue Welten...

Es gibt noch ein paar freie Plätze. Hast du Lust eine Freizeit der anderen Art auszuprobieren? Macht es dir Spaß mit LEGO Dinge zu bauen oder einfach nur damit zu spielen? Möchtest du Gott und seine Geschichten mit den Menschen besser kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige für dich: Wir wollen gemeinsam mit DIR und anderen Kids in deinem Alter 5 Tage lang wegfahren, Spiel, Spaß und Action erleben und dabei auch die Bibel neu entdecken.

Tobias Nestler und Team

Ein Sargbauseminar für Männer

Ein Sargbauseminar für Männer

Wenn Geist und Körper adieu sagt
Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland bietet erstmalig in Thüringen ein Seminar zum Themen Sterben und Tod an, welches sich nicht nur geistlich, sondern auch praktisch mit dem Thema auseinandersetzt.
Der Umgang mit Sterben und Tod ist ambivalent. Wir werden jeden Tag mit dem Tod konfrontiert. Entweder im Familien- oder Freundeskreis, oder wenn nicht da, kommt in den täglichen Nachrichten der Tod vor: Im Mittelmeer, bei Unfällen, Krisengebieten. Ich möchte keine weiteren Beispiele nennen, sie würden den Artikel sprengen.
Es wird geschafft, dass Tod und Sterben versteckt wird. In den Krankenhäusern, den Altersheimen, in Hospizen oder in Wohnungen. Das ist nicht öffentlich (und es ist gut so für die Sterbenden und Angehörigen), aber so ist das Existenzielle, was jedem von uns bevorsteht, von uns abgeschirmt und wir verdrängen, was sich irgendwann nicht mehr verdrängen lässt. Ein Witz über Johannes Hesters macht das deutlich: Es ist 4 Uhr nachts! Jemand pocht laut an der Tür. Johannes Heesters quält sich aus dem Bett und schlurft zur Tür. Vor der Tür steht der Tod! Johannes dreht sich um und ruft: »Simone! Es ist für dich!«
Es ist wichtig, sich damit auseinander zu setzen, denn die Fragen, sind da. Auch bei uns Christen – wir haben Respekt vor dem Tod, aber oft Angst, wie wir sterben werden. Wie wird mein Ende sein? Was sagt die Bibel über das ewige Leben? Was heißt Ewigkeit für mich? Was kommt nach meinem Tod? Wie gehe ich mit meiner Angst vor dem Sterben um? Meine eigene Endlichkeit und Gottes Ewigkeit.

Das Seminar soll ein Impuls sein, sich mit den Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer auseinanderzusetzen – in der Theorie wie auch in der Praxis.
Diese Themen haben viel mit unserem gesamten Leben zu tun. Es geht also neben dem Bau eines Sarges auch darum, sich selbst und seine Haltung dem eigenen Sterben und Tod gegenüber zu reflektieren.
Dazu werden wir neben Gesprächen, Bibelgesprächen und Informationen auch anbieten, ein Totenbrett/Lebensstele zu fertigen und eine eigene Grabrede zu schreiben. Männer ab 18 Jahre sind dazu eingeladen.

Weitere Informationen:
Frank Schröder (Seminarleiter)
Der Tod gehört zum Leben – Seminar zum Sargbau

14. – 17.11.2019, Hoheneiche bei Saalfeld

Kosten: 120,00 €

Anmeldung hier.

Aufmachen - Die neue Gottesdienstreihe!

Aufmachen - Die neue Gottesdienstreihe!

Zurück vom Sommer heißt es für die nächste Zeit „aufmachen“! Los gehts - raus aus der Gemütlichkeit, rein ins Abenteuer. Das bekannte Terrain verlassen und sich aufmachen in noch unbekannte Gewässer. Sich einlassen auf den Gott, der sich selbst zu uns aufmacht.
Das alles wird uns Mut und Überwindung kosten, denn dichtmachen ist immer leichter als aufmachen.
Sei dabei,wenn wir uns gemeinsam aufmachen: mit weitem Herzen und dem Vertrauen, dass Gott unser Aufmachen segnen wird.

Die Gottesdienste im Überblick:
Aufmachen oder (lieber) dichtmachen?     mit Sara Hofmann            08.09.
Aufmachen ins Unbekannte                             mit Folker Hofmann        15.09.
Aufmachen durch Gebet                                    mit Sara Hofmann           22.09.
Weil Gott sich aufmacht                                     mit Thomas Schlegel       29.09.
Den Kreis aufmachen                                          mit Sara Hofmann            06.10.
Ohren und Mund aufmachen                           mit Sara Hofmann           13.10.
Aufmachen für die Freiheit                               mit Sara Hofmann          20.10.
Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten!
sonntags um 17Uhr und 19Uhr
im Haus des CVJM | Gerberstraße 14a 

Picknick Gottesdienst

Picknick Gottesdienst

Am Sonntag feiern wir einen besonderen Gottesdienst auf der Wiese vor der Lutherkirche. Ab 11Uhr startet bereits das CVJM Erfurt Sommerfest für alle Sportbegeisterten! Um 17Uhr feiern wir dann gemeinsam mit der Martini-Luther Gemeinde und dem CVJM Erfurt unseren PicknickGottesdienst. Im Anschluss teilen wir unsere mitgebrachten Leckereien beim Picknick.

Ganz herzliche Einladung zu dem Gottesdienst!
diesen Sonntag (1.09.) um 17Uhr 
auf der Lutherwiese | Magdeburgerallee 46 

MeisterinnenAtelier
 | am 02.09.19

MeisterinnenAtelier
 | am 02.09.19

Juhu! Wir wollen wieder kreativ werden. Dieser Abend wird elektrisierend.
Wir wollen mit kleinen Lichterketten ganz kreative Deko basteln. Herzliche Einladung zum nächsten MeisterinnenAtelier am Montag, 2. September ab 19:30 Uhr.

Wenn du hast, kannst du nach verschiedenen Materialien in deiner Wohnung suchen: Lichterkette, Transparentpapier, Naturmaterialien, große Gläser oder Vasen, Muffinförmchen, Draht, Stoff, Wolle, Plastikbecher... Wir lassen uns inspirieren und experimentieren los. Wenn du keine Materialien hast, komm trotzdem, es wird für alle reichen!

#geistsprühend #gedankenreich #gemacht

diego ph wkJrGaa89gA unsplash 1

 

Wo CVJM Seelen berührt

Wo CVJM Seelen berührt

Ins Leben von Menschen sprechen, Herzen berühren: Was unsere Arbeit ausmacht

In unserer Arbeit haben wir tagtäglich mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Jeder von diesen trägt seine ganz persönliche Geschichte mit
sich. Manchmal erfahren wir davon, manchmal werden wie nie alles wissen und manchmal erfahren wir viel zu spät, wieso ein Mensch so ist, wie er ist.
Wir erleben unsere eigene Geschichte, erfahren Gutes wie Schlechtes und werden so zu einem Menschen mit Emotionen, Erinnerungen,Hoffnungen.
All das wird zu einem Pool unseres Seins – der Seele. Jemanden in der Seele zu berühren bedeutet deshalb auch viel mehr als jemanden zu bewegen.

 


Es bedeutet, einen Eindruck zu hinterlassen, seine Fußspuren in dem Menschen zu verewigen und für immer ein Teil von diesem zu sein. Wie das unsere oder irgendeine Arbeit leisten kann, ist schwer zu sagen. Wir selbst werden das nie leisten können, aber wir begeben uns mit den Menschen auf eine Reise. Wir versuchen jeden kennenzulernen, zu verstehen und mit ihm ein Stück seines Weges zu gehen.
Jeder Teenager hat mindestens fünf Leute, die ihm gern sagen möchten, was richtig ist und wie er was machen soll, ohne zu fragen, was er selbst möchte.
Wir wollen nicht einfach von außen in ein Leben sprechen, sondern gemeinsam leben, Gemeinschaft leben, einander geben und unterstützen, was uns möglich ist. Wir wollen von Jesus erzählen, ein Beispiel geben, in unser eigenes Leben blicken lassen. Jeder hat seine Probleme, Abhängigkeiten oder Ängste, mit denen er kämpft. Nicht nur jeder Teilnehmer, sondern jeder Mensch, auch jeder von uns, aber niemand sollten in dieser Situation allein gelassen werden. So gehen wir gemeinsam mit den uns anvertrauten Menschen einen Weg, der uns alle gemeinsam hoffentlich ein bisschen näher zu Jesus bringt.
Der kann das schaffen, was wir allein mit all unserer Arbeit, egal, wie sehr wir uns Mühe geben, nie schaffen können, nämlich die Menschen in ihrer Seele zu bewegen.
Wenn ich sehe, wie ein 7-jähriger im Lobpreis die Hände in die Luft streckt, obwohl er diesen Jesus noch vor einer Woche gar nicht kannte oder wenn ich
höre, wie Teenager aus vollem Hals mitsingen, obwohl sie jedes Wort dieser Lieder noch vor drei Tagen in Frage gestellt haben, dann weiß ich, dass hier
Seelen berührt werden und wurden und dafür bin ich Jesus jeden Tag wieder neu dankbar.
Ein (kleines) Beispiel: Am 24.11.2018 feierte unser Jugendgottesdienst (NewLife) sein 10-jähriges Jubiläum. Nachmittags zum Empfang und auch abends zum Gottesdienst wollten viele Leute kommen. Es gab verschiedene Aktionen von Festreden, über eine Luftbildaufnahme, bis hin zum großen Kuchenbuffet. All
das zu stemmen wäre für uns allein unmöglich gewesen, aber wir zweifelten nie an der Umsetzbarkeit. Abends im Gottesdienst blickten wir nicht nur auf 10 Jahre NewLife, sondern auch auf einen wunderschönen Tag zurück, den wir mit genialen Menschen erleben durften. Einige Besucher hatten wir seit Jahren nicht mehr gesehen, andere treffen wir jede Woche.
Manche sind auf Freizeiten des CVJM zum Glauben gekommen, haben dort Freunde fürs Leben kennengelernt. Manche sind inzwischen selbst in dieser Arbeit unterwegs oder sind heute Eltern und geben ihre Erfahrungen an die nächsten Generationen weiter. Egal, wie unterschiedlich ihre Wege waren, sie haben
doch eines gemeinsam: Sie wurden in ihrer Seele berührt. Einige dieser Geschichten haben wir an diesem Tag gehört und wir sind gespannt auf die Geschichten, die in der Zukunft folgen werden, denn es geht weiter. Darauf vertraue ich.
Carolin Roth
Assistentin im CVJM Thüringen
Artikel aus dem CVJM Magazin 2-2019

 

SMD Schulbewegertag

SMD Schulbewegertag

Im Schulalltag mit Jesus unterwegs sein?! Hier gibt es Denkanstöße, praktische Tipps und v.a. konkrete Umsetzungsmöglichkeiten, um Jesus in deinen Schulalltag einzubeziehen. Nach dem Programm gibt es die Möglichkeit gemeinsam den NewLife-Gottesdienst (CVJM- Gerberstr. 14A) zu besuchen.

ACHTUNG: Der Ort wurde geändert!! 😉

Andere Bereiche


  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

cvjm-blog-landesverband

CVJM Weltbundgebetswoche

CVJM Weltbundgebetswoche

Die Weltbundgebetswoche 2019 ist gestartet!

Thema: "Eintreten für Gleichberechtigung" ("Transforming power structures for gender equality”)

Die weltweite CVJM-Bewegung betet gemeinsam in der Woche vom 10. bis 16. November und ihr seid alle eingeladen mitzumachen. Das Thema der diesjährigen Gebetswoche ist „Eintreten für Gleichberechtigung“.
Hier gibt es das PDF-Dokument mit allen Arbeitsmaterialien (Bibelarbeiten und Gebete) zum Download (1 MB).
Um folgende Bibelstellen geht es:
• Sonntag, 10. November: Römerbrief 12, 1-2 und Kolosserbrief 3, 1-17
• Montag, 11. November: 4. Mose 27, 1-8
• Dienstag, 12. November: Lukas 1, 39-56
• Mittwoch, 13. November: 1. Könige 17, 8-16
• Donnerstag, 14. November: Richter 19, 1-30
• Freitag, 15. November: 1. Samuel 25, 1-35
• Samstag, 16. November: Markus 5, 21-43 und Lukas 8, 40-56

Gebetswoche 2

Lasst uns gemeinsam beten!

#cvjm #gebet #weltbundgebetswoche #gleichberechtigung

Geburtstagsgeschenk eingelöst – Baumpflanzaktion am Reformationstag

Geburtstagsgeschenk eingelöst – Baumpflanzaktion am Reformationstag
175 Jahre CVJM – zu diesem großen Jubiläum luden wir am 6.6.19 nach Erfurt zur großen Geburtstagsparty ein. Mit dabei war auch unser Dachverband, der bejm, vertreten durch Ulrike Sacher und Michael Seidel, welche uns ein nicht alltägliches Geschenk machten: einen Obstbaum, den wir selbst pflanzen sollten. Also einen Baum bekamen wir eigentlich nicht direkt überreicht, sondern eine Urkunde mit einer Einladung zum Baumpflanzen am Reformationstag nach Seebergen (in der Nähe von Gotha). Dieser Einladung kamen wir natürlich sehr gern nach.
Am 31.10. machten sich also Denny Göltzner (CVJM Thüringen e.V.), mit seiner Partnerin Stephanie Drechsel und Michael Seidel (bejm) auf den Weg nach Seebergen. Dort findet traditionell am Reformationstag eine „Baumpflanz-Aktion“ statt, um sprichwörtlich Zukunft zu pflanzen und die Artenvielfalt der Region zu erhalten. Initiiert wurde die Aktion vom LebensGut Cobstädt e.V., eine Gemeinschaft von Menschen mit einer gemeinsamen Basis, die einen nachhaltigen Lebensstil verwirklichen wollen.
Wir entschieden uns ganz spontan für die Sorte „Riesen-Boiken“, eine uralte Sorte, die kaum noch angebaut wird. Zunächst musste natürlich ein großes Loch zum Bepflanzen ausgehoben werden, sodass das gesamte Wurzelwerk unter der Erde liegt. Im Anschluss wurde das Loch wieder mit Erde befüllt, etwas festgetreten und gleich mit zwei vollen Gießkannen bewässert. Wir haben uns sagen lassen, dass in den ersten drei Jahren sehr regelmäßig eine Bewässerung erfolgen muss, welche vom LebensGut Cobstädt übernommen wird. Das ist ein riesiger Aufwand und wir sind beeindruckt, wie liebevoll sich die Mitarbeitenden darum kümmern. Und wenn wir sehen, wie schnell und unbedarft Bäume heutzutage abgeholzt werden, lässt uns diese Aktion ins Grübeln kommen.
Danach wurden mit Hilfe der „Pfahlramme“ insgesamt drei Holzpfähle im Boden versenkt, welche dem Baum in den ersten Jahren Stabilität geben und mit einem Band miteinander verbunden. Nun stand der „CVJM-Baum“ in voller Pracht und wurde sogar noch durch ein überraschendes Geschenk verschönert: Michael Seidel überreichte eine von der Diako-Kunstwerkstatt in Eisenach handgefertige Keramikfliese mit dem CVJM-Logo, welche dann gleich am Baum angebracht wurde. So wird der Baum auch in einigen Jahren noch erkennbar sein und wir sind jetzt schon auf die ersten Früchte gespannt. Wir haben uns sagen lassen, dass bereits von einem Apfel das gesamte CVJM-Team satt werden kann.
Wir freuen uns schon jetzt auf die zukünftige Ernte, danken dem bejm sehr herzlich für das wirklich praktische & nachhaltige Geschenk und natürlich dem LebensGut Cobstädt e.V. für so viel Einsatz und Leidenschaft für Gottes Schöpfung!

Denny Göltzner (CVJM Thüringen e.V.) & Michael Seidel (bejm)

IMG 6127  IMG 6129  IMG 6137  IMG 6148  Unbenannt

CVJM Deutschland unter neuem Vorsitz

CVJM Deutschland unter neuem Vorsitz

Steffen Waldminghaus neuer Präses des christlichen Jugendverbands

Kassel/Hofgeismar. Der deutsche Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM) hat einen neuen ehrenamtlichen Vorsitzenden. Am Wochenende wählten die Delegierten aus ganz Deutschland den 47-jährigen Lüdenscheider Steffen Waldminghaus einstimmig zum neuen Präses. Er folgt auf Karl-Heinz Stengel, der das Amt des Präses 16 Jahre lang bekleidet hatte.
Waldminghaus, im Beruf Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens, ist kein Unbekannter im CVJM: Er kommt aus der Kinder- und Jugendarbeit des CVJM Lüdenscheid-West und ist seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand des CVJM Deutschland, zuletzt als Schatzmeister.
Steffen Waldminghaus„Wir wollen weiterhin junge Menschen als Gestalterinnen und Gestalter im CVJM und der Gesellschaft befähigen. Wir wollen sie einladen, ihr Leben im Vertrauen auf Gott zu gestalten. Dazu braucht es bewährte und neue Formen und Angebote in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit“, betonte Waldminghaus in seiner Rede nach der Wahl. Mit Blick auf radikale und populistische Tendenzen in Deutschland rief er dazu auf, Freiheit und Demokratie zu stärken.
Im Vorstand stehen Steffen Waldminghaus während seiner vierjährigen Amtszeit zur Seite: die stellvertretenden Vorsitzenden Katrin Döring und Dorothee Pfrommer sowie Schatzmeister Ulrich Hanfstein. Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Sascha Alpers, Andreas Kämpf, Felix Kappler, Stefan Leier, Beate Lindauer, Annette Schert und Oliver Stier.
Steffen Waldminghaus folgt auf Karl-Heinz Stengel, der seit 2003 ehrenamtlicher Präses des CVJM Deutschland war. Stengel war nicht noch einmal zur Wahl angetreten. Unter seiner Leitung wurde 2009 die CVJM-Hochschule gegründet. Stengel war maßgeblich daran beteiligt, das Miteinander in der vielfältigen CVJM-Bewegung zu stärken.
„Auch nach 175 Jahren ist und bleibt Jesus Christus als unser Herr und Auftraggeber das Bindeglied im CVJM. Dieses Potenzial wollen wir auch in Zukunft im Interesse junger Menschen ausschöpfen“, verabschiedete er sich von den Delegierten.
Wichtige Themen der Mitgliederversammlung waren außerdem der Umgang mit Populismus in Deutschland, das Selbstverständnis des weltweiten YMCA im 176. Jahr des Bestehens und die Auseinandersetzung mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen.

Quelle: https://www.cvjm-blog.de/2019/10/28/cvjm-deutschland-unter-neuem-vorsitz/

Als CVJM Thüringen freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präses Steffen Waldminghaus und wünschen dem gesamten Vorstand des CVJM Deutschland Gottes reichen Segen für ihre Arbeit.

Neues Stellenangebot im CVJM Thüringen

Neues Stellenangebot im CVJM Thüringen

Der CVJM Thüringen e.V. sucht zum 01.01.2020 einen Projektkoordinator (m/w/d) für musisch-kulturelle Bildung/TENSING (50 %).

Der CVJM Thüringen e.V. hat als Aufgabe, besonders junge Leute mit dem Evangelium ganzheitlich zu erreichen. Sie werden dabei begleitet, ihre Gaben zu entdecken und zu entfalten, damit sie das Evangelium in Wort und Tat weitergeben. Dies geschieht gemeinsam mit Kirche, Gemeinden und Vereinen. Kurz: CVJM-Arbeit ist missionarische Arbeit.
Ein Arbeitsbereich sind musisch-kulturelle Projekte wie TENSING Arbeit. Derzeit gibt es fünf aktive TENSING Gruppen in Thüringen. Zudem gibt es verschiedene Bildungsangebote im außerschulischen Kontext für diese Altersgruppe. Der CVJM Thüringen hat seinen Sitz in Erfurt. Hier ist auch der Dienstsitz dieser Stelle.

Die Stelle umfasst Schwerpunkte wie: (1) die Initiierung und Begleitung von TENSING-Arbeit/Musikprojekten in Thüringen, (2) die Unterstützung und Durchführung von Angeboten der außerschulischer Jugendbildung, die den Lebensraum Schule mit der Lebenswelt/Kontext von Jugendlichen verknüpft, (3) die Durchführung von Angeboten zur Kompetenzentwicklung und -stärkung von Jugendlichen sowie (4) Netzwerkarbeit und Koordination.

Wir sind auf der Suche nach einer interessanten Persönlichkeit,
die eigeninitiativ und im Team arbeiten kann,
die fachliche, methodische und persönliche Kompetenzen einbringen kann,
die bereits Erfahrungen in christlicher Jugendarbeit erworben hat, wenn möglich bereits TENSING kennt

Weitere Infos sind in der Stellenausschreibung zu finden. Fragen dazu beantwortet gern Nicole Fraaß.

Da wir mit dieser Stelle und deren Besetzung bald starten wollen, bitte jetzt (spätestens bis zum 15.11.2019) deine Bewerbung per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Ein Sargbauseminar für Männer

Ein Sargbauseminar für Männer

Wenn Geist und Körper adieu sagt
Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland bietet erstmalig in Thüringen ein Seminar zum Themen Sterben und Tod an, welches sich nicht nur geistlich, sondern auch praktisch mit dem Thema auseinandersetzt.
Der Umgang mit Sterben und Tod ist ambivalent. Wir werden jeden Tag mit dem Tod konfrontiert. Entweder im Familien- oder Freundeskreis, oder wenn nicht da, kommt in den täglichen Nachrichten der Tod vor: Im Mittelmeer, bei Unfällen, Krisengebieten. Ich möchte keine weiteren Beispiele nennen, sie würden den Artikel sprengen.
Es wird geschafft, dass Tod und Sterben versteckt wird. In den Krankenhäusern, den Altersheimen, in Hospizen oder in Wohnungen. Das ist nicht öffentlich (und es ist gut so für die Sterbenden und Angehörigen), aber so ist das Existenzielle, was jedem von uns bevorsteht, von uns abgeschirmt und wir verdrängen, was sich irgendwann nicht mehr verdrängen lässt. Ein Witz über Johannes Hesters macht das deutlich: Es ist 4 Uhr nachts! Jemand pocht laut an der Tür. Johannes Heesters quält sich aus dem Bett und schlurft zur Tür. Vor der Tür steht der Tod! Johannes dreht sich um und ruft: »Simone! Es ist für dich!«
Es ist wichtig, sich damit auseinander zu setzen, denn die Fragen, sind da. Auch bei uns Christen – wir haben Respekt vor dem Tod, aber oft Angst, wie wir sterben werden. Wie wird mein Ende sein? Was sagt die Bibel über das ewige Leben? Was heißt Ewigkeit für mich? Was kommt nach meinem Tod? Wie gehe ich mit meiner Angst vor dem Sterben um? Meine eigene Endlichkeit und Gottes Ewigkeit.

Das Seminar soll ein Impuls sein, sich mit den Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer auseinanderzusetzen – in der Theorie wie auch in der Praxis.
Diese Themen haben viel mit unserem gesamten Leben zu tun. Es geht also neben dem Bau eines Sarges auch darum, sich selbst und seine Haltung dem eigenen Sterben und Tod gegenüber zu reflektieren.
Dazu werden wir neben Gesprächen, Bibelgesprächen und Informationen auch anbieten, ein Totenbrett/Lebensstele zu fertigen und eine eigene Grabrede zu schreiben. Männer ab 18 Jahre sind dazu eingeladen.

Weitere Informationen:
Frank Schröder (Seminarleiter)
Der Tod gehört zum Leben – Seminar zum Sargbau

14. – 17.11.2019, Hoheneiche bei Saalfeld

Kosten: 120,00 €

Anmeldung hier.

Wo CVJM Seelen berührt

Wo CVJM Seelen berührt

Ins Leben von Menschen sprechen, Herzen berühren: Was unsere Arbeit ausmacht

In unserer Arbeit haben wir tagtäglich mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Jeder von diesen trägt seine ganz persönliche Geschichte mit
sich. Manchmal erfahren wir davon, manchmal werden wie nie alles wissen und manchmal erfahren wir viel zu spät, wieso ein Mensch so ist, wie er ist.
Wir erleben unsere eigene Geschichte, erfahren Gutes wie Schlechtes und werden so zu einem Menschen mit Emotionen, Erinnerungen,Hoffnungen.
All das wird zu einem Pool unseres Seins – der Seele. Jemanden in der Seele zu berühren bedeutet deshalb auch viel mehr als jemanden zu bewegen.

 


Es bedeutet, einen Eindruck zu hinterlassen, seine Fußspuren in dem Menschen zu verewigen und für immer ein Teil von diesem zu sein. Wie das unsere oder irgendeine Arbeit leisten kann, ist schwer zu sagen. Wir selbst werden das nie leisten können, aber wir begeben uns mit den Menschen auf eine Reise. Wir versuchen jeden kennenzulernen, zu verstehen und mit ihm ein Stück seines Weges zu gehen.
Jeder Teenager hat mindestens fünf Leute, die ihm gern sagen möchten, was richtig ist und wie er was machen soll, ohne zu fragen, was er selbst möchte.
Wir wollen nicht einfach von außen in ein Leben sprechen, sondern gemeinsam leben, Gemeinschaft leben, einander geben und unterstützen, was uns möglich ist. Wir wollen von Jesus erzählen, ein Beispiel geben, in unser eigenes Leben blicken lassen. Jeder hat seine Probleme, Abhängigkeiten oder Ängste, mit denen er kämpft. Nicht nur jeder Teilnehmer, sondern jeder Mensch, auch jeder von uns, aber niemand sollten in dieser Situation allein gelassen werden. So gehen wir gemeinsam mit den uns anvertrauten Menschen einen Weg, der uns alle gemeinsam hoffentlich ein bisschen näher zu Jesus bringt.
Der kann das schaffen, was wir allein mit all unserer Arbeit, egal, wie sehr wir uns Mühe geben, nie schaffen können, nämlich die Menschen in ihrer Seele zu bewegen.
Wenn ich sehe, wie ein 7-jähriger im Lobpreis die Hände in die Luft streckt, obwohl er diesen Jesus noch vor einer Woche gar nicht kannte oder wenn ich
höre, wie Teenager aus vollem Hals mitsingen, obwohl sie jedes Wort dieser Lieder noch vor drei Tagen in Frage gestellt haben, dann weiß ich, dass hier
Seelen berührt werden und wurden und dafür bin ich Jesus jeden Tag wieder neu dankbar.
Ein (kleines) Beispiel: Am 24.11.2018 feierte unser Jugendgottesdienst (NewLife) sein 10-jähriges Jubiläum. Nachmittags zum Empfang und auch abends zum Gottesdienst wollten viele Leute kommen. Es gab verschiedene Aktionen von Festreden, über eine Luftbildaufnahme, bis hin zum großen Kuchenbuffet. All
das zu stemmen wäre für uns allein unmöglich gewesen, aber wir zweifelten nie an der Umsetzbarkeit. Abends im Gottesdienst blickten wir nicht nur auf 10 Jahre NewLife, sondern auch auf einen wunderschönen Tag zurück, den wir mit genialen Menschen erleben durften. Einige Besucher hatten wir seit Jahren nicht mehr gesehen, andere treffen wir jede Woche.
Manche sind auf Freizeiten des CVJM zum Glauben gekommen, haben dort Freunde fürs Leben kennengelernt. Manche sind inzwischen selbst in dieser Arbeit unterwegs oder sind heute Eltern und geben ihre Erfahrungen an die nächsten Generationen weiter. Egal, wie unterschiedlich ihre Wege waren, sie haben
doch eines gemeinsam: Sie wurden in ihrer Seele berührt. Einige dieser Geschichten haben wir an diesem Tag gehört und wir sind gespannt auf die Geschichten, die in der Zukunft folgen werden, denn es geht weiter. Darauf vertraue ich.
Carolin Roth
Assistentin im CVJM Thüringen
Artikel aus dem CVJM Magazin 2-2019

 

175 Jahre und kein bisschen leise

175 Jahre und kein bisschen leise

CVJM feiert großes Jubiläum unter Schirmherrschaft von Bundesministerin Giffey. Der CVJM Thüringen feiert mit.
Am 6. Juni feiert der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM, engl.: YMCA) seinen 175. Geburtstag. CVJM-Vereine in ganz Deutschland haben deshalb Geburtstagsfeiern vor Ort vorbereitet: Vom großen Picknick über ein Rockkonzert bis zum Kindernachmittag, Gottesdiensten und Filmvorführungen im Kino ist alles dabei, und jeder und jede ist herzlich eingeladen, mitzufeiern. Auch der CVJM Thüringen und der CVJM Erfurt sind mit dabei und feiern gemeinsam am 06.06.2019 ab 15 Uhr in Erfurt.

60.000 Ehrenamtliche engagiert
Mitten hinein in bahnbrechende industrielle und gesellschaftliche Entwicklungen gründete am 6. Juni 1844 ein junger Mann namens George Williams den ersten YMCA in London. „Als CVJM in Deutschland sind wir seit 175 Jahren Teil dieser faszinierenden überkonfessionellen und internationalen Jugendbewegung. Über 60.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort und laden zum Glauben ein. Etwa 1 Million Menschen erreicht der CVJM pro Jahr mit seinen Angeboten. Ohne ihr Engagement würden vielen jungen Menschen wertvolle Angebote fehlen“, erklärt Karl-Heinz Stengel, Präses des CVJM Deutschland.

Leidenschaft, Musik und Filme fürs Jubiläum
„Auch 175 Jahre nach seiner Gründung ist der CVJM kein bisschen leise. Er steht für die Leidenschaft, jungen Menschen jeden Tag aufs Neue Gottes Liebe zu zeigen“, sagt Hansjörg Kopp, Generalsekretär des CVJM Deutschland, und ergänzt: „Auch in Zukunft wird der CVJM Räume schaffen, in denen junge Menschen Anerkennung erfahren, ihre Potenziale entfalten, Verantwortung übernehmen und von Gottes Liebe erfahren können.“ Speziell für das Jubiläum wurde das neue Lied „In the YMCA“ geschrieben, außerdem sind ein neues Video und Materialien entstanden, um gemeinsam Geschichte und Zukunft des ökumenischen Jugendverbandes zu feiern.
Bundesfamilienministerin: „Kinder- und Jugendarbeit gibt jungen Menschen Halt und Orientierung“
Dr. Franziska Giffey hat gerne die Schirmherrschaft für die Feierlichkeiten zum 175. Geburtstag des YMCA übernommen, denn „Kinder- und Jugendarbeit gibt jungen Menschen Halt und Orientierung. Sie kann Mut machen, Trost und Freude spenden, Wege weisen und Brücken bauen. Das Engagement von Menschen für Menschen macht unsere Gesellschaft stärker“, so die Bundesfamilienministerin.

Heute wie damals steht der CVJM dafür, junge Menschen zu stärken und zu befähigen. Dabei ist der ganze Mensch im Blick, also Körper, Seele und Geist. Seine Beauftragung hat der CVJM bis heute im christlichen Glauben.
Weitere Informationen, wo CVJM-Vereine eine Feier ausrichten, gibt es unter www.cvjm.de/175 . Informationen zur Feier des CVJM Thüringen gibt es hier.

Veranstaltungsort: CVJM Erfurt e.V., Magdeburger Allee 46, Erfurt (Haltestelle Lutherkirche/Stadtwerke)

------------------------------------------------------------------------------------

Hintergrund:
Der CVJM Deutschland ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA). Der CVJM ist die weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation mit insgesamt 45 Millionen Mitgliedern und erreicht 58 Millionen Menschen. In Deutschland hat der CVJM Deutschland 330.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt ist die örtliche Jugendarbeit in den 2.200 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

In Thüringen gibt es den CVJM Thüringen e.V. als landesweiten Jugendverband und 16 Ortsvereine, die Kinder- und Jugendarbeit vielfältig gestalten.

Saisonstart & Campeinweihung

Saisonstart & Campeinweihung

Vielleicht habt ihr es auf Facebook und Instagram bereits bemerkt, unser Camp in Hoheneiche hat ein neues Gesicht bekommen. Als CVJM Thüringen freuen uns, dass wir dank der Förderung durch den Freistaat Thüringen in Hoheneiche auf Saalfelder Höhe in unser Campgelände investieren.
Letztes Jahr haben wir die Bauwagen in Betrieb genommen, aktuell wird die Kalthalle errichtet und im Juni wollen wir unser neues Camp offiziell einweihen. Wir bieten dort seit Jahren landesweite Aktionen und Freizeiten für Kinder und Jugendliche an. Und freuen uns, dass wir hier ein Stück in die Zukunft investieren und wollen dies feiern.

Am Mittwoch, den 19.06.2019, wollen wir in der Zeit von 15-17:30 Uhr unser Camp einweihen und in die neue Saison starten.
Dazu laden wir recht herzlich ein.

#hoheneiche #cvjmfreizeit #konficamp #teencamp #tchoheneiche #wirfeiern #leuchtstoff175 #cvjmcommunity #bauwagencamp #jugendarbeit

Was willst du eigentlich?

Was willst du eigentlich?

Am 26. Mai ist Kommunalwahl in Thüringen. Ab 16 Jahre darf man wählen.
Und darum geht´s: Auf kommunaler Ebene wird vieles entschieden, was mit deinem Leben zu tun hat. z.B. Schwimmbäder/Sportanlagen, öffentliche Verkehrsmittel, Mitbestimmung, Sportvereine und Jugendzentren, schnelles Internet, Kulutur und Freizeit, gute Bildung, Wohnen und Umwelt...

Deine Stimme ist wichtig. Deshalb informiere dich und geh wählen!

#gehwählen #jugendinthüringen #deinestimme #kommunalwahl2019 #ichbestimmemit

Am 6. Juni wird gefeiert...

Am 6. Juni wird gefeiert...

... der CVJM wird 175 Jahre alt! Eine weltweite Bewegung junger Menschen kann auf so eine lange Geschichte zurückblicken und gleichzeitig feiern, wie der CVJM heute ist.
Wir laden zu einem bunten Nachmittag ein. Für Groß und Klein gibt es Aktionen, Programm, lecker Essen und vieles mehr. Sei dabei. Feier mit. Lass uns eine geniale Zeit miteinander verbringen. Wenn du Lust hast, dann bring doch etwas Kuchen oder was kleines zum Grillen mit! Wir freuen uns auf dich.

Das erwartet dich:
ab 15:00 Uhr Crazy Games - Action-Spiele für Kinder und Jugendliche
ab 15:30 Uhr Kinderangebote wie Schminken, Hüpfburg und Spielplatzaktion
ab 16:00 Uhr Festtafel auf der Wiese mit Kaffee und Kuchen
ab 17:05 Uhr Programmstart mit Geburtstagsgrüßen, Live-Musik und Überraschungen
ab 18 Uhr       Brennt der Grill!

😀 Gefeiert wird auf der Lutherwiese: vorm CVJM Erfurt, Magdeburger Allee 46, Erfurt
Tram 1, 5 - Haltestelle: Lutherkirche/Stadtwerke

DANKE für den CVJM Tag 2019

DANKE für den CVJM Tag 2019

Fokus Mensch - den Einzelnen in den Blick nehmen - unter diesem Thema stand unser diesjähriger CVJM Tag am 09.03.2019.
Gestartet sind wir mit einem Gottesdienst (die Predigt von Sara Hofmann gibt es hier zum Nachhören). Danach folgte die offizielle Delegiertenversammlung, mit Vorstandsbericht, Finanzen und Berichten aus den einzelnen Arbeitsbereichen des Landesverbandes. Dankbar sind wir für die Kurzberichte aus den Ortsvereinen, um einen Eindruck zu bekommen, was sie gerade bewegt.
Die Neuigkeit, dass das Christival 2022 nach Erfurt kommt, hat alle erfreut.
Nach einem super leckeren Mittagessen gab es ein starkes Referat von Prof. Tobias Faix zum seinen Erkenntnissen aus der Untersuchung, wie junge Menschen heute glauben. Dabei hat er zentrale Themen aus seinem aktuellen Buch „Generation Lobpreis“ erläutert. In vier Workshops konnte man sich mit einzelnen Themen intensiver beschäftigen. Zum Abschluss des Tages haben wir gemeinsam Abendmahl gefeiert.
Wir sind dankbar für diesen Tag, voller Eindrücke und Impulse, und freuen uns auf den nächsten CVJM Tag am 14. März 2020.


Ein bundesweiter Fachtag zum Thema „Generation Lobpreis“ findet am 06.04.2019 in Kassel statt. Weitere Infos dazu hier.
Unser Schulungstag für ehrenamtlich Mitarbeitende, das Meisterwerk, findet am 11.05.2019 in Erfurt statt. Weitere Infos dazu hier.

#fokusmensch #cvjmthüringen #dankbar #ts #christival22 #generationlobpreis #cvjmvorort #cvjmeisenach #cvjmgera #cvjmerfurt #cpj

CVJM Tag 2019 – Predigt zu Zachäus

CVJM Tag 2019 – Predigt zu Zachäus
 Lukas 19, 1-10 (Neue Genfer Übersetzung)
Sara Hofmann 
1 Und er ging nach Jericho hinein und zog hindurch. 2 Und siehe, da war ein Mann mit Namen Zachäus, der war ein Oberer der Zöllner und war reich. 3 Und er begehrte, Jesus zu sehen, wer er wäre, und konnte es nicht wegen der Menge; denn er war klein von Gestalt. 4 Und er lief voraus und stieg auf einen Maulbeerfeigenbaum, um ihn zu sehen; denn dort sollte er durchkommen. 5 Und als Jesus an die Stelle kam, sah er auf und sprach zu ihm: Zachäus, steig eilend herunter; denn ich muss heute in deinem Haus einkehren. 6 Und er stieg eilend herunter und nahm ihn auf mit Freuden. 7 Da sie das sahen, murrten sie alle und sprachen: Bei einem Sünder ist er eingekehrt. 8 Zachäus aber trat herzu und sprach zu dem Herrn: Siehe, Herr, die Hälfte von meinem Besitz gebe ich den Armen, und wenn ich jemanden betrogen habe, so gebe ich es vierfach zurück. 9 Jesus aber sprach zu ihm: Heute ist diesem Hause Heil widerfahren, denn auch er ist ein Sohn Abrahams. 10 Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.


Jetzt zum CVJM Tag anmelden

Jetzt zum CVJM Tag anmelden

Wir freuen uns sehr auf den diesjähringen CVJM-Tag! Denn wir gehen der Frage nach, was junge Menschen prägt und verbindet. Dazu hören wir u.a. einen Impuls zum Thema Generation Lobpreis und haben sechs vielseitige Workshops im Angebot. Wir wollen aber auch voneinander hören und Gott feiern. Wir beginnen den Tag mit einem Gottesdienst und beenden ihn mit einem gemeinsamen Abendmahl. Los geht es am 9. März um 10 Uhr in Erfurt!
Jetzt bitte anmelden, denn wir wollen die Raumgestaltung und das Essen planen!

#cvjmtag #fokusmensch #generationlobpreis #surpriseyourself...

 

CVJM-Tag | 9. März 2019

CVJM-Tag | 9. März 2019

Herzliche Einladung zum CVJM-Tag mit Delegiertenversammlung 2019
Für Ortsvereine, Mitglieder, Fördermitglieder, Arbeitskreise und CVJM Community

Liebe Freunde des CVJM Thüringen,
Was die CVJM Bewegung seit bald 175 Jahren ausmacht, ist, dass junge Menschen miteinander verbunden und nachhaltig geprägt werden. Doch wie kann uns das heute gelingen? Unter dem Titel: „Fokus: Den Menschen in den Blick nehmen“ wollen wir unseren CVJM-Tag (inklusive Delegiertenversammlung) gestalten. Wir gehen der Frage auf den Grund, wie Leiterschaft heute entsteht und welche Erkenntnisse über die Generation Lobpreis Veränderung unserer CVJM Arbeit erfordern.

Wir laden herzlich zu diesem Tag nach Erfurt zu kommen.

  • Das erwartet dich:
    Start 10.00 Uhr Gottesdienst, Predigt Sara Hofmann
    Impuls Tobias Faix (CVJM Hochschule)
    *Junge Menschen nachhaltig prägen*Generation Lobpreis*
    Leckeres Essen
    Workshopangebote & Treffen mit anderen Ehrenamtlichen

Bitte anmelden bis 25.02.2019 mit Angabe des gewünschten Workshops per E-Mail an.

Beschreibung Workshops zur Delegiertenversammlung

1. Fresh X und JugendarbeitFolker Hofmann
Fresh X ist in aller Munde. Doch was ist das jetzt genau? Und was kann ich davon mitnehmen für meine Jugendarbeit vor Ort? Durch Input und Praxisaustausch soll dieser Workshop deine Arbeit vor Ort stärken.

2. So viele Freizeiten, aber ich finde nicht die Richtige… - Ideenwerkstatt - Denny Göltzner
2019 gibt es wieder über 30 Freizeiten im CVJM Thüringen, viele altbewährte, aber auch ganz neue Konzepte. Die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Jugendlichen sind stetig im Wandel, weshalb wir unsere Freizeiten immer wieder auf den Prüfstand stellen wollen. Und jetzt bist du gefragt: Du hast eine richtig coole Idee für eine Freizeit, weißt aber vielleicht nicht, ob und wie das umsetzbar ist? Dann bist du in der Ideenwerkstatt goldrichtig! Wir wollen verrückte, ausgefallene, alltägliche und ganz normale Ideen zusammentragen und vielleicht sogar ganz konkret ein Konzept weiterdenken. Sei dabei!

3. Nachhaltige Prägung von Menschen durch internationale Beziehungen im CVJM Kontext - Tobias Nestler & Friedbert Reinert
Ein Workshop der verschiedene Facetten einer Beziehung zu internationalen Partnern in den Blick nimmt. Welche Chancen und welche Risiken bieten internationale Jugendbegegungen, Volontärsaustausch und Baueinsätze? Welche Erfahrungen prägen nachhaltig die beteiligten Personen und wie verändert das die Arbeit mit den Menschen vor Ort?
Seid dabei, wenn wir anhand konkreter Beispiele aus den Partnerschaften nach Kolumbien und Moldawien, Prinzipien nachhaltiger Partnerschaftsarbeit entdecken. Ebenso stellen wir uns die Frage, wie Hilfe nachhaltig ist und wo man dabei an Grenzen stößt.

4. In der Mitte des Lebens - meine Identität, meine Kraftströme, meine Versuchungen - Frank Schröder & Jörg Stawenow
In der Mitte meines Lebens geschehen Veränderungen. Die Zeit des Aufbaus ist weitestgehend abgeschlossen oder sehr weit vorangeschritten (Familie, Beruf, Haus, Gemeinde usw.) Unmerklich verändert sich manches. Ziele sind erreicht, Neues vielleicht noch nicht in Sicht. Der Respekt vor dem nächsten Lebensabschnitt ist groß.
Was bedeutet das für meine Identität? Wovon zehre ich? Was sind meine Kraftströme (geistlich, geistig)? Was sind meine Versuchungen? Was kann ich da von Jesus lernen, der in „Aufstieg und Abstieg des Lebens“ uns viel sagen kann.
In Kurzimpulsen und Gesprächsrunde wollen wir uns diesem Thema stellen.

5. TEN SING surprise yourselfAlexander Bahr
TEN SING lebt eher von der Vision, die jemand hat. Es ist ein Jugendprojekt, Teens genau da abholt, wo sie sind. Man stellt sie in den Mittelpunkt, sie können sich selbst verwirklichen, werden gehört und dürfen sich präsentieren. Es soll das gezeigt werden, was sie bewegt! Durch die gemeinsame Arbeit an den verschiedenen Bereichen einer bühnenreifen Show wächst neben dem Potential jeden Einzelnes ebenso auch der Glaube und die Gemeinschaft in der Gruppe.
Höre weitere Beiträge von verschiedenen TEN SINGern, die diese Jugendarbeit nachhaltig geprägt hat und wie es auch bei dir entstehen kann!

6. Generation LobpreisProf. Tobias Faix
Wie werden junge Menschen nachhaltig geprägt? Welche Konsequenzen kann man für CVJM Angebote und Gemeindearbeit aus der Untersuchung ziehen? Die Gesprächsrunde bietet Raum für Rückfragen und Austausch mit dem Referenten über die Studienergebnisse zur Untersuchung „Generation Lobpreis“.

Save the day: CVJM-Tag | 9.03.2019

Save the day: CVJM-Tag | 9.03.2019

Liebe Freunde des CVJM Thüringen,
im nächsten Jahr steht unser CVJM Tag unter dem Thema „Fokus Mensch“. Wir wollen uns der Frage stellen, was es für uns als CVJM Bewegung bedeutet, Menschen in den Blick zu nehmen? Wie werden junge Menschen heute nachhaltig geprägt? Wie entsteht Leiterschaft heute? Welche Erkenntnisse über die Generation Lobpreis fordern Veränderung in der CVJM Arbeit?
Merkt euch den Samstag, den 9. März 2019 schon einmal vor!

Geplant ist folgendes Programm:
- Start 10.30 Uhr Gottesdienst
- Delegiertenversammlung
- Impuls Tobias Faix (CVJM Hochschule): *Junge Menschen nachhaltig prägen*Generation Lobpreis*
- Leckeres Essen
- Seminarangebote: u.a. Wie gründe ich einen TEN SING?, Weltweite Arbeit im CVJM, fresh-X, Generation Lobpreis
- Treffen mit anderen Ehrenamtlichen

Wir freuen uns auf einen starken Tag mit euch.  Das Team des CVJM Thüringen.

Andere Bereiche


  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

cvjm-menü-home

  • CVJM Thüringen

    Evangelisches Jugendwerk

    CVJM Thüringen
    Evangelisches Jugendwerk
  • Freizeiten

    Mit dem CVJM Thüringen verreisen

    Freizeiten
    Mit dem CVJM Thüringen verreisen

    zu den Angeboten

  • Der CVJM

    Erklärt in 2 Minuten

    Der CVJM
    erklärt in 2 Minuten

    PLAY

  • Wir freuen uns auf dich

    Erklärt in 2 Minuten

    CVJM
    Wir freuen uns auf dich

    PLAY

CVJM THÜRINGEN
Evangelisches Jugendwerk

HotSpot

Stelle frei als Projektkoordinator (m/w/d) für musisch-kulturelle Bildung/TEN SING (50%).

Ein Arbeitsbereich im CVJM Thüringen sind musisch-kulturelle Projekte wie TEN SING Arbeit. Derzeit gibt es fünf aktive TENSING Gruppen in Thüringen. Zudem gibt es verschiedene Bildungsangebote im außerschulischen Kontext für diese Altersgruppe.

Die Stelle umfasst Schwerpunkte wie: (1) die Initiierung und Begleitung von TENSING-Arbeit/Musikprojekten in Thüringen, (2) die Unterstützung und Durchführung von Angeboten der außerschulischer Jugendbildung, die den Lebensraum Schule mit der Lebenswelt/Kontext von Jugendlichen verknüpft, (3) die Durchführung von Angeboten zur Kompetenzentwicklung und -stärkung von Jugendlichen sowie (4) Netzwerkarbeit und Koordination.

Weitere Infos sind in der Stellenausschreibung zu finden. Bewerbungsschluss: 15.11.2019

Stellenausschreibung also PDF

Mit dem CVJM Weltweit Grenzen überwinden – Das wird dein Jahr

Hast du Lust, ins Ausland zu gehen? Und dabei etwas Sinnvolles zu tun? Dann ist ein Freiwilligendienst im Ausland mit dem CVJM Deutschland genau das Richtige für dich! Du kannst ein fremdes Land und eine fremde Kultur kennenlernen und dich mit deinen Gaben bei einem örtlichen Partner-YMCA aktiv einbringen. Die unterschiedlichen sozialen Zusammenhänge, in denen Menschen leben, bieten dir Gelegenheit, deine interkulturellen, sozialen und sprachlichen Kompetenzen zu erweitern, neue Begabungen zu entdecken und im Glauben zu wachsen. Solltest du Interesse an einem Freiwilligendienst 2020/21 haben, kannst du dich gerne unter http://www.cvjm.de/ifwd über unsere Angebote informieren. Wenn unser Profil für dich in Frage kommen sollte, bekommst du die Bewerbungsunterlagen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der nächste Bewerbungsschluss ist am 31.10.19!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schnellauswahl

TRAINEE

Dein Jahr_Deine Chance

Hier klicken
für mehr Informationen
und deine Bewerbung.

Read more

Meisterwerk 2019

Erfurt/Gerberstraße 14a 
11.05.2019

Für Mitarbeitende und die, die es werden wollen

Read more

JuLeiCa 2019/20

in Braunsdorf 
15.-17.11.19, 10-12.1., 21.-23.2.2020

Jugendleiterschulung

mehr...

CVJM-TAG

– Hier anmelden –
9.März 2019 in Erfurt

Den Menschen in den Blick nehmen

mehr...

MÄNNERARBEIT

DER EV. Kirche Mitteldeutschland

Spiritualität entfalten  –
Perspektiven entwickeln

mehr...

FREIZEITEN

EINFACH EINE GENIALE ZEIT


Mit dem CVJM Thüringen verreisen.

Aktuelle Angebote...

hier kostenlos als mp3

Rechtsklick: Verknüpfte Datei laden

In the YMCA (There is a place)mp3

Der Song zum #CVJM175



Freizeiten 2019

Unsere Freizeiten

Hier findest du eine Übersicht aller angebotenen Freizeiten des CVJM Thüringen.

hier entlang

Was wir machen

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • NewLife

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

JÖRG STAWENOW

In Gottes Augen sind wir, also jeder einzelne, unendlich wertvoll.

Wir wissen wer wir sind. Manchmal belächelt, manchmal bewundert, manchmal nicht ganz ernstgenommen, oft um Rat gefragt... In diesem Spannungsfeld bewegt sich der CVJM Thüringen. Als christlicher Jugendverband wollen wir im Besonderen Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene in Gruppen und Aktionen, bei Freizeiten und Bildungsangeboten miteinander verbinden. Als Teil des weltweit größten konfessionellen Jugendverbandes geschieht dies lokal und international. Wir stehen in einer lebendigen Tradition von Männern und Frauen, die sich durch alle Diktaturen und Wirren der Geschichte für ihre Mitmenschen einsetzt haben und ihnen Gemeinschaft gaben. Am Rande der Weltausstellung von 1855 gründeten 99 junge Männer den Weltbund des CVJM (YMCA). Seitdem steht unsere Bewegung auf der Pariser Basis. Verbindungen schaffen, untereinander und mit dem göttlichen, barmherzigen und liebenden Schöpfer, der sich uns Menschen in Jesus offenbart hat, bleibt Lebens- und Wesensäußerung unseres Verbandes. In einer postmodernen Gesellschaft, die nach einem Leben, einer Ethik ohne Gott sucht, wollen wir aus dem, was wir glauben, erfahren und für wahr halten, kein Geheimnis machen. Die biblischen Aussagen sind eindeutig: „In Gottes Augen sind wir, also jeder einzelne unendlich wertvoll“. Dies bestimmt unser Wertegerüst, unser Denken und Handeln. Alle sind eingeladen den CVJM mitzugestalten. Als demokratischer Jugendverband leben wir von Beteiligung und Engagement und dies schon seit über 150 Jahren.

joerg stawenow tsp copy

Jörg Stawenow Leiter des CVJM Thüringen

Unsere Freizeiten

Der CVJM Thüringen bietet auf dem Gelände in Hoheneiche, in der Holzmühle und auf dem Campgelände in Siloah (Nähe von Gotha) ein abwechslungsreiches Programm an. Kinder und Jugendliche finden hier alle etwas für ihre Interessen. In dem großen Jugendzelt auf der Zeltstadt erfahren die Teens mehr von Jesus, können sich in Liveteams und Seminaren zu ihren ganz persönlichen Fragen austauschen und erleben einen modernen Lobpreis in einer riesigen Gemeinschaft. Auf dem Teencamp sind neben den spannenden Inputs besonders die actionreichen Gelände, Chillen unter Bäumen und Nachtgeländespiele angesagt. Für die Kinder gibt es verschiedene Angebote von Pferdefreizeiten bis hin zum Handwerkercamp ist für jedes Hobby etwas dabei.

Zu den Angeboten

Das Team im CVJM Thüringen

  • Jörg Stawenow

    Leiter des
    CVJM Thüringen

  • Nicole Fraaß

    Fachlich-pädagogische Leiterin

  • Sara Hofmann

    Leiterin checkpointJesus

  • Folker Hofmann

    Co-Leiter checkpointJesus

  • Carolin Roth

    Assistentin

  • Tobias Nestler

    Referent Jugendbildung

  • Friedbert Reinert

    Referent Männerarbeit, Väter und Kinder

  • Frank Schröder

    Referent Männerarbeit, geistliche Begleitung

  • Christian Fraaß

    Referent Kommunikation, Häuser und Projekte

  • Denny Göltzner

    Verwaltung, Häuser und Freizeiten

  • Robin Rosenbauer

    Auszubildender

  • Simone Anding

    Technische Mitarbeiterin Saalfelder Höhe

  • CVJM Thüringen e.V.

    Gerberstraße 14a
    99089 Erfurt

    50.9880,11.0245

  • Haus und Camp Hoheneiche

    Hoheneiche 4
    07422 Saalfelder Höhe

    50.5897,11.2892

  • Rüstzeitheim Braunsdorf

    Braunsdorf 12
    07422 Sallfelder Höhe

    50.6361,11.2574

UNSERE HÄUSER IN THÜRINGEN

WILLKOMMEN ZUHAUS

Egal ob als Familie, als Kleingruppe oder große Freizeit: Der CVJM Thüringen bietet für einen Kurzurlaub oder längere Freizeitveranstaltung die richtigen Orte. Auf der Saalfelder Höhe befinden sich in Braunsdorf ein Freizeitheim und eine Ferienwohnung und in Hoheneiche ein Freizeitheim, Campgelände oder einzelne Zimmer. Unsere Häuser sind Selbstversorgerhäuser. Je nach Jahreszeit regt die Umgebung zu verschiedenen Aktivitäten an. Sommer wie Winter kann man die Freiheit und die Natur genießen. Buchungsanfragen neben wir gern telefonisch und per Mail entgegen.

Mehr erfahren...


den Newsletter bestellen

Du wirst den Newsletter in unregelmäßigen Abständen bekommen

cvjm-menü-leitbild

Das Leitbild des CVJM Thüringen

Der CVJM Thüringen e.V. hat als Aufgabe, besonders junge Menschen mit dem Evangelium ganzheitlich zu erreichen. Wir wollen mit ihnen ihre Gaben entdecken und entfalten, damit sie das Evangelium in Wort und Tat weitergeben. Dies geschieht gemeinsam mit Kirche, Gemeinden und Vereinen.

CVJM-Arbeit ist missionarische Arbeit.

Erfurt 2019

Der CVJM Thüringen
cvjm logo mailist der Zusammenschluss aller CVJM-Vereine in Thüringen.
cvjm logo mailunterstützt und begleitet die örtlichen CVJM-Vereine und Gruppen in Thüringen, mit dem Ziel, "junge Gemeinde mit Profil" zu bauen.
cvjm logo mailwill Menschen gewinnen, die sich an Gottes Wort orientieren und Kraft aus dem Glauben an Jesus Christus schöpfen.
cvjm logo mailwird geleitet von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in CVJM-Teams und den Leitungsgremien.
WIR WOLLEN MEHR...
cvjm logo mailUnsere Angebote sollen Menschen Mut zum Leben machen.
cvjm logo mailDas Profil der Arbeit im CVJM Thüringen wird sichtbar in einem ganzheitlichen Programmangebot für alle - für Kinder, Teenager, junge Erwachsene, Familien und Erwachsene, sowie Senioren. Dabei wollen wir Begabungen und Fähigkeiten junger Leute besonders fördern.
cvjm logo mailIn Gruppenprogrammen und vielfältigen Freizeitprojekten gibt der CVJM die Chance, sportliche und musisch-kreative Fähigkeiten zu entfalten, echte Verantwortung zu übernehmen, Gemeinschaft zu erleben - von der örtlichen Jugendarbeit bis zur weltweiten YMCA-Partnerschaft - und durch den christlichen Glauben Stabilität gewinnen.
cvjm logo mailIn einer individualistischen Zeit bietet der CVJM Thüringen vielfältige Gemeinschaftserfahrungen an, z.B. in Kindergruppen (Jungschar), Jugendclubs, Bibelgruppen, Seminaren, Camps, Freizeiten, CVJM-Reisen, Großevents, Gottesdiensten,... - für jedes Alter.

cvjm-menü-leitlinien

Die Leitlinien des CVJM Deutschland

DIESE GEMEINSAMEN LEITLINIEN DES CVJM WURDEN BEIM HAUPTAUSSCHUSS DES CVJM-GESAMTVERBANDES AM 12. UND 13. APRIL 2002 ERARBEITET.

1. Die Arbeit des CVJM geschieht auf der Grundlage der Pariser Basis des Weltbundes der CVJM:
"Die Christlichen Vereine junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten. Keine an sich noch so wichtige Meinungsverschiedenheit über Gegenstände, die diesem Zwecke fremd sind, sollte die Eintracht geschwisterlicher Beziehungen der verbundenen Vereine stören." (Paris 1855)

2. Die Mitarbeitenden des CVJM sind im Glauben an Jesus Christus miteinander verbunden. Sie gehören verschiedenen christlichen Kirchen an. Der CVJM ist Teil der weltweiten Gemeinde Jesu Christi. Seine missionarische Arbeit trägt zum Aufbau der Gemeinde bei. Der CVJM sucht die Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen.

3. Die ehrenamtliche Mitarbeit ist im CVJM von wesentlicher Bedeutung. Ehrenamtliche und Hauptamtliche arbeiten partnerschaftlich zusammen.

4. Die Teilnahme an den Programmen des CVJM steht Jungen und Mädchen, Frauen und Männern aus allen sozialen, ethnischen, kulturellen und religiösen Gruppen offen. Die Angebote tragen zu gegenseitigem Verständnis und Respekt bei.

5. Im CVJM erleben vor allem junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder die Liebe Gottes durch persönliche Zuwendung und Begleitung und werden zum Glauben an Jesus Christus eingeladen.

6. In der Gemeinschaft des CVJM sollen alle Wertschätzung erfahren, ihre Begabungen entdecken und entfalten und ihren Fähigkeiten entsprechend Verantwortung übernehmen.

7. Die Arbeit des CVJM geschieht ganzheitlich. Sie sieht den Menschen als Einheit von Geist, Seele und Leib, in seiner Beziehung zu sich selbst, zu anderen Menschen, zur Schöpfung und zu Gott. Sie geschieht in vielfältigen Formen der Jugendarbeit, der Jugendbildungs- und Jugendsozialarbeit.

8. Der CVJM ist ein demokratisch verfasster Jugendverband. Er vertritt jugendpolitisch die Interessen junger Menschen und unterstützt sie in der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung.

9. Die CVJM sind regional, national und international vernetzt und bieten dadurch jungen Menschen die Chance, durch Begegnung und Austausch voneinander zu lernen und sich für ein gerechteres Zusammenleben in der Welt einzusetzen.

 

DIESE GEMEINSAMEN LEITLINIEN DES CVJM WURDEN BEIM HAUPTAUSSCHUSS DES CVJM-GESAMTVERBANDES AM 12. UND 13. APRIL 2002 ERARBEITET

cvjm-menü-magazin

CVJM MAGAZIN 2019


  • 1-2019

  • 2-2019

  • 3-2019

  • 4-2019

CVJM MAGAZIN 2018


  • 1-2018

  • 2-2018

  • 3-2018

  • 4-2018

CVJM MAGAZIN 2017


  • 1-2017

  • 2-2017

  • 3-2017

  • 4-2017

CVJM MAGAZIN 2016


  • 1-2016

  • 2-2016

  • 3-2016

  • 4-2016

CVJM MAGAZIN 2015


  • 1-2015

  • 2-2015

  • 3-2015

  • 4-2015

CVJM MAGAZIN 2014


  • 1-2014

  • 2-2014

  • 3-2014

  • 4-2014

cvjm-menü-männerarbeit

Männerarbeit

DER EVANGELISCHEN KIRCHE MITTELDEUTSCHLAND

Die Männerarbeit der evangelischen Kirche Mitteldeutschlands ist im CVJM Thüringen verortet. Wir möchten mit unseren Angeboten Männer in ihren unterschiedlichen Lebens- und Problemlagen ansprechen und Hilfen anbieten. Wir geben Männern Raum, gemeinsam über ihren Glauben nachzudenken, ihre männlich geprägte Spiritualität zu entfalten und Lebensperspektiven zu entwickeln, in denen der Glaube gelebt werden kann. Dafür gibt es Männerabende, Männerfrühstücke, Freizeiten, Seminaren und Männertage. Weiter unten finden Sie die aktuellen Angebote und Themen von Frank Schröder und Friedbert Reinert.

Freizeiten 2020 | pdf
FRANK SCHRÖDER | Referent
FRIEDBERT REINERT | Referent

  • New Life

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • TRAINEE

    Dein Jahr_Deine Chance.

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • JuLeiCa

    Weil du qualifiziert bist.

    mehr

Angebote von Frank Schröder

Ich bin als Referent vor allem für geistliche Angebote und Männerspiritualität verantwortlich. Dies sind u.a. Seminare, Pilgern, Männerfreizeiten oder Männercursillo. Dazu biete ich geistliche Begleitung für Einzelne und Gruppen an. Ich komme gern zu Besuch in Männergruppen und zu Männerfrühstücken. Zu folgenden Themen stehe ich gern bereit:
  1. Die Lebensreise des Mannes und Gottes roter Faden.
  2. Die zweite Halbzeit im Leben.
  3. Geistliche Begleitung Jesu bei Männern.
  4. „Herr, mein Vater“ – Vaterbilder-Vatervakuum-Vaterrolle.
  5. Leben in der Krise.
  6. Männer zwischen Risiko und Sicherheit
  7. Ich danke Dir, dass ich wunderbar gemacht bin.
  8. Reformation – was hat das mit mir zu tun?
  9. Was trägt im Leben?
  10. Alles hat seine Zeit – nur ich habe keine Meine Wurzeln und mein Leben
  11. Liebe deinen anderen, denn er ist wie du
  12. Islam und Bibel
  13. Ziele und Scheitern – was gehört zu einem erfolgreichen Mann?
  14. Männer in der Nachfolge – Jesus und seine Männer.
  15. Den Himmel gibt’s wirklich – über Sterben und Tod.
  16. Albert Schweitzer
  17. Herausforderung Glaube – wenn es hart wird.
  18. Der Fremde-das Fremde
  19. Allein aus Glauben –
  20. Sehnsucht Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?
  21. Wann ist ein Mann ein Mann?
  22. Arbeit ist das halbe Leben.
  23. Von guten Mächten…Erwarten wir getrost, was kommen mag…
  24. Gottes Macht in unserem Leben.

Angebote von Friedbert Reinert

Als Referent kümmere ich mich um die Arbeit in Männerkreisen und Gruppen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich von Väter – Kind Arbeit. Dabei spielen erlebnispädagogische und naturnahe Angebote eine große Rolle. Spezielle Aktionen in Kindertagesstätten wie Väter – Kind Nachmittage oder Väterstammtische werden von mir durchgeführt. Folgende Themen für Männerabende biete ich an:
  1. Männer & Arbeit
  2. Familie und Beruf
  3. Männer und Freundschaft
  4. Glauben Männer anders?
  5. Werte zwischen Wertewandel und Wertverlust
  6. Männer und Kirche
  7. Männer und Krisen
  8. Prägungen
  9. Rituale
  10. Zwischen Sieg und Niederlage
  11. Sind Männer Beziehungsmuffel?
  12. Spannungsfeld Familie und Beruf
  13. Träume
  14. Typisch Junge - typisch Mann
  15. Vom Wilden Mann zum weisen Mann
  16. Männliche Vorbilder
  17. Wahrheit
  18. Was braucht ein Mann?
  19. Worauf es ankommt im Leben
  20. Was Männer begeistert – begeisterte Männer
  21. Zweifeln erlaubt
  22. Zwischen Macht und Ohnmacht
  23. Manchmal kommt es anders als man denkt

Angebote von Gottfried Muntschik

Als Geschäftsführer der CVJM Familienarbeit komme ich gern mit Männern über das Thema Familie, Erziehung und Partnerschaft ins Gespräch. Die Herausforderungen zur der Findung der der eigenen Männlichkeit über Partnerinnensuche bis hin zur Gestaltung der Vaterschaft sind wichtige Bereicht, in denen ich gern in Gruppen vor Ort komme. Schwerpunkt ist dabei Sachsen-Anhalt. Die folgenden Themen dienen als Anregung:
  1. Kämpfen und Lieben - auf dem Weg zur Männlichkeit.

    Kämpfen und Lieben - auf dem Weg zur Männlichkeit.

    Knapp die Hälfte aller geborenen Kinder sind Jungen, aber nur wenige reifen zu Männern. Das Bild vom "wahren Mann" ist sehr unscharf. Wir wollen es als geistliche Frage schärfen: Wie lebe ich als Mann nach dem Herzen Gottes? Beim genauen Hinsehen begegnen uns Freude und Ängste, Demut und Liebe, Versagen und Schmerz als alltägliche Herausforderungen, die unseren Weg zur Männlichkeit begleiten. Am Wegrand stehen viele Fragen. Lasst uns nach Antworten suchen.

  2. Männer und der Umgang mit den heiligen Dingen.

    Männer und der Umgang mit den heiligen Dingen.

    Wer in der aktiven Lebensphase in der Spannung zwischen Berufs- und Familienalltag lebt, erfährt oft wie trostvoll aber auch angefochten das Glaubensleben ist. Oft leidet die Glaubenspraxis unter den harten Fakten des Alltags. Gebet und Bibellesen, Hauskreis und ja selbst der Gottesdienst bleiben eine Herausforderung. Manchmal stellt sich Unbehagen aber auch Ratlosigkeit ein.
    Hier setzt unser Thema an. Welchen Zugang zu den heiligen Dingen finden wir im Alltag? Welche Formen und Inhalte finden gestresste Männer, um geistlich nicht zu verhungern? Wir suchen Antworten für alle, die sich mit ihrer Situation nicht abfinden wollen. Sie erhalten hier neuen Mut und gute Ideen.

  3. Dem inneren Schweinehund die Stirn bieten.

    Dem inneren Schweinehund die Stirn bieten.

    Manchen Männern wird die Lebensqualität eingeschränkt, weil sie sich permanent ungenügend, schuldig oder verletzt fühlen. Sie wollen Dinge tun und sagen, aber lassen es. Oder tun etwas, was sie eigentlich lassen sollten. Vieles davon hat mit den Menschen um uns herum zu tun und vieles mit uns selbst. Unser Gewissen, unsere Geschichte und unsere heutigen Entscheidungen bestimmen in sehr starkem Masse unsere Lebensqualität und unser Selbstwertgefühl. In diesem Workshop werden die „kleinen Richter“ in uns, die elterlichen „Antreiber und Banner“ und die „inneren Schweinehunde“ angepackt und ihnen die Stirn geboten.

  4. Kreative Lebensplanung und Umgang mit Krisen.

    Kreative Lebensplanung und Umgang mit Krisen.

    Im Leben geht es immer auf und ab. Das fordert uns zu kreativer Lebensplanung heraus. Wir werden zu Künstlern, die gestalten, verändern und verschönern. Manchmal sind wir aber auch blockiert und sehen nur noch schwarz. In beiden Fällen möchten wir Sie als Mann ansprechen. Mit einigen „Gestaltungshinweisen“ soll jeder Anregung bekommen, den Herausforderungen des Alltags zu begegnen. Das ist nicht in 2 Stunden erledigt, aber es kann einen Prozess in Gang setzen, der das Leben in einem neuen Licht erscheinen lässt. Lassen Sie sich begeistern vom Leben und seinen phantastischen und konkreten Möglichkeiten.

  5. Crashkurs – wenn’s knallt und wieder verhallt.

    Kämpfen und Lieben - auf dem Weg zur Männlichkeit.

    „Enttäuscht kam der Kleine vom ersten Judotraining zurück. Wir haben heute nur fallen gelernt.“ Wie gut wäre es, wenn wir das Fallen auch für unsere Beziehungen üben könnten. Es ist doch normal, dass man sich streitet. Aber wie kann man es lernen, sich dabei nicht zu verletzen oder irgendwann in einer Sackgasse zu landen? „Crashkurs“ – heißt faires Streiten lernen und Wege zur Versöhnung finden. Es wird nichts unter den Teppich gekehrt, aber es wird auch deutlich, dass es ein Leben ohne Zusammenstöße nicht gibt. Deshalb üben wir in Friedenszeiten, damit im Konflikt nicht unsere Beziehung auf der Strecke bleibt.

  6. Die Kraft guter Freundschaften.

    Die Kraft guter Freundschaften.

    Männerfreundschaften sind rar. Aber sie sind lebenswichtig. Wer welche haben will, muss sie pflegen und investieren. Aber die "Rendite" übertrifft bei weitem den Einsatz. Es gibt gute Erfahrungen von Männern, die miteinander unterwegs sind. Wer sie beherzigt, könnte aus der Isolation herauskommen, in der er steckt. Und wer sie beherzigt, wird eine neue Dimension in den Beziehungen, die er jetzt lebt, entdecken. Wir müssen nicht im Nebel herumstochern, sondern können uns zu einem Leben mit klarer Sicht und guten Beziehungen entscheiden. Einige Übungen und konkrete Anregungen helfen, die ersten Schritte zu gehen und alte Ufer zu verlassen. Auf der anderen Seite wartet ein Freund.

  7. „Arbeit ist das halbe Leben“ – und die andere Hälfte?

    „Arbeit ist das halbe Leben“ – und die andere Hälfte?

    Albert Camus sagt: „Ohne Arbeit ist das Leben trostlos. Aber wenn die Arbeit seelenlos ist, erstickt das Leben und stirbt dahin.“ Viele Männer haben ihre Seele verkauft – und zwar an ihre Firma und ihre Bank. Viele von uns entdecken viel zu spät, dass sozialer Aufstieg nicht freier, sondern unfreier macht. Martin Luther King hat einmal gesagt: „Ein Straßenfeger sollte die Straße so fegen, wie Beethoven komponiert, Shakespeare gedichtet oder Leonardo da Vinci gemalt hat.“ Sie müssen eine Arbeit finden, an die Sie glauben, oder aber Sie entdecken an Ihrer Arbeit etwas, woran Sie glauben können. Denn früher oder später stoßen wir alle auf die große Frage: „Wozu das alles? War es das wert?“ Stellen Sie sich heute dieser Frage. Jeder Mann möchte an sich selbst und an einen größeren Zweck glauben. Machen wir uns auf die Suche nach dem ganzen Leben.

  8. „Männer wollen immer nur das Eine…

    „Männer wollen immer nur das Eine…“

    … meinen Frauen. Stimmt das? Natürlich mögen Männer Sex und haben eine Menge Spaß damit, aber es gibt noch mehr dazu zu sagen. Es hat auch seine Schattenseiten, egal ob mit oder ohne Frau. Wir thematisieren dieses heikle Thema und suchen nach einem befreiten Umgang damit. Offenheit in einem geschützten Rahmen. Ganz unter uns.

  9. Der Weg von der Männlichkeit zur Reife.

    Der Weg von der Männlichkeit zur Reife.

    Wo Männer nicht reifen, führt das zu falsch verstandenem Heldenmut, Sucht und Abhängigkeit und dazu, ständig jemandem etwas beweisen zu müssen. Der Weg zur Reife braucht die Ansprache des Vaters, die zu einer Einheit von denken und fühlen führt. Bei einem solchen Prozess sind nicht mehr wir selbst der Maßstab, sondern Grenzen und Identität werden von Gott gegeben. Das führt uns zu den fünf Wahrheiten unseres Lebens.

  10. Lebensfragen eines Mannes.

    Lebensfragen eines Mannes.

    Das Leben ist mit Fragen und Herausforderungen verbunden. Diese ändern sich im Laufe des Lebens und sind für jede Lebensphase und jeden Mann anders. Aber die Fragen müssen beantwortet und die Herausforderung bewältigt sein, will man gut in die nächste Phase gehen. Deshalb schauen wir uns diese Fragen genauer an und suchen, ob unsere Antworten tragen und wo wir uns als Männer Unterstützung geben können. Am Ende bleibt der zufriedene Blick in den Spiegel: Du bist gut und wirst es schaffen!

  11. Der Mann denkt genital.

    Der Mann denkt genital.

    Eine Frau mit großem Ausschnitt betritt den Raum und alle Männer schauen ihr zu erst in den Ausschnitt und dann ins Gesicht. Männer müssen einfach hinsehen. Ihr eigentliches Geschlechtsorgan ist das Auge. Frauen denken darüber verächtlich oder kokettieren damit. Aber hinter all dem steckt auch eine große Not. Denn der Blick weckt die Begierde. Besonders in einer Partnerschaft ist das Umdrehen nach anderen Frauen häufiger Krisenpunkt, egal ob offen oder innerlich. Die Begierde bringt den Mann in eine innere Spannung zwischen Sünde und Genuss, die er allein nicht lösen kann. Er braucht Erlösung. Wenn du dich mit uns auf die Suche machen möchtest, bist du bei uns richtig.

  12. Die Eigenart des Besitzes.

    Die Eigenart des Besitzes.

    „Ich möchte dir gern den Apfelbaum in meinem Garten schenken. Es ist jetzt dein Besitz. Es gibt nur die Bedingung, dass du ihn nicht fällst und auch nichts erntest.“ „Sinnloses Geschenk“ sagst du. „Besitz ist nur dann sinnvoll, wenn man damit machen kann, was man will.“ Woran liegt das? Es gehört mit zu den Eigenarten der Männer, Dinge besitzen zu wollen: Frauen, Werkzeug, Autos. Woran liegt das? Warum ist der Erwerb einer Sache reizvoller als sein Besitz? Wann hast du genug? Und was passiert, wenn du alles verlierst? Wenn du dich diesen Fragen stellen willst, mit anderen über dein Verhältnis zum Besitz nachdenkst und dich selbst dabei ein Stück entdecken möchtest, dann bist du bei uns richtig.

  13. Das Chaospendel – die Stabilisierung des Instabilen.

    Das Chaospendel – die Stabilisierung des Instabilen.

    Manche Menschen planen und organisieren ihr Leben sehr gut. Wir gönnen es ihnen. Viele bemühen sich darum, aber es kommt immer anders. Unvorhergesehene Ereignisse, persönliche Schwierigkeiten und vieles Andere durchkreuzen die Pläne. Es ist zum Verzweifeln. Alles scheint wegzurutschen, instabil zu sein. Aber nur das Instabile bringt Leben, ermöglicht Bewegung. Wenn instabile Systeme miteinander kooperieren, dann gibt es Stabilisierung. Ob diese physikalische Abstraktion auch deine Lebenssicht beeinflussen kann? Schau dir das Chaospendel an und betrachte dein Leben neu.

  14. Der Kampfgeist der Männer.

    Der Kampfgeist der Männer.

    Man sagt Männer müssen immer gewinnen, um sich wohl zu fühlen, egal ob es beim Skat, beim Fußball oder im Streit ist. Um diese Erfahrung zu machen begeben sich Männer immer wieder in neue Kampfsituationen, manchmal sogar Gefahren oder besser gesagt, sie suchen Herausforderungen: bei Frauen, in der Technik, im Sport. Wo verbirgt sich dein Kampfgeist? An welcher Front kämpfst du gerade? Und wie geht es dir mit biblischen Kampfszenen? Wir kämpfen ein wenig und machen uns auf die Spurensuche nach dem Kampfgeist der Männer.

  15. Männer und die Sehnsucht nach innerem Frieden.

    Männer und die Sehnsucht nach innerem Frieden.

    Wenn ein Mann "inneren Frieden" hat, scheint das ein Indiz für Lebenssattheit und Ruhestand zu sein. Ist aber weit gefehlt. Weder haben alte Leute immer "inneren Frieden" noch ist dieser Zustand von einer gewissen Menge an Erfahrungen abhängig. Es geht um eine Herzenshaltung. Frieden ist kein Zustand der Abwesenheit von Krieg sondern eine Haltung, eine Lebenseinstellung. Wer inneren Frieden hat, strahlt auch nach außen Friedfertigkeit aus. Das ist ein Zustand, der durchaus auch einmal kämpferisch werden kann. Also inneren Frieden zu haben und kämpferischer Aktivist z.B. gegen Unrecht, Lüge und Verbrechen zu sein, ist durchaus vorstellbar. Lass dich einladen, mit anderen Männern einen Weg zu gehen, der dir die Richtung zum inneren Frieden zeigt. Wir machen uns gemeinsam auf die Suche. Finden musst du ihn selbst.

  16. Anatomie der Tränen - Warum Männer weinen.

    Anatomie der Tränen - Warum Männer weinen.

    "Ein Junge weint nicht." ist der viel zitierte Satz einer mittlerweile verfemten Pädagogik. Ob er auch für Männer gilt, ist noch ungeklärt. Spannend ist aber, dass uns in der Bibel weinende Männer präsentiert werden bis hin zu Jesus. Beim genaueren Hinschauen entdeckt man, dass es unterschiedliche Hintergründe und Formen der Tränen gibt. Wir schauen sie uns an und untersuchen die Bibelstellen auf ihre Übertragbarkeit in heutige Situationen von Männern. Ob das Ergebnis zum Weinen ist, werden wir sehen.

  17. Der charakterstarke Mann - Alptraum oder Vision.

    Der charakterstarke Mann - Alptraum oder Vision.

    Die Frage nach dem „richtigen Mann“ ist alt. Die Antwort liegt in uns selbst. Es ist die Antwort auf die Frage nach den Kräften, die uns in unserem Handeln voranbringen und es ist die Frage nach den Grenzen, die uns hindern, übers Ziel hinauszuschießen. Männer brauchen Anerkennung, sammeln Eigentum und streben nach Macht. Wo das nicht gelingt, kommen Ängste auf, die uns aus den Bahn werfen können. Wo es gut gelingt, stellt sich leicht Maßlosigkeit ein. Wann ist es genug? Wer hilft uns dieses innere Streben zu ordnen? Wo gehöre ich hin?
    Männer an der Schwelle des Machbaren und an der Grenze der Gestaltungskraft stellen diese Fragen. Lasst uns einen Versuch starten, den Charakter neu zu auszurichten und zu gestalten. Lasst uns zur Entdeckungsreise nach Antworten aufbrechen.

  18. Der Mann als Wanderer zwischen den Welten.

    Der Mann als Wanderer zwischen den Welten.

    Es sind oft die Extreme zwischen denen Männer unterwegs sind. Egal ob es die Arbeitswelt und das Zuhause sind oder die innere Sehnsucht und die äußeren Erwartungen. Auch in einzelnen Abschnitten der Biographie kommt es immer wieder zum Wandern zwischen Welten. Da ist der Tod eines Freundes, ein Neugeborenes, ein Umzug, ein Berufswechsel oder der Ruhestand. Alles fordert uns heraus. Wie gelingt es da, man selbst zu bleiben? Wer Lust hat dieser Wanderung nachzugehen und neue Orientierung zu finden, ist herzlich eingeladen.

  19. Der Dienst aus Leidenschaft.

    Der Dienst aus Leidenschaft.

    "Wenn die Bremsen der Trägheit quietschen, verbrennt die Leidenschaft." Wer sich in der Gemeinde, im Verein oder anderen Bereichen ehrenamtlich engagiert, ist ein gern gesehener Gast. Begabungen sind gefragt, Engagement wird gebraucht und Zeit ist Geld. Wer sich einbringt, bringt oft auch Dinge voran. Das macht Spaß. Aber was tun die anderen? Wo sind die Mitstreiter? Was tut man, um die Lust und Freude nicht zu verlieren?
    In dem Workshop spüren wir den Kraftquellen und den "Bremsklötzen" nach, um wieder voller Freude in Fahrt zu kommen.

  20. Gibt es ein Überleben der Spezies Mann?

    Gibt es ein Überleben der Spezies Mann?

    Sterben echte Männer aus? Schon 1982 sang Ina Deter „Neue Männer braucht das Land“. Treffen wir heute auf Spielplätzen, Fußballstadien und Kirchenbänken diesen neuen Mann? Oder sind männliches Verhalten und starke Charaktere ausgestorben?
    Wir wollen uns auf die Suche machen, was heute Mann sein bedeutet und wie wir ein fröhlich männliches Überleben in den unzähligen Möglichkeiten unserer Zeit gestalten können. Dabei schauen wir auf uns selbst, unseren Nachbarn und auf Gott. Am Ende soll jeder gern sagen können: Ich bin ein Mann und das ist gut so!

Unsere Freizeiten

Hier findest du eine Übersicht aller angebotenen Freizeiten des CVJM Thüringen.

Read more

Flyer als PDF

Flyer als eBook

Männer unter sich

In die Freiheit - unter diesem Motto konnte man bei "Männer unter sich" in SILOAH das verlängerte Wochenende genießen: Feuershow, Handwerk, Kanonenschießen, Schwein am Spieß, Morgenspaziergang mit Pfeil und Bogen, Schwertkampf, Zeit mit Gott, Traktorfahren und Vieles mehr.

Der Tod gehört zum Leben -
Ein Sargbauseminar

Bildrechte liegen beim MDR Thüringen
Leben und Sterben. Über das Leben wird viel geredet. Das Sterben ist ein Tabuthema – auch bei Männern. Das wir sterben müssen, ist sicher. Aber was kommt nach dem Tod? Keiner weiß es, viele hoffen. Als Christen haben wir eine Hoffnung. Trägt die?
Wie gehen wir mit unseren Fragen, unseren Ängsten um? Was sind die eigenen Überzeugungen zum Thema, was gibt mir Halt?

cvjm-menü-mitglieder

Der CVJM Thüringen ist so lebendig wie die Arbeit vor Ort. Es braucht Menschen, die gemeinsam etwas bewegen und zum Gesicht des CVJM werden. Deshalb gibt es Mitglieder. Im CVJM Thüringen können Vereine oder Gruppen Mitglied werden, die ihre Arbeit missionarisch-diakonisch ausrichten, auf der Grundlage der Pariser Basis arbeiten, sowie die Satzung des CVJM Thüringen anerkennen. Ebenso ist eine Einzelmitgliedschaft möglich.

Die Auflistung zeigt,
wo CVJM Arbeit in Thüringen passiert.

CVJM Eisenach
CVJM Erfurt
CVJM Eichsfeld
CVJM Gera
Holzmühle Kämmeritz
CVJM Jena
Lebenswasser e.V.
CVJM PanikaOase
SILOAH
CVJM A71 Sömmerda
CVJM Stadtroda
novita (Wiehe)
CVJM Rennsteig
CVJM Rockstedt
CVJM Weimar
  • CVJM Erfurt e.V.

    0361 6536026

    Magdeburger Allee 46
    99089 Erfurt

    zur Homepage

  • CVJM Gera e.V.

    0365 8310006

    Nicolaiberg 5
    07545 Gera

    zur Homepage

  • CVJM Eisenach e.V.

    03691 784780

    Hinter der Mauer 3
    99817 Eisenach

    zur Homepage

  • CVJM Stadtroda e.V.

    036428 60977

    Im Lohmholz
    07646 Stadtroda

    zur Homepage

  • NOVITA e.V.

    034672 689066

    Feldscheunenplan 6
    06571 Wiehe

    zur Homepage

  • CVJM Jena e.V.

    03641 478189

    Hügelstraße 6A
    07749 Jena

    zur Homepage

  • Holzmühle

    036694 20071

    Kämmeritz 20
    07619 Schkölen

    zur Homepage

  • Lebenswasser e.V.

    036764 71168

    Bert-Brecht-Str. 29
    96515 Sonneberg

    zur Homepage

  • CVJM Werra-Rhön-Panika Oase e.V.

    0162 9454121

    Roßdorfer Str. 7
    98590 Rosa
  • SILOAH e.V.

    036254 84431

    Gutsallee 4
    99880 Neufrankenroda

    zur Homepage

  • CVJM Rennsteig

    03623 306278

    Dr. Gregor Heidbrink
    Brunnenstr. 2
    99894 Friedrichroda

    zur Homepage

cvjm-menü-päd.konzept

CVJM Thüringen e.V.

Pädagogisches Konzept

Stand: Januar 2017 – Entwurfstand der Geschäftsführung,
Vorlage zur Beschlussfassung in der Delegiertenversammlung am 4.3.2017


Die Arbeit des CVJM Thüringen e.V. haben schon verschiedene Generationen geprägt. Warum braucht es im Jahr 2017 die Neufassung eines pädagogischen Konzepts? Dafür gibt es Gründe. Die Angebote des CVJM werden von unterschiedlichen Menschen gestaltet. Damit transparent ist, welche Ziele wir verfolgen und was uns an der Gestaltung wichtig ist, braucht es eine Arbeitshilfe. Dieses Konzept soll den Informationsfluss zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen erleichtern und gelebte Praxis „anfassbar“ machen. Zudem dient es der Information unserer Teilnehmer, deren Eltern und externen Partnern unserer Arbeit.
Unser pädagogisches Konzept dient als Orientierungsplan der Arbeit des CVJM Thüringen. Es werden darin das Profil und der pädagogische Ansatz zur Umsetzung von Bildungsangeboten und Freizeiten beschrieben. Zudem werden zentrale Aussagen zu den Grundlagen der pädagogischen Arbeit zusammengestellt: die verbindlichen pädagogischen Ziele, die örtlichen Voraussetzungen / Raumplanung / Raumkonzept, die Mitarbeiterstruktur, die inhaltliche Gestaltung der Angebote und die Qualitätsansprüche.
Das Konzept ist kein statistisches Element, da Inhalte von Angebote sich verändern. Aktuell dazu ist unsere Internetpräsenz:
www.cvjm-thueringen.de
www.kompetenz-bildung.de

Bitte auf die Themen klicken, um die Inhalte anzuzeigen.


  • 1. Trägervorstellung


    Christlicher Verein junger Menschen: DER CVJM THÜRINGEN

    In diesem Abschnitt wir der CVJM Thüringen vorgestellt, der Teil einer weltweiten Bewegung junger Menschen ist. Deshalb finden sich spezifische Erläuterungen zum CVJM als Träger von Jugendarbeit und Infoboxen mit Grundsatzinformationen

    cvjm logo mailInfobox

    Der CVJM ist...

    cvjm logo mailder Christliche Verein Junger Menschen.
    cvjm logo mailder größte christlich-ökumenische Jugendverband in Deutschland - überparteilich, konfessionsunabhängig.
    cvjm logo mailein Treffpunkt für deutschlandweit 330.000 junge Menschen in 2.200 Vereinen. Darüber hinaus erreicht der CVJM mit seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast 1 Million weitere junge Menschen.
    cvjm logo maileine weltweite Gemeinschaft, zu der über 100 Länder mit ca. 45 Million Mitglieder gehören.
    cvjm logo maileine weltweite Vereinigung, die sich seit über 150 Jahren auf die Pariser Basis

    Pariser Basis

    Die Christlichen Vereine junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten. Keine an sich noch so wichtige Meinungsverschiedenheit über Gegenstände, die diesem Zwecke fremd sind, sollte die Eintracht geschwisterlicher Beziehungen der verbundenen Vereine stören. (Paris 1855)

    als Gründungsdokument beruft.

    Der CVJM Thüringen wurde 1888 als Thüringer Jünglingsbund gegründet, in Zeiten der Diktatur wurde die Arbeit als Evangelisches Jungmännerwerk weitergeführt. Seit 1991 geschieht die Arbeit wieder in verbandlichen Strukturen. Der CVJM Thüringen e.V. ist Werk der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und vernetzt zurzeit 18 Mitgliedsvereine.

    Die biblische Losung (Auszug aus § 2 der Satzung) des CVJM Thüringen ist 2. Kor. 5.15:
    „Christus ist darum für alle gestorben, damit die, die leben, hinfort nicht aus sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben und auferstanden ist.”

    1.1 Leitbild
    „Der CVJM Thüringen e.V. hat als Aufgabe, besonders junge Leute mit dem Evangelium ganzheitlich zu erreichen. Ihnen soll geholfen werden, ihre Gaben zu entdecken und zu entfalten, damit sie das Evangelium in Wort und Tat weitergeben. Das geschieht im Auftrag der Kirche für die Gemeinden. CVJM-Arbeit ist missionarische Arbeit.“ (Leitbildentwicklung, 1998)

    Der CVJM Thüringen

    cvjm logo mailist der Zusammenschluss aller CVJM-Vereine in Thüringen.
    cvjm logo mailunterstützt und begleitet die örtlichen CVJM-Vereine und Gruppen in Thüringen, mit dem Ziel, „junge Gemeinde mit (Lebens-)Profil“ zu bauen. Lebensprofil gewinnen Menschen, die sich an Gottes Wort orientieren und Kraft aus dem Glauben an Jesus Christus schöpfen
    cvjm logo mailwird geleitet von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden in CVJM-Teams und den Leitungsgremien.

    WIR WOLLEN MEHR...

    cvjm logo mailUnsere Angebote sollen Menschen Mut zum Leben machen.
    cvjm logo mail Das Profil der Arbeit im CVJM Thüringen wird sichtbar in einem ganzheitlichen Programmangebot für alle - für Kinder, Teenager, junge Erwachsene, Familien und Erwachsene, sowie Senioren. Dabei wollen wir Begabungen und Fähigkeiten junger Leute besonders fördern.
    cvjm logo mailIn Gruppenprogrammen und vielfältigen Freizeitprojekten gibt der CVJM die Chance, sportliche und musisch-kreative Fähigkeiten zu entfalten, Verantwortung zu übernehmen, Gemeinschaft zu erleben - von der örtlichen Jugendarbeit bis zur weltweiten Partnerschaft - und durch den christlichen Glauben Stabilität zu gewinnen.
    cvjm logo mailIn einer individualistischen Zeit bietet der CVJM Thüringen vielfältige Gemeinschaftserfahrungen an, z.B. in Kindergruppen (Jungschar), Jugendclubs, Bibelgruppen, Seminaren, Camps, Freizeiten, CVJM-Reisen, Großevents, Gottesdiensten,... - für jedes Alter.

    cvjm logo mailInfobox

    Die Leitlinien des CVJM Deutschland

    DIESE GEMEINSAMEN LEITLINIEN DES CVJM WURDEN BEIM HAUPTAUSSCHUSS DES CVJM-GESAMTVERBANDES AM 12. UND 13. APRIL 2002 ERARBEITET.

    cvjm logo mailInfobox

    Challenge 21 (Grundsatzpapier)

    In Bekräftigung der im Jahre 1855 verabschiedeten Pariser Basis

    Pariser Basis

    Die Christlichen Vereine junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten. Keine an sich noch so wichtige Meinungsverschiedenheit über Gegenstände, die diesem Zwecke fremd sind, sollte die Eintracht geschwisterlicher Beziehungen der verbundenen Vereine stören. (Paris 1855)

    , die weiterhin als Grundsatzerklärung zum Auftrag des CVJM gültig bleibt, erklären wir an der Schwelle zum dritten Jahrtausend, dass der CVJM eine weltweite, christliche, ökumenische Freiwilligenbewegung für Frauen und Männer mit besonderem Schwerpunkt und echter Beteiligung von jungen Menschen ist und dass er sich zum Ziel gesetzt hat, das christliche Ideal des Aufbaus einer menschlichen Gemeinschaft, in der Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und Versöhnung herrschen, damit die gesamte Schöpfung an der Lebensfülle teilhat.

    Jeder CVJM ist deshalb dazu aufgerufen, sich bestimmten Herausforderungen zu stellen und nach den eigenen, speziellen Gegebenheiten Prioritäten zu setzen. Diese Herausforderungen, bei denen es sich um eine Weiterentwicklung der 1973 verabschiedeten Kampala-Erklärung handelt, umfassen:

    Um sich all diesen Herausforderungen zu stellen, wird der CVJM eine Form der Zusammenarbeit auf allen Ebenen entwickeln, die Eigenständigkeit und Selbstbestimmung stärken.

    VERABSCHIEDET AM 19. JULI 1998 DURCH DEN 14. WELTRAT IN FRECHEN BEI KÖLN

    1.2 Unsere Werte
    Unsere Arbeit ist geprägt von christlichen Werten, die wir leben und erlebbar machen wollen. Basierend auf dem Doppelgebot der Liebe aus Matthäus 22, 37-39: „Jesus antwortete: ›Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand!‹ Dies ist das größte und wichtigste Gebot. Ein zweites ist ebenso wichtig: ›Liebe deine Mitmenschen wie dich selbst!‹“

    Daraus folgen für uns Werte wie:
    • Verantwortung
    • Fürsorge
    • Offenheit
    • Authentizität
    • Wertschätzung/Respekt
    • Globale Gerechtigkeit
    • Chancengleichheit

    1.3 Vier Schlüsselziele
    Aus dem Leitbild ergeben sich die vier zentralen Ziele des CVJM Thüringen: (1) Glauben wecken, (2) Glauben gestalten, (3) Aufbau des CVJM und (4) Jugendarbeit ermöglichen. Die einzelnen Arbeitsbereiche sind diesen Zielen zugeordnet:
    >

    Schlüsselziele

    Arbeitsaufgaben
    Glauben wecken cvjm logo mail Evangelisation und Beziehungsarbeit
    cvjm logo mail Jugendwochen,CVJM-Reisen, Großevents, Konficamps
    cvjm logo mailmobile Jugendarbeit u.a.
    cvjm logo mailCVJM-Reisen, Großevents, TEN SING
    cvjm logo mailKinder- und Jugendfreizeiten
    Glauben und Leben gestalten cvjm logo mail Seelsorge, persönliche Begleitung
    cvjm logo mail Wachstum im Glauben
    cvjm logo mail Männer in der EKM
    cvjm logo mail Jugendgottesdienste, Jugendgemeinde
    cvjm logo mail Pfandfinder/Ranger im CVJM
    cvjm logo mail Kinder- und Jugendfreizeiten
    cvjm logo mailSport
    cvjm logo mail CVJM-Weltweit (Internationale Arbeit)
    Aufbau des CVJM cvjm logo mailBeratung
    cvjm logo mailSchulung
    cvjm logo mailJugendleitercard (JuLeiCa)
    cvjm logo mailFreiwilligendienste u.a.
    Jugendarbeit ermöglichen cvjm logo mailInteressenvertretung der Arbeit, Jugendpolitik
    cvjm logo mailManagement, Geschäftsführung
    cvjm logo mailJugendhäuser, Bildungsstätten und Herbergen
    cvjm logo mailFreundeskreis- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation
    cvjm logo mailEvangelische Kinder- und Jugendstiftung

    1.4 Zielgruppen
    Wie sich aus den „Leitlinien des CVJM Deutschland“ entnehmen lässt, richten sich die verschiedenen Angebote und Programme des CVJM an Jungen und Mädchen, Frauen und Männern aus allen sozialen, ethnischen, kulturellen und religiösen Gruppen. Die Angebote sind offen gestaltet und tragen zu gegenseitigem Verständnis und Respekt bei. Schwerpunkt der Arbeit liegt in den Angeboten mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Erweiterung des Angebotsspektrums auf Männer jeglichen Alters und Familien begründet sich in den gewachsenen Strukturen und der Vernetzung innerhalb der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland.

    1.5. Ein starkes Team
    Zur Initiierung, Gestaltung und Durchführung von den Angeboten und Maßnahmen braucht es ein starkes Team von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden im Landesverband und in den Vereinen vor Ort. In unserer Anfang 2016 erhobenen Statistik gibt es 2.297 regelmäßig Teilnehmende und Mitglieder in den Vereinen und im Landesverband. 256 Jungen und Männer und 299 Mädchen und Frauen engagieren sich ehrenamtlich im CVJM in Thüringen.

    Der CVJM Thüringen e.V. als Evangelisches Jugendwerk und Landesverband wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Im Landesverband sind zwölf Mitarbeitende in Teil- und Vollzeit beschäftigt. Diese ermöglichen auf unterschiedliche Weise die Arbeit von bzw. mit den ehrenamtlich Mitarbeitenden und die Angebote des CVJM Thüringen.
    In das hauptamtliche Team kann jeder seine Begabungen und Fähigkeiten einbringen und je nach Arbeitsauftrag umsetzen. Wichtig dabei ist, dass sich das Team weiterentwickelt. Das ermöglicht werden durch:

    • individuelle Förderung der einzelnen Mitarbeiter (z.B. jährliches Mitarbeitergespräch, Teilnahme an Fortbildungen) und
    • gezielte Teamentwicklung, z.B.
      • geistliches Leben: tägliches Mittagsgebet, „Tankstelle“, Jugendgemeinde
      • regelmäßige Kommunikation: Arbeitstreffen im Team (mind. alle sechs Wochen), Tankstelle (quartalsweise), Projektbesprechungen (individuell)
      • intensive Strategieentwicklung und Kommunikation: Klausurwochenenden (mind. alle zwei Jahre)
      • gemeinsame Aktivitäten

    Arbeitsstruktur des CVJM Thüringen e.V.

    Vorstand: Friedemann Seidenspinner (Vorsitzender), Miriam Wardin (stellv. Vorsitzende), Marco Pfeffer (Schatzmeister), Dr. Joachim Hendel, Otmar Iser, Stefan Leier, Oliver Rittrich, Antje Schelter
    Leitung und Geschäftsführung*: Jörg Stawenow; Assistenz: Nicole Fraaß

    Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Männerarbeit & geistliche Begleitung Erwachsener im CVJM Fresh-X CVJM-Arbeit ermöglichen
    cvjm logo mailInternationales
    cvjm logo mailSport
    cvjm logo mailJugendmission
    cvjm logo mailTEN SING
    cvjm logo mailNewLife
    cvjm logo mailFreizeiten
    cvjm logo mailJugendarbeit-Ortsvereine
    cvjm logo mailScouts
    cvjm logo mailTrainee u.a.
    cvjm logo mailFamilien
    cvjm logo mailFreundeskreis
    cvjm logo mailAngebote der geistlichen Begleitung
    cvjm logo mailVortrags- und Reisedienst u.a.
    cvjm logo mailcheckpoint Jesus
    cvjm logo mailVortrags- und Beratungstätigkeit
    cvjm logo mailVernetzung von Initiativen u.a.
    cvjm logo mailOrtsvereine
    cvjm logo mailHäuser
    cvjm logo mailVerwaltung
    cvjm logo mailFundraising
    cvjm logo mailÖffentlichkeitsarbeit u.a.
    Arbeitsbereichsleiter:
    Marco Lindörfer
    Arbeitsbereichsleiter:
    Jörg Stawenow
    Arbeitsbereichsleiter:
    Detlef Kauper
    Arbeitsbereichsleiter:
    Jörg Stawenow
    Tobias Nestler
    Cordula Lindörfer
    Carolin Roth
    Kevin Siebel (ÜL)
    Oliver Rittrich (ÜL)
    Frank Schröder
    Friedbert Reinert
    Assistenz Monika Brückmann
    Christian Fraaß
    Simone Anding
    *Stellvertretung durch Marco Lindörfer (Stellvertretung und Assistenz sind nicht Vorstand nach § 26 BGB)
    cvjm logo mailInfobox
  • 2. Beschreibung der Kernziele der Angebote des CVJM Thüringen


    Die Arbeit des CVJM Thüringen basiert auf dem Selbstverständnis der Pariser Basis

    Pariser Basis

    Die Christlichen Vereine junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten. Keine an sich noch so wichtige Meinungsverschiedenheit über Gegenstände, die diesem Zwecke fremd sind, sollte die Eintracht geschwisterlicher Beziehungen der verbundenen Vereine stören. (Paris 1855)

    . Dabei richten sich die Angebote an den Bedarfen junger Menschen sowie den Mitgliedern des Vereins. Grundlegend für die Angebote sind die sieben Kernziele, die dabei erreicht werden sollen und die pädagogischen Angebote und Maßnahmen kennzeichnen.

    1. Soziale, persönliche und geistliche Kompetenz

    Die Angebotspalette des CVJM Thüringen fördert die persönlichen, sozialen und geistlichen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen und unterstützt sie in der Entwicklung zu selbstbestimmten, eigenständigen und selbstbewussten Persönlichkeiten.
    In altershomogenen und altersgemischten (Klein-) Gruppen erleben Kinder und Jugendliche den sozialen Umgang mit anderen. Sie lernen soziale und gesellschaftliche Regeln des Miteinanders ganz praktisch: z.B. sich gegenseitig zu unterstützen, sich zu helfen, aufeinander Rücksicht zu nehmen, zuzuhören, den anderen aussprechen zu lassen und schließlich, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und zu äußern.
    Auf Freizeiten, in Camps, in Schulungen, beim Sport und Spiel oder bei anderen gemeinsamen Aktionen lernen Kinder und Jugendliche ihre Stärken und Schwächen kennen. Sie haben die Chance zu erleben, dass sie so sein dürfen, wie sie sind und ihre Schwächen nicht verstecken müssen. Stärken und Schwächen bieten die Potentiale der Weiterentwicklung und deren Selbsterkenntnis fördert die Identitätsbildung der Heranwachsenden.
    Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch sein Leben durch Gaben, Talente und Ressourcen gestalten kann. Dieses Gestalten passiert oftmals nicht automatisch und bedarf vor allem in der Kinder– und Jugendphase eine Begleitung und Unterstützung seitens verlässlicher Personen. Jeder Mensch entwickelt sich und dies geschieht unter anderem durch Herausforderungen und Krisen. Jeder hat dazu Fähigkeiten und Ressourcen, die dazu beitragen können, dass er diese Herausforderungen meistert und dadurch ganzheitlich wächst. Uns ist es wichtig, jede Person darin zu begleiten und zu unterstützen, dass diese ihre eigenen und verfügbaren Fähigkeiten, Möglichkeiten und Kompetenzen nutzt, um Herausforderungen zu meistern.
    Dieser ressourcenorientierte Ansatz dient der Förderung der Stärkungen und Begabungen der jungen Menschen. Diese dürfen erleben, dass sie einzigartig sind und geliebt werden. Wertschätzung und Annahme sind dabei gelebte Werte. Die Lage unserer Jugendbildungsstätten bietet ideale Voraussetzungen für erlebnispädagogische Angebote, die wir altersspezifisch anbieten.
    Neben den sozialen und persönlichen Kompetenzen fördern die Angebote auch geistliche Kompetenzen. Es wird Basiswissen zur Bibel vermittelt und der christliche Glaube auch ganz praktisch erlebbar – in der Gruppe sowie durch Einzelpersonen. Christliche Ethik ist dabei ein Maßstab für gelingendes Zusammenleben. Kinder und Jugendliche bekommen die Möglichkeit, sich mit Fragen des christlichen Glaubens methodisch vielfältig und auch kritisch auseinander zu setzen. Sie sollen darin gestärkt werden, ihre eigene Meinung zu religiösen Themen zu finden und zu begründen, mit dem Ziel, gestärkt zu sein gegen Sekten und Extremismus. Durch Mitgestaltungsmöglichkeiten haben Jugendliche die Chance, ihre besonderen Gaben und Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten.
    Die Förderung der Kompetenzentwicklung gelingt nicht nur durch Beziehungen zu anderen Kindern und Jugendlichen, sondern auch durch die Beziehungsarbeit der Gruppen- und Freizeitleiter/innen. Sie können neben den festen Bezugspersonen einen wichtigen Stellenwert in der Entwicklung der Heranwachsenden einnehmen. Durch eine vertrauensvolle Beziehung können Kinder und Jugendliche ihre Fragen und Nöte anders besprechen, Kritikfähigkeit üben, Konflikte zu lösen lernen. In ihrer persönlichen Reifung werden sie begleitet. Die Mitarbeitenden geben Orientierung und Stärken das Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen.

    2. Mitbestimmung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

    Mit Hilfe der Angebote des CVJM werden Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, eigene Anliegen und Interessen zu erkennen, sie zu artikulieren und diese sowohl im CVJM als auch in der Öffentlichkeit zu vertreten. Kinder- und Jugendarbeit ist auch Lobbyarbeit für die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist von unschätzbarem Wert für die Entwicklung eines Menschen, seines Selbstwertgefühls und seiner Verantwortlichkeit und Beteiligung an gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Prozessen. Kernziel ist es, die Heranwachsenden zu einem sozial handelnden Menschen zu befähigen. Soziales Handeln findet in allen Angeboten, in denen mehrere Personen und Personengruppen ein gemeinsames Projekt durchführen, auf eine Freizeit fahren oder in einer Gruppe ein Thema behandeln. Prozesse der Partizipation, Beteiligung und Teilhabe dienen der Erkenntnis Teil eines Sozialraums zu sein und diesen auch aktiv mitgestalten zu können. Deshalb ist die aktive Förderung des ehrenamtlichen Engagements und Mitarbeit ein zentraler Wert im CVJM.
    Die Sinnhaftigkeit von sozialem Engagement fördert nicht nur die Motivation, sondern ist ein zentraler Teil der Persönlichkeitsentwicklung. Jugendliche und junge Erwachsene lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Durch Mitgestaltung erleben die jungen Menschen, dass sie Teil der Gemeinschaft sind und gebraucht werden. Dabei ist generationsübergreifendes Denken und Handeln selbstverständlich. Durch die Mitgestaltungsmöglichkeiten bekommen Kinder und Jugendliche das Erprobungsfeld der Selbstorganisation und Selbstverwaltung eröffnet. Wir befördern aktiv, dass eigen Ideen eingebracht und Mitstreiter zur Umsetzung gesucht werden können. Dabei werden die Heranwachsenden fachlich unterstützt, beraten und begleitet.

    3. Gender und Diversity

    Der CVJM Thüringen nimmt Unterschiede im Hinblick auf Geschlecht, Herkunft, Religion, Behinderung und Alter bewusst wahr und nutzt die Potenziale dieser Unterschiedlichkeit. Eine Pädagogik, die Unterschiede erfasst, auf sie eingeht und sie nutzt, ist eine „Pädagogik der Vielfalt“.
    Dabei Diversity thematisiert Management gleichermaßen die Verschiedenartigkeit und die Gleichwertigkeit von Menschen. In der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bedeutet dies die Fähigkeit, Potenziale zu erkennen und mit kultureller Vielfalt und Verschiedenheit professionell umzugehen.
    Wir wollen Mädchen und Jungen in ihrer Entwicklung unterstützen. Wir wollen ihnen in unseren Angeboten Möglichkeiten bieten, Selbstbewusstsein, die Fähigkeit zur Selbstbestimmung und eine geschlechtsspezifische Identität zu entwickeln. Gender Mainstreaming bedeutet, bei allen Ideen und Vorhaben die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern, von Mädchen und Jungen von vornherein und regelmäßig zu berücksichtigen, da es keine geschlechtsneutrale Wirklichkeit gibt. Angebote werden so gestaltet, dass sie den unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen von Mädchen und Jungen gerecht werden und sie der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter dienen.
    Die Angebote des CVJM Thüringen sind offen für alle Kinder und Jugendliche, unabhängig von sozialer bzw. gesellschaftlicher Herkunft.

    4. Bildungsgerechtigkeit

    Bildung ist wegweisend für die persönliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Bildungsgerechtigkeit bleibt dabei immer eine zentrale Herausforderung, denn Bildungschancen sind unterschiedlich verteilt. Die Angebote des CVJM Thüringen bieten non-formale Bildungsprozesse, vor allem die Förderung von persönlichen und sozialen Kompetenzen, das Verstärken von Alltagskompetenzen und die Unterstützung der Entwicklung zu selbständigen Persönlichkeiten.
    Zur Stärkung der Bildungsgerechtigkeit bemüht sich der CVJM Thüringen um finanzielle Förderungen und Spenden für die einzelnen Maßnahmen, um auch Kinder und Jugendlichen aus sozialbenachteiligten und bildungsfernen Herkunftsfamilien Teilhabe zu ermöglichen. Bildung wird verstanden als aktiven Prozess zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, das Erkennen der eignen Potentiale und der Auseinandersetzung mit sich selbst. Die Schwerpunkte liegen vor allem in der Vermittlung von sozialen und persönlichen Kompetenzen und im Bereich der Alltagsbildung. Grundsätzlich geht es nicht um Wissensvermittlung sondern um selbstentdeckendes Lernen. Bildungsprozesse werden positiv befördert durch (1) das Voneinander lernen in der Gruppensituation, (2) die Heterogenität der Gruppenzusammensetzung (in Bezug auf Alter, Sozialisation und Bildungsgrad der Kinder und Jugendlichen), (3) den fehlenden Leistungsdruck und Bildungserfolg, (4) niedrigschwellige Angebotsvielfalt und (5) die Lebensweltbezogenheit. Die informellen Lernangebote sind erfolgreich, weil sie konkretes Handeln unter realen Bedingungen aufzeigen (z.B. auf Freizeiten, im Workshop). Diese Angebote sind eine ergänzende Form der formalen Bildungsangebote.

    5. Kulturelle und kreative Bildung
    Durch kulturelle, musikalische, kreative und handwerkliche Bildungsangebote werden die Kinder und Jugendliche zur aktiven Teilhabe am kulturellen Leben befähigt. Die CVJM Angebote befördern die Ausbildung von Fähigkeiten und Fertigkeiten und vermitteln praktische und theoretische Kenntnisse in den Bereichen Kunst, Musik und Handwerk. Kinder und Jugendliche erhalten Erfahrungsräume zur Ausprägung gestalterischer und kreativer Ausdrucksformen. Ziel ist es, einen Zugang und ein eignes Verständnis von Kunst und Kultur zu finden, insbesondere zu kreativen Schöpfungsprozessen, Musik, Tanz, Theater, bildende Kunst, Fotografie, Videotechnik, Tontechnik, Film und Holzbearbeitung. Die Angebotsvielfalt innerhalb der Maßnahmen des CVJM dient Kindern und Jugendlichen dazu, ihre Sprache der Kunst zu finden und somit ihren Gedanken und Ideen Ausdrucksformen zu verleihen. Das Gemeinschaftserlebnis und der Austausch darüber sind wichtige Faktoren der Selbstwahrnehmung und -darstellung. Die kulturelle Bildung unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung in vielfältiger Weise. Sie vermittelt kognitive und nicht-kognitive Kompetenzen. Sie trägt zur emotionalen wie sozialen Entwicklung bei und fördert nicht zuletzt auch soziale und kreative Kompetenz.
    Durch die Vielfalt der Ausdrucksformen von Kunst lassen sich methodisch vielfältig auch die verschiedensten Themen bearbeiten und eine aktive Auseinandersetzung damit ermöglichen. Kinder und Jugendlichen können nicht nur eigene Positionen zu gesellschaftlich relevanten Themen finden, sondern auch sich selbst auf besondere Weise kennenlerne.

    6. Medienkompetenz

    Festzustellen ist, dass der Alltag von Kindern und Jugendlichen zunehmend durch Medien, insbesondere durch digitale Kommunikation und durch soziale Netzwerke bestimmt wird. Bildungsangebote zielen deshalb auch auf Entwicklung und Stärkung der Medienkompetenz, die zu selbstbewusstem, sozial verantwortungsvollem und kreativem Umgang mit Medien befähigt. Da die verschiedenen Medien zur Jugendkultur gehören, gehört es zu den Aufgaben, Kinder und Jugendliche nicht nur zu einer sachgerechten und umsichtigen Mediennutzung im Sinne von Medienkonsum, sondern auch zur Produktion von Medieninhalten zu befähigen. Diese Medienkompetenz muss gelernt, gefördert und weiterentwickelt werden.
    Daneben zielt die Förderung der Medienkompetenz zur Verbesserung von Chancengleichheit, wenn Kinder und Jugendliche im sachgerechten Umgang sowie in der Handhabung gefördert werden. Bei allen Maßnahmen geht es aber auch immer um den verantwortungsvollen Umgang. Kinder und Jugendliche sollen unterstützt werden, die Fülle an Möglichkeiten und Chancen, aber auch zahlreiche Bereiche mit Risikopotenzialen zu erkennen. Ziel ist der selbstbestimmte und verantwortungsvolle Umgang mit allen Medien.

    7. Förderung Ehrenamtliches Engagement

    Alle Angebote des CVJM Thüringen sind möglich durch Menschen, die sich ehrenamtlich engagierten, diese Angebote initiieren, gestalten, durchführen oder unterstützen. Es ist ein zentrales Merkmal der CVJM-Arbeit, dass sich junge Menschen mit ihren Fähigkeiten und ihrer Zeit einbringen. Die Mitarbeit und Mitgestaltung bietet Raum, um die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten auszuprägen und weiterzuentwickeln. Kennzeichnend für uns als Jugendverband ist, dass konsumierende Kinder und Jugendliche sich zu engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickeln können. Die Förderung von ehrenamtlichen Engagements ist somit auch ein Kernziel der Bildungsarbeit des Jugendverbandes. Kinder und Jugendliche sollen erleben, dass sie gebraucht werden und in der Gesellschaft etwas Wertvolles leisten können. Ehrenamtliche werden deshalb geschult, begleitet und in ihrer Weiterentwicklung gefördert.

  • 3. Die Schwerpunkte unserer Arbeit


    Der CVJM Thüringen ist ein Jugendverband, der schwerpunktmäßig Kinder- und Jugendfreizeiten (Erholungsmaßnahmen), Jugendbildungsangebote (Bildungsmaßnahmen) und Vernetzungsarbeit anbietet.
    Dabei basiert die Arbeit auf Freiwilligkeit, Selbstorganisation und ehrenamtlichem Engagement. Auf Grundlage der Bedarfe von Kinder und Jugendlichen, ihren Ideen, Vorschlägen und Anregungen werden Angebote (weiter-) entwickelt.

    3.1 Angebote des CVJM im Überblick
    Der nachfolgende Kasten zeigt die Angebote des CVJM Thüringen, die Kinder und Jugendlichen direkt bzw. indirekt nutzen können:

    Unsere Angebote

    cvjm logo mailKinder- und Jugendbildung (z.B. JuLeiCa, Meisterwerk)
    cvjm logo mailKinder- und Jugendfreizeiten
    cvjm logo mailKonficamps
    cvjm logo mailTEN SING
    cvjm logo mailNewLife - Jugendgottesdienst
    cvjm logo mailSport
    cvjm logo mailJugendmission
    cvjm logo mailFresh-X, Gemeindebildung, checkpoint Jesus
    cvjm logo mailUnterstützung der Jugendarbeit-Ortsvereine
    cvjm logo mailScouts
    cvjm logo mailTRAINEE (Programm zur Begleitung von Freiwilligen)
    cvjm logo mailInternationale Jugendarbeit/-austausch/-begegnung
    cvjm logo mailBetreibung von Bildungsstätten, Freizeit- und Rüstheimen
    cvjm logo mailMännerarbeit & geistliche Begleitung Erwachsener
    cvjm logo mailFamilienarbeit

    3.2 Kinder- und Jugendbildung
    3.2.1 Unser Selbstverständnis
    Sich ausbilden lassen – Kompetenz erwerben.
    Nach unserem Selbstverständnis von Jugendarbeit bieten wir nicht nur sinnvolle Freizeitaktivitäten an, sondern möchten auch ganz gezielt Erfahrungsräume schaffen, in denen sich Jugendliche mit ihren Kompetenzen erleben und ausprobieren können. Unter dem Motto „Wir lernen MITeinander, VONeinander, FÜReinander“ entwickeln wir gezielte außerschulische Bildungsangebote. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf Wissensvermittlung, sondern auf Bildung: Ausbildung von sozialen, kommunikativen, kreativen, religiösen und organisatorischen Kompetenzen, die Jugendliche in ihrem Alltag wie auch in der CVJM Arbeit, in Jugendgruppen oder auf Kinder- und Jugendfreizeiten praktisch anwenden können. Es geht um Befähigung und Selbsterfahrung. Uns ist die Begleitung und Bildung von Ehrenamtlichen eine wichtige Basis unserer Arbeit. Wir bieten daher eine interessante Pluralität von Angeboten: eintägige Schulungstage, Erwerb der Jugendleitercard, Freiwilligendienst und die Begleitung/Mentoring von Mitarbeitenden und Teilnehmenden.

    3.2.2 Inhaltliche Gestaltung von Maßnahmen/Freizeiten/Bildungsangeboten
    Der ressourcenorientierte Ansatz und die Orientierung an den Bedarfen von Kinder und Jugendlichen in Kombination mit unseren Werten und Zielen sind hier die zentralen Schlagwörter. Die Ausgestaltung von Maßnahmen ist beeinflusst von unseren Werten. Bei der Entwicklung des inhaltlichen Rahmens für eine Maßnahme, eine Freizeit, ein Bildungsangebot oder einem Projekt sind zunächst die Kernfragen zu beantworten: Was wollen wir konkret erreichen? Was braucht unsere Zielgruppe? Welche materiellen Ressourcen (Finanzen und Räumlichkeiten) und welche Mitarbeiter stehen zur Verfügung? Welche Gaben haben sie und wie können sie inhaltlich wirksam eingebracht werden?
    Ergänzt wird die Angebotsentwicklung mit unserem vielfältigen Erfahrungsschatz und dem Feedback mit Teilnehmern und Ehrenamtlichen. Der Prozess der Angebotsentwicklung, Umsetzung und Auswertung wird im Team aus haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden gestaltet. Es gibt Angebote von Freizeiten, die konzeptionell fundiert sind und jährlich angeboten werden können. Im Bereich von Bildungsangeboten werden verschiedene Formate angeboten und neu entwickelt, um den verschiedenen Bedarfen gerecht zu werden.
    Grundsätzlich ist es uns ein Wert, dass junge Menschen ihre Ideen und Kreativität einbringen und erfahrenere Mitarbeiter Impulse setzen können, um unsere Angebote inhaltlich interessant und vielseitig zu gestalten.

    3.2.3 Mitarbeiterentwicklung und Förderung ehrenamtlichen Engagements
    Unsere verschiedenen Teams der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden sind meist alters- und geschlechtergemischt sowie geprägt von erfahrenen Mitarbeitenden und Menschen, die in die Rolle des Mitarbeitenden wachsen.
    Dabei gibt es verschiedene Instrumente der Mitarbeiterentwicklung und -förderung. Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Landesstelle werden zum einen individuell gefördert: durch ein jährliches Mitarbeitergespräch, Teilnahme an Fortbildungen und freie Arbeitsplatzgestaltung. Zum anderen gibt es verschiedene Maßnahmen der gezielten Teamentwicklung.
    Für ehrenamtlich Mitarbeitende sind diese Instrumente gleichfalls bedeutend. Es ist eine ständige Aufgabe, ehrenamtlich Mitarbeitende zu gewinnen, zu fördern und zu halten. Besonders die Verbindlichkeit der Mitarbeit sowie die Übernahme von Leitungsverantwortung sind aktuelle Herausforderungen für uns als Verband. Durch Praxiserfahrung ist uns deutlich, dass sich junge Menschen zur Mitarbeit motivieren lassen, wenn sie (1) selbst vom Angebot überzeugt sind, (2) sehen, dass sie gebraucht werden, (3) ein offenes Team sie empfängt, (4) sie Wertschätzung und Begleitung erfahren, (4) individuell geschult werden und (5) sie Entwicklungsmöglichkeiten haben. Wichtig ist die Einbindung in ein Team, die Freiwilligkeit in der Übernahme einer Aufgabe sowie deren zeitliche Begrenzung.
    Wir bieten jungen Menschen die Möglichkeit, sich vom Teilnehmer einer Maßnahme zum Helfenden, Mitarbeitenden und Leitenden entwickeln zu können. Dabei erleben wir, dass sie unsere Arbeit in bestimmten Lebensabschnitten stärker aktiv prägen als in anderen Lebensphasen. Wir stellen uns dem Thema, mit ihnen auch über solche Zeiten hinaus in Verbindung zu bleiben. Der Ausbildung zum Erwerb der Jugendleitercard messen wir einen hohen Stellenwert bei. Auffrischungskurse und Anpassung an rechtliche Änderungen erfolgt durch Bildungsformate wie Meisterwerk.
  • 4. Bildungsstätten


    Der CVJM Thüringen verfügt über Häuser, die über Jahrzehnte prägende Orte der Begegnungen für mehrere Generationen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren. In dieser Tradition haben wir Verantwortung, diese gewachsenen Orte auch für die nächste Generation zukunftsfähig zu machen.

    Die Häuser bieten den Raum, um Bildungsangebote optimal zu gestalten und eine Angebotsvielfalt umsetzen zu können. Besonders erlebnispädagogische Angebote finden hier einen idealen Rahmen/eine ideale Umgebung. Neben der Camp- und Freizeitarbeit bieten wir eine Reihe von Schulungsangeboten und Trainings an, die Kinder- und Jugendgruppen, Schulklassen und auch Erwachsene nutzen können. Dazu gehört u.a.:

    • Erlebnispädagogische Angebote (Kooperationsaufgaben für Gruppen; Team Building, Wildnisleben,...)
    • JugendleiterCard-Schulung, Freiwilligendienst-Schulungen, Schulungstage
    • Bildungsangebote für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    • Seminare
    • Inhaltliche Angebote wie:
      • Gruppenprozesse begleiten
      • Medienkompetenz
      • Kreatives Gestalten
      • Gestaltung von Flyern, Plakaten, Homepage
    Neben unseren eigenen Häusern dienen weitere Einrichtungen unserer Mitgliedsvereine der Freizeit- und Bildungsarbeit. Zum Beispiel: Freizeit- und Glaubenszentrum Engelsbach, Begegnungsstätte Allmenhausen, CVJM Stadtroda Freizeit-Ranch, Holzmühle Kämmeritz Erlebnisgelände, Familienkommunität Siloah in Neufrankenroda, Freizeit und Therapiezentrum NOVITA.

    4.1. Braunsdorf

    Freizeitheim Braunsdorf

    „Braunsdorf“ ist eine Traditionsmarke der kirchlichen Jugendarbeit seit Jahrzehnten in Thüringen. Zugleich ist „Braunsdorf“ heute ganz neu: Unser Haus ist anerkannte Jugendbildungsstätte des Landes Thüringen, Mitglied beim Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland (bejm) und beim CVJM Thüringen e.V. als Träger. Heute wie früher bestimmen vor allem die Gäste, was Braunsdorf ist. Gruppen nutzen das Haus eigenverantwortlich und können dabei die inhaltlichen Angebote des CVJM Teams nutzen. Ansprechpartnerin vor Ort ist Simone Anding, die besonders in organisatorischen und haustechnischen Fragen hilfreich zur Seite steht. Der CVJM Thüringen nutzt das Haus für eigene Veranstaltungen und Angebote. Zugleich bietet er die Räumlichkeiten zur externen Nutzung an, um die vielfältigen Möglichkeiten von Jugendbildungsstätte, Rüstzeitheim und Selbstversorgerhaus kennen und schätzen zu lernen. Braunsdorf liegt mitten im Landschaftsschutzgebiet und direkt am Wald.
    Haus, Umgebung und Menschen bilden ein unverwechselbares Ganzes: „Braunsdorf“ – ein Name mit Tradition und Innovation!

    cvjm logo mailEckdaten zum Haus
    Kapazität: Betten: 38 | Aufbettungen: 5 | Seminarräume: 2 | Dusche/WC auf Etage: Ja | Selbstversorgung: Ja

    Im Haus stehen zwei Gruppenräume mit 18 bzw. 45 Sitzplätzen zur Verfügung. Eine modern ausgestattete Küche bietet die Möglichkeit, sich selbst zu verpflegen. Das in der unmittelbaren Nachbarschaft gelegene Gasthaus bietet unseren Gruppen eine kostengünstige Verpflegung. Weiteres: Tischtennis im Keller, Kicker, Brettspiele, Schlitten

    Ferienwohnung

    Zur Erweiterung der Platzkapazitäten oder für kleine Maßnahmen steht eine Ferienwohnung am Objekt zur Verfügung. In der Ferienwohnung steht eine modern eingerichtete Küche zur Verfügung.

    cvjm logo mailEckdaten zur Ferienwohnung
    Zur Ferienwohnung gehören eine Küche, 2 Schlafräume mit je 2 Betten (zusätzlich 2 Liegen), eine Schlafcouch im Wohnzimmer, Bad sowie separates WC, das Wohnzimmer mit Essbereich bzw. Tagungsbereich und gemütlicher Sitzecke.

    Retraite Wohnung

    Eine zusätzliche Nutzungsmöglichkeit bietet die Retraite Wohnung. Diese kann als Platzkapazitätserweiterung für das Rüstzeitheim genutzt werden oder als Ort für kleine Maßnahmen wie „Stille Tage“ zur Selbstreflexion. Sie bietet Platz für 6-8 Personen.

    cvjm logo mailEckdaten zur Retraite Wohnung
    Zur Retraite Wohnung gehören eine Küche, 3 Schlafräume mit je 2 Betten, zwei Wohn- bzw. Mehrzweckräume (inkl. 2 Aufbettungen), Bad mit Badewanne, Küche.

    4.2. Hoheneiche

    Jugendbildungsstätte Hoheneiche

    Auf der Saalfelder Höhe, umgeben von Wäldern mit zahlreichen Wanderwegen, liegt der kleine Ort Hoheneiche. Schon vor über 800 Jahren erkannten Mönche die Schönheit dieser Landschaft und gründeten den Ort Hoheneiche. Hier befinden sich das CVJM-Freizeitheim und das Jugendcamp. Das Freizeitheim kann für Einkehrtage, Tagungen und Freizeiten genutzt werden. Das Haus steht als Selbstversorgerheim zur Verfügung.

    cvjm logo mailEckdaten zum Freizeitheim
    Kapazität: 31 Betten: 1 Einzelzimmer, 1 Doppel-, 3 Dreibett-, 2 Vierbett-, 1 Fünfbett- und 1 Sechsbettzimmer. Zusätzlich: 2 Aufbettungen | Selbstversorgung: Ja | Duschen und Toiletten in den Zimmern: Ja

    Frei-Räume für alle: Spielwiese (auch zum Zelten), Tischtennis, je 1 großer und kleiner Seminarraum, Spiele zum Ausleihen und eine Kirche für Andachten (in Absprache mit dem Pfarrer).

    cvjm logo mailEckdaten zum Camp
    Unser Camp ist von Ende Mai bis Ende September für Kinder und Jugendliche nutzbar. In 16 Gruppenzelten mit je 5-8 Feldbetten wird die Nacht verbracht.
    Ein modern ausgestattetes Versorgungsgebäude mit mehreren Duschen und WC sowie einer Küche, in der für bis zu 150 Personen gekocht werden kann, steht das ganze Jahr zur Verfügung.
    Im „Camphaus“ sind außerhalb der Campzeiten 14 Betten für kleinere Freizeiten ganzjährig verfügbar.

    cvjm logo mailEckdaten zum Campgebäude
    14 Betten: 4 Doppel-, (davon 2 mit franz. Bett und Einzelbett) 1 Vierbett-, 3 Dreibettzimmer. Zusätzlich: 2 Aufbettungen | Selbstversorgung: Ja | Duschen und Toiletten auf der Etage: Ja

    Frei-Räume für alle: Spielwiese (auch zum Zelten), Tischtennis, 1 Seminarraum, eine Kirche für Andachten (in Absprache mit der Kirchengemeinde).

    4.3. Erfurt

    Haus des CVJM

    Das Objekt Geberstraße 14a in Erfurt wurde um die Jahrhundertwende als Vereinshaus der evangelischen Augustinergemeinde Erfurt gebaut. Später diente es als Gottesdienst- und Gemeindehaus für die neu gegründete evangelische Luthergemeinde. 1997 übernahm der CVJM Thüringen die Immobilie vom Posaunenwerk.
    Das Haus in der Gerberstraße liegt als Hinterhofgebäude an der Gera und fast zentrumsnah. Es wird multifunktional genutzt. Im Erdgeschoss befinden sich ein Seminarraum für bis zu 35 Personen, ein Veranstaltungssaal für bis zu 99 Personen, ein Sanitärbereich mit behindertengerechtem WC, ein Foyer mit Ausgabetheke, eine 12 qm Küche und anschließendem Lager, zwei Räume für Kinderprogramme. Im Kellergeschoss findet man eine funktionstüchtige Kegelbahn vor. Im Obergeschoss befinden sich die fünf Büroräume des CVJM Thüringen und die Zentrale der Evangelischen Männerarbeit der EKM.
    Schwerpunkte der derzeitigen Nutzung des Erdgeschosses sind neben der überregionalen und örtlichen Arbeit des CVJM Landesverbandes, die Arbeit der Jugendgemeinde checkpoint Jesus, die Arbeit der Männerarbeit der EKM und Bildungsangebote. Die Veranstaltungsräume werden für landesweite Events des CVJM genutzt (z.B. NewLife Jugendgottesdienst, TEN SING). Es ist ein Veranstaltungsort für Tagungen, Seminare und Schulungen (z.B. Mitarbeiterschulung wie JuLeiCa). Das Haus dient auch als Pilgerherberge (Jakobsweg, Pilgerweg der starken Frauen).

  • 5. Qualität von Maßnahmen/Freizeiten


    5.1 Was eine CVJM-Freizeit besonders macht
    Für uns steht der einzelne Mensch im Mittelpunkt. Aufmerksamkeit, Respekt und wertschätzende Begleitung Einzelner verstehen unsere Mitarbeitenden als ihre zentrale Aufgabe. Freizeiten sind bei uns kein Wirtschaftszweig (häufig setzen wir Eigenmittel ein, suchen nach Fördermitteln oder sammeln Spenden), sondern entspringen unserer Leidenschaft für gute Jugendarbeit. Daher ist die Betreuungsintensität (Zahlenverhältnis von Teilnehmenden und Mitarbeitenden) bei Freizeiten des CVJM sehr gut. Uns ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden Zeit haben für die Kinder und Jugendlichen. Gemeinschaft verstehen wir als den Schatz von Freizeiten. Besonders wichtig sind uns daher die Begegnung untereinander und auch die Begegnung mit Gott durch verschiedene kreative und spirituelle Angebote.

    5.2 Qualitätsziele und Evaluation
    Uns ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen eine wertvolle Zeit zu „schenken“. Deshalb legen wir Wert auf Qualität bei unseren Freizeiten. Die nachfolgenden Punkte stehen dabei im Zentrum unseres Qualitätsverständnisses.

    Qualität bei unseren Freizeiten

    Freizeiten gehören für viele Teilnehmende und Mitarbeitende zum Besten, was die evangelische Jugendarbeit zu bieten hat. Intensive Begegnungen, eindrückliche Erlebnisse, prägende Erfahrungen von Gemeinschaft – all das ereignet sich auf Freizeiten und kann doch nicht „gemacht“ werden. Um dies realisieren zu können, sind uns folgende Mindeststandards und Qualitätsziele wichtig.

    Hervorragendes Betreuungskonzept

    Unsere Freizeiten haben klare Leitungsstrukturen. Ein qualifiziertes Freizeitteam gewährleistet die Betreuung der Kinder und Jugendliche und ist für sie jederzeit ansprechbar. Unsere Betreuungsintensität ist hoch. Wir haben einen Betreuungsschlüssel von mindestens einem Mitarbeitenden auf 10 Teilnehmende.

    Verpflegung: lecker, gesund und vielfältig

    Bei unseren Freizeiten wird auf eine leckere, ausgewogene und vollwertige Verpflegung geachtet.
    Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Kostenlose Getränke bei den Mahlzeiten werden bereitgestellt. Alle Mitarbeitenden werden vor Freizeitbeginn im Umgang mit Lebensmitteln und zu den aktuellen Hygienevorschriften belehrt.

    Ausgewählte Zielorte und Unterkünfte

    Die Zielorte unserer Freizeiten sind so gewählt, dass sie für die jeweilige Freizeit bestmöglich geeignet sind und genügend Raum für geplante Aktionen bieten.

    Sicherheit geht vor

    Spaß muss sein – mit Sicherheit! Unsere Teams sind geschult, bei allen Aktivitäten die Sicherheit der Teilnehmenden zu gewährleisten. Für die Erste Hilfe steht bei jeder Freizeit ein Ansprechpartner zur Verfügung. Durch Prävention und Krisenmanagement sind wir vorbereitet.

    Gut begleitete An- und Abreise

    Bei Freizeiten mit gemeinsamer An- und Abreise werden Reisezeiten als Teil der Freizeit gestaltet. Die Sicherheit bei der An- und Abreise hat oberste Priorität.

    Faires Preis-Leistungs-Verhältnis

    Unsere Freizeiten sind bei hervorragender Qualität so preiswert wie möglich. Der Freizeitpreis soll eine möglichst geringe Hürde für die Anmeldung darstellen. Dennoch verzichten wir dabei auf die kompromisslose Suche nach den günstigsten Preisen, da die Qualität Vorrang hat. Unsere Freizeiten werden durch Zuschüsse, insbesondere durch den Landesjugendplan und kirchliche Mittel, finanziell gefördert. Zunehmend sind wir auf Spenden angewiesen, da Zuschüsse zurückgehen und Kosten weiter steigen. Außer einem hauptamtlichen Leiter arbeiten die Mitarbeitenden ehrenamtlich ohne Aufwandspauschale.

    Immer gut informiert

    Bei der Kommunikation stehen Transparenz und Offenheit an erster Stelle. Wir sind offen für Fragen oder Anregungen. Wichtig ist uns neben der Kommunikation mit den Kindern und Jugendlichen auch ein gelebter Austausch mit den Eltern. Pädagogische Arbeit wird durch eine gepflegte Kommunikation mit den Eltern stärker wirksam. Uns ist zum einen wichtig, dass Eltern wissen, wer der Anbieter ist und was das besondere Profil des CVJM Thüringen e.V. ist. Deshalb stellen wir auf unserer Homepage Basisinformationen zur Verfügung. Zudem erhalten Eltern von angemeldeten Kindern und Jugendlichen vor Beginn einer Freizeitmaßnahme einen Eltern-Informationsflyer mit wesentlichen Erläuterungen zu unseren Qualitätszielen.

    Evaluation und Qualitätssicherung

    Die Meinung der Freizeit-Teilnehmenden, deren Eltern sowie unserer Freizeit-Mitarbeitenden nehmen wir ernst. Bei unseren Freizeiten werden Rückmeldungen eingeholt und kontinuierlich ausgewertet. Dabei werden verschiedenen Methoden genutzt, z.B. Feedback-Runden, Feedback-Tafeln oder Befragungsbögen, Auswertungen in Nachbereitungstreffen, Austausch mit Sorgeberechtigten. Die Ergebnisse werden i.d.R. schriftlich festgehalten.
    Uns ist Qualität wichtig. Wir arbeiten mit selbstentwickelten Prozessabläufen und vereinfachten Formen der Dokumentation. Uns ist wichtig gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden und soviel Zeit wie möglich in Menschen direkt investieren zu können.
    Zudem beginnen wir 2017 mit einer Erprobungsphase des „Qualitätsleitfadens für Freizeiten“, der verbindliche Standards im CVJM Deutschland definiert. Nach der Erprobungsphase wird dieser evaluiert und 2018 verbindlich umgesetzt.

    5.3 Kindeswohlgefährdung
    Als Einrichtung der Jugendhilfe ist es auch unser Auftrag, das Wohl von Kindern und Jugendlichen zu schützen. Um unserem Schutzauftrag gerecht zu werden, haben wir zwei Mitarbeitende zum Präventionstrainer ausbilden lassen. Beide haben eine Multiplikatorenfunktion. Ein ehrenamtliches Vorstandsmitglied ist als Vertrauensperson benannt.
    Als Orientierungshilfe dienen die „Leitlinien Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung“ des Thüringer Landesjugendhilfeausschusses vom 10.09.2012.
    Vor Beginn der Maßnahmen wird geprüft, dass alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ein aktuelles Führungszeugnis zur Einsicht vorgelegt haben und werden zum Thema Kindeswohlgefährdung geschult. Dazu gehören u.a. die „Handlungsanweisungen bei sexualisierter Gewalt“, die unterscheidet zwischen (1) bei aktueller Situation während einer Freizeitmaßnahme und (2) einem Flashback. Zudem werden alle Mitarbeitenden unterwiesen in den „Verhaltensregeln für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, deren Untergliederungen, Einrichtungen und Werke“. Sie unterzeichnen danach die „Freiwilligen Selbstverpflichtungserklärungen der nebenberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland“.
    5.4 Sicherer Rahmen für die Arbeit
    Das Gelingen einer Bildungs- und Freizeitmaßnahme hängt von der Gesundheit und Sicherheit jedes Teilnehmenden und Mitarbeitenden ab. Uns ist es wichtig, dass deshalb der entsprechende Rahmen nach den gesetzlichen Anforderungen wie auch fachlichen Einschätzungen geschaffen wird. Insbesondere zur Vermeidung von Lebensmittelinfektionen, dem Infektionsschutz, der Aufsichtspflicht und dem Vorgehen bei Notfällen werden alle Mitarbeitenden jährlich geschult und auf den aktuellen Stand gebracht. Für unsere Freizeithäuser werden zudem Hygienepläne entwickelt, um Sauberkeit und Infektionsschutz transparent für alle Nutzer zu machen.

cvjm-menü-reisen

cvjm-menü-reisen-freizeiten

Freizeiten – Unterwegs Gemeinschaft erleben.

Der CVJM Thüringen bietet auf dem Gelände in Hoheneiche, in der Holzmühle und auf dem Campgelände in Siloah (Nähe von Gotha) ein abwechslungsreiches Programm an. Kinder und Jugendliche finden hier alle etwas für ihre Interessen. In dem großen Jugendzelt auf der Zeltstadt erfahren die Teens mehr von Jesus, können sich in Liveteams und Seminaren zu ihren ganz persönlichen Fragen austauschen und erleben einen modernen Lobpreis in einer riesigen Gemeinschaft. Auf dem Teencamp sind neben den spannenden Inputs besonders die actionreichen Geländespiele, chillen unter Bäumen und Nachtgeländespiele angesagt. Für die Kinder gibt es verschiedene Angebote von Pferdefreizeiten bis hin zum Handwerkercamp ist für jedes Hobby etwas dabei.

NICOLE FRAAß | FACHLICH-PÄDAGOGISCHE LEITERIN

 TERMINE 2019  www.cvjm-reisen.de

Freizeitenplan als PDF

Freizeitenplan als ePUB

Freizeiten für Kinder
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Freizeiten für Väter &Kinder
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Freizeiten für Jugendliche
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

(R)AUSZEIT
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Angebote der Männerarbeit der EKM
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Seminare
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Freizeiten für Kinder
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Freizeiten für Väter &Kinder
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Freizeiten für Jugendliche
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

(R)AUSZEIT
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Angebote der Männerarbeit der EKM
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

Seminare
 INFOS und ANMELDUNG: auf das Bild klicken 

cvjm-menü-spenden

DEN CVJM THÜRINGEN UNTERSTÜTZEN

Bitte spenden SIE, damit WIR unterstützen können!

CVJM Landesverband

Die Arbeit des CVJM Thüringen funktioniert nur, wenn sie von vielen Menschen getragen wird. Unterstützen Sie diese Arbeit, indem Sie unsere Dienste anfordern, indem Sie unsere Freizeiten buchen oder direkt mit einer Spende. Es bleibt dabei, dass wir eine Verantwortung für diese Welt haben. Wir wollen diese Verantwortung gemeinsam mit Ihnen wahrnehmen.

BANKVERBINDUNG IBAN DE96520604100008001456 BIC GENODEF1EK1

Online spenden über:

WELTDIENSTARBEIT | KOLUMBIEN

Der CVJM Thüringen hat eine Partnerschaft mit dem ACJ Kolumbien. Die Partnerschaft wird sich konkret auf eine Region in Kolumbien konzentrieren, die Region des ACJ Quindio. var fileref = document.createElement("link"); fileref.setAttribute("rel", "stylesheet"); fileref.setAttribute("type", "text/css"); fileref.setAttribute("href", "https://www.boost-project.com/assets/button.css"); document.getElementsByTagName("head")[0].appendChild(fileref); Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf ohne Extrakosten

BANKVERBINDUNG IBAN DE96520604100008001456 BIC GENODEF1EK1

CHECKPOINT JESUS

cpJ ist der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.cpJ ist ein Ort, an dem christlicher Glaube erfahrbar und erlebbar ist.Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus eine reale Person ist. Und das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens..."Jesus liebt dich, er hat einen Plan für dein Leben, Jesus hat dir etwas zu bieten! Du bist gewollt, geliebt, erlöst!" Wir wollen zusammen diesen Glauben leben und dir alles über unsere Erfahrungen mit Gott erzählen.

BANKVERBINDUNG IBAN DE43520604100108001456 BIC GENODEF1EK1

Kinder- und Jugendstiftung

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung der christlich-missionarischen Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Thüringen. Auch Sie können sich durch Zustiftungen, Spenden oder durch zinslose Darlehen beteiligen. Die Zinsen und Kapitalerträge unterstützen die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Thüringen. Die Stiftung wird vom CVJM Thüringen e.V. verwaltet.

ZUM SPENDENFORMULAR

BANKVERBINDUNG IBAN DE92520604100008002886 BIC GENODEF1EK11

cvjm-menü-stiftung

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung der christlich-missionarischen Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Thüringen. Auch Sie können sich durch Zustiftungen, Spenden oder durch zinslose Darlehen beteiligen. Die Zinsen und Kapitalerträge unterstützen die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Thüringen. Die Stiftung wird vom CVJM Thüringen e.V. verwaltet.

BANKVERBINDUNG

 IBAN   DE92 5206 0410 0008 0028 86

 BIC   GENODEF1EK11

cvjm-menü-was ist cvjm

Der CVJM ist...

cvjm logo mailder Christliche Verein Junger Menschen.
cvjm logo mailder größte christlich-ökumenische Jugendverband in Deutschland - überparteilich, konfessionsunabhängig.
cvjm logo mailein Treffpunkt für deutschlandweit 330.000 junge Menschen in 2.200 Vereinen. Darüber hinaus erreicht der CVJM mit seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast 1 Million weitere junge Menschen.
cvjm logo maileine weltweite Gemeinschaft, zu der 130 Länder mit ca. 45 Mio Mitgliedern gehören.
cvjm logo maileine Bewegung auf der Grundlage der "Pariser Basis" als weltweite Vereinigung über 150 Jahre alt mit interessanter Geschichte! Vor über 150 Jahren trafen sich am Rande der Weltausstellung 1855 in Paris 99 junge Männer aus neun Ländern und gründeten den Weltbund: CVJM.

Der CVJM Thüringen...

cvjm logo mailist der Zusammenschluss aller CVJM-Vereine in Thüringen.
cvjm logo mailunterstützt und begleitet die örtlichen CVJM-Vereine und Gruppen in Thüringen, mit dem Ziel, "junge Gemeinde mit Profil" zu bauen.
cvjm logo mailLebensprofil gewinnen Menschen, die sich an Gottes Wort orientieren und Kraft aus dem Glauben an Jesus Christus schöpfen.
cvjm logo mailwird geleitet von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in CVJM-Teams und den Leitungsgremien.

WIR WOLLEN MEHR...

cvjm logo mailUnsere Angebote sollen Menschen Mut zum Leben machen.
cvjm logo mailDas Profil der Arbeit im CVJM Thüringen wird sichtbar in einem ganzheitlichen Programmangebot für alle - für Kinder, Teenager, junge Erwachsene, Familien und Erwachsene, sowie Senioren. Dabei wollen wir Begabungen und Fähigkeiten junger Leute besonders fördern.
cvjm logo mailIn Gruppenprogrammen und vielfältigen Freizeitprojekten gibt der CVJM die Chance, sportliche und musisch-kreative Fähigkeiten zu entfalten, echte Verantwortung zu übernehmen, Gemeinschaft zu erleben - von der örtlichen Jugendarbeit bis zur weltweiten YMCA-Partnerschaft - und durch den christlichen Glauben Stabilität gewinnen.
cvjm logo mailIn einer individualistischen Zeit bietet der CVJM Thüringen vielfältige Gemeinschaftserfahrungen an, z.B. in Kindergruppen (Jungschar), Jugendclubs, Bibelgruppen, Seminaren, Camps, Freizeiten, CVJM-Reisen, Großevents, Gottesdiensten,... - für jedes Alter.
  • Mitarbeiterbildung

    Wir lernen
    MITeinander,
    VONeinander,
    FÜReinander

    mehr

  • Freizeiten

    Bunt, kreativ, geistlich - eine Zeit, die du nicht vergessen wirst.

    mehr

  • Männerarbeit

    Mit Männern reden, essen, beten, feiern und geistlich begleiten.

    mehr

  • Weltweit

    Fremde werden Freunde – Partnerschaft, Reisen, Begegnung

    mehr

  • Konfirmanden

    Action & Tiefgang – Konficamps in Thüringen

    mehr

  • Freiwilligendienst

    Deine Chance ein Jahr sinnvoll für dich zu nutzen!

    mehr

  • TEN SING

    Gemeinsam ein kreatives Programm auf die Bühne bringen.

    mehr

  • NewLife

    Ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche.

    mehr

  • checkpointJesus

    Der Traum von christlicher Gemeinschaft für junge Leute in Erfurt.

    mehr

Einladung zur 10 Jahre Jubiläumsfeier am 26.06.2018

Wow!
Schon 10 Jahre Partnerschaft zwischen dem CVJM Thüringen e.V. und dem ACJ/YMCA Quindío/Kolumbien sind vergangen.

Dieses Ereignis möchten wir gebührend feiern und laden euch dazu recht herzlich ein.
Am Dienstag, dem 26.06.2018 ab 17:00 Uhr geht es mit einem offiziellen Teil, beim CVJM Erfurt e.V. los.

Gerne könnt ihr auch ab 15:00 Uhr mit euren Kindern zum Kindernachmittag kommen und unsere 10 kolumbianische Gäste kennen lernen.
Ab 19:30 Uhr gibt es dann sogar lateinamerikanische Livemusik.
Aktuell läuft unsere deutsch-kolumbianische Jugendbegegnung in Thüringen. Die Teilnehmer dieser Begegnung werden an diesem Tag dabei sein, diesen bereichern und mitgestalten.
Alle anderen Infos findet ihr auf der Einladungskarte.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Liebe Grüße
Tobias im Namen des Arbeitskreises weltweit des CVJM Thüringen e.V.

 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Erklärung zum Datenschutz (Privacy Policy)

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Impressum

Damit du weißt, mit wem du es zu tun hast

IMPRESSUM

Telefon 0361 2 646 555

Adresse

CVJM Thüringen e.V.
Evangelisches Jugendwerk
Gerberstraße 14a
99089 Erfurt

Kontakt

0361.2 646 50
0361.2 646 5-20 (fax)
www.cvjm-thueringen.de
info (at) cvjm-thueringen.de | Kontakt

Rechtliches

Vertretungsberechtigt: Jörg Stawenow 
Registergericht: Erfurt 
Registernummer: VR-103
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß TMG: Jörg Stawenow

Bank

CVJM Thüringen e.V.
Bank: Evangelische Bank
IBAN: DE96520604100008001456 
BIC: GENODEF1EK1

Technisches

Technik Website: Christian Fraaß
Design: Yoothem Pro
Alle Bilder von PIXABAY und unterliegen der CC0 Lizenz. Alle weiteren Bilderechte liegen, sofern nicht anders vermerkt, beim CVJM Thüringen e.V.

Hinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzern.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die gesammte Webseite unter der Domain cvjm-thueringen.de inkl. aller Subdomains (Unterseiten), sowie für alle Webseiten und Dienste von cvjm-thueringen.de, die auf diese Datenschutzerklärung verlinken.

Ebenso gilt diese Datenschutzerkläreung für folgende Domians und deren Subdomais (Unterseiten):
checkpoint-jesus.de
checkpointjesus.de
cpj.de
cvjm-freizeit.de
cvjm-spende.de
haus-hoheneiche.de
kompetenz-bildung.de
maennerimcvjm.de
mein-cvjm.de
männerimcvjm.de
ruestzeitheim-braunsdorf.de

VORWORT DES WEBMASTERS

Da die rechtlichen Belehrungen einer Datenschutzerklärung für Normal-Nutzer oftmals viel zu kompliziert sind, gebe ich Dir hier eine kurze Zusammenfassung, bevor wir zur eigentlichen Datenschutzerklärung kommen.

Der Schutz und die Sicherheit Deiner persönlichen Daten hat bei uns höchste Priorität. Nachfolgend wirst Du, entsprechend der Regeln der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), darüber informiert, welche Art von Daten erfasst und zu welchem Zweck sie erhoben werden. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist daher nicht möglich.

1. Datenschutz auf einen Blick

  • Allgemeine Hinweise

    Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.
  • Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
    Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

    Wie erfassen wir Ihre Daten?
    Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

    Wofür nutzen wir Ihre Daten?
    Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

    Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
    Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

  • Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

    Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in dieser Datenschutzerklärung.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

  • Datenschutz

    Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

    Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
  • Hinweis zur verantwortlichen Stelle

    Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

    Jörg Stawenow
    Gebeseer Straße 38
    99189 Andisleben

    Fon: 0361 264650
    Mobil: 0151 70854740
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.
  • Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

    Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

    Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

  • Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.
  • SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

    Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

    Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
  • Auskunft, Sperrung, Löschung

    Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.
  • Widerspruch gegen Werbe-Mails

    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website

  • Cookies

    Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

    Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

    Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
  • Kontaktformular

    Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

    Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

  • Newsletter

    Hinweise zum Newsletter und Einwilligungen
    Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

    Inhalt des Newsletters
    Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen über Rechtsthemen, insbesondere aus dem Bereich des Marketingrechts, Datenschutzes sowie über unsere Kanzlei (hierzu können insbesondere Hinweise auf Blogbeiträge, Vorträge oder Workshops, unsere Leistungen oder Onlineauftritte gehören).

    Double-Opt-In und Protokollierung
    Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.
    Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei MailChimp gespeicherten Daten protokolliert.
    Einsatz des Versanddienstleisters „MailChimp“
    Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.
    Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.
    Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von MailChimp. MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen.

    Anmeldedaten
    Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben.
    Optional bitten wir Sie Ihren Vor- und Nachnamen anzugeben. Diese Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters. Ferner bitten wir Sie ebenfalls optional Ihr Geburtsdatum, das Geschlecht und Ihre Branche anzugeben. Diese Informationen nutzen wir nur, um die Inhalte des Newsletters den Interessen unserer Leser anzupassen.

    Statistische Erhebung und Analysen
    Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von MailChimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.
    Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

    Online-Aufruf und Datenmanagement
    Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von MailChimp leiten. Z.B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar.
    In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

    Kündigung/Widerruf
    Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via MailChimp und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via MailChimp oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.
    Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

    Rechtsgrundlagen Datenschutzgrundverordnung
    Entsprechend den Vorgaben der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie, dass die Einwilligungen in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Der Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

    Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

4. Plugins und Tools

  • YouTube

    Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

    Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

    Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

    Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

    Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

  • Google Web Fonts

    Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

    Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

    Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

    Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

  • Google Maps

    Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

    Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

    Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

    Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

4. Weitere Informationen

  • Allgemeine Nutzungsbedingungen


    1. INFORMATIONEN ZUM URHEBERRECHT
    Alle Informationen dieser Web-Seite werden wie angegeben ohne Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität zur Verfügung gestellt.
    Wenn nicht ausdrücklich anderweitig in dieser Publikation zu verstehen gegeben, und zwar in Zusammenhang mit einem bestimmten Ausschnitt, einer Datei, oder einem Dokument, ist jedermann dazu berechtigt, dieses Dokument anzusehen, zu kopieren, zu drucken und zu verteilen, unter den folgenden Bedingungen:
    Das Dokument darf nur für nichtkommerzielle Informationszwecke genutzt werden. Jede Kopie dieses Dokuments oder eines Teils davon muss diese urheberrechtliche Erklärung und das urheberrechtliche Schutzzeichen des Betreibers enthalten. Das Dokument, jede Kopie des Dokuments oder eines Teils davon dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung des Betreibers verändert werden. Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese Genehmigung jederzeit zu widerrufen, und jede Nutzung muss sofort eingestellt werden, sobald eine schriftliche Bekanntmachung seitens des Betreibers veröffentlicht wird.

    2. VERTRAGLICHE ZUSICHERUNGEN UND VERZICHTERKLÄRUNGEN Die Website CVJM Thüringen steht Ihnen - soweit nicht anders vereinbart - kostenlos zur Verfügung. Die Betreiber übernehmen keinerlei Gewähr für Richtigkeit der enthaltenen Informationen, Verfügbarkeit der Dienste, Verlust von auf checkpoint Jesus. abgespeicherten Daten oder Nutzbarkeit für irgendeinen bestimmten Zweck.
    Die Betreiber haften auch nicht für Folgeschäden, die auf einer Nutzung des Angebotes beruhen. 
    Soweit ein Haftungsausschluss nicht in Betracht kommt, haften die Betreiber lediglich für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer und werden auf diesen Seiten ausschließlich zu Informationszwecken eingesetzt. 
    Diese Publikation könnte technische oder andere Ungenauigkeiten enthalten oder Schreib-/Tippfehler. Von Zeit zu Zeit werden der vorliegenden Information Änderungen hinzugefügt; diese Änderungen werden in neuen Ausgaben der Publikation eingefügt. Der Betreiber kann jederzeit Verbesserungen und/oder Veränderungen an den Angeboten vornehmen, die in dieser Publikation beschrieben werden.

    3. MEINUNGSÄUSSERUNGEN BEI KOMMENTAREN UND IM FORUM
    Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren und im Forum ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Beiträge übernommen.

  • Haftungsausschluss (Disclaimer)


    1. INHALT DES ONLINEANGEBOTES
    Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. 
    Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

    2. VERWEISE UND LINKS
    Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. 
    Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

    3. URHEBER- UND KENNZEICHENRECHT
    Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. 
    Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! 
    Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

    4. RECHTSWIRKSAMKEIT DIESES HAFTUNGSAUSSCHLUSSES
    Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Jahresrückblick Anne - Trainee 2017/18

Wie, das Jahr ist schon vorbei? 

Hat es nicht gerade erst begonnen? Es scheint als würde die Zeit vor uns weglaufen, als hätte sie Angst, dass ihr etwas passiert. Gefühlt wollte der ein oder andere Tag nicht vorrübergehen. Mit Musik kam dann aber doch der ein oder andere Moment, indem man mit den anderen Trainees beim Putzen zusammenstand und sich fragte: “ Wie jetzt? Schon um 12:00 Uhr? War es gerade nicht noch um 9:00 Uhr?“. Oder wenn man eigentlich 22 Uhr ins Bett wollte und der WG Abend dann doch bis 23 Uhr ging. 

Ich denke sehr gerne an das letzte Jahr zurück und auch an die vielen schönen und wunderbaren Momente. Sei es eine misslungene Spinatlasagne oder Fangen spielen durch die ganze WG. In diesem Jahr sind so viele lustige Momente entstanden. Ich hätte gerne eine Fernbedienung mit der ich die Zeit anhalten, 1 Jahr zurückspulen und nochmal abspielen könnte. Sozusagen Trainee nochmal von vorne. Ich habe so viele neue und bezaubernde Menschen kennen gelernt. Dazu kamen auch sehr viele Dinge die ich gelernt habe z.B. wie ich eine Moderation schreibe oder eine Andacht halte und vorbereite. Es gibt so viele Dinge, die ich erzählen könnte. 

Nun bleibe ich Erfurt erhalten und beginne eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Also vielleicht trifft man sich ja mal auf der Straße, am Anger oder mit Sicherheit im Checkpoint Jesus. 

Liebe Grüße
Anne

Jahresrückblick Annemarie - Trainee 2017/18

Hey Leute,
ich kann euch sagen, dieses vergangene  Jahr war krass. Leider ist diese Zeit diese Woche schon vorbei. Ich habe unglaublich viel erlebt und gelernt. Außerdem hatte ich immer wieder die Möglichkeit Gott in diesem Jahr ganz neu zu erleben. Die Traineeeinheiten und gemeinsamen Andachten haben mir dabei immer sehr geholfen.

Als Trainees hatten wir zwar manchmal schwere Zeiten in der WG oder auf Arbeit, jedoch vor allem unglaublich tolle Momente als Gemeinschaft. Wir haben super viel zusammen erlebt, sei es nur das gemeinsame Spielen im Park, jedoch auch oft Freizeiten oder Veranstaltungen wie der NewLife.

Auch auf Arbeit gab es phasenweise mal mehr oder weniger Stress und Herausforderungen. Jedoch überwiegen die coolen Workshops und glücklichen Kinder beim Spielen. Es sind Beziehungen entstanden und wir Trainees konnten bei den Kindern viel säen. Sehr schön war es zu erleben, wie die Kinder sich positiv entwickelt und wie viel sie gelernt haben. Auch das Gebetsfrühstück am Freitagmorgen habe ich immer sehr genossen. Einfach weil ich Essen, Gespräche und Lobpreis liebe.

Jahresrückblick Isabella - Trainee 2017/18

Wie kann man die richtigen Worte finden, um das wichtigste Jahr seines Lebens zu beschreiben?

Als das letzte Camp vorbei war und ich zum letzten Mal die Räume in der Gerberstraße gefegt habe, wurde mir klar, wie schnell dieses Trainee-Jahr und insbesondere dieser Sommer vergangen sind.

Als ich im November zu CVJM gekommen bin, hatte ich nur noch eine zielstrebige Persönlichkeit, ein Herz für Jesus, eine stürmische Vergangenheit und eine ungewisse Zukunft. 
Was ich gefunden habe sind Liebe, Annahme, Freundlichkeit und echt viel Beweis dafür, dass Gott auch heute Wunder tut.

Ich habe viele Sachen zum ersten Mal gemacht. Ich habe entdeckt, dass im Zelt zu schlafen doch ganz anders ist, als in einem Haus; dass mir das Schreiben noch heute so viel Spaß macht, wie in meiner Schulzeit; dass ich mich auf der Bühne total wohl fühle; dass Excel-Tabellen nur kompliziert aussehen; dass Rollmops eigentlich sehr gut schmeckt und vor allem, dass man nicht alles allein schaffen muss.
Ohne Herausforderungen wäre es nicht echt gewesen. So war es, dass unsere WG nicht immer besonders ordentlich war... Und als jemand, der eher mit dem Kopf, als mit den Händen arbeitet, waren die wöchentliche Putztage in der Gerberstraße und die Arbeitsansätze in Hoheneiche nicht gerade meine Lieblingsmomente. Aber—wie ich schon vorher gesagt hatte—die Vorteile haben übergewogen.

Jahresrückblick Jonas - Trainee 2016/17

Hallo Leute,

ein letztes Mal melde ich mich bei euch wieder. Denn ich habe bereits mein Traineejahr abgeschlossen. Trotz vieler Höhen und Tiefen bin ich froh dieses Jahr absolviert zu haben.

Ich erinnere mich gerne an die Anfänge in der neuen WG und den neuen Herausforderungen, denen ich mich stellte. Ein Doppelzimmer in einer riesigen WG mit vielen verrückten Leuten brachte so manche Herausforderungen mit sich. Doch voller Freude stellte ich mich ihnen. Neuer Alltag, viele Aufgaben und Anforderungen wurden an mich gestellt und ich durfte mich darin neu orientieren. CVJM, Schule, Traineeprogramme, Checkpoint und viele neue Menschen haben mich gut auffangen können, führten mich aber auch an meine Grenzen. Dadurch konnte ich mein Leben neu überdenken. Besonders gerne erinnere ich mich an die verschiedenen NewLife Gottesdienste, bei denen ich mitarbeiten durfte und auch persönlich so manches mitgenommen habe. Auch die TEN SING Show war eines meiner Highlights in diesem Jahr. Rückwirkend finde ich so manche schwierige Zeit in diesem Jahr als besonders wertvoll, da ich gerade dann mich von Gott und der Gemeinschaft behütet gefühlt habe. Gerade in der Zeit, als ich nicht wusste wohin mit mir und mir die Arbeit zwischenzeitlich wenig Freude bereitete hat mich die Idee eines Schülerbibelkreises fasziniert und mir eine Richtung gegeben. Ungefähr in dem selben Zeitraum war Sabine Teil unseres Teams. Sie machte gerade für sechs Wochen ein Praktikum bei uns. Sie half mir meine Verantwortung zu den Kindern neu und besser zu verstehen indem sie mich verstand und mich annahm wie ich war.

Doch neben so mancher Tiefen und wichtigen Erfahrung gestaltete ich auch so manche Freizeit mit. KidsGames, das Kindercamp, das Jugendfestival, die Zeltstadt und einige Ferienprogramme. Ich habe viel in dieser Zeit erlebt und an das erinnere ich mich gerne. Dabei baute ich gute Beziehungen zu vielen Menschen auf, die mir wertvoll geworden sind. Besonders TEN SING wurde für mich wichtig, weil ich mich dort von der Gemeinschaft und von Gott im Alltag getragen erlebt habe.

Trainee – dein Jahr deine Chance – trifft für mich voll ins Schwarze

Euer Jonas

Hier gibt es Bilder und was sonst so im CVJM Erfurt los ist

JuLeiCa 2017/18 -geschafft!!

21 neue Jugendleiter ausgebildet! 

Letztes Wochenende war das dritte und letzte Wochenende für die Jugendleiter-Card Schulung.
Drei volle Tage mit Erlebnispädagogik, Eventplanung, Lebenswelten von Jugendlichen, Jugendkulturen, 1 Hilfe-Schulung und unseren Sendungsgottesdiesnt stand auf dem Progamm.

Die gute Gemeinschaft in der Gruppe machte es für alle eine sehr tolle Erfahrung und mit viel Wissen und Motivation können die jungen Leute nun weiter oder ganz neu ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausüben. So ging die JuLeiCa-Schulung für diesen Durchgang zu Ende und ich freu mich schon jetzt auf den nächsten Durchgang.
Vielleicht sehen wir uns ja dann! Hier gibt es schonmal die Termine.

Viele Grüße
Tobias Nestler

Termine 2018/19
1 WE:  16  - 18.11.2018
2 WE:  11. - 13.01.2019
3 WE:  01. - 03.02.2019
Ort: Rüstzeitheim Braunsdorf- Saalfelder Höhe 

Eingie Impessionen des Kurses:
        

  

 

Kolumbien 2019 - Jugendbegegnung "Walking Together"

Walking Together 2019 – Persönliche Eindrücke von einer Reise der ganz besonderen Art

Vom 18. Februar bis zum 06. März 2019 durfte ich Teil einer ganz besonderen Jugendbegegnung mit einer tollen Mission sein: Gottes Liebe in Wort und Tat in eine – im Vergleich zu Deutschland – andere Welt zu bringen und bei interkulturellen Begegnungen viele neue Freunde zu gewinnen.

Alleine schon das „Vorort sein“ barg so viele neue Eindrücke, dass ich mit der Verarbeitung dieser kaum hinterher gekommen bin…. Nach dem Verlassen des Flugzeuges in Armenia fand ich mich in einem saftig grünen Tropenhaus wieder (die Temperaturen waren aber erstaunlich gut verträglich ?). Nach einer kurzen Fahrt bis zu unserer Unterkunft bestätigte sich meine Vermutung – ich bin im Paradies gelandet. Auf dem Gelände der Finca wurde wir von einem der drei Papageien mit einem herzlichen „Hola!“ (Hallo) begrüßt. Der Pool und die Palmen taten ihr übriges dazu. Nach einer kurzen Zeit zum Ankommen sind am Nachmittag die kolumbianischen Volontäre zu uns gestoßen. Auch wenn es sprachlich nicht immer 100% funktionierte, war es interessanter Weise kein Hindernis, sich gut auszutauschen und zu verstehen.

 

Kolumbien 2019- Da war ja was! Vortrag am Samstag, dem 23.03.2019 um 15Uhr

Nun sind schon wieder fast zwei Wochen vergangen, seitdem wir wieder in Deutschland gelandet sind.
Unsere Reise mit 17 intensiven Tagen kann man nicht einmal schnell in ein paar Sätze packen.
Deshalb möchten wir am kommenden Samstag, dem 23.03.2019 um 15:00Uhr einen Bericht inkl. Kaffeeverkostung geben.

Ort: CVJM Thüringen e.V.
         Gerberstraße  14a
         99089 Erfurt

Um einen Vorgeschmack zu bekommen könnt ihr hier den Reisebericht von Mira lesen.  

Walking Together: Jugendbegegnung in Kolumbien „Bei all eurem Tun aber lasst euch von der Liebe leiten“ – 1. Korinther 16,14

„Walking Together“ – sich gemeinsam auf den Weg machen. Der Titel des Jugendaustausch zwischen dem YMCA Quindio und dem CVJM Thüringen ist Programm. Dieses Jahr haben wir uns zu dreizehnt auf den Weg ins Herz Kolumbiens gemacht, um die Liebe Gottes zu teilen.

Wir sind aufgebrochen, um Freunde wiederzusehen und neue Freunde kennenzulernen, denn die Partnerschaft zwischen den beiden CVJMs besteht nun schon seit 10 Jahren. Unser Programm führte uns zu den Menschen des Distrikts und führte uns die Schönheit der Natur vor Augen. Während Deutschland noch zwischen Winter und Frühlingserwachen steckt, ist das Wetter in dem tropischen Land meist heiß und sonnig unterbrochen von einigen kurzen Regenschauern.

Im Gepäck hatten wir neben einigen Gastgeschenken auch ein paar Aktionen für verschiedene Kinder- und Jugendgruppen vor Ort. Dabei wollten wir den jungen Menschen spielerisch die Liebe Gottes näherbringen und ihnen Mut machen auf Gott zu vertrauen. Im Gegenzug durften wir für einige Stunden an ihrem Leben Teil haben und von den Volontären des YMCA lernen, wie sie ihr Programm gestalten. Die meisten deutschen Teilnehmenden der Jugendbegegnung sind selbst aktiv in der Jugendarbeit im CVJM  und waren doch von dem Einsatz der Freiwilligen vor Ort tief beeindruckt: Der Ideenvorrat an kleinen Kreisspielen und der kreativen Vermittlung von Bibelgeschichten ging niemals zuneige. Gemeinsam bildeten wir ein zwei- bis drei-sprachiges Team und die Zeit mit den Kindern und Jugendlichen ging meist schneller vorbei als alle Fragen beantwortet werden konnten, die man sich gegenseitig stellen wollte – manchmal auch ohne Worte, wenn die Sprachkenntnisse nicht reichten.

Beim YMCA gibt es Kurse für Kinder, um spielerisch Englisch zu lernen, eine artistische Stelzengruppe oder eine Runde, in der sich ehemalige Kindersoldaten treffen. Der Bezirk hat mit einer Menge Probleme zu kämpfen, was die Friedensarbeit des YMCA besonders wichtig macht. Seit 2015 existiert ein fragiler Frieden mit einer der vielen Guerillagruppen im Land und dennoch ist es noch einer weiter Weg zum endgültigen Frieden. Durch den Glauben und die Nachfolge Jesu will der YMCA mit der Unterstützung zahlreicher Volontäre Problemen wie Jugendarbeitslosigkeit, Drogenkonsum, Teenieschwangerschaften und hohen Selbstmordraten entgegentreten und mit positivem Beispiel vorangehen. 

Obwohl diese Probleme allgegenwärtig sind, lässt sich dieser Teil Kolumbiens auf keinen Fall darauf reduzieren. Bei jedem Ausflug und auf allen Busfahrten konnten wir den Reichtum der Natur und Kultur bewundern. Quindio lockt jedes Jahr eine Vielzahl von Touristen mit seinen Wachspalmen, den bunten Straßen der kleinen Dörfer und seinem hochwertigen Kaffee an. Auch diese Attraktionen wurden uns von unseren Gastgebern präsentiert, damit wir möglichst viele Eindrücke ihrer Heimat bekommen.weiteres Highlight des Programms war ein Besuch im Projekt Corazones Dorados („Goldene Herzen“) bei 11 alten Menschen, die seit einem heftigen Erdbeben 1999 in notdürftigen Unterkünften am Rand der Bezirkshauptstadt Armenia wohnen. In einem wahren Kraftakt und obwohl wir zunächst selbst nicht glauben konnten, dass diese Aufgabe zu schaffen ist, haben wir an einem Tag für Cordoba, einer der alten Menschen, eine kleine Wohnung gebaut. Bisher lebte er in einer anderen Wohnung etwas abseits der anderen und wurde all seiner Dinge durch einen Dieb beraubt, vor dem er sich allein nicht schützen konnte. Sein leeres Zimmer im Kontrast zur Dankbarkeit und dem Vertrauen auf Gott, das er ausgestrahlt hat, hat unsere Herzen tief berührt.

Solche Erlebnisse prägten die abendlichen Gespräche und Reflexionsrunden, wenn wir zurück in unserer Unterkunft waren. Wir lebten als Gruppe gemischt aus kolumbianischen Volontären und den Reiseteilnehmenden auf einer Finca etwas außerhalb von Armenia und gestalteten die Freizeit gemeinsam. Dabei sind Freundschaften entstanden, die auch über die vielen tausend Kilometer fortbestehen, die wir nun wieder getrennt sind.

Als Bild für unsere Arbeit vor Ort - unsere Mission - hatten wir immer Samen vor Augen, die wir in die Herzen der Menschen dort pflanzen, den Gott gießt und aufgehen lässt – einen jeden zu seiner Zeit. Andersherum sind auch uns Samen ins Herz gesetzt worden, die mit jeder Begegnung schon etwas gewachsen sind. Die wunderbar grüne Natur mit ihrer unbeschreiblich faszinierenden Artenvielfalt bietet dazu auch das ideale Umfeld. In der Kombination sind wir viele gemeinsame Schritte auf dem Weg mit Jesus gegangen – „walking together“ eben.

Mira  – Teilnehmerin der Jugendbegegnung „Walking Together“ 2019 in Kolumbien

check it out

Lass dich ausbilden – WILLKOMMEN IM TEAM.